Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Bahamas
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Einreise
- Reisezeit und Klima
- Gesundheit und Impfschutz
- Flüge
Reisebausteine
- Nassau – die Hauptstadt der Bahamas
- Freeport – für Naturliebhaber und Ruhesuchende
- Long Island – Bahamas' unbekanntes Juwel
- Exuma – Urlaub zwischen 360 Inseln
   
 

Bahamas

Mehr als nur Traumstrände und türkisfarbenes Wasser

700 Inseln, einsame Buchten sowie die natürliche Vielfalt auf jedem einzelnen Eiland! Entdecken Sie die Bahamas am besten beim Inselhüpfen, denn die Inseln haben weit mehr zu bieten als nur weiße Traumstrände und türkisfarbenes Wasser. Nutzen Sie während Ihres Aufenthalts die unzähligen Wassersport- und Freizeitmöglichkeiten, entdecken Sie die unvergessliche Unterwasserwelt bei einem Tauchgang und genießen Sie romantische Sonnenuntergänge an den weißen Traumstränden. Neben einer beeindruckenden Natur bieten die Bahamas Ihnen aber auch eine reiche historische Vergangenheit mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit und interessanten Museen u. a. zu den Themen Kunst und Piraterie. Wir sind uns sicher, all dies wird Ihren Bahamas-Urlaub unvergesslich machen. Die ca. 300.000 dort lebenden Menschen heißen Sie mit ihrer herzlichen Gastfreundschaft gerne willkommen.

Inseln auf den Bahamas

Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen

Karte Bahamas

Inhaltsverzeichnis Bahamas

Landeskunde

Lage, Geographie und Landschaft

Hotel in direkter Strandlage
Hotel in direkter Strandlage

Die Bahamas sind ein Inselstaat im Atlantik und Teil der westindischen Inseln. Geographisch zählen die Bahamas zu Mittelamerika. Sie liegen südöstlich der USA und nordöstlich von Kuba und werden zur Karibik gezählt. Von den 700 Inseln, die zu den Bahamas gehören, sind allerdings nur 30 bewohnt.

Insgesamt umfassen die Bahamas rund 13.939 km², und sie sind das Zuhause von ca. 300.000 Menschen, wobei mehr als 70 % davon in der Hauptstadt Nassau (200.000 Einwohner) leben. Die Inselgruppe besteht aus 700 Inseln und 2.400 Korallenriffen, den so genannten „Cays“.

Die wichtigsten Städte des Archipels sind Nassau auf New Providence und Freeport auf Grand Bahama, welche auch die bevölkerungsreichsten Städte des Inselstaates sind. Die flächengrößte Insel ist jedoch Andros mit ca. 5.957 km² und nur knapp 7.386 Einwohnern.
Der höchste Punkt der Bahamas liegt auf Cat Island und ist der Mount Alvernia, mit einer Höhe von 63 m.

Bevölkerung und Religion

Architektur auf den Bahamas
Architektur auf den Bahamas

Ca. 85 % der auf den Bahamas lebenden Menschen sind afrikanischer Herkunft. Etwa 12 % kommen aus Europa und 3 % aus Asien und Lateinamerika.

Der Inselstaat hat außerdem eine recht junge Bevölkerung, nur 6 % sind über 65 Jahre alt und rund 26 % sind unter 15 Jahre alt.

Insgesamt ist die Bevölkerung christlich geprägt. Etwa 67,6 % sind Protestanten und nur ca. 13,5 % römisch-katholisch.

Ein großes Problem auf den Inseln der Bahamas ist AIDS. Rund 3,1 % der 15 – 49-jährigen sind mit dem HI-Virus infiziert. Dies entspricht dem 23. Platz der prozentual am stärksten betroffenen Länder der Welt.

Die Prognose für ein Bevölkerungswachstum auf den Bahamas besagt, dass ein Wachstum in den nächsten 30 Jahren praktisch nicht mehr stattfinden wird. Momentan liegt das Wachstum noch bei ca. 0,77 %.

Die Amtssprache auf den Bahamas ist Englisch. Aufgrund des Erdbebens auf Haiti im Jahr 2010 stieg die Zahl der Immigranten von Haiti auf die Bahamas extrem an. Daher ist die zweite Sprache auf den Bahamas auch haitisches Kreol, welche aber nur von den Einwanderern aus Haiti gesprochen wird.

