Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Chile
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Klima, Reisezeit und Kleidung
- Gesundheit und Impfschutz
- Flüge
- Airpässe
- Mietwagen und Hotels
Die besten Mietwagenreisen
- Sonderangebote für günstige Einwegmieten:
  z. B. von Punta Arenas nach Santiago de Chile
- Der Norden Chiles und Nordwesten Argentiniens
- Der Nordwesten Argentiniens, Bolivien, Chiles Norden
- Der kleine Norden Chiles und Argentiniens
- Der große Norden
- Die Atacama-Wüste und der Nordwesten Argentiniens
- Küsten und Nationalparks in Chiles Norden
- Der kleine Norden
- Früchte, Wein, Anden und Strände
- Der Süden Chiles und Argentiniens
- Das nördliche Seengebiet um Temuco – Land der Mapuche
- Seenregion (Chile)
- Seenregion (Chile + Argentinien)
- Insel Chiloé (Verlängerung Seenregion)
- Nordpatagonien (Chile + Argentinien)
- Die Carretera Austral (Norden)
- Von Punta Arenas nach Balmaceda
- Patagonien (Chile)
- Patagonien (Chile + Argentinien)
- Begleitete Mietwagen-Rundreise: Patagonien intensiv
  (Chile + Argentinien)
Rundreisen und Erlebnisreisen
- Höhepunkte Chiles
- Ursprüngliches Chile – Eine Begegnungsreise
- Transatacama
- Patagonien Pur – Land und Leute
- Wanderreise Naturfaszination Patagonien
Der Norden
- Der hohe Norden Chiles – Arica und der Lauca-Nationalpark
   - Die verborgenen Täler
   - Das Altiplano – Land der Aymara
- Atacama – Wüste, Geysire, Salzseen und Mumien
- Zu Besuch bei den Atacameños
- Salar de Uyuni – Das weiße Meer der Anden
- Chiles kleiner Norden – Blick in den Kosmos
   - Sternenbeobachtung im Elquital
   - Hacienda los Andes – Aktivurlaub und Erholung
   - Das Kreuz des Südens
Das Zentrum
- Santiago de Chile – Metropole am Fuß der Anden
- Ruta del Vino de Colchagua – Weingüter im Colchagua-Tal
- Genießer-Reise durch die chilenische Weinregion
- Höhepunkte rund um Santiago de Chile
- Hotel Plaza Santa Cruz
- Hotel Viña la Playa
- Hotel Casa Silva
- Hacienda Los Lingues
Inseln
- Osterinsel – Rätselhafte Moais in der Südsee
- Zu Besuch bei den Rapa Nui
- Robinson-Crusoe-Insel: Auf der Suche nach Freitag
Der Süden
- Seenregion und Insel Chiloé
   - Hosteria Andenrose – Araukarienwälder und Vulkane
   - Zu Besuch bei den Mapuche
   - Aktivabenteuer in der chilenischen Seenregion
   - Andean Lakes Passage
   - Seen, Wälder und Vulkane
   - Seenregion mit Insel Chiloé
   - Insel Chiloé
   - Mit dem Schiff über die Anden
- Abenteuerstraße Carretera Austral – Region Aisen
   - Wanderparadies Nordpatagonien –
     Pumalin-Park und Yelcho-Gletscher
   - Laguna San Rafael
   - FULL-FLEX-PAKET im Hotel El Mirador de Guadal
   - Südliche Carretera Austral
- Patagonien – Land der großen Füße
   - Trekking im Nationalpark Torres del Paine/Ecocamp
   - Der berühmte W-Trek im Torres-del-Paine-Nationalpark
   - Walbeobachtung in Chile
   - Entdeckungstour Kap Hoorn
Schiffe und Fähren in Patagonien
- Mit dem Schiff über die Anden
- Laguna San Rafael
- M/V Stella Australis und M/V Ventus Australis –
  Kreuzfahrt durch Patagonien und Feuerland
- M/V Skorpios III – Kreuzfahrt zum Montañas-Fjord
- M/V Skorpios II – Kreuzfahrt zum San-Rafael-Gletscher
Antarktis
- Kreuzfahrten in die Antarktis
Special Interest
- Reiten – Das große Outdoor-Abenteuer
- Weinregionen Chiles
- Skiurlaub im europäischen Sommer
- Fliegenfischen in der Seenregion
- Seekajaktour durch den Archipel von Chiloé
- Kanuabenteuer auf dem Rio Palena
- Motorradtour Patagonien
Länderübergreifende Reisen
- Fotoreise: Mit der Kamera die Höhepunkte von Peru, Bolivien und
  Chile entdecken
- Chile – Argentinien: Vom Pazifik zum Atlantik
- Durch den Süden von Argentinien und Chile
- Bolivien – Chile: Salar de Uyuni – Das weiße Meer der Anden
- Peru-Bolivien-Chile-Rundreise
- Argentinien – Bolivien – Chile: Wüsten des Altiplanos
- Motorradtour in die Zeit der Inkas – Argentinien, Chile, Peru, Bolivien
   
 

Chile

Chile-Reisen: 1000 Kontraste entlang einer der längsten Küsten der Welt: Wüste, Urwald, Vulkane und ewiges Eis

Chile ist wahrscheinlich das Land in Südamerika, das die extremsten landschaftlichen Unterschiede zu bieten hat: Verwunschene Fjorde im Süden mit riesigen Gletschern, die vom südpatagonischen Eisfeld majestätisch herunterziehen; hunderttausend Formen und Farben der endlosen Atacama-Wüste; mediterrane Sanftheit der Küste im Zentrum des Landes; Dutzende schneebedeckte, zum Teil noch aktive Vulkane im »Pazifischen Feuergürtel«; bis zu 7000 m hohe Gipfel der Hochanden und die rätselhafte Osterinsel am Tor nach Polynesien. Von den tropischen Tälern im Norden bis zu den subantarktischen Archipelen im äußersten Süden finden Sie in Chile praktisch jede erdenkliche Landschafts- und Klimaform des Planeten. Weite Teile dieser Naturschönheiten sind noch unberührt von Menschenhand. In Chile zu reisen ist wahrhaftig ein Stückchen Paradies auf Erden zu erleben!

Moais
Salar de Tara
Petrohue
Torres del Paine


Regionen Chiles – Der Norden


Der hohe Norden Chiles

Arica und der Lauca-Nationalpark

Lago Chungará und Vulkan Parinacota
Lago Chungará und Vulkan Parinacota

Der hohe Norden Chiles verdankt seinen Reiz der Kombination von riesigen Sanddünen ähnelnden Wüstenbergen, schmalen fruchtbaren Tälern, schneebedeckten Vulkangipfeln und einer an die kargen Bedingungen auf wundersame Weise angepassten Tierwelt. Um sich diese rauhe Schönheit zu erschließen, bieten sich von Arica aus spektakuläre Touren in den Nationalpark Lauca mit dem Lago Chungará und dem nur wenig besuchten Salar de Surire an.
Der Norden kann ganzjährig bereist werden, wobei die beste Reisezeit in Nordchile von Mai bis September ist, wenn die Temperaturen etwas niedriger sind. Im Lauca-Nationalpark und der Atacamawüste muss zwischen November und März mit Regenfällen gerechnet werden.

