Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Ecuador mit Galápagos
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Klima, Reisezeit und Kleidung
- Gesundheit und Impfschutz
- Flüge nach Ecuador und zu den Galapagos-Inseln
- Airpässe
- Mietwagen und Hotels
Rundreisen und Erlebnisreisen
- Ecuador-Galapagos-Rundreise
- Höhepunkte Ecuadors
- NEU: Einmal quer durch Ecuador
- Facettenreiches Ecuador
- Die schönsten Haciendas Ecuadors
- Ecuador Aktiv Erleben – eine Multisport-Reise
Mietwagenrundreisen
- Kleines Ecuador-Abenteuer
- Großes Ecuador-Abenteuer
- Andenpanorama
- Die Straße der Vulkane
Hochland (Sierra)
Quito – die Stadt des ewigen Frühlings
- Hotels
- Tagesausflüge Quito
Cuenca – das Athen von Ecuador
- Hotels
- Tagesausflüge Cuenca
Reisebausteine Hochland
- Santa Lucia Lodge
- Naturparadies Mindo
- El Norte
- Tren Crucero
- Die Vulkanstraße
Trekking
- Cotopaxi Trek
- Inka-Trail Trek
Bergsteigen
- Akklimatisationsprogramm mit Cotopaxi-Besteigung
- Vulkanbesteigung Cotopaxi und Chimborazo
Mountain Biking
- Bike Cotopaxi
- Bike Cotopaxi – Quilotoa
- Bike Cotopaxi – Quilotoa – Chimborazo
- Bike Bellavista
Galápagos-Inseln
Die Inseln des Galapagos-Archipels
Inselkalender – Die monatlichen Ereignisse auf Galapagos
Galápagos-Kreuzfahrt
Schiffsgröße und Schiffskategorien
Dauer der Galapagos-Kreuzfahrt
Flüge zu den Galapagos-Kreuzfahrten
Schiffe
- Tourist Class
   - Motoryacht Guantanamera
   - Motoryacht Golondrina I
- Tourist Superior Class
   - Motoryacht Aida Maria
   - Segelkatamaran Nemo I
   - Motoryacht San Jose
- First Class
   - Motor-Katamaran Seaman Journey[1]
   - Motor-Katamaran Anahi[1]
   - Motoryacht Coral I und II[1]
   - Eco-Motoryachten Eric und Letty
   - Motorsegler Mary Anne
- Luxus Class
   - Motoryacht Galapagos Sea Star Journey[1]
- Kreuzfahrtschiffe
   - Kreuzfahrtschiff M/V Galapagos Legend[1]
   - Kreuzfahrtschiff M/V Santa Cruz II[1]
- Tauchschiffe
   - Motoryacht Astrea
Galápagos Inselaufenthalt
Hotels
Inselhüpfen
- Hotel Silberstein und Tagesausflüge
- Hotel Silberstein und Tauchausflüge
- Island-Hopping-Paket
- Island Hopping – Galapagos Aktiv
Amazonas-Gebiet (Oriente)
Schiffe
- Manatee Amazon Explorer
- M/V Anakonda
Lodges
- Sacha Lodge
- Tapir Lodge
Dschungel-Abenteuer
- Kanutour im Cuyabeno-Nationalpark
- Huaorani Ecolodge
- Yacuma Ecolodge
Küste (Costa)
Guayaquil
- Hotels in Guayaquil
- Tagesausflüge Guayaquil
Ruta del Sol
Strände
Special Interest
- Rafting auf dem Rio Toachi und Rio Blanco
- Spanischkurs: Sprachschule „Travelling Classroom“
Reiten in Ecuador
- Kleeblatt-Ritt
- Mondschein-Ritt

- Leben in den Dörfern der Indios
Länderübergreifende Reisen
- Peru – Machu Picchu – Ecuador – Galapagos
   
 

Ecuador

mit Galápagos-Inseln

Ecuador ist eines der Länder in Lateinamerika, in dem sich die größten ethnischen, geographischen und kulturellen Gegensätze befinden.
Drei unterschiedliche Großlandschaften vereint das kleine Land an der Westküste von Südamerika: die Pazifik-Küste (costa), die Anden mit ihren atemberaubenden Gipfeln (sierra) und den Tropischen Regenwald im Quellgebiet des Amazonas (oriente).
Hinzu kommen die Galápagos-Inseln – ein einzigartiges Naturwunder, 1000 km vom Festland entfernt.

Die Bevölkerung besteht aus Mestizen, Eingeborenen und Farbigen. Bestimmte Volksgruppen stechen durch ihre Lebensart und Traditionen hervor.
Über relativ geringe Entfernungen und in kurzer Zeit kann der Besucher von den heißen Pazifikstränden aus die herrliche Landschaft der Anden und das überwältigende Grün des Amazonasurwaldes besuchen. Dieses Land auf der Äquatorlinie bietet dem Besucher jedes Klima, verschiedene Menschentypen, faszinierende Handarbeiten sowie interessante Industrieprodukte. Und als ganz besondere Attraktion ergänzt ein Besuch der Galápagos-Inseln mit ihrer einmaligen Tierwelt jede Reise.

Ecuadorianerinnen
Meerechsen

[1] HINWEIS: Auf einigen Schiffen können wir Ihnen auch Kreuzfahrten mit deutschsprachiger Reiseleitung anbieten. Diese Schiffe haben wir im Inhaltsverzeichnis markiert.

 


Anden-Hochland (Sierra)


Die Anden teilen sich in Ecuador in zwei parallel gelegene Bergketten. Sie ziehen den Besucher durch das Mosaik aus Landschaften und Kontrasten in den Bann. Die grünen landwirtschaftlichen Flächen heben sich leuchtend und satt von den weißglänzenden Schneebergen und einem tiefblauen Himmel ab. Aber nicht nur die Landschaft bietet ein abwechslungsreiches Bild. Vertreten sind hier verschiedene Indianer-Völker mit farbenprächtiger Kleidung, die in ihren angestammten Gebieten ihre Bräuche und Traditionen pflegen.