Regierung und Währung

Frau am Bahamas-Strand
Frau am Bahamas-Strand

Bis 1973 gehörten die Bahamas zum britischen Königreich. Am 10. Juli 1973 wurden die Bahamas unabhängig, jedoch ist die Staatsform immer noch eine parlamentarische Monarchie. Das Staatsoberhaupt ist demnach Königin Elizabeth ll. Sie wird aber durch die Generalgouverneurin Marguerite Pindling vertreten.
Der 10. Juli ist der Nationalfeiertag der Bahamas.

Die Währung auf den Bahamas ist der Bahama-Dollar (BSD). Dieser ist mit dem Amerikanischen Dollar (USD) gleichgestellt. Auf allen Inseln der Bahamas werden sowohl der Bahama-Dollar als auch der US-Dollar gleichermaßen akzeptiert.

Wirtschaft

Spezialitäten auf den Bahamas
Spezialitäten auf den Bahamas

Aufgrund von schlechten Bodenverhältnissen und fehlenden, geeigneten Bewässerungsmöglichkeiten ist die Landwirtschaft auf den Bahamas unterentwickelt. Außerdem sind Transporte zwischen den vielen Inseln schwierig und kostspielig. Die angebauten Lebensmittel dienen deshalb nur dem Eigenbedarf. Einige wenige modernere Agrarbetriebe bauen Früchte und Gemüse für den Export an. Dies ist aber eher die Seltenheit. Auch die Fischerei erfolgt ausschließlich für den Eigenbedarf.

Die Bahamas sind für ihre günstigen Steuergesetze bekannt. Dies ist einer der Gründe, warum sich die Bahamas in den letzten Jahren nicht nur zu einem internationalen Finanzzentrum entwickelt haben, sondern auch mitunter als Steueroase bezeichnet werden. Seit 2001 wurden jedoch die Gesetze verschärft, so dass seitdem fast 15 % der Geldinstitute schließen mussten.

Der wichtigste Flughafen des Inselstaates ist der Flughafen Nassau Lynden Pindling, welcher in der Nähe der Hauptstadt Nassau liegt. Aufgrund von schlechten Bodenverhältnissen gibt es auf den Bahamas keinen Bahnverkehr.
Auf den Bahamas gilt Linksverkehr!

Hotel auf den Bahamas
Hotel auf den Bahamas

Insgesamt etwa 60 % der Bevölkerung arbeitet im Tourismus-Sektor. Bedeutend ist dabei vor allem der Kreuzfahrtmarkt – hier besonders die US-Amerikanischen Passagiere. Bekannte James-Bond-Filme, wie z. B. Casino Royale und Feuerball, wurden auf den Bahamas gedreht und locken deshalb auch viele Touristen auf die Bahamas.

Zeit

Die Zeitverschiebung im Verhältnis zur MEZ beträgt ganzjährig -6 Stunden.

Elektrizität

Die elektrische Spannung beträgt in den internationalen Hotels 120 Volt/60 Hz. Adapter für Flachstecker (amerikanische Norm) sind erforderlich. Am besten sollten Sie diese mitnehmen, da Sie vor Ort kaum zu bekommen sind. Siehe auch unsere Reise-Infos.

Telekommunikation

Die Landesvorwahl ist die +1-242.

Siehe auch Reiseinformationen auf TechStage.

Inhaltsverzeichnis Bahamas

Einreise

Reisedokumente

Damit Sie auf die Bahamas reisen können, benötigen Sie einen Reisepass, der bei Abreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Der Personalausweis wird nicht als einreisefähiges Dokument anerkannt.
Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, müssen Sie außerdem ein Ticket für den Rück- oder Weiterflug nachweisen. Wenn Sie mit dem Schiff anreisen, dann bitte den Reisebeleg mitführen.

Ausreichend Rücklagen ist eine weitere Bedingung, die Sie erfüllen müssen, damit Sie auf die Bahamas einreisen dürfen. Diese Rücklagen müssen den Aufenthalt auf den Bahamas finanzieren (ca. 200 USD pro Tag). Wenn Sie in einer privaten Unterkunft übernachten, benötigen Sie ein Einladungsschreiben, welches Ihren Aufenthalt bestätigt. Eine Reservierungsbestätigung vom Hotel ist erforderlich, wenn Sie in einem Hotel übernachten.