Nayax Marka

4 Tage/3 Nächte ab/bis Arica

Reiseverlauf

1. Tag: Arica – Azapa-Tal
Ankunft in Arica. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag erfolgt eine Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt (El Morro, Kirche) und Besuch des archäologischen Museums San Miguel im Azapa-Tal, wo die bis zu 8.000 Jahre alten Mumien der Chinchorro-Kultur besichtigt werden können. Übernachtung in Arica. (-/-/-)

2. Tag: Arica – Putre
Nach dem Frühstück Fahrt in das Hochplateau (Altiplano). Unterwegs Besuch der Geoglyphen im Lluta-Tal, welche den alten Inka-Trail von der Küste zum Hochland markieren. In Poconchile besuchen Sie die San-Gerónimo-Kirche. Danach erreichen Sie Pukara de Copaquilla und unternehmen einen kurzen Spaziergang in das Dorf Socoroma, die Heimat der Aymara-Indianer. Weiterfahrt nach Putre und dort Zeit zur freien Verfügung, um den Ort zu erkunden. Box-Lunch unterwegs. Übernachtung in Putre. (F/BL/A)

Kirche von Parincota
Kirche von Parincota

3. Tag: Putre – Nationalpark Lauca – Arica
Hauptattraktion des heutigen Tages ist der Nationalpark Lauca mit seiner artenreichen Tierwelt (Kondore, Pampahasen, Flamingos, Nandus und verschiedene Lamaarten). Sie besuchen das Dorf Parinacota mit seiner wunderschönen Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Danach geht es weiter zum Lago Chungará, einem der höchstgelegenen Seen der Welt. Am Abend Ankunft in Arica. (F/BL/-)

4. Tag: Arica
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück in Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Privat: deutschsprachige lokale Reiseleitung/Reisegruppe: englischsprachige lokale Reiseleitung
  • Eintrittsgelder, lokale Steuern

Die Abfolge der Ausflüge kann sich ändern.

Der hohe Norden Chiles: Nayax Marka Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Arica
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Hotel Beltran ***/Hotel Quantati ** Reisegruppe 01.05.1730.04.18 1730 1097 914 928
Hotel Arica **** (Sup)/Hotel Quantati ** Privat 01.05.1730.04.18 2213 1605 1383 1259
 

Reisegruppe: wechselnder internationaler Teilnehmerkreis

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Die verborgenen Täler

Arica, Codpa-Tal und der Lauca-Nationalpark

4 Tage/3 Nächte ab/bis Arica

Flamingos
Flamingos

Im Codpa-Tal werden Sie von blühenden Kakteen, Blumen, Obstbäumen und Palmen begrüßt. So ein schönes Fleckchen Oase hätten Sie in der Atacama-Wüste, der trockensten Wüste der Erde, wohl nicht vermutet! Und auch die Tierwelt lässt keine Wünsche offen. Flamingos, Kondore, Pampahasen, Nandus, Lamahasen und viele mehr werden Sie mit etwas Glück im Lauca-Nationalpark sehen. Zwischen riesigen Vulkanen und der Küste des Pazifiks werden Sie entführt in die Schönheit der Natur im hohen Norden von Chile!

Reiseverlauf

1. Tag: Arica – Codpa-Tal
Ankunft in Arica. Besuch des archäologischen Museums San Miguel im Azapa-Tal, wo die bis zu 8.000 Jahre alten Mumien der Chinchorro-Kultur besichtigt werden können. Fahrt in eine der schönsten und noch ursprünglichsten Regionen im nördlichsten Chile – in das Codpa-Tal. Dieses wird vom Vitor-Fluss bewässert und ist bekannt für seinen einzigartigen Wein mit hohem Alkoholgehalt. Die grüne Oasenstadt Codpa, welche aus prähispanischer Zeit stammt, liegt auf 1.855 m Höhe. Übernachtung in der Codpa Valley Lodge. (-/M/A)

2. Tag: Codpa-Tal – Putre
Den heutigen Tag werden Sie mit einem Besuch der Ofragia-Petroglyphen beginnen, die auf Ansiedlungen von Menschen vor ca. 10.000 Jahren zurückzuführen sind. Anschließend begeben Sie sich wieder auf die Weiterfahrt, um einige typische Andendörfer, wie zum Beispiel Timar, Tignamar und Saxamar zu besuchen. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie die heißen Quellen von Chitune, wo Sie selbst in das Wasser eintauchen können. Am späten Nachmittag Ankunft in Putre (3.500 m) und dortige Übernachtung. (F/-/-)

Lago Chungará
Lago Chungará

3. Tag: Putre – Nationalpark Lauca – Putre
Hauptattraktion des heutigen Tages ist der Nationalpark Lauca mit seiner artenreichen Tierwelt (Kondore, Pampahasen, Flamingos, Nandus, Lamaarten). Hier können Sie an einer Zeremonie der Aymara teilnehmen. Anschließend unternehmen Sie eine kleine Wanderung, die im Dorf Parinacota mit seiner wunderschönen Kirche aus dem 17. Jahrhundert endet. Danach geht es weiter zum Lago Chungará, einem der höchstgelegenen Seen der Welt. Hier genießen Sie Ihr Mittagessen mit Blick auf die mächtigen Payachata-Vulkane (Parinacota und Pomerape). Letzter Halt für diesen Tag ist der lokale Markt in Chucuyo. Hier können Sie zusehen und auf Wunsch auch mithelfen bei der Herstellung der typischen Andenkleidung. Am Abend Rückkehr nach Putre. (F/BL/A)

4. Tag: Putre – Arica
Der Vormittag steht Ihnen in Putre zur freien Verfügung. Anschließend Transfer zum Flughafen von Arica. (F/BL/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück in Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder, lokale Steuern
Die verborgenen Täler Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Arica
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Hotel Codpa Valley Lodge (SUP) ***/Hotel Qantati **, Privat01.05.1730.04.18 2712 1758 1577 1383
 

Aufgrund der Wettersituation, besonders im Januar und Februar, kann das Programm kurzfristig geändert werden!

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Das Altiplano

Land der Aymara

5 Tage/4 Nächte ab Iquique/bis Arica

Altiplano
Altiplano

Bei dieser besonderen Reise in das ländliche Altiplano Chiles begeben wir uns auf die Spuren der Aymara, der Ureinwohner dieser faszinierenden Region des Nordens.

Reiseverlauf

1. Tag Iquique
Ankunft am Flughafen von Iquique, Abholung und Transfer zum Hotel. Nachmittags unternehmen wir eine Stadtrundfahrt und erkunden die Stadt und den Strand. Übernachtung in Iquique. (-/-/-)

2. Tag Iquique – Humberstone – Pintados – Puchuldiza – Colchane
Nach dem Frühstück fahren wir zur ehemaligen Salpeterstadt Humberstone, die von der UNESCO zum gefährdeten Weltkulturerbe erklärt wurde. Danach geht es nach Pintados, wo wir verschiedenste Geoglyphen bewundern können. Weiter führt uns unsere Reise ins Hochland bis nach Colchane. Auf dem Weg dorthin gönnen wir uns ein erholsames Bad in den heißen Quellen bei Puchuldiza. Übernachtung im Grenzort Colchane in einem einfachen, aber gemütlichen Hotel (Etagenbadezimmer). (F/BL/A)

3. Tag: Colchane – Salar de Surire – Guallatiri – Putre
Heute besuchen wir vier Naturschutzgebiete: Den Nationalpark Volcano Isluga, den zum „Monumento National“ deklarierten Salzsee Salar de Surire, das Naturreservat Las Vicunas und den Lauca-Nationalpark. Alle vier sind von atemberaubender Schönheit mit unberührter Natur und einer reichen Tierwelt. Wir sehen Nandus, Vicuñas und Flamingos. Unsere Fahrt führt uns vorbei an Mucomone, Vilacollo, Arabilla, Enquelga und anderen Dörfern, wo die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Hier werden hauptsächlich Lamas und Alpakas gezüchtet. Weiter geht es nun bis zum Salar de Surire, geschützter Lebensraum für brütende Flamingos und die Heimat für eine Vielzahl weiterer Vogelarten. Wir passieren Aymara-Orte wie Guallatire, die uns einen Eindruck über deren Kultur und Architektur vermitteln; im Hintergrund die aufragenden Vulkane der Anden. Weiterfahrt nach Putre, am Rande des Lauca-Nationalparks gelegen. Übernachtung in Putre. (F/BL/A)