Inhaltsverzeichnis Ecuador


Quito

Die Stadt des ewigen Frühlings

3 Tage/2 Nächte

Blick auf Quito
Blick auf Quito

Auf einer Höhe von 2.850 m in einem engen Hochtal gelegen, ist Quito die zweithöchste Hauptstadt der Welt. Durch die Nähe zum Äquator, der nur 22 km entfernt ist, herrschen jedoch das ganze Jahr über milde Temperaturen. Deshalb wird Quito auch als „Stadt des ewigen Frühlings“ bezeichnet. Quito ist umgeben von schneebedeckten Vulkanen. Der „Hausberg“ Pichincha bildet mit seinen Zwillingsgipfeln Rucu und Guagua eine spektakuläre Kulisse. Quito war zur Zeit der Inkas und bereits vorher eine bedeutende indianische Stadt, aber davon sind keine Reste mehr übrig geblieben. Heute machen wunderbar erhaltene Kirchen und Klöster im kolonialen Stil und die moderne Architektur mit ihren glänzenden Glasfassaden Quito zu einer der schönsten Städte Lateinamerikas.
Quito ist ebenso Ausgangspunkt für Reisen durch das Andenhochland.

Quito kann ganzjährig besucht werden und bietet frühlingsähnliches Klima mit 16 – 20 °C. Nachts kann es kalt werden. Beste Reisezeit ist in den Monaten Mai – Oktober. Auf die anderen Monate erstreckt sich die Regenzeit, jedoch fallen die Regenschauer nicht so heftig aus, wie im Rest des Landes.

Reiseverlauf

San-Francisco-Kirche in Quito
San-Francisco-Kirche in Quito

1. Tag: Ankunft in Quito
Sie werden von Ihrem Reiseleiter am Flughafen empfangen und zum Hotel begleitet. Am Abend unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt bei Nacht. Sie fahren zum bekannten Aussichtspunkt Panecillo, wo Sie im Restaurant Pim's einen Begrüßungscocktail erhalten. Genießen Sie den Blick über die Altstadt mit ihren beleuchteten Kirchen und Plätzen, bevor es zur „Plaza Grande“ geht.
Übernachtung im Hotel nach Wahl, Quito. (-/-/-)

Kolonialgasse La Ronda, Quito
Kolonialgasse La Ronda, Quito

2. Tag: Ausführlicher Stadtrundgang und Nachmittagsaktivität
Die Hauptstadt Ecuadors liegt auf 2.850 m Höhe am Fuße des Pichincha-Vulkans, eingebettet in ein grünes Andental. Quito, eine der ältesten Städte Südamerikas, ist zugleich eine der wenigen Städte, die zahlreiche Baudenkmäler und Kunstschätze der spanischen Kolonialzeit bewahren konnte. Entdecken Sie die prunkvollen Kirchen, belebten Plätze und engen Gassen der Altstadt während eines interessanten und ausführlichen Rundgangs.
Übernachtung im Hotel nach Wahl, Quito. (F/-/-)

Am Nachmittag können Sie aus einer der folgenden Touren auswählen:
- Mit der Seilbahn auf den Hausberg Pichincha (4.698 m)
- Mitte der Welt – Äquatordenkmal und Museumsbesuch in Inti Ñan oder im Ethnographischen Museum
- Archäologische Abteilung des „Museo del Banco Central“ (montags geschlossen)

3. Tag: Weiterreise
Transfer zum Flughafen und Weiterreise zu Ihrem nächsten Ziel. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge (ein optionaler Nachmittagsausflug an Tag 2 eingeschlossen) gemäß Reiseverlauf
  • 2 Übernachtungen im Hotel der gewählten Kategorie
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf (bei First-Class-Hotel ein Mittagessen am 2. Tag)
  • Eintrittsgebühren
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Ein Begrüßungscocktail

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
QuitoPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
3 Tage/2 Nächte
Von/Bis
Quito
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
First Class **** – Grand Hotel Mercure Alameda, Hotel Patio Andaluz oder Anahí Boutique Hotel01.01.17 31.12.17a. A. 783 600 520
Superior ***(*) – Mansión del Angel, Hotel Sebastián oder City Art Silberstein01.01.17 31.12.17a. A. 674 537 469
Standard *** – Hotel Vieja Cuba, Hotel Sierra Madre oder Fuente de Piedra I01.01.1731.12.17 a. A. 531 451 411
 

Änderungen vorbehalten!

Bitte beachten Sie, dass es an Nationalfeiertagen zu Preissteigerungen kommen kann. Preise auf Anfrage!

Inhaltsverzeichnis Ecuador


Hotels in Quito

Hotel Patio Andaluz ****

Innenhof Patio Andaluz
Innenhof Patio Andaluz
Zimmerbeispiel
Zimmerbeispiel
Lage:Im Herzen des historischen Zentrums von Quito gelegen.
Hotel: Das wunderschön restaurierte Gebäude kolonialen Ursprungs bietet jedem Besucher eine Erfahrung wie eine Reise in die Vergangenheit. Das Hotel bietet ein Restaurant mit spanischen und lokalen Spezialitäten, eine Tapas Bar, Lesesaal und Kunsthandwerksladen.
Zimmer:32
Standard:Bad, Minibar, Safe, TV, Telefon

Preise pro Person und Nacht in EUR Zimmerbelegung mit
Kat. ZimmerlageTypSaison Kind1 Pers. 2 Pers.3 Pers.4 Pers.
4 Superior01.01.17 31.12.17- 227 126- -
Anfrage/Buchung Frühstücksbuffet: inklusive
 


