Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Dominikanische Republik
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Reisezeit und Klima
- Gesundheit und Impfschutz
- Flüge
- Mietwagen und Hotels
Rundreisen und Erlebnisreisen
- Abenteuer in der Dominikanischen Republik
- Höhepunkte Dominikanische Republik
- Natur und Strände im Westen der Dominikanischen Republik
- Naturerlebnis Barahona
- Aktivurlaub Bayahibe
- Bergsteigen Pico Duarte
Mietwagenrundreisen
- Der unbekannte Osten
- Jeep-Abenteuer Dominikanische Republik
- Erlebnis Dominikanische Republik
Nationalpark Los Haitises und Halbinsel Samana
- Walbeobachtung in der Bucht von Samana
- Schnorchelabenteuer Las Galeras mit Playa Rincon
- Wasserfall El Limón
Zentrum und der Nordosten
- Abenteuer Rancho Baiguate
- Viva Dominicana
Santo Domingo
Santo Domingo – Das historische Herz
- Hotels in Santo Domingo
- Ausflüge in Santo Domingo
Baden und Strand
Südosten
- Bayahibe
Samana-Halbinsel
- Las Terrenas
- Las Galeras
Nordküste
- Cabarete
Special Interest
- Golfen in der Dominikanischen Republik
- Spanisch lernen in der Dominikanischen Republik
Länderübergreifende Reisen
- Höhepunkte Kuba und Dominikanische Republik
- NEU: Hispaniola entdecken – Dominikanische Republik und Haiti
- NEU: Kurztrip Haiti
   
 

Dominikanische Republik

Alte Neue Welt

Zuerst kamen die Taínos (Indianer aus Südamerika), die es sich in den erfrischenden Passatwinden wohl sein ließen. Dann entdeckte Christoph Kolumbus 1492 die Insel und nannte diese Hispaniola. Heute sind es Touristen, die die Insel entdecken.
Die Dominikanische Republik nimmt die östlichen zwei Drittel der Insel ein; im westlichen Teil liegt das französischsprachige Haiti. Die beiden Länder unterscheiden sich in der Sprache und der Bevölkerung stark. Die meisten Dominikaner sind gemischter afroeuropäischer Abstammung und sprechen ein melodiöses Karibik-Spanisch.

Das Landschaftsbild reicht von Bergen und Regenwald, Kiefern und Buschwerk bis hin zu prächtigen Stränden. Der Pico Duarte ist mit 3.175 m der höchste Gipfel der Antillen. Im Gegensatz dazu liegt der Lago de Enriquillo (ein Salzsee) etliche Meter unter dem Meeresspiegel. So unterschiedlich wie die Topographie ist auch das Klima in diesem Land, das nur wenig größer als die Schweiz ist.

Cabarete


Zentrum und der Nordosten


Abenteuer Rancho Baiguate

4 Tage/3 Nächte, ab/bis Santo Domingo

Rio Jimenoa
Rio Jimenoa

Rancho Baiguate ist sicherlich das bekannteste und beste Abenteuer-Zentrum des Landes. Inmitten der Bergwelt um Jarabacoa liegt der Ort auf 600 m über dem Meer. Hier verbringen viele Einheimische die Sommerferien. Der Ort ist umgeben von Pinienwäldern, Flüssen, Bergen und Flusstälern vom „Rio Yaque del Norte“ und „Rio Jimenoa“. Der Luftkurort ist das Zentrum für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Zahlreiche abenteuerliche Sportarten werden hier angeboten.
Das ganze Jahr über herrschen frühlingshafte Temperaturen.
Die beste Reisezeit ist ganzjährig!