4. Tag: Putre – Lauca-Nationalpark – Arica
Heute erkunden wir die faszinierende Schönheit des Lauca-Nationalparks mit seiner spektakulären Landschaft, exotischen Flora und Fauna. Wir besuchen das ursprüngliche Dorf Parinacota mit seiner wunderschönen Kirche, bevor wir uns einem der höchstgelegenen Seen der Welt, dem Lago Chungará, nähern. Wir machen ein Picknick am Ufer des Sees und fahren am späten Nachmittag nach Arica. Übernachtung in Arica. (F/BL/-)

5. Tag: Arica
Frühstück, anschließend Transfer zum Flughafen. (F/-/-)

Achtung: Abhängig von den Wetterbedingungen, vor allem während des sogenannten „bolivianischen Winters“ im Altiplano (Dez – März), kann es kurzfristig zu Programmänderungen kommen!

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück in teilweise einfachen Unterkünften
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Deutsch- bzw. englischsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder, lokale Steuern
Die Welt der Aymara Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
5 Tage/4 Nächte
Von/Bis
Iquique/Arica
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Privattour, Reiseleitung deutschsprachig 01.05.1731.03.18a. A. a. A.a. A. -
Privattour, Reiseleitung englischsprachig01.05.1731.03.18 a. A.a. A. a. A.-
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

Hier bieten sich verschiedene Anschlussbausteine an, diese stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage vor.

Inhaltsverzeichnis Chile


Atacama

Wüste, Geysire, Salzseen und Mumien

4 Tage/3 Nächte ab/bis Calama

Die trockenste Wüste der Erde hält einige Überraschungen bereit: gigantische Gesteinsformationen, Salzseen, Kakteen, riesige Vulkane, das allmorgendliche Naturspektakel der Geysire von El Tatio, gut erhaltene Ausgrabungen sowie die teilweise noch lebendigen Spuren indianischer Kultur.

Die Atacama-Wüste ist das ganze Jahr über bereisbar. Die beste Reisezeit ist von April bis Dezember. Von Januar bis März ist gelegentlich mit starken Niederschlägen zu rechnen.

Reiseverlauf

1. Tag: Calama – San Pedro de Atacama – Tal des Mondes
Nach Ankunft am Morgen in der Kupferstadt Calama Transfer zum Oasendörfchen San Pedro de Atacama (2.440 m). Von hier Fahrt ins Catarpe-Tal und zur Quebrada del Diablo. Hier erleben Sie den Kontrast der grünen Vegetation um den Fluss San Pedro herum zur umliegenden Wüstenlandschaft. Nachmittags Ausflug in das unwirklich anmutende „Tal des Mondes“, einer unerschöpflichen Kulisse für faszinierende Fotografien. Genießen Sie den Sonnenuntergang bei einem Cocktail, bevor Sie zurück zum Hotel fahren. Übernachtung in San Pedro de Atacama. (-/-/-)

2. Tag: San Pedro de Atacama – Tulor – Toconao – Salar de Atacama
Nach dem Frühstück erkunden Sie San Pedro de Atacama. Danach Ausflug zur Ausgrabungsstätte Tulor. Dieser Ort zeigt die Bauweise der Atacama-Bewohner vor 3000 Jahren. Anschließend Besuch der Festung Pukara de Quitor. Nachmittags Besuch der Wüstenoase Toconao und anschließend Weiterfahrt zum riesigen Salzsee Salar de Atacama. Übernachtung in San Pedro de Atacama. (F/M/-)

3. Tag: San Pedro de Atacama – El Tatio – Machuca
Sehr frühe Abfahrt (ca. 4 Uhr) zu den Geysiren von El Tatio (4.300 m), einem der eindrucksvollsten Naturschauspiele Chiles. Bei Sonnenaufgang sind die Heißwasserfontänen der vulkanischen Geysire am besten zu beobachten. Frühstückssnack vor Ort. Auf der Rückfahrt Besuch des kleinen Dorfes Machuca. Hier hielten früher die Lama-Karawanen, die auf dem Inka-Trail unterwegs waren. Nachmittag zur freien Verfügung. Übernachtung in San Pedro de Atacama. (F/-/-)

4. Tag: San Pedro de Atacama – Calama
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Calama. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 3 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Privat: deutschsprachige lokale Reiseleitung/Reisegruppe: englischsprachige lokale Reiseleitung
  • Eintrittsgelder, lokale Steuern

Die Abfolge der Ausflüge kann sich ändern.

Atacama: Wüste, Geysire, Salzseen und MumienPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Calama
SIB ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Casa de Don Tomas ***, englischsprachige Reiseleitung, Reisegruppe01.05.1731.10.17- 907 743 743
 01.11.1730.04.18 -955 781 781
Hotel Altiplanico ****, deutschsprachige Reiseleitung, privat01.05.1730.09.17 2233 1496 1309 1086
 01.10.1730.04.18 2519 1675 1473 1193
 

Reisegruppe: wechselnder internationaler Teilnehmerkreis

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Beschreibung des auf 3 Tage verkürzten Reisebausteins auf Anfrage!

Inhaltsverzeichnis Chile


Zu Besuch bei den Atacameños

Ethno-Kulturelle Reise in die Atacamawüste

4 Tage/3 Nächte ab/bis Calama

Gruppe von Atacameños
Gruppe von Atacameños

Dieser Reisebaustein führt Sie abseits der Touristenpfade und bietet Ihnen unvergessliche Einblicke in die Kultur der Atacameños (oder auch Lickan-Antay) mit ihren Traditionen und Gebräuchen. In Begleitung von Bewohnern verschiedener Anden-Gemeinden besichtigen Sie den Salar de Atacama (Salzsee), das Mondtal und das Naturreservat Los Flamencos. Überdies besuchen Sie magische und mystische Orte sowie Orte des alltäglichen Lebens der Atacameños.

Reiseverlauf

1. Tag: Calama – San Pedro de Atacama – Ayllu de Coyo
Ankunft am Flughafen von Calama und Transfer nach San Pedro de Atacama. Am Rande von San Pedro de Atacama befinden sich mehrere kleine Dörfer indigener Gemeinschaften der Atacameños (oder Lickan-Antay). Diese Ortschaften werden Ayllus genannt. Sie fahren in die ca. 5 km entfernte Gemeinde Ayllu de Coyo und besuchen hier 2 der Atacameño-Familien. Sie führen Sie entlang ihrer traditionellen Wege und zeigen Ihnen das lokale Bewässerungssystem, die Tierhaltung und die Herstellung des typischen Kunsthandwerks der Atacameños. Übernachtung bei einer Atacameño-Familie. (-/-/A)

2. Tag: Mondtal – Salar de Atacama
Am Vormittag besuchen Sie das beeindruckende Valle de la Luna (Mondtal). Es ist ein Teil des Naturreservats Los Flamencos, das von den Atacameño-Gemeinden mitverwaltet wird. Sie erkunden diese unwirklich anmutende Landschaft und besichtigen die seltsamen Gestalten, die die Natur aus Salz und Lehm geformt hat. Nachmittags fahren Sie zu den Seen Laguna Tebenquiche und Laguna Cejar. Hier können Sie die drei Flamingoarten beobachten, die sich von der Sole aus Salz ernähren. Am Ende des Tages können Sie in der Laguna Cejar im Wasser schwimmen, ohne sich zu bewegen. Möglich macht dies die hohe Konzentration an Mineralien in dem See. Übernachtung bei einer Atacameño-Familie. (F/M/A)