Mercure Hotel Alameda ****

Mercure Hotel Alameda
Mercure Hotel Alameda
Zimmerbeispiel
Zimmerbeispiel
Lage:Auf der Einkaufsstraße Avenida Amazonas, im Geschäftsviertel Mariscal Sucre von Quito gelegen. Zahlreiche Restaurants und kulturelle Sehenswürdigkeiten sind in wenigen Gehminuten zu erreichen.
Hotel: 1982 erbaut, mit Restaurant, Bar, Fitnesscenter, Businesscenter
Zimmer:147
Standard:Bad oder Dusche/WC, Safe, Minibar, TV

Preise pro Person und Nacht in EUR Zimmerbelegung mit
Kat. ZimmerlageTypSaison Kind1 Pers. 2 Pers.3 Pers.4 Pers.
4 Deluxe01.01.17 31.12.17- 183 103- -
4  Superior01.01.1731.12.17- 147 80- -
Anfrage/Buchung Frühstücksbuffet: inklusive
 


Hostal Fuente de Piedra I ***

Hostal Fuente de Piedra I
Hostal Fuente de Piedra I
Lage:Im modernen Zentrum von Quito nahe „La Mariscal“ gelegen, ca. 15 Minuten vom historischen Zentrum entfernt.
Hotel:Hostal im Kolonialstil mit gemütlichem Innenhof, Restaurant und Bar
Zimmer:17
Standard:Dusche/WC, Kabel-TV, Telefon, Safe

Preise pro Person und Nacht in EUR Zimmerbelegung mit
Kat. ZimmerlageTypSaison Kind1 Pers. 2 Pers.3 Pers.4 Pers.
3 STD01.01.17 31.12.17- 68 40 32-
Anfrage/Buchung Amerikanisches Frühstück: inklusive
 


Hostal Casa Helbling **(*)

Hostal Casa Helbling
Hostal Casa Helbling
Zimmerbeispiel
Zimmerbeispiel
Lage:Zentral in der Neustadt Quitos gelegen, unweit der bekannten Geschäftsstraße Avenida Amazonas.
Hotel:Hotel in typisch ecuadorianischem Stil mit drei Sonnenterrassen, einem Innenhof, Aufenthaltsraum und Bibliothek
Zimmer: 16
Standard:Dusche/WC, WLAN

Preise pro Person und Nacht in EUR Zimmerbelegung mit
Kat. ZimmerlageTypSaison Kind1 Pers. 2 Pers.3 Pers.4 Pers.
2 – 3 STD01.01.17 31.12.17- 45 32 27-
Anfrage/Buchung Amerikanisches Frühstück: inklusive
 

Inhaltsverzeichnis Ecuador


Tagesausflüge Quito

Rafting auf dem Rio Toachi und Rio Blanco

1 Tag – Ausführliche Reisebeschreibung und Preise


Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“

„Mitad del Mundo“
„Mitad del Mundo“

Das Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ befindet sich ca. 25 km nördlich von Quito. Auf dem 30 m hohen Denkmal befindet sich eine Metallkugel, die die Erde darstellen soll. Hier besuchen Sie auch das Inti Ñan Museum, in dem Sie verschiedene Experimente durchführen und die Kräfte der beiden Hemisphären spüren können. (-/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:


Seilbahn Pichincha und kurze Wanderung

Blick auf Quito und die Seilbahn
Blick auf Quito und die Seilbahn

Mit der Seilbahn Teleferico fahren Sie auf den Pichincha, der als „Hausberg“ von Quito gilt. Innerhalb von 10 Minuten erreichen Sie auf ca. 4.000 m Höhe den Bergvorsprung Cruz Loma. Hier haben Sie bei gutem Wetter einen phantastischen Ausblick auf Quito und die umliegenden Täler und Vulkane, wie den Cotopaxi oder den Cotacachi. Von der Bergstation aus können Sie eine kurze Wanderung in Richtung Rucu Pichincha unternehmen, einem der zwei Gipfel des Vulkans. (-/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:


Otavalo und Kratersee Cuicocha

Marktstand in Otavalo
Marktstand in Otavalo

Landschaftlich abwechslungsreiche Fahrt in die Seenregion Imbabura. In Otavalo besuchen Sie die „Plaza de Ponchos“, den Kunsthandwerksmarkt. Am Mittwoch und Samstag findet zusätzlich ein bunter Gemischtwarenmarkt statt. Am idyllischen Kratersee Cuicocha unternehmen Sie entlang des Kraterrandes eine einfache Wanderung. (-/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:


Nationalpark Cotopaxi

Vulkan Cotopaxi
Vulkan Cotopaxi

Fahrt entlang der Straße der Vulkane. Auf einer Naturstraße geht es weiter auf die Hochebene Limpiopungo (3.830 m) am Fuße des mächtigen, schneebedeckten Kegels des Cotopaxi (5.897 m). Mit dem Fahrzeug erreichen Sie eine Höhe von 4.500 m. Von dort besteht die Möglichkeit, zur José-Ribas-Schutzhütte (4.800 m) und zu einem gewaltigen Gletscherabbruch aufzusteigen. Der Aufstieg dauert etwa 45 Minuten. Am Fuße des Vulkans können Sie bei einer kurzen Wanderung die vielfältige Flora der Hochanden kennenlernen. (-/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:


QuitoPreise pro Person in EUR
Tagesausflüge SaisonSIB1 Pers.2 Pers.3 Pers. 4 Pers.
Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“
Deutschsprachige Reiseleitung, Privattour; Beginn: täglich, Dauer: 4 h (ab 1 Person)
01.01.1731.12.17- 131 76 53 46
Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“
Englisch- oder Spanischsprachige Reiseleitung, Privattour; Beginn: täglich, Dauer: 4 h (ab 1 Person)
01.01.17 31.12.17- 115 64 46 42
Seilbahn Pichincha
Deutschsprachige Reiseleitung, Privattour; Beginn: täglich außer Dienstag, Dauer: 4 h (ab 1 Person)
01.01.1731.12.17- 139 80 57 48
Seilbahn Pichincha
Englisch- oder Spanischsprachige Reiseleitung, Privattour; Beginn: täglich außer Dienstag, Dauer: 4 h (ab 1 Person)
01.01.1731.12.17 -126 70 50 46
Otavalo und Kratersee Cuicocha
Deutschsprachige Reiseleitung, Privattour; Beginn: täglich (ab 1 Person)
01.01.1731.12.17 -281 143 112 91
Otavalo und Kratersee Cuicocha
Englisch- oder Spanischsprachige Reiseleitung, Privattour; Beginn: täglich (ab 1 Person)
01.01.1731.12.17- 265 131 104 87
Nationalpark Cotopaxi
Deutschsprachige Reiseleitung, Privattour; Beginn: täglich (ab 1 Person)
01.01.17 31.12.17- 314 160 118 91
Nationalpark Cotopaxi
Englisch- oder Spanischsprachige Reiseleitung, Privattour; Beginn: täglich (ab 1 Person)
01.01.1731.12.17- 299 150 109 87

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Ecuador


Cuenca

Das Athen von Ecuador

Cuenca
Cuenca

Die nach Quito schönste Stadt in Ecuador liegt umrahmt von hohen Bergen in einem weiten Hochtal in 2.595 m Höhe. Der Name Cuenca (span. für Becken) beschreibt diese Lage. Cuenca ist mit 200.000 Einwohnern drittgrößte Stadt des Andenstaates und lockt mit republikanischen Häusern, mit kleinen Läden, prächtigen Kirchen und interessanten Museen. Die kopfsteingepflasterten Straßen sind Relikte aus der Kolonialzeit. Das Stadtbild Cuencas ruft eine ganz besondere Atmosphäre hervor, welche durch traditionelle Märkte, gastfreundliche Menschen und ein reichhaltiges Angebot an Kunsthandwerk noch verstärkt wird. Wir empfehlen Ihnen, auf Ihrer Reise in Cuenca eine Zwischenübernachtung einzulegen, bevor Sie die umliegenden Provinzstädte, den Naturpark Cajas oder die Ruine der Inkafestung Ingapirca besuchen.

Cuenca kann ganzjährig besucht werden. Beste Reisezeit ist jedoch in den Monaten Mai bis Oktober, da es in den anderen Monaten häufiger zu Niederschlägen kommen kann.

Inhaltsverzeichnis Ecuador


Hotels in Cuenca

Hotel Santa Lucia ****

Hotel Santa Lucia – Restaurant im Innenhof
Hotel Santa Lucia – Restaurant im Innenhof
Zimmerbeispiel
Zimmerbeispiel
Lage:Direkt in der historischen Altstadt Cuencas gelegen
Hotel: Gehobenes Boutique-Hotel in einem Haus aus dem 19. Jahrhundert mit Restaurant im Innenhof.
Zimmer: 20
Standard:Bad oder Dusche/WC, TV, Telefon

Preise pro Person und Nacht in EUR Zimmerbelegung mit
Kat. ZimmerlageTypSaison Kind1 Pers. 2 Pers.3 Pers.4 Pers.
4 STD01.01.17 31.12.17- 135 78 70-
Anfrage/Buchung Frühstücksbuffet: inklusive
 


Hotel Victoria ***

Hotel Victoria
Hotel Victoria
Lage:Im Stadtteil El Barranco am Ufer des Flusses Tomebamba gelegen, ca. 2 min zu Fuß zum Stadtzentrum
Hotel:Hotel im Kolonialstil mit Restaurant und Bar
Zimmer:20
Standard:Bad oder Dusche/WC, TV, Mini-Bar

Preise pro Person und Nacht in EUR Zimmerbelegung mit
Kat. ZimmerlageTypSaison Kind1 Pers. 2 Pers.3 Pers.4 Pers.
3 STD01.01.17 31.12.17- 99 69 58-
Anfrage/Buchung Amerikanisches Frühstück: inklusive
 

Inhaltsverzeichnis Ecuador


Tagesausflüge Cuenca

Halbtägige Stadtbesichtigung

Blick auf Cuenca und den Markt
Blick auf Cuenca und den Markt

Genießen Sie die Besichtigung einer der schönsten Städte Ecuadors. Sie beginnen mit einem Spaziergang ins Zentrum mit der Kathedrale und den vielen historischen Gebäuden. Hier besuchen Sie das „Museo de las Conceptas“, in dem religiöse Kunstgegenstände und Fotografien gezeigt werden. Danach besichtigen Sie eine Panama-Hut-Fabrik und schlendern über den farbenfrohen Blumenmarkt. (-/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:


Las-Cajas-Nationalpark

See im Las-Cajas-Nationalpark
See im Las-Cajas-Nationalpark

Etwa 30 km westlich von Cuenca befindet sich der Las-Cajas-Nationalpark im Hochland Ecuadors. In der hügeligen Landschaft gibt es ca. 270 Seen und Lagunen. Der Park ist der perfekte Ort für Wanderungen in einer spektakulären Natur und bietet eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. (-/M/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:


Ingapirca

Inkastätte Ingapirca
Inkastätte Ingapirca

Ingapirca, auch Hatun Kañar genannt, bildet die bedeutendste Inkastätte Ecuadors und befindet sich etwa 90 km nördlich von Cuenca. Es wird angenommen, dass es sich um eine Kultstätte der Kañari handelte, die dann von den Inkas übernommen und erweitert wurde. Den zentralen Punkt der Anlage bildet der Sonnentempel, an dem noch gut zu erkennen ist, wie große behauene Steinblöcke ohne Fugen aneinandergefügt wurden. Es gibt auch ein kleines Museum, in dem Fundstücke der Inka und Kañari wie Skulpturen, Werkzeuge und Keramik zu besichtigen sind. (-/M/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:


Preise für Ausflüge in Cuenca auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Ecuador


Reisebausteine Hochland


Santa Lucia Lodge

Täglich ab/bis Quito, ab 1 Teilnehmer, 3 Tage/2 Nächte

Santa Lucia Lodge
Santa Lucia Lodge

Mitten in einem Nebelwaldreservat befindet sich die gemütliche Santa Lucia Lodge. Etwa 2,5 Fahrstunden von Quito entfernt liegt die Lodge auf einer Anhöhe von ca. 1.900 m in der Chocó-Region. Diese Region zählt zu den artenreichsten Gebieten der Welt. Neben über 400 Vogelarten und dem gefährdeten Brillenbär beheimatet das Reservat etwa 300 verschiedene Orchideensorten.

Die Wanderungen und Ausflüge werden flexibel vor Ort je nach Interessen der Kunden und aktueller Wetterlage entschieden. Der folgende Reiseverlauf stellt deshalb nur eine Möglichkeit dar.

Reiseverlauf

Wanderung zur Lodge
Wanderung zur Lodge

1. Tag: Quito – Santa Lucia Lodge
Nach Ankunft an einem Parkplatz erwartet Sie eine etwa zweistündige Wanderung durch den Wald hinauf zur Lodge. Ihr Hauptgepäck wird dabei von Eseln getragen, sodass Sie sich ganz auf die umliegende Natur und den Weg konzentrieren können. Sie werden etwa 500 Höhenmeter überwinden und dabei phantastische Aussichten genießen. Nach dem Mittagessen können Sie sich in der Lodge erholen oder einen Rundgang in einem Orchideengarten unternehmen. Nach dem Abendessen besteht noch die Möglichkeit zu einem späten Spaziergang, um den nächtlichen Lauten der Tiere und Nachtvögel zu lauschen. (-/M/A)

2. Tag: Santa Lucia Lodge
Heute unternehmen Sie eine ca. 5-stündige Wanderung durch den primären Nebelwald vorbei an idyllisch gelegenen Wasserfällen. Wenn Sie möchten, können Sie dort auch ein erfrischendes Bad im Wasserbecken nehmen. Auf dem Rückweg laufen Sie an einer Zuckerrohrplantage vorbei und können an einem Zucker-Workshop teilnehmen.
Alternativ zu diesem Ausflug gibt es auch die Möglichkeit, bereits frühmorgens (ca. 4:00 Uhr) zu einer Cock-of-the-Rock-Lecke zu wandern. Am Nachmittag kann dann ein kürzerer Ausflug zu den Wasserfällen stattfinden. (F/P/A)

Ausblick auf den Nebelwald
Ausblick auf den Nebelwald

3. Tag Santa Lucia Lodge – Quito
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Spaziergang durch eine Bananenplantage zum Umachaca-Fluss, wo Sie etwas flussaufwärts zu einem wunderschön gelegenen Wasserfall laufen. Dies ist der perfekte Ort für ein Picknick. Anschließend wandern Sie auf einem Prä-Inka-Pfad entlang, der von dem Yumbo-Volk als Handelsweg genutzt wurde. Am frühen Nachmittag erreichen Sie wieder den Parkplatz, wo bereits ihr Transfer zurück nach Quito auf Sie wartet. (F/P/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
P = Picknick-Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

  • Private Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 2 Übernachtungen in einfacher Unterkunft mit privater Dusche/WC
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgebühren
  • Englisch- und spanischsprachige örtliche Reiseleitung
  • Transport der persönlichen Sachen zur Lodge von Maultieren

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Santa Lucia Lodge Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
3 Tage/2 Nächte
Von/Bis
Quito
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Lodge01.01.1731.12.17 a. A. 450 330 286
 

Änderungen vorbehalten!

Bitte beachten Sie, dass es an Nationalfeiertagen zu Preissteigerungen kommen kann. Preise auf Anfrage!

Inhaltsverzeichnis Ecuador


Naturparadies Mindo

Täglich ab/bis Quito, ab 2 Teilnehmern, 3 Tage/2 Nächte

Schmetterlingsfarm in Mindo
Schmetterlingsfarm in Mindo

Reiseverlauf

1. Tag: Quito – Mindo
Nach dem Frühstück fahren Sie von Quito durch spektakuläre Landschaften des Andenhochlands. Sie fahren hinunter auf ca. 1.500 m, wo die Fauna vegetationsreicher wird. Auf der Fahrt erfahren Sie Interessantes über die Vielfalt des Ökosystems. Das in einem subtropischen Talkessel liegende Dörfchen Mindo ist bekannt für seine Schmetterlinge, Orchideen und über 400 Vogelarten. Mit etwas Glück werden Sie seltene Vogelarten, Schmetterlinge und Pflanzenarten entdecken.
Übernachtung in Mindo. (-/-/-)

2. Tag: Wasserfall und Canopy
Heute geht es zunächst in das Naturschutzgebiet „Mindo-Nambillo“. Dort unternehmen Sie eine Wanderung zu dem idyllisch gelegenen Wasserfall „Cascada Nambillo“. Hier haben Sie die Möglichkeit, ein erfrischendes Bad zu nehmen oder einfach in der Sonne zu entspannen. Am Nachmittag steht dann etwas Aktion auf dem Programm. Es geht hinauf in die umliegenden Hügel, um dort die spektakuläre Canopyaktivität auszuprobieren.
Übernachtung in Mindo. (F/-/-)