Reiseverlauf

1. Tag: Santo Domingo – Bonao – La Vega – Jarabacoa
Abholung vom Hotel und Privattransfer nach Jarabacoa. Auf der „Autopista Duarte“ fahren Sie durch ländliche Gebiete. Entlang der Straße laden zahlreiche Verkaufsstände mit tropischen Früchten zum Anhalten ein. In einem Hochtal dehnen sich große Plantagen mit Zitrusfrüchten aus. In Villa Altagracia werden an den Verkaufsstände viele Töpfer- und Korbwaren angeboten. Die Fahrt führt entlang des fruchtbaren Cibao-Tals nach La Vega. Hier ließ Christoph Kolumbus die Festung La Concepción errichten, weil er in dieser Region reiche Goldvorkommen vermutete. Nun geht die Straße bergauf, denn hier beginnt die Bergwelt der Cordillera Central, auch als die „Alpes Dominicana“ bekannt. Anschließend erreichen Sie Jarabacoa, das auf 600 m über dem Meer liegt und umgeben von Pinienwäldern, Flüssen, Bergen und Tälern der Flüsse „Rio Yaque del Norte“ und „Rio Jimenoa“ ist. Der beliebte Ort und seine Umgebung sind sowohl für Blumenzüchtungen als auch für die Pferdezucht berühmt. Sie erreichen Jarabacoa rechtzeitig zum Mittagessen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel Rancho Baiguate **(*) in Jarabacoa. (-/M/A)

2. + 3. Tag: Abenteuer Jarabacoa
Es erwarten Sie zwei Tage voller Aktivitäten und Abenteuer. Bestimmen Sie selbst je nach Lust und Laune, an welchen Aktivitäten Sie teilnehmen möchten. Alle Touren sind jeweils halbtägig und werden von ausgebildeten Führern und Reiseleitern, zum Teil auch deutschsprachig, begleitet. Mittagessen wird im Jarabacoa River Club eingenommen. Nachmittags können Sie an weiteren Ausflügen teilnehmen oder Sie lassen einfach mal die Seele baumeln und genießen die Frische in dieser wunderschönen Natur.

Zur Auswahl stehen folgende Ausflüge:

River Rafting (Abenteuer)
Im Schlauchboot über 13 Kilometer auf dem längsten Fluss der Karibik mit Stromschnellen der Klasse II – III.

Canyoning
Canyoning

Canyoning (Abenteuer)
Ein Abenteuer auf dem Jimenoa-Fluss. Sprünge in tiefe Pools, Abseilpassagen unter plätschernden Wasserfällen und Wasserrutschen.

Reittour und Wasserfall Baiguate (Aktivitäten)
Wandern oder reiten Sie zum über 30 Meter in ein natürliches Becken abfallenden Wasserfall.

Jimenoa-II-Wasserfall (Aktivitäten)
Unternehmen Sie eine Trekkingtour und besichtigen Sie den schönen und attraktiven Wasserfall Salto Jimenoa.

Maroma Abenteuer-Parcours (Aktivitäten)
Überwinden Sie mit viel Geschick diesen akrobatischen Parcours mit 9 Hindernis-Stationen.

Mountain-Bike (Aktivitäten)
Versuchen Sie sich auf dem Mountain-Bike. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsstufen für Anfänger sowie für geübte Biker. Große Auswahl an Trails und Fahrten.

Übernachtung im Hotel Rancho Baiguate **(*) in Jarabacoa. (F/M/A)

4. Tag: Jarabacoa – Santo Domingo
Nach dem Frühstück Privattransfer zurück nach Santo Domingo. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

  • Privater Transfer in Kleinbus oder Personenwagen
  • 2 Abenteuer- und 3 Aktivitäten-Ausflüge gemäß o. g. Beschreibungen
  • 3 Übernachtungen in der Rancho Baiguate im Zimmer mit Dusche/WC
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder, Gebühren und Steuern
  • Englischsprechende lokale Reiseleitung, zum Teil auch deutschsprechende lokale Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Touristenkarte bei Einreise über 10 USD

HINWEIS: Programmänderungen sind vorbehalten. Hotels nach Verfügbarkeit. Bei Überbuchungen von Hotels oder Schließungen von Hotels, Sehenswürdigkeiten, Restaurants u. a. wird im Rahmen der Möglichkeiten vor Ort versucht, ein gleichwertiges Ersatzangebot zu finden.

Abenteuer Rancho Baiguate Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Santo Domingo
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Reisebaustein01.05.1731.10.17 -646 589 549
 

Änderungen vorbehalten!