Wanderung mit Lama-Karawane
Wanderung mit Lama-Karawane

3. Tag: Traditionen und Gebräuche der Atacameños – San Pedro de Atacama
Heute tauchen Sie in die Kultur und die Traditionen der Atacameños ein. Am Morgen erwartet Sie ein einzigartiges Erlebnis – die Traditions-Karawane. Auf einer Wanderung mit Lamas durchqueren Sie auf jahrhundertealte Art die Wüste und lernen dieses faszinierende Andentier näher kennen. Danach besichtigen Sie die alte Wassermühle der Gemeinde Ayllu Vilama in der Cordillera de la Sal (Salzgebirge). Hier können Sie selbst bei den alltäglichen Arbeiten in der Mühle helfen. Am Abend führen Sie die Atacameños in die Welt der andinen Sternenkunde ein. Sie zeigen Ihnen die alten Systeme der Lickan-Antay zur Orientierung anhand der Sterne. Die letzte Nacht Ihres Programms verbringen Sie in San Pedro de Atacama. Übernachtung im Hotel Altiplanico ****, San Pedro de Atacama (F/M/-)

4. Tag: San Pedro de Atacama – Calama
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen von Calama. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 2 Übernachtungen bei einer Familie oder im Allyu Hostal
  • 1 Übernachtung im Hotel Altiplanico ****, San Pedro de Atacama
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Spanischsprachige Atacameño-Reiseleitung inkl. deutschsprachigem Übersetzer
Zu Besuch bei den Atacameños Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Calama
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Privattour, deutschsprachiger Übersetzer 01.05.1731.03.18 2248 1355 1284 981
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Hotel Tierra Atacama ****

Hotel Tierra Atacama
Hotel Tierra Atacama
Zimmerbeispiel
Zimmerbeispiel
Lage:Ca. 20 Fußminuten vom Zentrum von San Pedro de Atacama entfernt.
Hotel:Boutiquehotel mit SPA, Bücherei, Bar, Restaurant, Swimmingpool, Sauna, Jacuzzi
Zimmer:32
Standard:Bad oder WC/Dusche, Terrasse mit Blick auf den Vulkan Licancabur, Internetanschluss, Klimaanlage, Safe, Haartrockner, Telefon
Exkursionen:Die Gäste können jeden Tag an verschiedenen Entdeckungsexkursionen, die sorgfältig geplant wurden, teilnehmen. Täglich kann man zwischen verschiedenen Angeboten wählen, je nach Wetter, der Aufenthaltsdauer und Anforderungen der Gäste. Das können Wanderungen sein, Vogelbeobachtung, Wildlife Tours, Sanddünen-Surfen, Klettern etc. immer von ausgesuchten Exkursionsleitern begleitet.

Tierra Atacama **** Preise pro Person in EUR
Reisedauer: Von/Bis
Calama
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
SUP (3 Nächte)01.03.1730.09.17 -2423 1920-
SUP (3 Nächte)01.10.17 30.09.18- 2560 2057-
SUP (4 Nächte)01.03.17 30.09.17- 2926 2377-
SUP (4 Nächte)01.10.17 30.09.18- 3154 2514-
Anfrage/Buchung Inkl. 2 Halbtages- oder 1 Ganztagesausflug pro Tag mit englischspr. Reiseleitung, Vollpension, Transfer von/nach Calama, Nutzung der Hotelannehmlichkeiten (außer Spa-Anwendungen)
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage! Vom 20.12.2017 bis 02.01.2018 gelten andere Preise sowie ein Mindestaufenthalt von 4 Nächten.

Änderungen vorbehalten!


Stornogebühren des Hotels*:
29 – 15 Tage vor Reiseantritt50 % des Reisepreises
14 Tage vor Reiseantritt – Ankunftstag oder bei Nichtantritt100 % des Reisepreises

* zzgl. Bearbeitungsgebühr

Inhaltsverzeichnis Chile

Awasi Atacama Lodge *****

Awasi Atacama Lodge – Terrasse
Awasi Atacama Lodge – Terrasse
Awasi Atacama Lodge – Zimmerbeispiel
Awasi Atacama Lodge – Zimmerbeispiel
Lage:Ca. 5 Fußminuten vom Zentrum von San Pedro de Atacama entfernt.
Hotel:komfortables Luxushotel aus lokalen Materialien wie Lehmziegeln, Stein und Holz gebaut, mit Bar, Restaurant, Swimmingpool
Zimmer:10 Suiten (mind. 60 m²)
Standard: Bad oder WC/Dusche, privater Innenhof, Liegestühlen und zusätzlicher Außen-Dusche, Deckenventilator, Safe, Haartrockner, Telefon
Exkursionen:Die Gäste werden von ihrem privaten Reiseleiter (auf Wunsch und ohne Aufpreis auch deutschsprachig) empfangen. Gemeinsam können Sie dann entscheiden, welche Ausflüge zu welcher Zeit gemacht werden. So können die Gäste individuelle Exkursionen erleben, die nach ihren Interessen gestaltet werden (pro Zimmer ein privater Geländewagen eingeschlossen).

Awasi Atacama Lodge ***** Preise pro Person in EUR
Reisedauer: Von/Bis
Calama
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Round Room (3 Nächte)01.05.17 30.09.17- 3552 2368-
Round Room (3 Nächte)01.10.17 31.10.17- 3703 2469-
Round Room (3 Nächte)01.11.17 28.02.18- 4087 2725-
Round Room (3 Nächte)01.03.18 30.09.18- 3703 2469-
Rectangular Suite* (3 Nächte) 01.05.1730.09.17- 3552 2368-
Rectangular Suite* (3 Nächte) 01.10.1731.10.17- 3703 2469-
Rectangular Suite* (3 Nächte) 01.11.1728.02.18- 4087 2725-
Rectangular Suite* (3 Nächte) 01.03.1830.09.18- 3703 2469-
Superior Round Suite (3 Nächte) 01.05.1730.09.17- 4251 2834-
Superior Round Suite (3 Nächte) 01.10.1731.10.17- 4526 3017-
Superior Round Suite (3 Nächte) 01.11.1728.02.18- 5074 3383-
Superior Round Suite (3 Nächte) 01.03.1830.09.18- 4526 3017-
Round Room (4 Nächte)01.05.17 30.09.17- 4526 3017-
Round Room (4 Nächte)01.10.17 31.10.17- 4526 3017-
Round Room (4 Nächte)01.11.17 28.02.18- 5430 3621-
Round Room (4 Nächte)01.03.18 30.09.18- 4526 3017-
Rectangular Suite* (4 Nächte) 01.05.1730.09.17- 4526 3017-
Rectangular Suite* (4 Nächte) 01.10.1731.10.17- 4800 3200-
Rectangular Suite* (4 Nächte) 01.11.1728.02.18- 5430 3621-
Rectangular Suite* (4 Nächte) 01.03.1830.09.18- 4800 3200-
Superior Round Suite (4 Nächte) 01.05.1730.09.17- 5335 3556-
Superior Round Suite (4 Nächte) 01.10.1731.10.17- 5897 3931-
Superior Round Suite (4 Nächte) 01.11.1728.02.18- 6692 4462-
Superior Round Suite (4 Nächte) 01.03.1830.09.18- 5897 3931-
Anfrage/Buchung Tägliche private Ausflüge mit deutschspr. Reiseleitung inkl. Picknick, Vollpension, Transfer von/nach Calama, Nutzung der Hotelannehmlichkeiten
 

* Die Rectangular Suites sind außerhalb des Hotels über die Straße gelegen.

