Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Chile
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Klima, Reisezeit und Kleidung
- Gesundheit und Impfschutz
- Flüge
- Airpässe
- Mietwagen und Hotels
Die besten Mietwagenreisen
- Sonderangebote für günstige Einwegmieten:
  z. B. von Punta Arenas nach Santiago de Chile
- Der Norden Chiles und Nordwesten Argentiniens
- Der Nordwesten Argentiniens, Bolivien, Chiles Norden
- Der kleine Norden Chiles und Argentiniens
- Der große Norden
- Die Atacama-Wüste und der Nordwesten Argentiniens
- Küsten und Nationalparks in Chiles Norden
- Der kleine Norden
- Früchte, Wein, Anden und Strände
- Der Süden Chiles und Argentiniens
- Das nördliche Seengebiet um Temuco – Land der Mapuche
- Seenregion (Chile)
- Seenregion (Chile + Argentinien)
- Insel Chiloé (Verlängerung Seenregion)
- Nordpatagonien (Chile + Argentinien)
- Die Carretera Austral (Norden)
- Von Punta Arenas nach Balmaceda
- Patagonien (Chile)
- Patagonien (Chile + Argentinien)
- Begleitete Mietwagen-Rundreise: Patagonien intensiv
  (Chile + Argentinien)
Rundreisen und Erlebnisreisen
- Höhepunkte Chiles
- Ursprüngliches Chile – Eine Begegnungsreise
- Transatacama
- Patagonien Pur – Land und Leute
- Wanderreise Naturfaszination Patagonien
Der Norden
- Der hohe Norden Chiles – Arica und der Lauca-Nationalpark
   - Die verborgenen Täler
   - Das Altiplano – Land der Aymara
- Atacama – Wüste, Geysire, Salzseen und Mumien
- Zu Besuch bei den Atacameños
- Salar de Uyuni – Das weiße Meer der Anden
- Chiles kleiner Norden – Blick in den Kosmos
   - Sternenbeobachtung im Elquital
   - Hacienda los Andes – Aktivurlaub und Erholung
   - Das Kreuz des Südens
Das Zentrum
- Santiago de Chile – Metropole am Fuß der Anden
- Ruta del Vino de Colchagua – Weingüter im Colchagua-Tal
- Genießer-Reise durch die chilenische Weinregion
- Höhepunkte rund um Santiago de Chile
- Hotel Plaza Santa Cruz
- Hotel Viña la Playa
- Hotel Casa Silva
- Hacienda Los Lingues
Inseln
- Osterinsel – Rätselhafte Moais in der Südsee
- Zu Besuch bei den Rapa Nui
- Robinson-Crusoe-Insel: Auf der Suche nach Freitag
Der Süden
- Seenregion und Insel Chiloé
   - Hosteria Andenrose – Araukarienwälder und Vulkane
   - Zu Besuch bei den Mapuche
   - Aktivabenteuer in der chilenischen Seenregion
   - Andean Lakes Passage
   - Seen, Wälder und Vulkane
   - Seenregion mit Insel Chiloé
   - Insel Chiloé
   - Mit dem Schiff über die Anden
- Abenteuerstraße Carretera Austral – Region Aisen
   - Wanderparadies Nordpatagonien –
     Pumalin-Park und Yelcho-Gletscher
   - Laguna San Rafael
   - FULL-FLEX-PAKET im Hotel El Mirador de Guadal
   - Südliche Carretera Austral
- Patagonien – Land der großen Füße
   - Trekking im Nationalpark Torres del Paine/Ecocamp
   - Der berühmte W-Trek im Torres-del-Paine-Nationalpark
   - Walbeobachtung in Chile
   - Entdeckungstour Kap Hoorn
Schiffe und Fähren in Patagonien
- Mit dem Schiff über die Anden
- Laguna San Rafael
- M/V Stella Australis und M/V Ventus Australis –
  Kreuzfahrt durch Patagonien und Feuerland
- M/V Skorpios III – Kreuzfahrt zum Montañas-Fjord
- M/V Skorpios II – Kreuzfahrt zum San-Rafael-Gletscher
Antarktis
- Kreuzfahrten in die Antarktis
Special Interest
- Reiten – Das große Outdoor-Abenteuer
- Weinregionen Chiles
- Skiurlaub im europäischen Sommer
- Fliegenfischen in der Seenregion
- Seekajaktour durch den Archipel von Chiloé
- Kanuabenteuer auf dem Rio Palena
- Motorradtour Patagonien
Länderübergreifende Reisen
- Fotoreise: Mit der Kamera die Höhepunkte von Peru, Bolivien und
  Chile entdecken
- Chile – Argentinien: Vom Pazifik zum Atlantik
- Durch den Süden von Argentinien und Chile
- Bolivien – Chile: Salar de Uyuni – Das weiße Meer der Anden
- Peru-Bolivien-Chile-Rundreise
- Argentinien – Bolivien – Chile: Wüsten des Altiplanos
- Motorradtour in die Zeit der Inkas – Argentinien, Chile, Peru, Bolivien
   
 

Chile

Chile-Reisen: 1000 Kontraste entlang einer der längsten Küsten der Welt: Wüste, Urwald, Vulkane und ewiges Eis

Chile ist wahrscheinlich das Land in Südamerika, das die extremsten landschaftlichen Unterschiede zu bieten hat: Verwunschene Fjorde im Süden mit riesigen Gletschern, die vom südpatagonischen Eisfeld majestätisch herunterziehen; hunderttausend Formen und Farben der endlosen Atacama-Wüste; mediterrane Sanftheit der Küste im Zentrum des Landes; Dutzende schneebedeckte, zum Teil noch aktive Vulkane im »Pazifischen Feuergürtel«; bis zu 7000 m hohe Gipfel der Hochanden und die rätselhafte Osterinsel am Tor nach Polynesien. Von den tropischen Tälern im Norden bis zu den subantarktischen Archipelen im äußersten Süden finden Sie in Chile praktisch jede erdenkliche Landschafts- und Klimaform des Planeten. Weite Teile dieser Naturschönheiten sind noch unberührt von Menschenhand. In Chile zu reisen ist wahrhaftig ein Stückchen Paradies auf Erden zu erleben!

Moais
Salar de Tara
Petrohue
Torres del Paine


Regionen Chiles – Der Süden


Seenregion und Insel Chiloé

Vulkan Osorno
Vulkan Osorno

Südlich von Temuco beginnt das Seengebiet, auch bekannt als „der kleine Süden Chiles“, mit seinen üppig grünen Moränenhügeln und den von Bergen und Vulkanen eingerahmten tiefblauen Seen. Dort prägen Ackerbau, Viehzucht und Forstwirtschaft das Land. Araukanien war das Land der Mapuche-Indianer, die den Spaniern bis 1880 Widerstand leisteten, und von denen heute noch rund 800.000 in dieser Zone leben. Erschlossen wurde dieses Gebiet in der zweiten Hälfte des 19. Jhd. vor allem von deutschen Einwanderern.

Nationalpark auf Chiloé
Nationalpark auf Chiloé

Hundertjährige Pfahlbauten und Holzkirchen, Fischerhäfen, Fjorde und Ebbestrände sind die Wahrzeichen des stimmungsvollen hügeligen Inselreichs Chiloé, dessen mythologische Gestalten bis heute fortleben. Heute werden in den Fjorden und einigen Seen Lachse gezüchtet.

Generell ist der Sommer (Dezember – Februar) mit milden Temperaturen und langen Tagen die beste Reisezeit für die Seenregion Chiles. Wer sowohl den touristischen Andrang in der Hochsaison als auch extremes Wetter vermeiden möchte, wählt eine Zwischensaison, wie die Monate März/April oder Oktober/November.

Inhaltsverzeichnis Chile


Hosteria Andenrose

Araukarienwälder und Vulkane

4 Tage/3 Nächte

Die urige Hosteria liegt ca. 100 km nordöstlich der Stadt Temuco nahe der Nationalparks Malalcahuello und Conguillo in der Region Araukanien. Die Region lädt ein, in den Nationalparks zu wandern, Vulkane zu besteigen, auf den Flüssen und Seen mit dem Boot zu fahren und sich in den Thermalquellen zu entspannen. Nach einem ereignisreichen Tag können Sie ein schmackhaftes Essen genießen, und am nächsten Morgen stimmt ein reichhaltiges Frühstücksbuffet Sie ein auf ein neues Abenteuer. Die deutschsprechenden Besitzer helfen Ihnen gerne bei der Tagesplanung und geben Tips und Hinweise für interessante Aktivitäten. Werden Sie Zeugen dieser beeindruckenden Landschaft, die die imposanten Naturgewalten der Vulkane zur Schau stellt. So kann Ihr Urlaub in Chile aussehen.

Reiseverlauf

1. Tag: Temuco – Hosteria Andenrose
Transfer Temuco – Hosteria Andenrose. Nach dem Abendessen haben Sie Gelegenheit, sich mit dem Gastgeber über den Ablauf der nächsten Tage zu unterhalten. (-/-/-)

Nationalpark Conguillo
Nationalpark Conguillo

2. Tag: Nationalpark Conguillo
Nach einem leckeren Frühstück beginnt unser Tagesausflug in einen der schönsten Nationalparks Chiles. Einer der aktivsten Vulkane des Landes, der Llaima (3125 m) erhebt sich majestätisch im Zentrum des Parkes. Sie haben die Möglichkeit, durch den einzigartigen Araukarienwald zu wandern und ein Bad im Conguillo-See zu nehmen. Nach einem Picknick besuchen Sie den Wasserfall Truful-Truful, bevor es zurück zur Hosteria geht. (F/BL/-)

Tourismus-Schiegg-Mitarbeiterin vor dem Vulkan Lonquimay
Tourismus-Schiegg-Mitarbeiterin vor dem Vulkan Lonquimay

3. Tag: Vulkan Lonquimay
Heute steht ein weiterer berühmter Vulkan auf dem Plan, der Lonquimay (2865 m). Der Vulkan kündigt sich schon einige Kilometer vorher durch eine Aschewüste an. In ca. 2 Stunden wandern wir zum Crater Navidad, der bei einem Ausbruch 1988 entstand. Danach fahren wir über die Cordillera Las Raices durch die Araukarienwäldern nach Lonquimay, wo die Plaza und Kunsthandwerk besichtigt werden kann. Zurück geht es dann durch den mit 4557 m längsten Tunnel Südamerikas. Alternativ können Sie nachmittags auch in den Thermen von Mananzar entspannen. (F/BL/-)

4. Tag: Hosteria Andenrose – Temuco
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer nach Temuco (je nach Flugzeit bzw. Anschlussprogramm). (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 3 Übernachtungen im DZ in der Hosteria Andenrose
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Internationaler Teilnehmerkreis, englisch- oder deutschsprachige Reiseleitung
Hosteria Andenrose – Araukarienwälder und VulkanePreise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Temuco
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Hosteria Andenrose (STD) inkl. Transfers ab/bis Temuco 01.05.1731.03.18- -378 -
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Zu Besuch bei den Mapuche

Ethno-Kulturelle Tour an den Budi-See

4 Tage/3 Nächte ab/bis Temuco oder Valdivia

Gruppe von Mapuche
Gruppe von Mapuche

Dieser Reisebaustein führt Sie abseits der Touristenpfade und bietet Ihnen unvergessliche Einblicke in die Kultur der Mapuche mit ihren Traditionen und Gebräuchen. Sie werden in Rukas übernachten, den traditionellen Häusern der Mapuche. Ein lokaler Führer zeigt Ihnen die wundervolle Landschaft am Budi-See und auch die antike Welt der Mapuche.