Zimmer mit Dreierbelegung (Dreibettzimmer) = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten (ohne Zustellbett)

Bei diesem Reisebaustein handelt es sich um eine Zubucherreise für internationale Teilnehmer. Deshalb können weitere Teilnehmer während der gesamten Reise oder für einzelne Ausflüge dazukommen.

PREISÄNDERUNGEN VORBEHALTEN: Bei starken Währungsschwankungen (über 5 %) oder starken Erhöhungen (über 5 %) der Preise für Leistungsträger sind Preisänderungen vorbehalten.

Inhaltsverzeichnis Dominikanische Republik


Viva Dominicana

Zubucherreise

4 Tage/3 Nächte, ab Santo Domingo bis Punta Cana

Strand bei Punta Cana
Strand bei Punta Cana

Auf dieser kurzen Rundreise entdecken Sie die schönsten Flecken der Dominikanischen Republik. Sie bestaunen neben Santo Domingo, der ältesten Stadt der „Neuen Welt“, die Bergwelt der Cordillera Central und erleben auf der Halbinsel Samaná eine paradiesische Tropenlandschaft mit einsamen Stränden in versteckten Buchten. Die Überquerung der Bahía de Samana und der anschließende Besuch des Nationalparks Los Haitises lässt Sie hautnah die unberührte Natur im Nordosten des Landes kennenlernen. Am Ende können Sie sich in Punta Cana entspannen und Ihren Karibikurlaub ausklingen lassen.
Beste Reisezeit ist Ende Januar bis Mitte März, da Walbeobachtung möglich ist! Rundreise ohne Walbeobachtung ganzjährig durchführbar.


Kurzreiseverlauf

1. Tag (Fr): Santo Domingo – La Vega – Jarabacoa

2. Tag (Sa): Jarabacoa – San Francisco de Macoris – Las Terrenas

3. Tag (So): Las Terrenas – Sabana de la Mar

4. Tag (Mo): Sabana de la Mar – Miches – Punta Cana


Ausführlicher Reiseverlauf

Christoph-Kolumbus-Denkmal
Christoph-Kolumbus-Denkmal

1. Tag (Fr): Santo Domingo – La Vega – Jarabacoa
Heute lernen Sie die erste europäische Stadt in Amerika kennen. Die quirlige Hauptstadt hat eine Reihe von kulturellen, insbesondere auch architektonischen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Sie starten den Tag in der historischen, von der UNESCO zum Weltkulturerbe gekürten Altstadt, der sogenannten „Zona colonial“. Auf dem Stadtrundgang besichtigen Sie den Palast des Diego Kolumbus, das Geschichtsmuseum „Casa Reales“, die Kathedrale und den „Parque Colón“ mit dem bronzenen Denkmal von Christoph Kolumbus. Am Nachmittag Fahrt durch ländliche Gebiete und entlang des fruchtbaren Cibao-Tals nach La Vega. Hier ließ Christoph Kolumbus die Festung La Concepción erbauen, denn er vermutete in der Region reiche Goldvorkommen. Ausflug zur Wallfahrtsstätte „Santo Cerro“, wo sich die im Jahr 1886 erbaute Kirche „Virgen de las Mercedes“ befindet. Hier beginnt die Bergwelt der „Cordillera Central“, auch die dominikanischen Alpen genannt. Weiterfahrt nach Jarabacoa, das auf 600 m über dem Meeresspiegel liegt und von Pinienwäldern, Bergen und Tälern umgeben ist. Der Luftkurort ist das Zentrum für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Sie besichtigen den charmanten Ort Jarabacoa und besuchen die Kaffeefabrik „Monte Alto“, wo Ihnen alles über den Anbau und die Verarbeitung des Kaffees erklärt wird. Selbstverständlich gibt es auch eine Kaffeeprobe.
Übernachtung im Hotel **(*) in Jarabacoa. (-/-/A)