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!


Stornogebühren des Hotels*:
60 – 31 Tage vor Reiseantritt20 % des Reisepreises
30 – 21 Tage vor Reiseantritt50 % des Reisepreises
20 Tage vor Reiseantritt – Ankunftstag oder bei Nichtantritt100 % des Reisepreises

* zzgl. Bearbeitungsgebühr

Inhaltsverzeichnis Chile

Explora Atacama *****

Explora Atacama
Explora Atacama
Explora Atacama
Explora Atacama

Erleben Sie mit Explora eine neue Art des Reisens, die Ihre Wahrnehmung der Welt verändern kann. Bei Explora wird die Natur geachtet und die Freiheit geliebt. Daher ist die geheimnisvolle Atacama-Wüste zwischen dem pazifischen Ozean und der Andenkordillere ein perfekter Ort, die Kunst des Reisens mit Explora kennen und schätzen zu lernen. Überzeugen Sie sich davon, dass bei Explora Einfachheit und Luxus Hand in Hand gehen und erleben Sie selbst, dass unsere Welt immer noch ein Ort voller Schönheit, Magie und Geheimnisse ist.

Lage:Ca. 15 Fußminuten vom Zentrum von San Pedro de Atacama entfernt.
Hotel:Luxushotel mit eigenen Ausflugsangeboten, Restaurant, Bar, Swimmingpool, Sauna, Whirlpool, Fitnessraum, Observatorium zur Sternenbeobachtung, eigenes Pferdegestüt
Zimmer: 50
Standard:Bad oder WC/Dusche, Jacuzzi, Fax, Telefon
Exkursionen:Die Explora-Besucher können jeden Tag an verschiedenen Entdeckungsexkursionen, die sorgfältig geplant wurden, teilnehmen. Täglich kann man zwischen 8 bis 11 verschiedenen Angeboten wählen, je nach Wetter, der Aufenthaltsdauer und Anforderungen unserer Besucher. Das können Wanderungen sein, Ausflüge zu Pferd, im Kleinbus oder auf dem Fahrrad, immer von einem ausgesuchten Exkursionsführer begleitet. Man entdeckt die Natur oder die Geschichte der Atacama-Wüste.

Explora Atacama ***** Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
Von/Bis
Calama
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Tulur (3 Nächte)01.05.17 30.11.17- 2604 1943-
 01.12.1728.02.18 -2733 2040-
 01.03.1830.04.18 -2604 1943-
Yali (3 Nächte)01.05.17 30.11.17- 2943 2196-
 01.12.1728.02.18 -3091 2307-
 01.03.1830.04.18 -2943 2196-
Suite Catur (3 Nächte)01.05.17 30.11.17- 3873 2890-
 01.12.1728.02.18 -4069 3036-
 01.03.1830.04.18 -3873 2890-
Tulur (4 Nächte)01.05.17 30.11.17- 3298 2461-
 01.12.1728.02.18 -3463 2584-
 01.03.1830.04.18 -3298 2461-
Yali (4 Nächte)01.05.17 30.11.17- 3729 2782-
 01.12.1728.02.18 -3916 2922-
 01.03.1830.04.18 -3729 2782-
Suite Catur (4 Nächte)01.05.17 30.11.17- 4905 3661-
 01.12.1728.02.18 -5154 3847-
 01.03.1830.04.18 -4905 3661-
Anfrage/Buchung Inkl. englischsprachiger Exkursionen in Gruppe, Vollpension, Transfer von/nach Calama
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage! Vom 22.12.2017 bis 03.01.2018 und vom 09.02.2018 bis 17.02.2018 gelten andere Preise und ein Mindestaufenthalt von 6 Nächten.

Änderungen vorbehalten!

Zusätzliche komfortable Reisen von der Explora-Atacama-Lodge nach Uyuni in Bolivien und Salta in Argentinien sowie Familienpreise auf Anfrage!

Explora Passport

Was bedeutet der Explora Passport für Sie?

Folgende Bedingungen sind Voraussetzung für den Explora Passport:

Stornogebühren des Hotels*:
29 – 10 Tage vor Reiseantritt20 % des Reisepreises
9 Tage vor Reiseantritt – Ankunftstag oder bei Nichtantritt100 % des Reisepreises

* zzgl. Bearbeitungsgebühr

Inhaltsverzeichnis Chile


Salar de Uyuni

Das weiße Meer der Anden

4 Tage/3 Nächte ab San Pedro de Atacama/bis Calama

Ausblick von der Insel Inkawasi auf die Salzwüste
Ausblick von der Insel Inkawasi auf die Salzwüste

Der Salar de Uyuni ist der größte Salzsee der Welt. Die Reise über das von purem Kochsalz überzogene Meer ist ein einmaliges Erlebnis. Wie eine Fata Morgana taucht unvermittelt eine Landmasse in der weißen Endlosigkeit auf, eine Insel, dicht bewachsen mit meterhohen Kakteen, und dazwischen huschen flinke Viscachas umher.
Auch wer schon weit gereist ist, wird vom Anblick dieser außerirdisch anmutenden Landschaft beeindruckt sein.


Reiseverlauf

1. Tag: San Pedro de Atacama – Laguna Verde – Laguna Colorada – Ojo de Perdiz
Transfer von San Pedro de Atacama nach Hito Cajon, wo Sie die Grenze zwischen Chile und Bolivien überqueren. Hier erwartet Sie Ihr Fahrer/Reiseleiter. Als erstes besuchen Sie die „Laguna Verde“, die einem gigantischen Smaragd ähnelt und am Fuße des mit Eis bedeckten und über 5.800 m hohen Vulkans Licancabur liegt. Die grüne Farbe wird durch den hohen Magnesiumgehalt verursacht. Sie fahren weiter in die bolivianische Wüste durch das Tal „Valle de las Damas del Desierto“, das auch als Salvador-Dali-Wüste bekannt ist. Bei den heißen Quellen von Polques gibt es die Möglichkeit zu einem entspannenden Bad. Dann geht die Reise weiter zu einem Ort namens „Sol de Mañana“, wo man das Naturschauspiel der Geysire erleben kann, welches Sie zurück in die Zeit der Entstehung der Erde versetzt. Nächster Halt ist die „Laguna Colorada“, die von verschiedenen Arten von Flamingos bewohnt wird, darunter auch die berühmten James-Flamingos. Picknick. Weiterfahrt durch die Siloli-Wüste, wo sich vielleicht die Möglichkeit ergibt, Lamas, Vicuñas oder Vizcachas zu sehen. Ankunft in Ojo de Perdiz. Abendessen und Übernachtung im Hotel Tayka del Desierto. (-/BL/A)

Flamingos bei der Laguna Colorada
Flamingos bei der Laguna Colorada

2. Tag: Ojo de Perdiz – Uyuni-Salzwüste – Tahua
Heute entdecken Sie bunte Hochland-Lagunen, die Ihnen das eine oder andere Flamingo-Foto bescheren könnten. An den Ufern der Seen ragen Vulkane auf, deren Gipfel oft von einer Schneekappe überzogen sind. Mittagessen in San Pedro de Quemes. Bei einem kurzen Spaziergang durch das „Verbrannte Dorf“ Pueblo Quemado erfahren Sie Wissenswertes zum Pazifik-Krieg. Dann erreichen Sie die mit 12.000 km² größte Salzwüste unseres Planeten – den Salar de Uyuni. Sie durchqueren den Salzsee von Süd nach Nord, und bald ist nur noch „Weiß“ zu sehen. Bevor Sie Ihre Unterkunft in Tahua erreichen, besichtigen Sie noch die Ruinenanlage „Pucara de Ch'inji“ sowie die Höhle von Ch'inji. Abendessen und Übernachtung im Hotel Tayka del Sal. (F/M/A)