Reiseverlauf

Mapuche-Frauen und Touristen beim gemeinsamen Tanz
Mapuche-Frauen und Touristen beim gemeinsamen Tanz

1. Tag: Temuco/Valdivia – Budi-See (Llaguepulli)
Ankunft am Flughafen von Temuco oder Valdivia und Transfer zum Lago Budi. Sie fahren in die Gemeinde Llaguepulli. Eines der schönsten und gleichzeitig wichtigsten Elemente der Mapuche-Kultur sind ihre Musik und Tänze. Hier werden Ihnen die Mapuche eine Auswahl ihrer Musik und Tänze vorführen. Übernachtung in der Ruka (traditionelles Haus) einer Mapuche-Familie. (-/-/A)

2. Tag: Llaguepulli
In einem Heilkräutergarten erfahren Sie heute Interessantes über die Naturmedizin der Mapuche. Danach werden die Mapuche-Frauen das Mittagessen zubereiten, wobei Sie auch gern helfen können. Nachmittags fahren Sie an den Pazifikstrand Puaucho, wo während eines Tsunamis 1960 das Schiff „Joven Daniel“ havarierte. Unterwegs besuchen Sie den Hügel Cerro Tren Tren und erfahren, welche Bedeutung dieser Ort im Schöpfungsglauben der Mapuche einnimmt. Übernachtung in der Ruka einer Mapuche-Familie. (F/M/A)

Mapuche-Frau
Mapuche-Frau

3. Tag: Llaguepulli – Insel Llepu
Am Morgen erhalten Sie einen Einblick in das Kunsthandwerk der Mapuche. Sie können sich dabei selbst in der Herstellung von Stoffprodukten und ihrer Einfärbung versuchen. Mit den alten Techniken fertigen Sie so ein Produkt, das Sie als Andenken mit nach Hause nehmen können. Danach fahren Sie entlang des westlichen Ufers des Budi-Sees in Richtung der Insel Llepu. Nach dem Mittagessen setzen Sie mit dem Boot in einstündiger Fahrt auf die Insel Llepu über. Auf der Insel leben nur 17 Menschen und es gibt ein kleines Museum, das Sie besuchen. Übernachtung im rustikalen Gasthof Piuka Leufú. (F/M/A)

4. Tag: Insel Llepu – Temuco/Valdivia
Nach dem Frühstück verlassen Sie die Insel Llepu wieder mit dem Boot und fahren dann weiter bis zum Flughafen von Temuco oder Valdivia. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 2 Übernachtungen in einer Ruka (traditionelles Haus der Mapuche)
  • 1 Übernachtung im rustikalen Gasthof Piuka Leufú/Insel Llepu
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Spanischsprachige Reiseleitung zzgl. deutschsprachigem Übersetzer
Zu Besuch bei den Mapuche Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Temuco oder Valdivia
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Privattour, deutschsprachiger Übersetzer 01.05.1731.03.18a. A. 1453 1301 1027
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Aktivabenteuer in der chilenischen Seenregion

7 Tage/6 Nächte ab Temuco bis Puerto Montt

Tourismus-Schiegg-Mitarbeiterin auf dem Vulkan Villarica
Tourismus-Schiegg-Mitarbeiterin auf dem Vulkan Villarica

Auf dieser aktiven, sportlichen Reise durch die Seenregion Chiles erhalten Sie unvergessliche Einblicke in die Kultur der Mapuche mit ihren Traditionen und Gebräuchen. Sie reiten durch unberührte Flora und Fauna, besteigen den Vulkan Villarica und erkunden die Flüsse der Seenregion während einer Rafting- sowie einer Kajak-Tour. Lassen Sie sich dabei von der wundervollen Landschaft in ihren Bann ziehen.

Reiseverlauf

1. Tag: Temuco – Pucon
Ankunft am Flughafen von Temuco und Transfer nach Pucon zum Hotel (ohne Reiseleitung). Übernachtung im Hotel Malalhué in Pucon. (-/-/-)

Einheimische der Mapuche-Gemeinde
Einheimische der Mapuche-Gemeinde

2. Tag: Pucon – Reitausflug durch Araukanien – Pucon
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Pferdehof „Antilco“ (von Deutschen geführt). Nach einer Einführung reiten Sie in Kleingruppen zu der indigenen Mapuche-Gemeinde „Quelhue“. Sie durchqueren zwei kleine Flüsse, beobachten die unberührte Flora und Fauna und haben eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Vulkane. Am späten Nachmittag reiten Sie zurück zum Hotel. Am Abend erhalten Sie eine Einführung zum Aufstieg auf den Vulkan Villarica. Die Wanderverpflegung für den kommenden Tag muss selbst besorgt werden. Übernachtung im Hotel Malalhué in Pucon. (F/BL/-)

3. Tag: Pucon – Vulkanbesteigung Villarica – Pucon
Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie zur Skistation des Vulkan Villarica. Von hier aus fahren Sie mit dem Skilift bis zur letzten Station und das unvergessliche Abenteuer beginnt. Sie erklimmen den aktiven und schneebedeckten Vulkan und genießen dabei unglaubliche Ausblicke über die Andenkordillere, die Vulkane der benachbarten Regionen und den Villarica-See. Um den Gipfel zu erreichen, benutzen Sie Eispickel und Steigeisen. Oben angekommen, bieten sich Ihnen atemberaubende Anblicke, zum einem auf den runden Krater des Villarica, und zum anderen auf die schneebedeckten Gipfel der weit entfernten Vulkane Osorno, Lanin, Llaima, Lonquimay, Caburga, Calafquén, Calbuco u. v. m. Nach einem Snack (selbst mitgebracht) machen Sie sich an den Abstieg. Für alle, die an der Vulkanbesteigung nicht teilnehmen möchten oder können, gibt es ein Alternativprogramm (ohne Aufpreis): Wanderung im Huerquehue-Park.
Kurz vor dem Sonnenuntergang fahren Sie zu den einzigen naturbelassenen Thermalbädern um Pucon – „Termas los Pozones“. Hier entspannen Sie Ihren Körper, vor allem Ihre Muskeln, Geist und Seele unter dem Sternenhimmel. Übernachtung im Hotel Malalhué in Pucon. (F/-/-)

4. Tag: Pucon – Puerto Varas
Nach dem Frühstück fahren Sie (Transfer ohne Reiseleitung) zum Busbahnhof. Busfahrt in einem bequemen Reisebus von Pucon nach Puerto Montt. Dort werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel in Puerto Varas gebracht. Übernachtung im Hotel Weisserhaus in Puerto Varas. (F/-/-)

5. Tag: Puerto Varas – Rafting im Vicente-Pérez-Nationalpark – Puerto Varas
Am Vormittag fahren Sie zur Basisstation des Kajak-Unternehmens, direkt am Fuße des Vulkans Calbucos. Nach der Sicherheitsanweisung und dem Anprobieren der Rafting-Ausrüstung fahren Sie in den Vicente-Pérez-Nationalpark. Anschließend beginnt das Abenteuer Rafting. Auf dem glasklarem Fluss durch unberührten Urwald geht es von Stromschnelle zu Stromschnelle mit Namen wie „Schweizer Käse“ und „Tschüss Trockenheit“. Nach ca. zwei Stunden Abenteuer pur geht es zurück zur Basisstation, um trockene Kleidung anzuziehen und bei einem Pisco Sour und Snacks die eigene Tour auf Video anzuschauen. Rückkehr nach Puerto Varas. Übernachtung im Hotel Weisserhaus in Puerto Varas. (F/BL/-)

Kayaking
Kayaking

6. Tag: Puerto Varas – Kajak-Ausflug im Reloncaví-Fjord – Puerto Varas
Nach dem Frühstück fahren Sie erneut zur Kajakstation. Nach dem Einführungsgespräch und Erhalt der Ausrüstung und des Kajaks fahren Sie zum Ursprung des Reloncaví-Fjords. Nach wenigen Kilometern erreichen Sie die Thermalquellen von Ralún, wo Sie ein entspanntes Bad mit Ausblick auf die Vulkane Yates und Hornopirén nehmen können. Mit etwas Glück werden Sie auf Ihrer Kajakfahrt von Delphinen, Seelöwen und anderen Vögeln begleitet. Nach dem Mittagessen auf einer im Fjord gelegenen Farm führt Sie die Tour in das patagonische Dörfchen Cochamó. Am Nachmittag Rückfahrt auf dem Landweg nach Puerto Varas. Übernachtung im Hotel Weisserhaus in Puerto Varas. (F/M/-)

7. Tag: Puerto Varas – Puerto Montt
Sie werden ohne Reiseleitung zum Flughafen von Puerto Montt oder zur Bushaltestelle gefahren, um Ihre Reise fortzuführen. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 6 Übernachtungen genannten (oder vergleichbaren) Hotels im Zimmer mit Dusche oder Bad/WC
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgebühren und Skiliftkarte an Tag 3
  • Englischsprachige Reiseleitung, internationaler Teilnehmerkreis

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Alternativer Ausflug
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • persönliche Gegenstände (Sonnenbrille, Sonnencreme, Badebekleidung, Wanderschuhe, Kopfbedeckung, Handtuch, Wasserflasche, ...)
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Hinweis: Alle Exkursionen sind ohne spezielle Vorkenntnis möglich. Für die Besteigung des Villarica-Vulkans sollte man in guter körperlicher Verfassung sein.

Aktivabenteuer in der chilenischen SeenregionPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
7 Tage/6 Nächte
Von/Bis
Temuco/Puerto Montt
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Reisebaustein01.05.1731.03.18 a. A. 1697 1370-
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Andean Lakes Passage

6 Tage/5 Nächte ab Temuco bis Puerto Montt

Dieser Reisebaustein bringt Sie abseits der üblichen Touristenpfade durch die wunderschöne Natur im Grenzgebiet zwischen Chile und Argentinien. Es bleibt genug Zeit, in den verschiedenen Nationalparks zu wandern und die Landschaft zu genießen.