Kakaobohne

2. Tag (Sa): Jarabacoa – San Francisco de Macoris – Las Terrenas
Nach dem Frühstück geht es Richtung Moca. In dieser Umgebung wird sehr viel Kaffee und Kakao angebaut. Am Stadtrand besichtigen Sie die Skulptur und das Museum „Tres Hermanas Mirabal“. Die Mirabal-Schwestern stellten sich gegen die jahrzehntelange Diktatur und wurden 1960 kaltblütig von Soldaten Trujillos ermordet. Durch ein fruchtbares Tal erreichen Sie San Francisco de Macoris. Sie besichtigen den „Sendero de Cacao“, die Kakaoroute, und haben die einmalige Möglichkeit, auf der Kakaoplantage „Hacienda La Esmeralda“ alles von der Kakaobohne bis hin zur Schokoladenverarbeitung zu erfahren. Die Hacienda beliefert weltweit bekannte Schokoladenfabriken. Nach dem Mittagessen Weiterfahrt zu der Halbinsel Samaná an der Bahía de Samaná. Die Halbinsel ist geprägt durch eine paradiesische Tropenlandschaft mit einsamen Stränden in versteckten Buchten, sauberen Gebirgsflüssen, schroffen Felsküsten und einer reichen Vogelwelt. Lebhaftes Zentrum der Nordostküste ist Las Terrenas. Hier spüren Sie noch den Zauber der Karibik. Der Strand ist naturbelassen und vereinzelt finden Sie Kokosnüsse im Sand.
Übernachtung im Hotel ***(*) in Las Terrenas. (F/M/-)

Sonnenuntergang

3. Tag (So): Las Terrenas – Sabana de la Mar
Mitte/Ende März – Ende Januar:
Heute besuchen Sie den höchsten Wasserfall der Halbinsel Samana. Dieser hat eine Höhe von über 50 m und liegt inmitten einer üppigen Vegetation. Auf dem Weg können Sie die tolle Landschaft und die dichte tropische Flora bewundern. Der Wasserfall setzt sich aus drei kleineren Fällen zusammen, die über eine grüne Wand in ein natürliches Becken stürzen. Sie haben hier die Möglichkeit, sich im kühlen Nass zu erfrischen. Die anschließende Bootstour führt Sie in den Nationalpark „Los Haitises“. Dieser ist einer der interessantesten und eines der größten noch unberührten Areale feuchttropischen Urwalds in der Karibik. Entlang der Küste zieht sich ein gewaltiger, grüner Mangrovengürtel, und über 50 kleine Inseln bilden ein Labyrinth an Wasserwegen. Über Jahrmillionen haben hier die Niederschläge Höhlen ausgewaschen. Diese boten schon der Urbevölkerung Schutz, und Steinritzungen belegen dies noch heute. Besichtigung einer Höhle sowie kurze Wanderung im eindrucksvollen Nationalpark. Das Parkareal stellt eines der bedeutendsten Rückzugsgebiete der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt dar.
Ende Januar – Mitte/Ende März sind Buckelwalbeobachtungen in der Bahia de Samana möglich. Die Walbeobachtung ersetzt in diesem Zeitraum den o. g. Ausflug:
Jedes Jahr von Januar bis Ende März trifft sich in den Gewässern der Dominikanischen Republik fast der gesamte Buckelwalbestand des Nordatlantischen Ozeans. In diesen warmen und geschützten Küstengewässern findet sowohl die Paarung, als auch die Geburt der Walkälber statt. Die Bucht von Samana ist einer der wenigen Orte auf der Welt, an dem man die Walkälber mit ihren Müttern hautnah erleben kann. Werden Sie Teil dieses einzigartigen Naturschauspiels!
Sie verlassen das Boot auf der anderen Seite der Bahia de Samana, in Sabana de la Mar. Über einen Naturpfad erreichen Sie das Naturparadies „Paraiso Caño Hondo“. Erfrischen Sie sich in den natürlichen Swimmingpools dieses einzigartigen Ökohotels und finden Sie Ruhe und Entspannung im Einklang mit der Natur.
Übernachtung im Hotel *** in Sabana de la Mar. (F/P/A)