3. Tag: Tahua – Uyuni
Um ein besonderes Schauspiel zu erleben, sollten Sie früh aufstehen, um den Sonnenaufgang über dem Salzsee zu bewundern. Zum Frühstück Rückkehr ins Hotel. Mit dem Jeep fahren Sie dann ein Stück auf den Vulkan Tunupa. Hier gibt es das Höhlengrab und die Mumien von Coquesa zu besichtigen sowie einen wundervollen Ausblick über den Salar. Der nächste Halt ist bei der Insel Inkahuasi geplant, ein Wald aus Riesenkakteen, der mitten im Salzsee liegt. Am Nachmittag verlassen Sie den Salzsee und erfahren noch etwas über die Salzverarbeitung. Am Abend Ankunft in Uyuni und Übernachtung im Hotel Tambo Aymara. (F/BL/-)

4. Tag: Uyuni – San Pedro de Atacama
In den frühen Morgenstunden Transfer vom Hotel zur Busstation. Um 04:00 Uhr Busfahrt von Uyuni nach Calama (Achtung: Grenzübergang kann bis zu 2 Stunden dauern). Ankunft in Calama am Nachmittag. (-/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • Busfahrten gemäß Reiseverlauf (ohne Reiseleiter)
  • 3 Übernachtungen in den genannten Unterkünften oder ähnlich
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • in Reisegruppe (max. 4 Teilnehmer), spanisch-, englisch- oder deutschsprachige lokale Reiseleitung ab Hito Cajon bis Uyuni
  • Eintrittsgelder, lokale Steuern

Abfahrten (vorbehaltlich Änderungen):

  • Tour A: täglich
  • Tour B, C, D: Jeden Donnerstag und Samstag ganzjährig

Anmerkungen:

  • Angegebenes Beispielprogramm für Trockenzeit Mai – Dezember
  • Klima und Landschaft sind in dieser Gegend sehr rauh, der Reiseablauf muss gegebenenfalls daran angepasst werden.
Salar de Uyuni – Das weiße Meer der AndenPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
San Pedro de Atacama
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Tour A*: In Reisegruppe, spanischsprechender Fahrer, Gemeindeunterkünfte01.05.1731.12.17 -736 676-
Tour B: In Reisegruppe, spanischsprechender Fahrer01.05.1731.12.17- 954 805-
Tour C: In Reisegruppe, englischsprechender Fahrer ab Hito Cajon bis Uyuni01.05.1731.12.17 -1175 915-
Tour D: In Reisegruppe, deutschsprechender Reiseleiter ab Hito Cajon bis Uyuni01.05.1731.12.17 -1447 1051-
 

Tour A: Leicht abgeänderter Reiseverlauf, Übernachtungen in einfachen Gemeindeunterkünften in DZ mit Dusche und WC. Bitte fragen Sie den genauen Reiseverlauf bei uns an.

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Weitere Touren in den Salar de Uyuni auf Anfrage:

Inhaltsverzeichnis Chile


Chiles kleiner Norden – Blick in den Kosmos

Hautnahe Kultur, unberührte Natur, sternklaren Himmel und Abenteuer erleben

Kaktus im Elqui-Tal

Im halbtrockenen Norte Chico (kleiner Norden) – zwischen Copiapó und La Serena – geht die Wüste allmählich in Vegetation über. Die zahlreichen Bergflüsse führen, dank saisonaler Regenfälle und der Schneeschmelze aus den Anden, das ganze Jahr über Wasser. Regnet es einmal – nur im chilenischen Winter – breiten sich über das Braun der Wüste verschwenderische Blütenteppiche. Durch künstliche Bewässerung gedeihen in den Ebenen der Flusstäler Wein und tropische Früchte, wie Papaya und Chirimoya.
Der Tag- und Nachthimmel ist in dieser Gegend fast immer strahlend klar, und deshalb stehen hier die wichtigsten Observatorien der südlichen Hemisphäre: Las Campanas, La Silla und El Tololo.
Der Strand in La Serena und eine lebendige, bunte Innenstadt mit einem reichen Angebot an Geweben, Töpferwaren und Früchten verlocken zum Verweilen. Das fruchtbare Elqui-Tal im Osten macht mit den chilenischen Ursprüngen des Pisco bekannt und der Heimat der ersten lateinamerikanischen Nobelpreisträgerin für Literatur, Gabriela Mistral.
Der blaue Pazifik mit seinen versteckten Fischerdörfern, oder kleinen Orten in den wilden Anden, gehören genauso in die Region, wie einsame Täler, unendliche Bergpfade und die Hacienda los Andes.

Inhaltsverzeichnis Chile


Sternenbeobachtung im Elquital

Am klarsten Himmel der Welt

4 Tage/3 Nächte ab/bis La Serena

Sternenbeobachtung
Sternenbeobachtung

La Serena, die zweitälteste Stadt Chiles mit schöner Kolonialarchitektur, liegt in der Halbwüste und hat ein äußerst angenehmes Klima mit ca. 300 Sternennächten im Jahr; sie ist Ausgangspunkt für den Besuch des fruchtbaren Elquitals und der großen Sternwarten.

Reiseverlauf

1. Tag: La Serena – Elqui Domos
Ankunft am Flughafen in La Serena. Nach einer Stadtrundfahrt in dieser Kolonialstadt und einem Besuch des Hafens und der Bucht von La Herradura genießen Sie bei einem leckeren Mittagessen am Strand die Meeresfrüchte der Region. Nachmittags erkunden Sie das Elquital, das für seine präkolumbianische Geschichte, den Anbau von Pisco-Trauben und berühmte astronomische Observatorien bekannt ist. Nach Sonnenuntergang besuchen Sie das Mamalluca-Observatorium, um den klaren Nachthimmel zu betrachten. Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel, Elqui Domos. Dieses „Astro-Hotel“ bietet beste Voraussetzungen für die Sternenbeobachtung. In den kuppelförmigen Zimmern kann das Dach geöffnet werden und man kann mit dem zimmereigenen Teleskop den faszinierenden Sternenhimmel beobachten. Abendessen und Übernachtung in Elqui Domos. (-/M/A)

2. Tag: Elqui Domos
Heute lernen Sie das chilenische Nationalgetränk Pisco näher kennen. Zunächst geht es tiefer in das Elquital hinein – im Örtchen Horcon können Sie die Erzeugnisse der lokalen Kunsthandwerker besichtigen. Danach besuchen Sie eine der ältesten „Pisqueras“ Chiles, wo der Pisco immer noch nach alter Tradition gebraut wird. Abendessen und Übernachtung in Elqui Domos. (F/M/A)

3. Tag: Elqui Domos – La Serena
Heute fahren Sie Richtung Pazifikküste nach La Serena. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie das Weingut „Cavas del Valle“, wo die Trauben für den Pisco angebaut werden. Mittagessen in Vicuña. Nachmittags Ankunft im Hotel in La Serena. Zeit zum Entspannen und Baden. Übernachtung in La Serena. (F/M/-)

4. Tag: La Serena
Transfer zum Flughafen La Serena. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 2 Übernachtungen in den Elqui Domos, 1 Übernachtung im Mittelklassehotel in La Serena
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Ausflüge mit privater, deutschsprachiger Reiseleitung
  • Eintrittsgelder, lokale Steuern
Sternenbeobachtung am klarsten Himmel der WeltPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
La Serena
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Hotel Elqui Domos/La Serena Club Resort 01.05.1731.12.17 1635 1222 930 813
Hotel Elqui Domos/La Serena Club Resort01.01.18 30.04.181692 1286 966 850
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Hacienda los Andes