Reiseverlauf

1. Tag: Temuco – Huilo-Huilo-Naturreservat
Ankunft in Temuco. Die Fahrt führt Sie in Richtung Panguipulli und weiter entlang des gleichnamigen Flusses. Unterwegs kommen Sie an Farmen und kleinen Städtchen vorbei. Ihr Ziel ist das private Naturreservat Huilo Huilo. Übernachtung in Huilo Huilo. (-/-/A)

Wasserfall im Huilo-Huilo-Naturreservat
Wasserfall im Huilo-Huilo-Naturreservat

2. Tag: Huilo-Huilo-Naturreservat
Der heutige Tag steht Ihnen zur Erkundung des wundervollen Huilo-Huilo-Naturreservats zur Verfügung. Sie können an einem der verschiedenen Ausflüge teilnehmen, wie z. B. eine Canopy-Tour, Reiten oder Wandern. Am Abend entspannen Sie im Spa. Übernachtung in Huilo Huilo. (F/M/A)

3. Tag: Huilo-Huilo-Naturreservat – Pirihueico – San Martin de los Andes (Argentinien)
Sie können heute gemütlich in den Tag starten, denn die Fähre fährt erst 13:00 Uhr (Januar und Februar) bzw. 14:00 Uhr im Rest des Jahres. Die Überquerung des Pirihueico-Sees dauert ca. 2 Stunden und führt Sie von Puerto Fuy nach Puerto Pirihueico. Am anderen Seeufer angekommen, erledigen Sie die nötigen Formalitäten und befinden sich nun in Argentinien. Auf dem Weg in die Stadt San Martin de los Andes wird sich das Landschaftsbild sehr verändern. Übernachtung in San Martin de los Andes. (F/-/-)

4. Tag: San Martin de los Andes
Der Tag steht Ihnen heute zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Stadt oder nehmen Sie an einem der Ausflüge vor Ort teil (nicht im Preis eingeschlossen). Es gibt viele Angebote für Wanderungen, Fahrradausflüge oder Ausritte. Übernachtung in San Martin de los Andes. (F/-/-)

Blick auf den Traful-See
Blick auf den Traful-See

5. Tag: San Martin de los Andes – Puerto Varas (Chile)
Heute führt die Fahrt Sie entlang der argentinischen 7-Seen-Route südwärts nach Villa Angostura am Nahuel-Huapi-See. Sie starten am Lacar-See und legen Stops an den Seen Hermoso, Villarino, Traful, Correntoso und Espejo ein. Von dem Ort Villa Angostura geht die Fahrt zurück nach Chile. Wieder ändert sich die Landschaft im Laufe des Tages auffallend. Übernachtung in Puerto Varas. (F/-/-)

6. Tag: Puerto Varas – Puerto Montt
Je nach Ihren Plänen für die Weiterreise gestaltet sich Ihr heutiger Tag. Sollten Sie den Vormittag noch zur Verfügung haben, können Sie sich die Stadt Frutillar oder den Nationalpark Vicente Pérez Rosales anschauen (nicht im Preis eingeschlossen). Transfer zum Flughafen in Puerto Montt. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • 5 Übernachtungen mit Frühstück in Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • internationaler Teilnehmerkreis (ohne Reiseleitung)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fähre über den Pirihueico-See, direkt vor Ort zu zahlen sind 3 USD pro Person
Andean Lakes Passage Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
6 Tage/5 Nächte
Von/Bis
Temuco/Puerto Montt
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Hotel Montaña Magica & Hotel Le Chatelet & Hotel Cabañas del Lago01.05.1731.03.18 a. A.a. A. a. A.a. A.
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

HINWEIS: Alternativ können Sie den Rückweg von Bariloche/Argentinien nach Puerto Montt/Chile auch auf der klassischen Route „Mit dem Schiff über die Anden“ nehmen. Mehr Informationen und Preise erhalten Sie gern bei uns auf Anfrage.

Inhaltsverzeichnis Chile


Seen, Wälder und Vulkane

5 Tage/4 Nächte

Hotel Montaña Magica
Hotel Montaña Magica

Von Temuco aus fahren Sie hinein in die schöne Landschaft Araukaniens, der Heimat der stolzen Mapuche-Indianer. Die Reise führt Sie in den Nationalpark Huilo Huilo, ein privates Naturreservat, welches 1999 auf einem Gebiet von ca. 600 km² gegründet wurde. Zwei außergewöhnliche Hotels wurden einzigartig in die herrliche Naturlandschaft eingebettet und bieten überwältigende Blicke in das Reservat. Die gemütliche Montaña Magica Lodge ist ein magischer Ort inmitten unberührter Wälder. Edle Materialien, verblüffende Architektur und ein Wasserfall, der vom Dach des Hotels plätschert, laden geradezu zur Entspannung ein. Das Hotel Nothofagus liegt gleich in der Nähe und wartet ebenfalls mit einer außergewöhnlichen Bauweise auf. Anstatt Bäume zu fällen, wurden diese in das Gebäude integriert. So reihen sich die Zimmer kreisförmig um einen großen Baum, der den Mittelpunkt des Hotels bildet.

Reiseverlauf und Preise gibt es auf Anfrage!

Inhaltsverzeichnis Chile


Seenregion mit Insel Chiloé

4 Tage/3 Nächte ab/bis Puerto Montt

Puerto Varas
Puerto Varas

Diese geführte Reise bietet Ihnen die Möglichkeit, das Herz der Seenregion zu erkunden. Die charmante kleine Stadt Puerto Varas ist hierfür der perfekte Ausgangsort. Während Tagesausflügen besuchen Sie die beeindruckende Natur des naheliegenden Vicente-Pérez-Nationalparks und die zauberhafte Insel Chilóe.

Reiseverlauf

Petrohue-Wasserfälle
Petrohue-Wasserfälle

1. Tag: Puerto Montt – Puerto Varas
Ankunft in Puerto Montt. Transfer nach Puerto Varas, bekannt als „die Stadt der Rosen“, am Llanquihue-See gelegen. Hier können Sie am Ufer spazieren und an warmen Sommertagen am Strand relaxen. Übernachtung in Puerto Varas. (-/-/-)

2. Tag: Peulla
Abfahrt vom Hotel entlang des Ufers des Llanquihue-Sees nach Petrohué, wo Sie den Nationalpark Vicente Pérez Rosales erreichen. Besuch der Wasserfälle (optional) mit ihrem smaragdgrünen Wasser und anschließend Katamaran-/Busfahrt auf dem Todos-los-Santos-See nach Peulla. (Mittagessen optional). Während der Fahrt haben Sie einen wunderbaren Blick auf die grandiosen Vulkane Osorno, Puntiagudo, Calbuco und Tronador. Rückfahrt und Übernachtung im Hotel in Puerto Varas. (F/-/-)

Hafen von Chiloé
Hafen von Chiloé

3. Tag: Insel Chiloé
Tagesausflug auf die Insel Chiloé. Fahrt nach Pargua und Überquerung des Chacao-Kanals mit der Fähre.
Privat: Besuch von Ancud, die Stadt ist berühmt für den traditionellen Markt, auf dem es Meeresfrüchte, Fische und auch Kunsthandwerk zu kaufen gibt. Die Festung San Antonio steht ebenfalls auf Ihrem Programm. Am Nachmittag Besuch der Pinguin-Insel, die sich ca. 30 Minuten südlich von Ancud befindet (nur von November bis März). Nach einer weiteren halben Stunde auf einem Boot erreichen Sie die Insel. Hier befindet sich weltweit der einzige Brutplatz an dem Magellan- und Humboldt-Pinguine gemeinsam brüten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Seelöwen, Pelikane, Kormorane oder sogar Wale. Aus Rücksicht auf die Wildtiere ist es nicht erlaubt, das Boot zu verlassen.
Reisegruppe: Besuch von Chacao, das Städtchen ist bekannt für die Plaza und die Kirche von San Antonio. Dann geht die Fahrt weiter nach Dalcahue zum Hafen. Hier besuchen Sie einen lokalen Markt sowie das Museum und die Kirche der Stadt. Die Holzkirche ist eine der 16 Kirchen, die von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurden. Anschließend besuchen Sie die Stadt Castro. Die Hauptstadt der Insel ist berühmt für die Pfahlbauten. Hier besichtigen Sie auch noch die komplett aus Holz erbaute San-Francisco-Kirche.
Rückkehr nach Puerto Varas. Übernachtung im Hotel in Puerto Varas. (F/-/-)

4. Tag: Puerto Varas – Puerto Montt
Kurze Stadtrundfahrt in Puerto Montt einschließlich des Fischmarktes Angelmó und Transfer zum Flughafen. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • 3 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Privat: deutschsprachige lokale Reiseleitung; Katamaranfahrt: internationaler Teilnehmerkreis (englischsprachige Reiseleitung); Reisegruppe: Englischsprachige lokale Reiseleitung, bei Transfers englischsprachiger Driver-Guide
  • Eintrittsgelder, lokale Steuern

Der Ausflug nach Peulla findet am 25.12. und 31.12. nicht statt. In der Nebensaison findet ein Besuch von Petrohue und den Wasserfällen statt.

Die Abfolge der Ausflüge kann sich ändern.

Seenregion mit Insel Chiloé Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Puerto Montt
SIB ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Reisegruppe: Hotel Solace (STD)01.10.17 30.04.181001 712 476 444
Privat: Hotel Cabaña del Lago (SUP) 01.05.1830.04.18 1411 983 761 623
 

Reisegruppe: wechselnder, internationaler Teilnehmerkeis

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Insel Chiloé

Kirchen, Pinguine und Mythen

eine Holzkirche auf Chiloé
eine Holzkirche auf Chiloé

Die Insel Chiloé (8.394 km²) ist nach Feuerland die zweitgrößte Insel des Landes. Dieser wunderbare Archipel ist südlich von Puerto Montt gelegen und kann per Fähre vom Festland aus über den Chacao-Kanal erreicht werden. Auf der Fahrt über die Insel passiert man wunderschöne alte Kirchen, Pfahlbauten und bunte Fischer- und Handwerkermärkte. Die chilotische Küche bietet traditionelle Leckerbissen wie das bekannte Curanto. In einem Erdloch wird mithilfe von heißen Steinen ein Eintopf mit Fleisch, Wurst, Meeresfrüchten und Gemüse gegart. Aufgrund seiner Abgeschiedenheit haben die Menschen auf Chiloé eine besondere Architektur und Kultur mit vielen mythologischen Tieren und Geistern entwickelt. Im 16. Jahrhundert erreichten Jesuiten die Insel und bauten die ersten Kirchen. Das Ergebnis war eine Mischung des katholischen und heidnischen Glaubens. Ein Teil der typischen Holzkirchen auf Chiloé und der benachbarten, kleineren Inseln wurde im Jahre 2000 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Reiseverlauf und Preise gibt es auf Anfrage!