4. Tag (Mo): Sabana de la Mar – Miches – Punta Cana
Bevor die Fahrt Sie entlang der Ostküste in Richtung Punta Cana führt, lernen Sie unterwegs die nähere Umgebung von Miches kennen. Mit einem Safaritruck geht es hoch hinaus auf die Montaña Redonda. Die Anhöhe bietet einen unvergesslichen Blick auf das traumhafte Panorama mit den zwei Salzwasserseen Laguna Limon und Laguna Redonda, den unendlichen Palmenhainen und der Cordillera Oriental. Im Anschluss erwartet Sie ein landestypisches Mittagessen in der Nähe des traumhaften Naturstrandes Playa Limon. Genießen Sie einen einsamen, von Palmen gesäumten Strand. Nach dem Mittagessen haben Sie die Möglichkeit, sich bei einem erfrischenden Bad abzukühlen oder einen kurzen Ausritt auf dem Pferd zu unternehmen. Im Anschluss Fahrt nach Bavaro/Punta Cana. (F/M/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
P = Picknick-Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
* 09. Juni 201712. Juni 2017
18. August 201721. August 2017
02. März 201805. März 2018
14. Juli 201818. Juli 2018

Die mit * gekennzeichneten Termine werden garantiert ab 2 Teilnehmern (ohne Aufpreis) durchgeführt!

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge und Fahrten gemäß Reiseverlauf in klimatisierten Fahrzeugen
  • 3 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Zimmer mit Dusche/WC (je nach Verfügbarkeit)
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder
  • Durchgehend lokale deutschsprachige Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Internationaler Langstreckenflug ab/bis Europa (ebenfalls bei Tourismus Schiegg buchbar)
  • Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Kofferträger, Trinkgelder
  • Touristenkarte bei Einreise über 10 USD
  • Flughafengebühren bei Ausreise, vor Ort am Flughafen zu zahlen (zur Zeit 20 USD pro Person)

garantierte Durchführung ab 6 Teilnehmern, maximal 16 Teilnehmer

HINWEIS: Programmänderungen sind vorbehalten. Hotels nach Verfügbarkeit. Bei Überbuchungen von Hotels oder Schließungen von Hotels, Sehenswürdigkeiten, Restaurants u. a. wird im Rahmen der Möglichkeiten vor Ort versucht, ein gleichwertiges Ersatzangebot zu finden.

Viva Dominicana Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
4 Tage/3 Nächte
Von/Bis
Santo Domingo/Punta Cana
Ab
6 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise, Seat-In, internationaler Teilnehmerkreis 01.05.1717.08.17- 891 800 789
Rundreise, Seat-In, internationaler Teilnehmerkreis 18.08.1708.09.17- 926 823 811
Privattour, ab 2 Personen01.05.17 30.06.17- 1760 1657 1200
Privattour, ab 2 Personen01.07.17 31.10.17- 1789 1674 1217
 

Änderungen vorbehalten!

Zimmer mit Dreierbelegung (Dreibettzimmer) = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten (ohne Zustellbett)

Bitte erfragen Sie die aktuelle, bereits gebuchte Teilnehmerzahl bei Buchung. Bei Durchführung der Reise mit 2 Personen wird ein Aufpreis von 526 EUR pro Person sowie mit 3 – 5 Personen von 171 EUR pro Person berechnet! Gilt nicht für die mit * gekennzeichneten Termine.

PREISÄNDERUNGEN VORBEHALTEN: Bei starken Währungsschwankungen (über 5 %) oder starken Erhöhungen (über 5 %) der Preise für Leistungsträger sind Preisänderungen vorbehalten.

Inhaltsverzeichnis Dominikanische Republik

Weiter Weiter zu: Santo Domingo Weiter
Zurück Zurück zu: Nationalpark Los Haitises und Halbinsel Samana Zurück


Dominikanische Republik – Infos, Flüge, Hotels, Reisezeit | Rundreisen | Mietwagenrundreisen | Nationalpark Los Haitises und Halbinsel Samana | Zentrum und der Nordosten | Santo Domingo | Baden und Strand | Special Interest | Länderübergreifende Reisen



© 1997 – 2017 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de