Naturnaher Urlaub in Chile, Outdoor und Abenteuer unter dem Kreuz des Südens

310 Sonnentage im Jahr

Hacienda los Andes
Hacienda los Andes

Ein bekannter Erholungsort ist Pisco de Elqui, in dem gleichnamigen Tal. Genau „daneben“, nur 15 km Luftlinie westlich, liegt das Tal Rio Hurtado, wo sich die Hacienda befindet. In diesem grünen Tal, nur 120 Reitminuten von der Hacienda Los Andes entfernt, liegt einer der besterhaltenen Indianerzeremonieplätze Nordchiles. Die Hacienda verfügt über sieben komfortable Gästezimmer, ein Restaurant, 3 km Privatzugang zum Río-Hurtado-Fluss und einen eigenen Palmengarten. Neben Erholung und Entspannung, steht den Gästen eine Vielzahl an (Reit-)Ausflügen in die umliegende Andenlandschaft zur Verfügung. Ein privates Observatorium, ausgerichtet auf die Astrofotografie, rundet das Angebot ab.

Felszeichnung
Felszeichnung

Über 40 Felsmalereien sind die letzten Zeugen der uralten Indianerkultur der Diaguitas. Sie besaßen Goldminen, die später auch die Inkas in das Hurtado-Tal lockten. Mit ihnen kam das Bewässerungssystem, ein Kanallabyrinth, welches ebenfalls die Spanier ab dem 16. Jahrhundert nutzten, und von dem heute noch die Bauern profitieren. Die Spanier folgten dem alten Handelstrail der Inka, als Inkatrail bekannt, dem Rio Hurtado flussaufwärts und weiter über die Anden.

Auf dem Pferd in den Anden unterwegs
Auf dem Pferd in den Anden unterwegs

Sie tauften den Pass „Linia Santa Rosa“, und heute noch, wie vor hunderten von Jahren, ziehen tausende Tiere mit ihren Hirten auf diesem Pfad von Chile zu den Sommerweiden nach Argentinien. Die Gemeinde Hurtado hat nur knappe 250 km Autowege, aber tausende km lange Viehtrails, auf denen die Menschen auf den Rücken der Pferde unterwegs sind. Natürlich, und das ist schön, hat sich neben dem traditionellen Leben auch viel geändert: Krankenstationen, Schulen, Gemeindehäuser, Renovierung der Dörfer und die demokratische Entwicklung reflektieren das „neue Chile“.

Hacienda los Andes – Mulebepackung
Hacienda los Andes – Mulebepackung

So finden Besucher in dieser Region eine Mischung aus einer alten chilenischen Kultur und den Lebensideen des neuen Jahrtausends vor. Die gastfreundlichen Menschen, denen man hier begegnet, sind Kleinbauern, Hirten, Handwerker und Viehzüchter. Sie leben in kleinen Dörfern, umgeben von den riesigen, bunten Bergmassiven, den Halbwüstenlandschaften, der weiten Sierra und den Steppen.

„Horseback Andean Wilderness“

Reiten im Tal
Reiten im Tal

Outdoor-Abenteuer für Reiter und Nichtreiter

4 Tage/3 Nächte ab/bis Vicuña, Ovalle oder La Serena

Wer raus in die Natur will, für den ist dieses Anden-Abenteuer richtig. Die farbenfrohe Wildnis erleben Sie auf dem zweitägigen Outdoor-Wanderritt. Egal, ob Sie schon reiten können, oder noch nie im Sattel saßen, Sie werden diese Reise abseits der Zivilisation genießen. Sie ziehen durch Canyons, endlose Ebenen und über Pässe der unberührten Anden. Hautnah werden Sie mit chilenischen Bergbauern zusammen sein und die unberührte Natur erleben.

Auf der Hacienda ist auch Erholung angesagt. Dazu gehört ein Bad im Jacuzzi oder im glasklaren Fluss, ein Gang in die Sauna, eine Wanderung auf dem hauseigenen Naturlehrpfad oder ein Nickerchen in der Hängematte.

1. Tag
Gegen 15:30 Uhr werden Sie in Ovalle abgeholt (andere Termine auf Anfrage möglich).
Zwei Stunden sind Sie unterwegs zur Hacienda durch die wilde Bergwelt. Entdecken Sie in der Outdoor-Lodge wildromantische Badeplätze oder genießen Sie den Talausblick im Schatten einer Palme.
In der Hacienda-Küche werden nur natürliche und frische Zutaten verwendet. Nach dem Abendessen sitzen Sie unter dem sternenklaren Himmel mit einem Glas chilenischen Rotwein auf der Terrasse und lassen den Tag ausklingen. (-/-/A)

Mittagslunch im Hochplateau
Mittagslunch im Hochplateau

2. Tag
Gegen 09:30 Uhr beginnen Sie mit den Expeditionsvorbereitungen. Ihre Führer machen Sie mit den Pferden, dem Reitstil und den Sicherheitsvorkehrungen vertraut. Nachdem alles für die Tour in die Wildnis gepackt ist, brechen Sie auf. Sie durchqueren wilde Hochplateaus, Canyons, reiten durch die endlose Sierra, genießen in der Natur Ihren Lunch und halten eine landestypische Siesta. Nachmittags überqueren Sie Höhen von 2.000 m ü. N. N.
Die glasklare Luft ermöglicht gigantische Blicke in die Andentäler. Sie zelten in der Andenoase Maiten. Am Lagerfeuer wird Ihnen das landestypische Asado-Fleisch vom Grill serviert. In diesem kleinen Nest leben Gauchos, Goldgräber, Hirten und Bergbauern. Übernachtung erfolgt in dieser Nacht in Zelten. (Als Alternative können Sie diesen 2-Tages-Ausritt auch in 2 eintägige Ausritte mit Übernachtungen in der Hacienda umwandeln.) (F/BL/A)

3. Tag
Nach dem Frühstück unter Feigenbäumen mit selbstgebackenem Brot und frischem Ziegenkäse reiten Sie weiter. Auf Pferden durchwandern Sie die Sierra Maiten und entdecken extreme Kontraste der Natur. Die Mineralien lassen die Sierra in vielen unterschiedlichen Farben aufleuchten.
Grüne Algarobo-Bäume, menschenhohe Kakteen und die Stille der Einsamkeit werden Sie faszinieren. Auf dem Heimritt zur Hacienda treffen Sie bestimmt den einen oder anderen Ziegenhirten. Um 15:00 Uhr erreichen Sie die Zivilisation der Hacienda. Zeit zum Baden und Relaxen. Im Garten wird das Abendessen serviert. (F/BL/A)

Die Umgebung der Hacienda los Andes lädt zum Wandern ein
Die Umgebung der Hacienda los Andes lädt zum Wandern ein

4. Tag
Heute haben Sie viel Zeit, das kleine Paradies noch mehr kennenzulernen. Baden, Wandern, Sonnen ist für Relaxer angesagt. Wer noch mehr erleben will, kann gegen Aufpreis im Geländewagen oder wieder im Sattel einen erlebnisreichen Tag verbringen.
Nachmittags um 16:00 Uhr verlassen Sie die Hacienda mit dem Transferfahrzeug zu Ihrem Anschlussprogramm. (F/BL/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Termine:
Beginn täglich das ganze Jahr über.