Inhaltsverzeichnis Chile


Mit dem Schiff über die Anden

von San Carlos de Bariloche (Argentinien) nach Puerto Varas (Chile) oder umgekehrt

1 Tag oder 2 Tage/1 Nacht

Cruce Andino
Cruce Andino

Von San Carlos de Bariloche aus beginnt eine zweitägige Fahrt nach Puerto Varas, die ganz bestimmt ein Höhepunkt Ihrer Reise ist.
Mit einer Bootsfahrt über drei Seen bezwingen Sie die Anden von Osten nach Westen. Zwischen den Seen fahren Sie mit dem Bus zu den nicht weniger eindrucksvollen Petrohué-Schnellen. Durch diese Reise können Sie Chile mit Argentinien verbinden.


Die ausführliche Beschreibung dieser Reise finden Sie bei Kreuzfahrten und Schiffe in Patagonien.

Inhaltsverzeichnis Chile


Abenteuerstraße Carretera Austral – Region Aisen

General-Carrera-See
General-Carrera-See

Die Region Aisen ist eine regionale Verwaltungseinheit im Süden Chiles. Die Hauptstadt ist Coyhaique. Große Flächen der Region werden von Gletschergebieten bedeckt. Darüber hinaus gibt es viele Fjorde und Inseln sowie aktive Vulkane wie den Cerro Hudson. Mit dem Lago General Carrera liegt der größte See Chiles im Osten der Region, teilweise aber auch schon in Argentinien.

Die beste Reisezeit für die Region Aisen liegt in den Monaten Dezember bis Ende Februar/Anfang März. In dieser Zeit ist es tagsüber meist mild und angenehm, die Nächte können jedoch bereits kühl sein (um die 0 °C). Doch auch die Zwischensaison in den Monaten Ende Oktober/November und März/Anfang April ist noch gut geeignet. In den anderen Monaten des Jahres (hier Wintermonate) sind viele Hotels und andere touristische Einrichtungen geschlossen.

Inhaltsverzeichnis Chile


Wanderparadies Nordpatagonien

Pumalin-Park und Yelcho-Gletscher

8 Tage/7 Nächte ab/bis Puerto Montt oder 10 Tage/9 Nächte ab Puerto Montt bis Balmaceda

Patagonischer Regenwald
Patagonischer Regenwald

Auf dieser Reise entdecken Sie ein bislang kaum bekanntes Wanderparadies. Im Naturpark Pumalin gelingt das Kunststück, ein Gleichgewicht aus Naturschutz und sanftem Tourismus herzustellen zum Vorteil der einheimischen Bevölkerung und zum Schutz eines der schönsten Regenwälder Südamerikas. Leichte bis mittelschwere Tagesetappen bringen Sie entlang gut ausgebauter Wanderwege zu tosenden Wasserfällen, jahrtausendealten Alerce-Bäumen, zu kaum bekannten Gletschern und auf den Krater eines erst vor wenigen Jahren ausgebrochenen Vulkans.

Reiseverlauf

1. Tag: Puerto Montt – Puerto Varas
Ankunft am Flughafen in Puerto Montt. Transfer nach Puerto Varas und Übernachtung dort. (-/-/-)

Vulkan Osorno
Vulkan Osorno

2. Tag: Vulkan Osorno
Nach dem Frühstück fahren wir zunächst am Lago Llanquihue entlang und genießen die Aussicht auf die wunderschöne Landschaft. Durch einen tiefen Lengawald geht die Fahrt weiter hinauf auf die Hänge des Vulkans Osorno zum Startpunkt unserer Wanderung. Der Wanderweg bietet grandiose Ausblicke auf die Vulkanlandschaft und die Wasserschnellen des Río Petrohué. Dauer: 4 – 5 Stunden (leicht). (F/BL/-)

3. Tag: Puerto Varas – Pumalin-Park
Morgens Abfahrt in Richtung Süden bis Hornopirén. Auf einer mehrstündgen Fährfahrt durch den Comau-Fjord setzen wir nach Caleta Gonzalo über. Am Nachmittag unternehmen wir unsere erste Wanderung durch den Regenwald des Pumalin-Parks. Dauer: ca. 3 Stunden (leicht). (F/-/-)

Vulkan Chaiten
Vulkan Chaiten

4. Tag: Vulkan Chaiten
Durch den Pumalin-Park geht es heute in Richtung der Kleinstadt Chaiten. Auf einer kurzen Wanderung entdecken wir etwa zweitausend Jahre alte Alercebäume, von denen heute nur noch wenige Exemplare existieren, da die hervorragenden Eigenschaften dieser Bäume eine radikale Abholzung provozierten. Danach geht es weiter zum Vulkan Chaiten. Dieser ist im Jahr 2008 nach einer Ruhepause von ca. 9000 Jahren ausgebrochen und hat in der Ortschaft Chaiten und im Pumalin-Park große Schäden angerichtet. Heute kann auf einem neu erstellten Wanderpfad der Vulkan bis zum Kraterrand erklommen werden. Dauer: 1 Stunde leichtes Wandern, 4 – 5 Stunden mittelschwere Wanderung. (F/BL/-)

5. Tag: Wandern oder Entspannen
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gerne organisieren wir optional einen Besuch im Thermalbad Termas de Amarillo, eine Kajak-Tour oder eine Wanderung zum Vulkan Michimahuida (10 Stunden, mittelschwer). (F/-/-)

Yelcho-Gletscher
Yelcho-Gletscher

6. Tag: Gletscher Yelcho
Im Nationalpark Corcovado am Lago Yelcho erwartet uns ein bisher kaum bekanntes Ausflugsziel – der Yelcho-Gletscher. Eine einfache Wanderung führt uns durch den typischen Regenwald dieser Region, und am Ende werden wir mit einem atemberaubenden Ausblick auf den Gletscher belohnt. Dauer: 3 Stunden (leicht). (F/BL/-)

7. Tag: Pumalin – Puerto Varas
Heute nutzen wir wieder die gemütliche Fähre, die uns entlang der stillen Wälder des Pumalin-Parks nach Hornopirén bringt. Von hier fahren wir zurück nach Puerto Varas. (F/-/-)

8. Tag: Puerto Varas
Transfer zum Flughafen in Puerto Montt. (F/-/-)

Verlängerung bis Balmaceda:

Carretera Austral
Carretera Austral

7. Tag: Pumalin – Puyuhuapi
Die Reise geht weiter auf der berühmten Carretera Austral. Die teils unbefestigte Verlängerung der chilenischen Panamericana führt uns entlang des türkisblauen Río Frío, gletscherbedeckten Bergmassiven, traumhaften Seen und malerischen Wasserfällen nach Puyuhuapi. (F/-/-)

8. Tag: Hängender Gletscher Queulat und „patagonischer Märchenwald“
Auf einer etwa 3-stündigen Wanderung gelangen wir zu einem Aussichtspunkt und genießen einen wunderschönen Ausblick auf den hängenden Gletscher und dessen Wasserfall. Anschließend wandern wir durch den märchenhaft anmutenden, dichten Regenwald. Dauer 5 – 6 Stunden (mittelschwer). (F/-/-)

9. Tag: Puyuhuapi – Coyhaique
Wir fahren durch die wilde Vegetation der Carretera Austral gen Süden. Gigantische Farne und riesige Nalca-Pflanzen stehen am Wegesrand. In engen Serpentinen schraubt sich die Straße schneebedeckten Gipfeln entgegen zu einem der höchsten Pässe der Carretera Austral, um danach wieder schnell abzufallen, bis wir den reißenden Rio Cisnes erreichen. Die undurchdringlichen immergrünen Regenwälder lichten sich hier und machen der rauhen südpatagonischen Berglandschaft Platz. Durch das wildromantische Tal des Río Simpson erreichen wir die Hauptstadt der Region Aisén, Coyhaique. (F/-/-)

10. Tag: Balmaceda
Transfer zum Flughafen Balmaceda. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 7 bzw. 9 Übernachtungen in landestypischen 2 – 3-Sterne-Hotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder, örtliche Steuern, Fährüberfahrten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Optionale Ausflüge
  • Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Wanderparadies Nordpatagonien – Pumalin-Park und Yelcho-GletscherPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
8 Tage
Von/Bis
Puerto Montt
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
8 Tage, ab und bis Puerto Montt01.10.17 30.04.18- 2332 1941 1625
 

Wanderparadies Nordpatagonien – Pumalin-Park und Yelcho-GletscherPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
10 Tage
Von/Bis
Puerto Montt/Balmaceda
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
10 Tage, ab Puerto Montt bis Balmaceda 01.10.1730.04.18- 2736 2280 2067
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Laguna San Rafael

Bootsfahrt San-Rafael-Gletscher – Carretera Austral

3 Tage/2 Nächte

Glaciar San Rafael – Zum Greifen nah
Glaciar San Rafael – Zum Greifen nah

Diese Bootsfahrt führt Sie in den Nationalpark San Rafael. Durch kilometerlange Fjorde und vorbei an einer grandiosen Kulisse aus schroffen Felsen, ursprünglichen Urwäldern und schneebedeckten Berggipfeln erreichen Sie den beeindruckenden Gletscher.

Die ausführliche Beschreibung dieser Reise finden Sie bei Kreuzfahrten und Schiffe in Patagonien.

Inhaltsverzeichnis Chile


FULL-FLEX-PAKET im Hotel El Mirador de Guadal

Südliche Carretera Austral und General-Carrera-See

Blick vom Gästehaus auf den General-Carrera-See
Blick vom Gästehaus auf den General-Carrera-See

Mit diesem Programm haben Sie die Möglichkeit, das Gebiet der südlichen Carretera Austral und den General-Carrera-See in Chile VOLLKOMMEN FLEXIBEL zu genießen. Das FULL-FLEX-PAKET bietet Ihnen den Transfer ab/bis Flughafen Balmaceda oder Coyhaique, Übernachtung im Hotel El Mirador de Guadal und einen Ausflug nach Wahl mit deutschsprachigem Reiseleiter. So können Sie vor Ort je nach persönlichem Interesse, den Wetterverhältnissen und dem Wohlbefinden einen Ausflug aussuchen und sind nicht an ein festes Programm gebunden. Der perfekte Urlaub in Chile!