Visum

Deutsche Urlauber sowie Besucher aus Österreich und der Schweiz benötigen kein Visum! Ein Visum ist erforderlich, wenn der Aufenthalt länger als 3 Monate andauert. Bei Schweizern ist ein Aufenthalt von mehr als 8 Monaten visumpflichtig.
Im Flugzeug müssen Sie eine Immigration Card (Einreiseantrag) ausfüllen. Diese geben Sie bei Ankunft am Flughafen ab.

Anreise über die USA

Falls Sie über die USA auf die Bahamas reisen, gelten die Einreisebestimmungen der USA. Hierzu benötigen Sie ein amerikanisches Visum – ESTA. Dieses erhalten Sie online unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta/.

[Einreisebestimmungen für die USA anzeigen]

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass Tourismus Schiegg hiervon unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Auskünfte zur Einreise können Ihnen nur die Auslandsvertretungen des jeweiligen Ziellandes erteilen.

http://www.auswaertiges-amt.de/

Inhaltsverzeichnis Bahamas

Reisezeit und Klima

Strandidylle – Pelican Point
Strandidylle – Pelican Point

Auf den Bahamas herrscht ein subtropisches Klima, welches durch die Luftsysteme des nordamerikanischen Kontinents beeinflusst wird. Von den Temperaturen her sind die Bahamas das ganze Jahr über bereisbar. Die Durchschnittstemperatur im Sommer liegt bei ca. 28 °C, und im Winter fällt das Thermometer selten unter 20 °C.

Die Wassertemperatur liegt das ganze Jahr über zwischen 24 und 29 °C. Am meisten Niederschlag fällt in den Monaten Juni bis Oktober, wobei Juli und August die niederschlagsreichsten Monate sind. In diesen Zeitraum fällt auch die Hurrikan-Saison.

Die beste Reisezeit für die Bahamas sind die Monate Dezember bis Juni. Zu dieser Zeit regnet es am wenigsten und die Gefahr eines Hurrikans ist sehr gering.

Inhaltsverzeichnis Bahamas

Gesundheit und Impfschutz

Wenn Sie direkt aus der EU einreisen, benötigen Sie keine speziellen Impfungen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Reise-Infos-Seite.

Inhaltsverzeichnis Bahamas

Flug

Kitesurfen auf den Bahamas
Kitesurfen auf den Bahamas

Die Bahamas sind per Flugzeug mit Umstieg in London oder Miami zu erreichen, da es von Deutschland aus kaum Direktverbindungen nach Nassau gibt. Ab November 2017 fliegt Condor immer montags von Frankfurt/Main direkt nach Nassau. Der Flug dauert ca. 10,5 Stunden.

British Airways fliegt viermal pro Woche von London aus nach Nassau. Der Flug dauert ca. 9 Stunden. Zubringerflüge von verschiedenen Flughäfen in Deutschland nach London sind möglich!

Delta Airlines sowie Air France fliegt mehrmals pro Woche ab Frankfurt/Main über die USA nach Nassau.

Direkt von den USA aus fliegen zahlreiche Airlines auf die Bahamas. Daher eignen sich die Bahamas als ideale Badeverlängerung nach Ihrem USA-Aufenthalt. Stellen Sie uns eine unverbindliche Anfrage!

Flug ab Deutschland auf die Bahamas und zurück, z. B.:

Nassau mit Air France oder Delta ...EUR 600 – 1.200
Nassau mit Condor ... EUR 780 – 1.200
Nassau mit British Airways ...ab EUR 850

Karibik-Flüge: Erfragen Sie unsere oft günstigeren aktuellen Tagespreise!

Tip: Wir als Lateinamerika- und Nordamerika-Spezialist sind Ihnen gerne behilflich, Geld zu sparen. Wenn Sie Ihre Flugbuchung mit einem Landprogramm verbinden, können wir Ihnen oft günstige Flugangebote erstellen.

Inhaltsverzeichnis Bahamas

Ab auf die Bahamas!

Weiter Weiter zu: Nassau – die Hauptstadt der Bahamas Weiter


Bahamas – Infos, Flüge | Nassau | Freeport | Long Island | Exuma



© 1997 – 2017 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de