Kapazität:
1 bis 6, Kleingruppen auf Anfrage

Leistungen:

  • Transfers Ovalle – Hacienda los Andes – Ovalle (ab/bis La Serena oder Vicuña gegen Aufpreis möglich)
  • 1 Übernachtung in komfortablen Zelten, 2 Übernachtungen in der Hacienda.
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf (auf der Exkursion gibt es Picknickpakete)
  • Exkursionen mit englisch-, deutsch-, spanischsprachigen Führern
  • Sämtliche Einrichtungen der Hacienda, Naturlehrpfad oder Flusszugang (Sauna, Jacuzzi nicht im Preis enthalten).
  • Die Ausrüstung für Reitexkursionen beinhaltet: Sombrero, Reitgamaschen, bequemer Gaucho-Sattel, Schlafsack, hygienische Inlets, Thermomatten, Zelte, persönlicher Packsack, Kühltaschen, Schutzhelm, Erste-Hilfe-Set, Satteltaschen und natürlich ein gut trainiertes, chilenisches Bergpferd.
Horseback Andean Wilderness Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Ovalle oder Vicuna
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Standard-Doppelzimmer01.05.17 30.04.18- 615 508-
Suite-Doppelzimmer01.15.17 30.04.18- 708 600-
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!


„Hacienda Cocktail“

Hacienda los Andes, Garten
Hacienda los Andes, Garten

Natur und Abenteuer im kolonialen Ambiente

4 Tage/3 Nächte ab/bis Vicuña, Ovalle oder La Serena

Genießen Sie auf dem Anwesen im Stil der Kolonialzeit unvergessliche Tage. Erobern Sie sich ein einmaliges Paradies.
Entdecken Sie wildromantische Badestrände am Fluss oder entspannen Sie im Schatten des Olivenhains.

Der Platz unter einer großen Palme erlaubt einen tollen Blick auf das Tal und die Berge. Die klare Bergluft ermöglicht weite Blicke. Die Hacienda-Küche sorgt für Gaumenfreuden. Der Koch verwendet nur natürliche und frische Zutaten. Nach dem Abendessen am Kamin sitzen Sie im kühlen Licht des Mondes mit einem Glas chilenischen Rotwein auf der Terrasse und lassen den Tag mit interessanten Geschichten ausklingen. Und aufregende Stories gibt es in dieser wildromantischen Gegend viele!

Die Hacienda bietet verschiedene Touren an, an denen Sie individuell, je nach Lust und Laune spontan teilnehmen können. Es können Ausflüge in die unberührte Bergwelt der Anden zu Fuß, mit dem Geländewagen oder auf dem Rücken chilenischen Bergpferde unternommen werden. Versteckte Andendörfer warten auf Erkundung. Lernen Sie Land und Leute kennen!

Hacienda los Andes, Palmengarten
Hacienda los Andes, Palmengarten

1. Tag
Gegen 15:30 Uhr werden Sie in Ovalle abgeholt (andere Termine auf Anfrage möglich). Vor dem Abendessen am Kamin bleibt ausreichend Zeit für ausgiebige Saunagänge, einem Bad im Jacuzzi oder einem Glas Wein im Palmengarten. (-/-/A)

2. + 3. Tag
An jedem Tag können Sie eine der folgenden Aktivitäten auswählen:

Versteinerte Wälder von Pichasca:
Tagesausflug zu den versteinerten Wäldern von Pichasca. Besuch eines Dorfes, Weingärten und Begegnungen mit Einheimischen.

Andentour Maiten:
Tagesausflug im Allradfahrzeug in die hohen Anden. Besuch von Bergdörfern, Weberinnen und Einsiedeleien. Es geht durch wilde Berglandschaften, über Hochplateaus zu entlegenen Orten.

Reiten:
Reiten Sie in die wilde Bergwelt der Anden. Sie besuchen eine Einsiedelei in den Bergen. Nichtreiter und Reiter lernen während dieser Abenteuer-Tour die unberührte Bergwelt der Anden kennen. Vier Stunden lang erobern Sie im bequemen Gauchosattel die Anden-Sierra. Die klare Bergluft ermöglicht Fernblicke von über 250 Kilometern.

Besuch des Weinguts Tabali:
Sie besuchen das exklusive Weingut Tabali, welches sich neben dem berühmten Valle del Encanto/Ovalle befindet. Ein magischer Ort, wo die Geschichte der Molle- und Diaguita-Kulturen aufeinander treffen. Bei der anschließenden Weinprobe können Sie sich von dem Geschmack des Tabaliweins überzeugen lassen.

(F/BL/A)

4. Tag
Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit, auf den Trails der Hacienda zu wandern. Der Naturlehrpfad gibt Auskunft über Flora und Fauna. Romantische Plätze am Fluss laden zu einem Bad ein. Natürlich stehen auch Jacuzzi und Sauna zur Verfügung. Am Nachmittag werden Sie zurück nach Ovalle gebracht. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Termine:
Beginn täglich und ganzjährig

Kapazität:
1 bis 6 Personen, keine Mindestteilnehmerzahl

Leistungen:

  • Transfers Ovalle – Hacienda los Andes – Ovalle (ab/bis La Serena oder Vicuña gegen Aufpreis möglich)
  • 3 Übernachtungen in den Gästezimmern der Hacienda
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf (auf der Exkursion gibt es Picknickpakete)
  • Exkursionen mit englisch-, deutsch-, spanischsprachigen Führern
  • Sämtliche Einrichtungen der Hacienda, Naturlehrpfad oder Flusszugang (Sauna, Jacuzzi nicht im Preis enthalten).
  • Die Ausrüstung für Reitexkursionen beinhaltet: Sombrero, Reitgamaschen, bequemer Gaucho-Sattel, Schlafsack, hygienische Inlets, Thermomatten, Zelte, persönlicher Packsack, Kühltaschen, auf Wunsch Schutzhelm, Erste-Hilfe-Set, Satteltaschen und natürlich ein gut trainiertes, chilenisches Bergpferd.
Hacienda Cocktail Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Ovalle oder Vicuna
Ab
1 Pers.
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Standard-Doppelzimmer01.05.17 30.04.18- 554 446-
Suite-Doppelzimmer01.15.17 30.04.18- 646 538-
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Weitere Reisebausteine zum Thema Reiten finden Sie in unserer Übersicht „Reiterferien in Lateinamerika“.

Inhaltsverzeichnis Chile


„Das Kreuz des Südens“

Blick in den sternenklarsten Himmel der Welt – Sternwarte Mamalluca

Observatorium Tololo

Nach dem Aufenthalt in der Hacienda empfehlen wir die schöne Weiterfahrt durch die Anden zu der kleinen Kolonialstadt Vicuña. Hier können Sie bei einem Spaziergang die Pisco-Brennerei besuchen, das archäologische Museum und den Ort erkunden. Gegen 19:30 Uhr Abendessen. Danach, am frühen Abend, beginnt die halbstündige Fahrt zur Sternwarte Mamalluca. Zwei Stunden dauert die Sternwartentour, und Sie blicken durch das Teleskop in das klare Weltall. Übernachtung im Hotel in Vicuña. Am nächsten Tag werden Sie nach La Serena gebracht. (F/-/A)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Weitere Informationen und Preise auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile

Weiter Weiter zu: Regionen in Chile – Das Zentrum Weiter
Zurück Zurück zu: Chile – Rundreisen und Erlebnisreisen Zurück


Chile – Infos, Flüge, Airpässe, Mietwagen | Chile – Autoreisen, Mietwagenreisen, Mietwagenrundreisen | Chile – Rundreisen und Erlebnisreisen | Chile – Schiffstouren und Kreuzfahrten | Chile – Reiten, Pferdetrekking, Outdoor, Abenteuer | Chile – länderübergreifende Reisen
Regionen: Der Norden | Das Zentrum | Inseln | Der Süden



© 1997 – 2017 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de