Hotel El Mirador de Guadal ***

Beispiel Gästehaus „El Carpintero“
Beispiel Gästehaus „El Carpintero“
Beispiel Gästehaus „San Valentin“
Beispiel Gästehaus „San Valentin“
Lage:Am Ufer des General-Carrera-Sees gelegen, 2 km von Puerto Guadal, 265 km bis Flughafen Balmaceda
Hotel: Lodge mit Restaurant, Unterbringung in komfortablen Blockhütten am See, Garten, 300 m langer Privatstrand, Wäscheservice
Zimmer:8 (einzelne kleine Bungalows)
Standard:Bad oder WC/Dusche, Aufenthaltszimmer, Terrasse
Exkursionen:Die Gäste können aus einer Liste von Ausflügen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad selbst wählen. Bei einem Aufenthalt von 4 Tagen/3 Nächten ist 1 Ausflug mit Reiseleiter inkludiert, bei einem Aufenthalt von 5 Tagen/4 Nächten oder 6 Tagen/5 Nächten sind je 2 Ausflüge mit Reiseleiter eingeschlossen. Ein zusätzlicher Ganztagesausflug inkl. Reiseleitung kostet 562 EUR pro Gruppe.

Beispielausflüge:

Meliquina-Gletscher
Meliquina-Gletscher

Die Geheimnisse des Meliquina-Gletschers: ganztägig/Schwierigkeitsgrad: mittel

Nach dem Frühstück fahren Sie ca. 1 Stunde bis ins Tal des Leones-Flusses. Von hier aus wandern Sie entlang des Meliquina-Flusses (nur die erste halbe Stunde geht es bergauf). Während Sie durch Lenga-Wälder kommen, können Sie die spektakulären Ausblicke auf den Fluss und die Gletscher des nördlichen patagonischen Eisfeldes genießen. Nach ca. 2,5 Stunden erreichen Sie den Meliquina-Gletscher und haben einen beeindruckenden Blick auf den Gletscher, den See und das Tal. Nach einem Picknick-Mittagessen bleibt Zeit, um die Ruhe dieses Ortes zu genießen, bevor es zurück zum Auto und zum Hotel geht.

Nationalpark Jeinimeni – wie ein Spaziergang auf einem anderen Planeten: ganztägig/Schwierigkeitsgrad: mittel

Gegen 09:00 Uhr fahren Sie zum Nationalpark Jeinimeni in der Nähe von Chile Chico. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung und einem Picknick-Mittagessen startet die 4 – 5-stündige Trekkingtour. Die Wanderung führt Sie durch die patagonische Steppe mit einer großen Anzahl verschiedener Felsformationen. Sie sehen den „Piedra Enclavada“, der wie ein ca. 30 m hoher Obelisk frei inmitten einer Wiese steht. Dann besichtigen Sie die „Cueva de los Manos“, in der Felsmalereien erhalten geblieben sind. Nach einer Wanderung über ein felsiges, mondähnliches Gebiet fahren Sie zurück zum Hotel.

Im Hochland auf der Suche nach der „Vergessenen Mine“: 2 – 4 Stunden/Schwierigkeitsgrad: leicht

Sie verlassen die Lodge mit dem Auto oder zu Fuß in Richtung der „Vergessenen Mine“. Diese alte Zink- und Kupfermine war in den 1970er Jahren eine bedeutende Einnahmequelle der Region. Streifen Sie durch die Bauten der Mine und wandern Sie dann bergauf durch einen mystischen Wald mit von Flechten bewachsenen Lenga-Bäumen. Nach dem Picknick-Mittagessen geht es zurück zum Hotel.

Maqui-Wasserfälle
Maqui-Wasserfälle

Nationalreservat Tamango und das Chacabuco-Tal: ganztägig/Schwierigkeitsgrad: leicht

Auf der Suche nach versteinerten Meeresablagerungen: ganztägig/Schwierigkeitsgrad: mittel – hoch

Trekking ins Hochland bei den Maqui-Wasserfällen: 1 – 3 Stunden/Schwierigkeitsgrad: leicht – mittel

Die Marmor-Kapellen und der Exploradores-Gletscher: ganztägig/Schwierigkeitsgrad: leicht

Bootsausflug auf dem Carrera-See: halbtägig/Schwierigkeitsgrad: mittel

Leistungen:

  • Transfer Flughafen Balmaceda/Coyhaique – Hotel – Flughafen Balmaceda/Coyhaique
  • 3, 4 oder 5 Übernachtungen im Hotel El Mirador de Guadal im Zimmer mit Dusche oder Bad und WC
  • Verpflegung wie gebucht
  • Ausflüge mit deutschsprachigem Reiseleiter (Bei einem Aufenthalt von 4 Tagen/3 Nächten ist 1 Ausflug mit Reiseleiter inkludiert, bei einem Aufenthalt von 5 Tagen/4 Nächten oder 6 Tagen/5 Nächten sind je 2 Ausflüge mit Reiseleiter eingeschlossen.)
  • Picknick-Mittagessen während des gebuchten Ausflugs

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Getränke
FULL-FLEX-PAKET im Hotel El Mirador de GuadalPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
4, 5 bzw. 6 Tage
Von/Bis
Balmaceda oder Coyhaique
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
4 Tage/3 Nächte inkl. Frühstück 01.10.1730.04.18a. A. a. A. 1070 850
4 Tage/3 Nächte inkl. Vollpension01.10.17 30.04.18a. A. a. A. 1234 1010
5 Tage/4 Nächte inkl. Frühstück 01.10.1730.04.18a. A. a. A. 1394 1110
5 Tage/4 Nächte inkl. Vollpension01.10.17 30.04.18a. A. a. A. 1595 1312
6 Tage/5 Nächte inkl. Frühstück 01.10.1730.04.18a. A. a. A. 1463 1198
6 Tage/5 Nächte inkl. Vollpension01.10.17 30.04.18a. A. a. A. 1742 1481
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

HINWEIS: Sie können dieses Programm auch als Selbstfahrer mit eigenem Mietwagen buchen. In diesem Fall fährt der Reiseleiter bei dem gebuchten Ausflug in Ihrem Mietwagen mit. Weitere Informationen und Preise erhalten Sie gern bei uns auf Anfrage.

Stornogebühren:
Bis 21 Tage vor Reiseantritt15 % des Reisepreises
20 – 15 Tage vor Reiseantritt25 % des Reisepreises
14 – 4 Tage vor Reiseantritt50 % des Reisepreises
3 Tage vor Reiseantritt – Ankunftstag oder bei Nichtantritt 100 % des Reisepreises

Inhaltsverzeichnis Chile


Südliche Carretera Austral

6 Tage/5 Nächte ab/bis Balmaceda

Landschaft an der Carretera Austral
Landschaft an der Carretera Austral

Wo der westliche Zweig der Panamericana endet, beginnt die Carretera Austral. Die 1.300 Kilometer lange Abenteuer-Straße führt Sie in eine andere Welt und Sie werden überwältigt sein von einem Naturschauspiel, das seinesgleichen sucht. Gletscher, Vulkane, türkisblaue Seen wechseln sich ab mit Fjorden und üppigem Regenwald. Ganz im Süden bilden die patagonischen Eisfelder die natürliche Grenze der von Menschen geschaffenen Straße. Bereisen Sie mit uns diesen noch unberührten Teil Chiles!

Reiseverlauf

Marmorgrotte
Marmorgrotte

1. Tag: Balmaceda – General-Carrera-See – Puerto Rio Tranquilo
Ankunft am Flughafen Balmaceda und Beginn der Reise in das unentdeckte Patagonien. Sie entdecken den beeindruckenden General-Carrera-See und die „Marmorgrotte“, eine phantastische Felsformation, die das Wasser hier in Jahrhunderten erschaffen hat. Übernachtung im Hotel in Puerto Rio Tranquilo. (-/M/A)

2. Tag: Puerto Rio Tranquilo – Puerto Guadal
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Bootstour auf dem See und besichtigen die wunderschöne Marble-Kathedrale in der Nähe. Am Nachmittag fahren Sie weiter auf der Carretera Austral bis zum südlichsten Ufer des General-Carrera-Sees, wo der kleine Ort Puerto Guadal liegt. Sie haben die Möglichkeit, das Chacabuco-Tal zu erkunden. Hier befindet sich eine der letzten Schaf-Estancias im chilenischen Patagonien. Übernachtung im Hotel in Puerto Guadal. (F/M/A)

3. Tag: Puerto Guadal
Heute erkunden Sie die Umgebung von Puerto Guadal. Sie können wählen, ob Sie die Umgebung auf einer Wanderung oder einem Pferdeausritt erkunden möchten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die friedvolle und abgelegene Region zu entdecken. Übernachtung im Hotel in Puerto Guadal. (F/M/A)

Südandenhirsch „Huemul“
Südandenhirsch „Huemul“

4. Tag: Puerto Guadal – Caleta Tortel
Die Fahrt führt Sie heute in das Tamango-Nationalreservat. Nur hier lebt der als stark gefährdete Art eingestufte Südandenhirsch (Huemul), der auch im chilenischen Staatswappen abgebildet ist. Sie unternehmen eine Wanderung durch den Park und genießen unterwegs ein Picknick. Weiter geht die Fahrt dann Richtung Süden zum Dorf Tortel, wo es keine Straßen gibt. Alle Häuser sind durch Holzbrücken miteinander verbunden. Übernachtung in einer Lodge in Caleta Tortel (F/BL/A)

5. Tag: Caleta Tortel
Sie können heute an verschiedenen interessanten Ausflügen teilnehmen, wie z. B. einer Bootsfahrt zur Isla de los Muertos oder zu den Pisagua-Fällen. Übernachtung in einer Lodge in Caleta Tortel (F/M/A)

6. Tag: Caleta Tortel – Balmaceda
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen von Balmaceda und Ende der Reise (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:


Preise auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile



Patagonien

Land der großen Füße

Landschaft Patagoniens
Landschaft Patagoniens

Ein Urlaub in Patagonien ist wie eine Reise in eine andere Welt: Undurchdringlicher Urwald, Gletscher, Fjorde, Seen, endlose Pampa, Kondore, Guanakos, Nandus, Pinguine und Einsamkeit charakterisieren Patagonien, das sich zwischen Puerto Montt und der Magellanstraße über 2.300 km erstreckt. Den gebirgigen waldreichen Norden durchquert eine wildromantische Schotterstraße, die derzeit an einem Meeresarm bei Puerto Yunguay endet. Südlich der gewaltigen, 350 km langen Eiskappe des südlichen Eisfeldes, das man über argentinische Straßen umfahren muss, ragen in bizarrer Schönheit die Torres del Paine auf. Die Berge und Gletscher Patagoniens sind am schönsten vom Schiff aus zu erleben.

Generell ist der Sommer (Dezember – Februar) mit langen Tagen die beste Reisezeit für Patagonien. Wer sowohl den touristischen Andrang in der Hochsaison als auch extremes Wetter vermeiden möchte, wählt eine Zwischensaison, wie die Monate März/April oder Oktober/November. Im tiefen Süden Chiles (Patagonien) fegen oft starke Winde über das Land und es wird nie so richtig warm.