Kolibri
Kolibri

3. Tag: Mindo – Quito
Der Mindo-Nambillo Nebelwald zählt für internationale Vogelbeobachter zu den besten Gebieten der Welt. Sein Artenreichtum an Kolibris sowie vielen anderen Vogelarten und Orchideen macht diese Gegend zu einer biologischen Sensation. Daher darf die Vogelbeobachtung in diesem Programm nicht fehlen. Schon in der Morgendämmerung geht es auf zum Birdwatching. Hier erwartet Sie ein einmaliges Naturschauspiel. Mit etwas Glück haben Sie die Möglichkeit, folgende Vogelarten zu entdecken: Kolibris, Tukane, Reiher, Papageien, Spechte, Eulen, Tangaren, Eisvögel, Kaziken und den sehr interessanten Roten Felsenhahn (Cock of the Rock). Anschließend fahren Sie zu einer Orchideen- und Schmetterlingsfarm. Dort gibt es ein Meer an Orchideenarten zu bestaunen. Das Schmetterlingshaus bietet eine große Vielfalt verschiedener und seltener Schmetterlingsarten. Gegen Abend kehren Sie zurück nach Quito. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

  • Privater Transfer und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 2 Übernachtungen in einfacher Unterkunft
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgebühren
  • Deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Naturparadies Mindo Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
3 Tage/2 Nächte
Von/Bis
Quito
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Hosteria El Monte inkl. Vollpension, Deutschsprachige Reiseleitung, Privattour01.01.1731.12.17 -a. A. 954 817
Hosteria El Monte inkl. Vollpension, Englischsprachige Reiseleitung, Privattour01.01.1731.12.17 -a. A. 920 789
Cabañas La Roulotte inkl. Frühstück, Deutschsprachige Reiseleitung, Privattour01.01.17 31.12.17-a. A. 697 583
Cabañas La Roulotte inkl. Frühstück, Englischsprachige Reiseleitung, Privattour01.01.17 31.12.17-a. A. 663 554
 

Änderungen vorbehalten!

Bitte beachten Sie, dass es an Nationalfeiertagen zu Preissteigerungen kommen kann. Preise auf Anfrage!

Inhaltsverzeichnis Ecuador


El Norte

Seen und Folklore

3 Tage/2 Nächte, täglich ab/bis Quito, ab 2 Teilnehmern

Naturschutzgebiet El Angel – Frailejones
Naturschutzgebiet El Angel – Frailejones

Reiseverlauf

Marktstände in Otavalo
Marktstände in Otavalo

1. Tag: Quito – Otavalo – Markt und Handwerksdörfer
Am Morgen reisen Sie durch abwechslungsreiche Landschaften mit tief eingeschnittenen Tälern und hohen Berggipfeln nach Otavalo. In der Nähe der Stadt Cayambe überqueren Sie den Äquator. Die Reise führt vorbei am mächtigen und erloschenen Vulkan Imbabura, an dessen Fuße sich der malerische San-Pablo-See erstreckt. Schließlich erreichen Sie die Stadt Otavalo, deren Indiomarkt der bedeutendste Südamerikas ist. Auf der „Plaza de Ponchos“ finden Sie originelles Kunsthandwerk wie z. B. Schmuck, Keramik, Gemälde und Webartikel. Am Nachmittag besuchen Sie kleine Handwerksdörfer rund um Otavalo und setzen anschließend Ihre Reise fort nach Tumbabiro, wo Sie in der Hosteria Pantavi einkehren.
Übernachtung in der Hosteria Pantavi. (-/-/-)

2. Tag: Chota-Tal – Naturschutzgebiet El Angel
Zunächst fahren Sie in das tropisch warme und sehr trockene Chota-Tal, in dem sich eine Enklave afroecuadorianischer Kultur in den Anden befindet. Anschließend erreichen Sie das einmalige Naturschutzgebiet Páramo de El Angel. Soweit das Auge reicht ist das Hochland von den „frailejones“, bis zu 4 m hohen Schopfpflanzen, übersät. Sie wandern auf einem einfachen Pfad durch zauberhafte Vegetation bis zum See El Voladero.
Übernachtung in der Hosteria Pantavi. (F/-/-)

Kratersee Cuicocha
Kratersee Cuicocha

3. Tag: Kratersee Cuicocha – Quito
Nach dem Frühstück fahren Sie zu dem idyllischen Kratersee Cuicocha, wo Sie entlang des Kraterrandes eine einfache Wanderung unternehmen. Auf Wunsch kann für Gäste mit guter Kondition eine Kraterrundwanderung (ca. 4 – 6 Stunden) organisiert werden. Zudem können Sie eine Bootsfahrt über die Lagune, den „Meerschweinchensee“, machen oder aber eine Rosenplantage in der Nähe von Cayambe besichtigen. Am Abend geht es zurück nach Quito. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

HINWEIS: Wenn die Reise am Samstag begonnen wird, haben Sie die Möglichkeit, den größeren und eindrucksvolleren Markt in Otavalo zu besuchen.

Leistungen:

  • Privater Transfer und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 2 Übernachtungen in der Hosteria Pantavi
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgebühren
  • Deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
El Norte – Seen und Folklore Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
3 Tage/2 Nächte
Von/Bis
Quito
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Baustein, Deutschsprachige Reiseleitung, Privattour 01.01.1731.12.17- 703 623 503
Baustein, Englischsprachige Reiseleitung, Privattour 01.01.1731.12.17- 674 594 474
 

Änderungen vorbehalten!

Bitte beachten Sie, dass es an Nationalfeiertagen zu Preissteigerungen kommen kann. Preise auf Anfrage!

Inhaltsverzeichnis Ecuador


Tren Crucero

Mit der Bahn durch Ecuador

4 Tage/3 Nächte, ab Quito bis Guayaquil oder umgekehrt

Tren Crucero
Tren Crucero

Auf dieser magischen Zugreise entdecken Sie die Schönheit Ecuadors mit der Andenbahn Tren Crucero. Die Fahrt startet in Quito und führt Sie vorbei an schneebedeckten Bergen und Vulkanen, durch die atemberaubende Landschaft der Andentäler und die grünen Küstenstreifen bis zur Hafenstadt Guayaquil.