Patagonien I: Torres del Paine

4 Tage/3 Nächte ab/bis Punta Arenas

Erleben Sie den Höhepunkt Patagoniens – den Nationalpark Torres del Paine. Blaue Seen und Flüsse, Wasserfälle, schroffe Felsformationen und eine artenreiche Flora und Fauna bieten ein einmaliges Naturerlebnis, das am besten bei einer kleinen Wanderung zur Geltung kommt.

Reiseverlauf

Torres del Paine

1. Tag: Punta Arenas – Puerto Natales
Reisegruppe: Ankunft in Punta Arenas und Besuch der Pinguin-Kolonie am Otway-Sund. Danach Transfer zur Busstation und Fahrt im öffentlichen Bus nach Puerto Natales. Transfer zum Hotel in Puerto Natales.
Privat: Ankunft in Punta Arenas. Fahrt nach Puerto Natales. Unterwegs Besuch der Pinguin-Kolonie am Otway-Sund. Transfer ins Hotel und Übernachtung in Puerto Natales. (-/-/-)

2. Tag: Puerto Natales – Nationalpark Torres del Paine
Frühe Abfahrt zum Nationalpark Torres del Paine. Besuch der Milodon-Höhle, Fundstätte des prähistorischen Riesenfaultiers „Milodon“. Bereits auf der Fahrt durch die einsame Steppenlandschaft Patagoniens und den Nationalpark Torres del Paine erwarten Sie unvergessliche Eindrücke dieser einmaligen Landschaft, Heimat zahlreicher Tierarten wie z. B. Lamaarten, Nandus, Kondore und Pumas. Übernachtung im Nationalpark Torres del Paine. (F/BL/-)

3. Tag: Nationalpark Torres del Paine – Puerto Natales
Reisegruppe: Zeit zur freien Verfügung bzw. Gelegenheit zu einer Wanderung in der Umgebung der Hostería. Am Nachmittag Fahrt nach Puerto Natales. (F/-/-)
Privat: Ganztagesexkursion im Nationalpark zu den Seen Lago Pehoe, Nordenskjöld und Sarmiento, Besuch des Wasserfalls Salto Grande mit einem wunderbaren Blick auf das Paine-Massiv und den Nationalpark. Fahrt nach Puerto Natales. (F/-/-)

4. Tag: Puerto Natales – Punta Arenas
Transfer zum Flughafen von Punta Arenas. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 3 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Privat: deutsch- oder englischsprachige lokale Reiseleitung; Reisegruppe: englisch- oder spanischsprachige Reiseleitung (öffentliche Busse ohne Reiseleitung)
  • Eintrittsgelder, lokale Steuern

Die Abfolge der Ausflüge kann sich ändern.

PATAGONIEN I: Torres del Paine Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Punta Arenas
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Reisegruppe: Hotel Martin Gusinde & Hostería Las Torres01.10.1730.04.18 1153 1055 773 731
PRIVAT: Hotel Costaustralis & Hostería Lago Grey01.10.1730.04.18 3583 2366 1868 1467
 

Reisegruppe: wechselnder internationaler Teilnehmerkreis

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Bemerkungen:
Reisegruppe: Die Abfolge der Tour kann sich ändern.
Der Besuch der Pinguin-Kolonie kann nur zwischen November und März stattfinden. Von April bis Oktober Besuch des Parque Ñandu.

Fakultativ: Die Hosteria Lago Grey bietet zweimal täglich einen halbtägigen Bootsausflug (SIB spanisch-englische lokale Reiseleitung) zum Grey-Gletscher an. Vorreservierung in der Hochsaison erforderlich.

Patagonien II: Balmaceda- & Serrano-Gletscher und Torres del Paine

4 Tage/3 Nächte ab/bis Punta Arenas

Lago Pehoe
Lago Pehoe

Dieser Reisebaustein in Patagonien bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit, per Boot in den Torres-del-Paine-Nationalpark zu gelangen und zwei Gletscher entlang des Fjords aus der Nähe zu betrachten. Den berühmten Nationalpark erobern Sie dann am nächsten Tag zusammen mit Ihrem persönlichen Reiseleiter.

Reiseverlauf

1. Tag: Punta Arenas – Olga Terese Estancia – Puerto Natales
Ankunft in Punta Arenas und Transfer nach Puerto Natales. Unterwegs besuchen Sie die Estancia Puerto Consuelo, eine typische Schafsfarm. Dort werden Sie die Möglichkeit haben, mehr über die Farm und die tägliche Arbeit zu erfahren. Weiterfahrt nach Puerto Natales. Übernachtung in Puerto Natales. (-/M/-)

2. Tag: Puerto Natales – Balmaceda- & Serrano-Gletscher – Nationalpark Torres del Paine
Frühes Frühstück und Transfer zum Pier. Schifffahrt entlang des Fjords zu den Gletschern Balmaceda und Serrano. In Monte Balmaceda können Sie sich bei einem Mittagessen für den weiteren Tag stärken. Danach besteigen Sie ein modernes und sicheres Zodiac-Boot und fahren stromaufwärts in Richtung Torres-del-Paine-Nationalpark. Nach einem kurzen Halt bei den Victoria-Wasserfällen erreichen Sie nach weiteren 10 Minuten im Zodiac den Torres del Paine. Übernachtung im Nationalpark Torres del Paine. (F/M/-)

Guanakos im Nationalpark Torres del Paine
Guanakos im Nationalpark Torres del Paine

3. Tag: Nationalpark Torres del Paine
Nach dem Frühstück werden Sie den Nationalpark mit Ihrem Guide erkunden. Sie erwarten unvergessliche Eindrücke dieser einmaligen Landschaft, Heimat zahlreicher Tierarten wie z. B. Lamaarten, Nandus, Kondore und Pumas. Übernachtung im Nationalpark Torres del Paine. (F/BL/-)

4. Tag: Nationalpark Torres del Paine – Punta Arenas
Frühstück im Hotel und Transfer mit kurzem Stop zum Mittagessen nach Punta Arenas. (F/M/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • 3 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Private deutschsprachige lokale Reiseleitung
  • Eintrittsgelder, lokale Steuern
PATAGONIEN II: Balmaceda- & Serrano-Gletscher und Torres del PainePreise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Punta Arenas
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
PRIVAT: Hotel IF (STD), Hostería Rio Serrano (STD)01.10.1731.03.18 4481 2863 2475 1978
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Awasi Patagonia Lodge *****

Awasi Patagonia
Awasi Patagonia
Zimmerbeispiel
Zimmerbeispiel

Die Awasi-Lodge in Patagonien befindet sich in einem Privatreservat direkt neben dem berühmten Torres-del-Paine-Nationalpark. Sie werden in einer kleinen Privatvilla mit Blick auf den Sarmiento-See untergebracht, die Ihnen das Gefühl gibt, alleine in der wunderschönen Natur zu wohnen. Die inkludierten Ausflüge werden genau nach Ihren Wünschen gestaltet, und Sie werden von einem deutschsprechenden Reiseleiter begleitet. Die Vollpension beinhaltet exklusive Menüs und Open Bar. Ein exklusiver Urlaub im Süden von Chile.

Lage: In einem Privatreservat direkt neben dem Torres-del-Paine-Nationalpark.
Hotel:Luxushotel, private Ausflüge mit deutschsprechendem Reiseleiter, Restaurant, Bar, Wohnbereich, Terrasse
Zimmer:11 Villas (je 80 m²), 1 Mastervilla (für Familien)
Standard:Schlafzimmer, Badezimmer mit Badewanne und Dusche, Wohnbereich mit Kamin, Außen-Badewanne
Exkursionen:Die Gäste werden von ihrem privaten Reiseleiter (auf Wunsch und ohne Aufpreis auch deutschsprachig) empfangen. Gemeinsam können Sie dann entscheiden, welche Ausflüge zu welcher Zeit gemacht werden. So können die Gäste individuelle Exkursionen erleben, die nach ihren Interessen gestaltet werden (pro Zimmer ein privater Geländewagen eingeschlossen).

Awasi Patagonia Lodge ***** Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
3, 4 oder 5 Nächte
Von/Bis
Puerto Natales oder Cerro Castillo
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Villa 3 Nächte01.10.1731.10.17 -4937 3291-
Villa 3 Nächte01.11.17 28.02.18- 5472 3648-
Villa 3 Nächte01.03.18 30.04.18- 4937 3291-
Villa 4 Nächte01.10.17 31.10.17- 6171 4114-
Villa 4 Nächte01.11.17 28.02.18- 6994 4663-
Villa 4 Nächte01.03.18 30.04.18- 6171 4114-
Anfrage/Buchung Inkl. privaten Ausflügen mit deutschsprechendem Reiseleiter, Vollpension, Transfer von/nach Puerto Natales oder Cerro Castillo
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Stornogebühren des Hotels*:
60 – 31 Tage vor Reiseantritt20 % des Reisepreises
30 – 21 Tage vor Reiseantritt50 % des Reisepreises
20 Tage vor Reiseantritt – Ankunftstag oder bei Nichtantritt100 % des Reisepreises

* zzgl. Bearbeitungsgebühr

Inhaltsverzeichnis Chile


Explora Patagonien

Explora Patagonien
Explora Patagonien
Explora Patagonien
Explora Patagonien

Erleben Sie mit Explora eine neue Art des Reisens, die Ihre Wahrnehmung der Welt verändern kann. Bei Explora wird die Natur geachtet und die Freiheit geliebt. Daher ist der Torres-del-Paine-Nationalpark ein perfekter Ort, die Kunst des Reisens mit Explora kennen und schätzen zu lernen. Überzeugen Sie sich davon, dass bei Explora Einfachheit und Luxus Hand in Hand gehen und erleben Sie selbst, dass unsere Welt immer noch ein Ort voller Schönheit, Magie und Geheimnisse ist.

Am Ufer des Pehoé-Sees mit Blick auf eine eindrucksvolle Landschaft wurde das Hotel „Salto Chico“ erbaut. Das Hotel ist konzipiert für jeden, der Abenteuer und Erholung miteinander verbinden möchte.

Explora bietet ein abwechslungsreiches Programm an Exkursionen – zu Pferd, Fahrrad, auf Booten, zu Fuß oder mit dem Geländewagen – zu unberührten Naturschönheiten und Estancias Patagoniens. Täglich werden verschiedene Ausflugsmöglichkeiten, gestaffelt nach Schwierigkeitsgrad und unter Berücksichtigung der klimatischen Verhältnisse, dem Besucher zur Wahl angeboten. Die Exkursionen werden von erfahrenen, mehrsprachigen Guides durchgeführt.

Lage:Im Nationalpark Torres del Paine nahe dem See Pehoé
Hotel:Luxushotel mit eigenen Ausflugsangeboten, Restaurant, Bar, Swimmingpool, Sauna, Whirlpool, Fitnessraum
Zimmer:49
Standard:Bad oder WC/Dusche, Fax, Telefon.
Exkursionen: Ausflüge in Kleingruppen (bis ca. 10 Personen) mit englischsprechender Reiseleitung.

Explora Patagonien Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 oder 5 Nächte
Von/Bis
Punta Arenas
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Salto Chico (4 Nächte)15.08.17 30.11.17- 4194 3130-
 01.12.1728.02.18 -4450 3322-
 01.03.1830.04.18 -4194 3130-
Cordillera Paine (4 Nächte)15.08.17 30.11.17- 4826 3601-
 01.12.1728.02.18 -5123 3823-
 01.03.1830.04.18 -4826 3601-
Suite Exploradores (4 Nächte) 15.08.1730.11.17- 6350 4739-
 01.12.1728.02.18 -6743 5032-
 01.03.1830.04.18 -6912 4739-
Anfrage/Buchung Inkl. Exkursionen, Vollpension, Transfer von/nach Punta Arenas
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Explora Passport

Was bedeutet der Explora Passport für Sie?

Folgende Bedingungen sind Voraussetzung für den Explora Passport:

Stornogebühren des Hotels*:
29 – 10 Tage vor Reiseantritt30 % des Reisepreises
9 Tage vor Reiseantritt – Ankunftstag oder bei Nichtantritt100 % des Reisepreises

* zzgl. Bearbeitungsgebühr

Inhaltsverzeichnis Chile


Trekking im Nationalpark Torres del Paine/Ecocamp

5 Tage/4 Nächte ab/bis Punta Arenas

Trekking im Nationalpark Torres del Paine
Trekking im Nationalpark Torres del Paine

Wir bieten Ihnen ein außergewöhnliches Erlebnis inmitten der beeindruckenden Natur Patagoniens: Eine Wanderreise durch den Nationalpark Torres del Paine, bei der Sie im ersten Ecocamp Patagoniens untergebracht sind. Es handelt sich um ein Camp, das sich der ökologischen Nachhaltigkeit innerhalb des Parks verschrieben hat. So starten Sie Ihr Abenteuer schon beim Verlassen Ihres Zelts, gleichzeitig wird größter Wert darauf gelegt, die Natur so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Näheres zum Patagonia Eco Camp erfahren Sie bei uns auf Anfrage.

Reiseverlauf

Ecocamp Las Torres
Ecocamp Las Torres

1. Tag: Punta Arenas – Nationalpark Torres del Paine
Sie kommen in Punta Arenas an und fahren ca. 400 km in den Nationalpark Torres del Paine. Unterwegs machen Sie einen Zwischenstop in Puerto Natales und besichtigen die Stadt und die Milodon-Höhle, die Fundstätte des prähistorischen Riesenfaultiers Milodon. Übernachtung im Ecocamp Las Torres. (-/M/A)

2. Tag: Valle Frances (Tagesstrecke: ca. 25 km/Wanderzeit: ca. 8 Stunden)
Transfer nach Pudeto. Von dort fahren Sie mit dem Katamaran über den Lago Pehoé. Danach wandern Sie ans Campamento Italiano (2,5 – 3,5 h) und dann weiter auf den Mirador Frances (ca. 2 h). Von dort hat man einen überwältigenden Blick auf die Seen. Rückkehr und Übernachtung im Refugio Paine Grande. (F/BL/A)

Grey-Gletscher
Grey-Gletscher

3. Tag: Pehoé – Gletscher Grey (Tagesstrecke: ca. 14 km/Wanderzeit: ca. 4 Stunden)
Unser Tag beginnt mit einer ca. 4-stündigen Wanderung vom Refugio Pehoé zum Nordende des Lago Grey. Dort gehen wir an Bord des Bootes, das uns zum Grey-Gletscher und danach ans Südende des Sees bringt. Übernachtung im Ecocamp. (F/BL/A)
Wenn das Wetter die Bootsfahrt auf dem Lago Grey unmöglich macht, wandern wir zum Grey-Gletscher (6 – 8 h), gehen in Pudeto an Bord eines Katamarans und fahren über den Lago Pehoé. (F/BL/A)

4. Tag: Paine-Massiv (Tagesstrecke: ca. 21 km/Wanderzeit: ca. 9 – 10 Stunden)
8-stündige Wanderung zum Fuße des beeindruckenden Paine-Massivs. Von dort aus haben wir einen phantastischen Blick auf die Torres, die gigantischen Granit-Monolithen. Zurück im Ecocamp gibt es ein Abschiedsdinner. Übernachtung im Ecocamp. (F/BL/A)

5. Tag: Nationalpark – Punta Arenas
Rückfahrt nach Punta Arenas. (F/BL/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Anmerkung: Auf Wunsch können wir Ihnen auch individuelle Touren über 4, 7 und 10 Tage ausarbeiten.

Gruppengröße: 8 – max. 14 Teilnehmer

Körperliche Anforderungen:
Diese Tour ist geeignet für aktive Menschen mit etwas Abenteuergeist. Um diese Reise auch genießen zu können, sollten Sie gut in Form und trainiert sein.

Gepäck:
Rucksack (70 l), Tagesrucksack (ca. 20 – 30 l), wasserdichte Wanderstiefel, Wandersocken, Regenjacke/-hose, Fleece-Jacke, ausreichend Kleidung zum Wechseln, Sonnencreme, Sonnenhut, Sandalen, Badebekleidung, Sonnenbrille, lange Unterwäsche, Taschen-/Stirnlampe, Handtuch, eventuell Wanderstöcke

Reisetermine:
Sonntags von Oktober bis April

Leistungen:

  • 3 Nächte im Ecocamp Las Torres (Standard Domes mit Gemeinschaftsbad/-toilette), 1 Nacht im Mehrbettzimmer in einer Schutzhütte
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • spanisch-/englischsprachige Reiseleitung, internationaler Teilnehmerkreis
  • Eintritte und Fährkosten im Park
Trekking im Nationalpark Torres del Paine/EcocampPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
5 Tage/4 Nächte
Von/Bis
Punta Arenas
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Eco Camp Torres del Paine/1N Schutzhütte 01.10.1731.03.18- -a. A. -
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Stornogebühren:
bis 30 Tage vor Reiseantritt20 % des Reisepreises
30 – 23 Tage vor Reiseantritt40 % des Reisepreises
22 – 14 Tage vor Reiseantritt60 % des Reisepreises
13 Tage vor Reiseantritt – Ankunftstag oder bei Nichtantritt 100 % des Reisepreises

Inhaltsverzeichnis Chile

Der berühmte W-Trek im Torres-del-Paine-Nationalpark

7 Tage/6 Nächte ab/bis Punta Arenas

Trekking auf dem Gletscher
Trekking auf dem Gletscher

Auf eindrucksvolle Weise entdecken Sie bei dieser Wanderreise den Torres-del-Paine-Nationalpark. Der W-Trek ist die berühmteste Trekking-Tour in Patagonien. Sie wandern vorbei an atemberaubenden Gletschern und imposanten Eislandschaften wie der des Grey-Gletschers. Über das Valle Frances gelangen Sie ins Herz des Paine-Massivs und finden den Pehoé-See mit seinem türkisfarbenen Wasser vor. Ein Muss für alle erfahrenen Wanderer und Trekking-Interessierte.
Bei dieser Reise buchen wir für Sie alle Transfers und Unterkünfte (z. T. mit Verpflegung), vor Ort im Park können Sie sich Ihren Tag jedoch individuell und ohne Anschluss an eine Gruppe einteilen.


Reiseverlauf

1. Tag: Punta Arenas – Puerto Natales
Nach Ihrer Ankunft in Punta Arenas fahren Sie mit einem öffentlichen Bus nach Puerto Natales. Sie durchqueren die typische Pampa der Magellan-Region und werden vermutlich Tiere wie Schafe, Nandus und verschiedene Vogelarten erspähen können. Übernachtung in Puerto Natales. (-/-/-)

Torres del Paine
Torres del Paine

2. Tag: Puerto Natales – Lago Pehoé – Refugio Grey
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem öffentlichen Bus zum Torres-del-Paine-Nationalpark. Dort angekommen geht es zum Pudeto Pier, von wo aus Sie mit einem Katamaran den See Richtung Paine Grande Lodge überqueren werden. Dort angekommen geht es weiter mit einer relativ leichten Wanderung entlang des östlichen Seeufers durch eine wunderschöne Landschaft zum Grey-Gletscher. Sie haben dann die Möglichkeit, die imposante Gletscherwand und leuchtend blaue Eisberge von einem Aussichtspunkt ganz aus der Nähe zu betrachten.
Wanderzeit ca. 4 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Refugio Grey. (F/-/A)

Lago Grey, Nationalpark Torres del Paine
Lago Grey, Nationalpark Torres del Paine

3. Tag: Grey-Gletscher – Paine Grande Lodge
Morgens haben Sie Zeit, den Grey-Gletscher zu erkunden. Danach wandern Sie zurück zum Lago Pehoé.
Wanderzeit ca. 10 Stunden. Abendessen und Übernachtung in der Paine Grande Lodge. (F/BL/A)

4. Tag: Paine Grande Lodge – Valle Frances – Refugio Los Cuernos
Das schönste Tal des Parks, das „Valle Frances“ (French Valley, Französisches Tal), erwartet Sie am heutigen Tag. Auf Ihrem Weg sind Sie umgeben von einigen der spektakulärsten Spitzen, hohen Granitwänden und hängenden Gletschern.
Wanderzeit ca. 10 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Refugio Los Cuernos. (F/BL/A)

5. Tag: La Torres Base
Heute haben Sie eine lange Wanderung vor sich, aber es lohnt sich. Sie nutzen den Tag für die spektakuläre Tour zum Aussichtspunkt auf die Türme des Torres-del-Paine-Massivs.
Wanderzeit ca. 12 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Refugio Chileno. (F/BL/A)

6. Tag: Refugio Chileno – Puerto Natales
Auf einem sehr schönen Weg wandern Sie heute zur Las Torres Lodge. Hier können Sie sich noch etwas ausruhen, bevor Sie zurück zum Parkeingang gebracht werden. Von dort fahren Sie dann mit dem öffentlichen Bus nach Puerto Natales.
Wanderzeit ca. 3 Stunden. Übernachtung in Puerto Natales. (F/BL/-)

7. Tag: Puerto Natales – Punta Arenas
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem öffentlichen Bus von Puerto Natales nach Punta Arenas zum Flughafen (Dauer ca. 3 Stunden). (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers, Bus- und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • 4 Übernachtungen in Mehrbettzimmern in einfachen Schutzhütten im Park (inklusive Schlafsäcke), 2 Übernachtungen im Mittelklassehotel in Puerto Natales
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • keine Reiseleitung bei den Wanderungen
  • lokale Steuern
Der berühmte W-Trek im Torres-del-Paine-NationalparkPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
7 Tage/6 Nächte
Von/Bis
Punta Arenas
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Puerto Natales/Schutzhütte01.10.17 30.04.181293 1293 1125-
 

* Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Anmerkung: Unterbringung in Einzelzimmer nur im Hotel in Puerto Natales möglich!