Der „Kreuzfahrtzug“ besteht aus 4 Waggons, die alle einer anderen historischen Epoche Ecuadors gewidmet sind und den Reisenden die Kultur des Landes näherbringen sollen. Die Passagiere können sich für ihre Reise einen Waggon auswählen. Gezogen wird der Zug von Dampf- und Diesellokomotiven aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts. Die großen Panoramafenster und die gemütliche Reisegeschwindigkeit ermöglichen es, die Landschaft noch intensiver zu erleben.

Reiseverlauf

1. Tag: Quito – Cotopaxi-Nationalpark – Fest an Station Lasso
Um 08:00 Uhr startet die Zugfahrt an der Chimbacalle Station in Quito. Der Zug fährt Richtung Süden und hält das erste Mal an der Station „Boliche Recreational Area“, von der aus Sie mit dem Bus zum Cotopaxi-Nationalpark fahren. Hier unternehmen Sie eine kurze Wanderung und können die Tier- und Pflanzenwelt entdecken. Anschließend führt die Zugfahrt weiter bis zur Hacienda San Agustín del Callo, wo das Mittagessen in einer Hacienda serviert wird. Am Nachmittag erreichen Sie die Bahnstation Lasso. Hier werden Sie an einem traditionellen Fest teilnehmen. Abendessen und Übernachtung in der Hacienda La Cienega. (-/M/A)

Indigene Tänzerin
Indigene Tänzerin

2. Tag: Lasso – Rosenplantage – Station Urbina – Riobamba
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zur Bahnstation Latacunga und setzen Ihre Zugreise in Richtung Süden fort. Unterwegs besuchen Sie eine Rosenplantage und erfahren mehr über Anbau, Ernte und Vertrieb der Blumen. Anschließend fährt der Zug bis nach Ambato, wo Ihnen im Hotel Roka Plaza das Mittagessen serviert wird. Der nächste Stop wird an der Station Urbina eingelegt. Diese Bahnstation befindet sich auf 3.609 m und ist die höchstgelegene Station Ecuadors. Hier können Sie die Landschaft am Vulkan Chimborazo genießen und das Museum „Eismenschen am Chimborazo“ besuchen. Im Anschluss fahren Sie mit dem Bus zur Hosteria Abraspungo für Abendessen und Übernachtung. (F/M/A)

3. Tag: Riobamba – Colta – Guamote – „Teufelsnase“ – Bucay
Am Morgen startet der Zug in Riobamba in Richtung Colta. Hier besuchen Sie die Kirche Balbanera, die als erste Kirche in Ecuador gebaut wurde. Anschließend fährt der Zug nach Guamote, wo Sie die Stadt und den farbenfrohen Markt besichtigen, der zu den größten des Landes zählt. An der Bahnstation wird Ihnen das Mittagessen serviert, bevor die Fahrt nach Alausí fortgesetzt wird. Von hier aus geht es im steilen Zick-Zack-Kurs über die „Teufelsnase“ (Nariz del Diablo) mit kurzem Stop an einem Aussichtspunkt. Danach wird die Fahrt bis Bucay fortgesetzt, wobei Sie den klimatischen Wechsel vom Hochland zur Küstenregion bemerken werden. Übernachtung und Abendessen im Hotel D'Franco. (F/M/A)

4. Tag: Bucay – Shuar-Gemeinde – Duran – Guayaquil
Am Morgen unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang im nahegelegenen Wald. Danach besuchen Sie einige Plantagen der Küstenregion und eine Shuar-Gemeinde, deren Mitglieder vor vielen Jahren aus dem Amazonasgebiet kamen und noch immer ihre Bräuche und Traditionen wahren. Auf der Ranch San Rafael nehmen Sie Ihr Mittagessen ein und besteigen dann erneut den Zug. Mit der Dampflokomotive geht es nun vorbei an Bananen- und Zuckerrohrplantagen bis zur Bahnstation Duran. Hier endet Ihre Zugreise und Sie werden in Ihr Hotel in Guayaquil gebracht. Ende der Leistungen. (F/M/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
P = Picknick-Mittagessen
A = Abendessen

HINWEIS: Die Zugreise kann auch von Guayaquil nach Quito gebucht werden.

Pro Monat gibt es jeweils zwei fixe Abfahrtstage für den Tourverlauf Quito – Guayaquil und Guayaquil – Quito.
Termine und Preise auf Anfrage.

Leistungen:

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Ecuador


Die Vulkanstraße

Täglich (außer Freitag) ab Quito bis Guayaquil, ab 2 Teilnehmern, 5 Tage/4 Nächte bzw. 4 Tage/3 Nächte

Blumenmarkt in Cuenca
Blumenmarkt in Cuenca

Reiseverlauf

1. Tag: Nationalpark Cotopaxi – Patate
Auf der Panamericana geht es Richtung Süden. Eine Naturstraße führt in den Nationalpark Cotopaxi. In der Hochebene Limpiopungo (3.830 m) akklimatisieren Sie sich und unternehmen eine kurze Wanderung, um die vielfältige Flora der Hochanden kennenzulernen. Am späten Nachmittag erreichen Sie bei Patate die in herrlicher grüner Berglandschaft gelegene Hacienda Leito. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf den aktiven Vulkan Tungurahua (5.016 m).
Übernachtung in der Hacienda Leito, Patate. (-/-/A)