Informationen zu dieser Reise mit Reiseleitung oder die Umrundung (=O-Trek) des Torres del Paine auf Anfrage!

Informationen zu dieser Reise mit Reiseleitung gibt es auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Walbeobachtung in Chile

1 Tag/2 Nächte ab/bis Punta Arenas

Am Wal-Sund
Am Wal-Sund

Jedes Jahr kehren die Buckelwale in die Magellanstraße zurück und halten sich den Sommer über in der Umgebung der Insel Carlos III auf.
Auf dieser Bootsfahrt haben Sie die Gelegenheit, nicht nur Wale, sondern auch Seelöwen-Kolonien, Seevögel und Brutstätten der Magellanpinguine genau zu beobachten.


Reiseverlauf

1. Tag: Punta Arenas
Gegen 20 Uhr werden Sie von Punta Arenas abgeholt und nach Punta Carrera, in der Nähe von Fuerte Bulnes gebracht. Hier gehen Sie an Bord der M/N Forrest. Abendessen und Übernachtung an Bord. (-/-A)

Seelöwen
Seelöwen

2. Tag: Wasserpark Francisco Coloane und Isla Carlos III
Gegen 7 Uhr morgens wird Anker geworfen in der Bucht „Helado Sound“ im südlichen Bereich der Insel Santa Ínes und gegenüber des beeindruckenden gleichnamigen Gletschers. Im Laufe des Vormittags werden wir mit den Zodiac-Booten an diesen Gletscher heranfahren. In dieser wunderschönen Kulisse gehen Sie an Land und genießen die wilde Natur um sich herum. Während des restlichen Tages erfolgt die Fahrt zur Tierbeobachtung zwischen Canal Barbara und der Insel Carlos III. Mit etwas Glück können Sie hier Buckelwale und Orcas sehen. Bei Einbruch der Nacht gibt es Abendessen an Bord, während das Schiff zurück nach Punta Carrera fährt. (F/M/A)

3. Tag: Punta Arenas
Morgens gegen 7 Uhr wird in Punta Carrera angelegt und Sie werden zurück nach Punta Arenas gebracht. (-/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • 2 Übernachtungen an Bord in Kabine der gebuchten Kategorie
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf, Open Bar
  • englischsprachige Reiseleitung
  • internationaler Teilnehmerkreis bei allen Ausflügen

Abfahrten (vorbehaltlich Änderungen):

Reisetermine
vonbis
01. Dezember 201703. Dezember 2017
04. Dezember 201706. Dezember 2017
08. Dezember 201710. Dezember 2017
11. Dezember 201713. Dezember 2017
15. Dezember 201717. Dezember 2017
18. Dezember 201720. Dezember 2017
22. Dezember 201724. Dezember 2017
27. Dezember 201729. Dezember 2017
03. Januar 201805. Januar 2018
05. Januar 201807. Januar 2018
08. Januar 201810. Januar 2018
19. Januar 201821. Januar 2018
22. Januar 201824. Januar 2018
26. Februar 201828. Februar 2018
02. März 201804. März 2018
05. März 201807. März 2018
09. März 201811. März 2018
12. März 201814. März 2018
16. März 201818. März 2018
19. März 201821. März 2018
23. März 201825. März 2018
26. März 201828. März 2018
02. April 201804. April 2018
06. April 201808. April 2018
09. April 201811. April 2018
13. April 201815. April 2018
16. April 201818. April 2018
20. April 201822. April 2018
23. April 201825. April 2018
04. Mai 201806. Mai 2018
07. Mai 201809. Mai 2018
11. Mai 201813. Mai 2018
14. Mai 201816. Mai 2018
18. Mai 201820. Mai 2018
21. Mai 201823. Mai 2018
25. Mai 201827. Mai 2018
28. Mai 201830. Mai 2018

Anmerkungen:

  • Klima und Meer sind in dieser Gegend sehr rauh, daher kann sich der Reiseablauf ändern.
  • Da Wale wandern, können wir die Walbeobachtung nicht garantieren.

Weitere Informationen auf Anfrage!

Walbeobachtung in Chile Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
1 Tag/2 Nächte
Von/Bis
Punta Arenas
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Vierbett- oder Doppelkabine mit geteiltem Bad* 01.08.1731.05.18- -669 -
Vierbett- oder Doppelkabine mit privatem Bad*01.12.1731.05.18 -- 812-
 

* Es können einzelne Betten in den Mehrbettkabinen gebucht werden, d. h. Sie teilen sich die Kabine mit anderen Mitreisenden.

Hinweis:
Alle geplanten Anlandungen sind abhängig von örtlichen Wetterbedingungen. Änderungen des Programms sind ausdrücklich vorbehalten!

Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Chile


Entdeckungstour Kap Hoorn

4 Tage/3 Nächte ab/bis Punta Arenas oder Ushuaia

Friedliche Stille in der Wulaia-Bucht
Friedliche Stille in der Wulaia-Bucht

Kap Hoorn ist heute ein Synonym für Abenteuer und Romantik. Dies dürften die Seefahrer, die einst die Südspitze Südamerikas umrunden mussten, anders gesehen haben. Mehr als 800 Schiffe versanken, tausende von Seeleuten ertranken in den eiskalten, meterhohen Wellen. Seit seiner Entdeckung im Jahre 1616 hat das Kap an Faszination nichts eingebüßt. Gehen Sie auf Entdeckungstour und erkunden Sie mit uns diesen beeindruckenden Ort zu Lande, zu Wasser oder aus der Luft ...

Reiseverlauf

1. Tag Punta Arenas oder Ushuaia – Puerto Williams
Von Punta Arenas aus fliegen Sie in ca. 1,5 Stunden über die beeindruckende Darwin-Kordillere hinweg nach Puerto Williams. Wenn Sie sich in Ushuaia befinden, überqueren Sie mit dem Boot den Beagle-Kanal und landen nach ca. einer halben Stunde auf der Isla Navarino. Über Land geht es nach Puerto Williams. Von dort aus werden Sie zur Lakutaia Lodge gebracht. Im Anschluss machen Sie sich startklar für den abenteuerlichen Überflug über das berühmte Kap Hoorn. Aus der Luft genießen Sie den Blick über die wilde Landschaft der legendären Insel an der Südspitze Amerikas. Danach Rückkehr zur Lodge und Mittagessen. Am Nachmittag besuchen Sie den Ethno-Botanischen Garten OMORA und erfahren Näheres über die Ureinwohner, Fauna und Flora der Region. Rückkehr zur Lodge und Abendessen.
Übernachtung in der Lakutaia Lodge. (-/M/A)

2. Tag: Auf den Spuren Darwins zu Wulaia-Bucht
Nach dem Frühstück steigen Sie aufs Schiff und segeln zur Wulaia-Bucht. Sie können die wunderschöne, ungezähmte Landschaft Südpatagoniens mit dem Beagle-Kanal und der wilden Inselwelt bewundern. Mit etwas Glück sehen Sie Robben, Delphine, Pinguine und andere Seevögel. Schon der berühmte Forscher Darwin und sein Kapitän FitzRoy sind vor fast 200 Jahren hier gesegelt. Rückkehr zur Lodge und Übernachtung in der Lakutaia Lodge. (F/M/A)

Auf Entdeckungstour an den Wasserfällen Los Bronces
Auf Entdeckungstour an den Wasserfällen Los Bronces

3. Tag: Isla Navarino
Nach dem Frühstück haben Sie die Auswahl an verschiedenen Aktivitäten. Sie können auf den Berg Cerro Bandera wandern und dort den gigantischen Ausblick genießen, Sie spazieren zum Gusano-Strand und beobachten Vögel oder erkunden auf dem Rücken der Pferde die Umgebung.
Übernachtung in der Lakutaia Lodge. (F/M/A)

4. Tag: Puerto Williams – Punta Arenas oder Ushuaia
Heute besuchen wir Puerto Williams, den südlichsten Ort der Welt und die Hauptstadt der Isla Navarino. Dieses Städtchen liegt isoliert vom Rest der Welt und ist auf Nachschub an Vorräten aus Punta Arenas angewiesen. Wir besuchen das Anthropologische Museum Martin Gusinde und erfahren Näheres über die Geschichte der Yamanas-Ureinwohner. Im Anschluss Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Punta Arenas. Die Gäste, die nach Ushuaia weiterreisen, besuchen Puerto Williams bereits am ersten oder dritten Tag des Aufenthalts und fahren heute direkt mit dem Boot nach Ushuaia. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

Leistungen:

Reisezeit: Abfahrten von Montag bis Samstag von September bis April

Anmerkungen:
Klima und Meer sind in dieser Gegend sehr rauh, daher kann sich der Reiseablauf ändern. Die An-/Abreise und alle geplanten Ausflüge sind abhängig von örtlichen Wetterbedingungen. Änderungen des Programms sind ausdrücklich vorbehalten!

Hotel Lakutaia:
24 Zimmer mit eigenem Bad, Telefon, Zentralheizung, Internet, Wäsche-Service, internationale und regionale Küche, Panorama-Blick auf den Beagle-Kanal, Bibliothek mit Karten und Büchern zum Nachlesen und Informieren.

Termine und Preise auf Anfrage!

Stornogebühren:
60 – 32 Tage vor Reiseantritt15 % des Reisepreises
31 – 8 Tage vor Reiseantritt30 % des Reisepreises
ab 7 Tagen vor Reiseantritt – Ankunftstag oder bei Nichtantritt100 % des Reisepreises

Änderungen vorbehalten!

Weitere Patagonien-Rundreisen auf Anfrage.

Inhaltsverzeichnis Chile

Weiter Weiter zu: Chile – Schiffstouren und Kreuzfahrten Weiter
Zurück Zurück zu: Regionen in Chile – Inseln Zurück


Chile – Infos, Flüge, Airpässe, Mietwagen | Chile – Autoreisen, Mietwagenreisen, Mietwagenrundreisen | Chile – Rundreisen und Erlebnisreisen | Chile – Schiffstouren und Kreuzfahrten | Chile – Reiten, Pferdetrekking, Outdoor, Abenteuer | Chile – länderübergreifende Reisen
Regionen: Der Norden | Das Zentrum | Inseln | Der Süden



© 1997 – 2017 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de