Vulkan Tungurahua
Vulkan Tungurahua

2. Tag: Pastaza Canyon – Baños
Der heutige Ausflug führt Sie in den tropischen Pastaza-Canyon. Die Fahrt führt vorbei an spektakulären Abhängen und zahlreichen Wasserfällen. In Rio Verde unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang zum tosenden Wasserfall „Pailon del Diablo“ (Teufelspfanne). Am Nachmittag besuchen Sie die lebhafte Kleinstadt Baños, am Fuße des aktiven Vulkans Tungurahua gelegen.
Übernachtung in der Finca Chamanapamba, Baños. (F/-/-)

3. Tag: Markt in Guamote – Chimborazo – Riobamba
Heute besuchen Sie einen der schönsten, ursprünglichsten und buntesten Märkte Ecuadors, der jeden Donnerstag in der Kleinstadt Guamote stattfindet. Es bleibt genug Zeit, das bunte Treiben zu beobachten und die verschiedenen Marktplätze zu erkunden. Mittags geht die Fahrt weiter zum höchsten Berg Ecuadors, dem Chimborazo (6.310 m). Sie durchqueren den Arenal, eine wüstenartige Landschaft und treffen eventuell auf Herden von scheuen Vicuñas. Schließlich erreichen Sie die Schutzhütte Hermanos Carrel auf 4.800 m Höhe. Möglichkeit zu einer kurzen Wanderung zur Edward-Whymper-Hütte auf 5.000 m. Gegen Abend erreichen Sie Riobamba.
Übernachtung in der Hostería Abraspungo, Riobamba. (F/-/-)

Unterwegs auf der Vulkanstraße
Unterwegs auf der Vulkanstraße

4. Tag: Zugfahrt über die Teufelsnase – Ingapirca – Cuenca
Frühmorgens beginnt die Zugfahrt über die Teufelsnase. Die Reise geht zunächst mit dem Fahrzeug durch malerische andine Kulturlandschaften und kleine Dörfer bis nach Alausí. Von dort führt die Strecke mit dem Zug durch ein enges trockenes Tal Richtung Tiefland. An der Teufelsnase (Nariz del Diablo) werden mehrere hundert Höhenmeter im Zick-Zack überwunden. Anschließend setzen Sie die Reise im Fahrzeug durch schöne Gebirgslandschaften nach Ingapirca fort, wo Sie die größte Inkastätte Ecuadors besichtigen werden. Ein ausführlicher Rundgang durch die schöne Tempel- und Festungsanlage steht auf dem Programm. Sie erfahren viel über die Kultur der Inkas und deren Vorfahren, die Cañaris. Am späten Nachmittag erreichen Sie Cuenca.
Übernachtung im Hotel Santa Lucia ****, Cuenca. (F/-/-)

5. Tag: Cuenca – Nationalpark Cajas – Guayaquil
Heute lernen Sie die schöne Kolonialstadt Cuenca kennen, die 1999 von der UNESCO unter Weltdenkmalschutz gestellt wurde. Die Uferpromenade entlang des Rio Tomebamba, die imposante Kathedrale und der tägliche Markt sind einige der Höhepunkte des Rundgangs. Am Nachmittag fahren Sie durch die Bergseen-Region des Nationalparks Cajas. Sie überqueren auf fast 4.200 m Seehöhe die westlichste Wasserscheide zwischen Pazifik und Atlantik. In einer atemberaubenden Fahrt durch fast alle Klima- und Vegetationszonen des Landes erreichen Sie das tropische Tiefland der Pazifikküste. Durch ausgedehnte Kakao-, Bananen-, Reis- und Zuckerrohrplantagen geht es weiter in die pulsierende Metropole Guayaquil: die größte Stadt des Landes. (F/-/-)

Anmerkung: Diese Reise kann täglich außer Freitag begonnen werden. Bei Beginn am Dienstag kann der Markt von Guamote besucht werden. Bei Beginn am Donnerstag kann der Markt von Riobamba besucht werden.

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

ACHTUNG: Der Baustein „Vulkanstraße“ kann auch mit 4 Tagen/3 Nächten ohne den Besuch von Ingapirca und Cuenca gebucht werden.

Leistungen:

  • Privater Transfer und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 4 bzw. 3 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels und Haciendas
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Zugfahrkarte
  • Eintrittsgebühren
  • Deutschsprachige Reiseleitung (auf Wunsch mit englisch- oder spanischsprachiger Reiseleitung)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Die Vulkanstraße Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
5 bzw. 4 Tage
Von/Bis
Quito/Guayaquil
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Baustein mit 5 Tagen/4 Nächten; Deutschsprachige Reiseleitung, Privattour01.01.1731.12.17 -1474 1314 a. A.
Baustein mit 5 Tagen/4 Nächten; Englisch- oder Spanischsprachige Reiseleitung, Privattour01.01.1731.12.17- 1411 1251 a. A.
Baustein mit 4 Tagen/3 Nächten; Deutschsprachige Reiseleitung, Privattour 01.01.1731.12.17- 1189 1091 a. A.
Baustein mit 4 Tagen/3 Nächten; Englisch- oder Spanischsprachige Reiseleitung, Privattour01.01.1731.12.17- 1137 1040 a. A.
 

Änderungen vorbehalten!

Bitte beachten Sie, dass es an Nationalfeiertagen zu Preissteigerungen kommen kann. Preise auf Anfrage!

Inhaltsverzeichnis Ecuador

Weiter Weiter zu: Hochland – Outdoor Weiter
Zurück Zurück zu: Ecuador – Mietwagenrundreisen Zurück


Ecuador – Infos, Flüge, Mietwagen | Ecuador – Rundreisen und Erlebnisreisen | Ecuador – Mietwagenrundreisen | Special Interest | Länderübergreifende Reisen
Regionen: Hochland (Sierra) | Hochland – Outdoor | Galápagos-Inseln | Galápagos-Kreuzfahrt | Galápagos Inselaufenthalt | Amazonas-Gebiet (Oriente) | Küste (Costa)



© 1997 – 2017 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de