Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Guatemala
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Reisezeit – Klima – Kleidung
- Gesundheit und Impfschutz
- Flüge
- Mietwagen und Hotels
Rundreisen und Erlebnisreisen
- Höhepunkte Guatemalas
- Kleine Guatemala-Rundreise mit Flores/Tikal
- Guatemalas wunderbarer Norden
- Traditionelles Guatemala
- Guatemalas Maya-Welt
- Guatemala und Chiapas/Mexiko
Städte in Guatemala
- Nueva Guatemala de la Asunción – Guatemala City
- Guatemala City: Ausflüge
- La Ciudad Antigua
Hotels an der Pazifikküste
- Monterrico
Special Interest
- Ceibal und Aguateca
- Spanisch lernen in Guatemala
- Wanderreise am See Atitlan
Mittelamerika-Reisen
- Höhepunkte Mundo Maya
- Unterwegs im Herzland der Mayas: Belize – Guatemala
- Faszination Mittelamerika: Guatemala – Honduras – Nicaragua
- Natur, Kultur und Mayas: Guatemala – Honduras – El Salvador
- Reisen zu den Höhepunkten von Zentralamerika:
  Guatemala – Honduras – El Salvador – Nicaragua – Costa Rica
- Altes Erbe der Maya
   
 

Guatemala

Im Reich der Mayas

„Bananenrepublik“ ist für Guatemala kein Schimpfwort, denn das Land zwischen Karibik und Pazifik hat weit mehr zu bieten: geheimnisvolle Stätten der Mayakultur, schön restaurierte Kolonialstädte und undurchdringliche Regenwälder.
Im Land des „Quetzals“ erwarten Sie unvergessliche Attraktionen.

Der Quetzal – Nationalvogel Guatemalas

Es heißt, dass der Quetzal nur in Freiheit leben kann. Deshalb wurde der scheue Paradiesvogel als Symbol für Unabhängigkeit und Freiheit 1871 in das Nationalwappen des Landes aufgenommen. Der schönste Vogel Zentralamerikas ist in Guatemala nicht nur Nationalvogel, auch die Landeswährung ist nach ihm benannt. Sein Verbreitungsgebiet beschränkt sich auf die hochgelegenen Regionen Zentralamerikas, und er ist der farbenprächtigste aus der Familie der Trogons.


Rundreisen und Erlebnisreisen

An dieser Stelle machen wir Ihnen einige Vorschläge. Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage Ihre individuelle Wunschreise zusammen!


Höhepunkte Guatemalas

12 Tage/11 Nächte Rundreise ab/bis Guatemala City

Lago Atitlán
Lago Atitlán

Höhepunkte und Charakter der Reise: Kolonialbauten, Indianermarkt, Vulkane und Seen, Dschungel, Mayastätten Tikal, Quirigua, Copan

Rundreise: ab 2206 EUR

Flugreise: ab 3306 EUR

Diese 12-tägige Rundreise führt Sie zu den schönsten Plätzen Guatemalas. Von der Metropole Guatemala City geht es zum Lago Atitlán, einem der schönsten Seen Mittelamerikas. In Chichicastenango erwartet Sie ein farbenprächtiger Markt der Hochlandindianer mit handgewebten Stoffen und kunstvollen Schnitzereien. Ein Höhepunkt der Reise ist Tikal, eine der berühmtesten und besterhaltenen Mayastätten, mitten im Dschungel. Der Weg führt über die Karibikküste Guatemalas, mit einem Abstecher zu den Ruinen von Copán in Honduras, zurück nach Guatemala City.

Kurzreiseverlauf

1. Tag (So): Flug von Deutschland nach Guatemala City

2. Tag (Mo): Guatemala City Stadtbesichtigung - Antigua

3. Tag (Di): Antigua Stadtführung - Atitlán See/Panajachel

4. Tag (Mi): Panajachel - Bootsausflug zu drei Dörfern - Panajachel

5. Tag (Do): Panajachel - Chichicastenango Markt - Quetzaltenango

6. Tag (Fr): Quetzaltenango - Almolonga - Zunil - San Francisco El Alto Markt - Guatemala City

7. Tag (Sa): Guatemala City - Flores - Tikal - Flores

8. Tag (So): Flores - Rio Dulce/Fuerte San Felipe - Livingston

9. Tag (Mo): Livingston - Rio Dulce - Ruinen von Quirigua - Copan/Honduras

10. Tag (Di): Besichtigung der Ruinen von Copan und Museumsbesuch

11. Tag (Mi): Copan - Guatemala City

12. Tag (Do): Guatemala City


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag (So): Flug von Deutschland nach Guatemala City
Flug von Deutschland nach Guatemala City. Transfer vom Flughafen zum Hotel in Guatemala City.
Übernachtung im Hotel ***(*), Guatemala City. (-/-/-)

Kathedrale von Guatemala City
Kathedrale von Guatemala City

2. Tag (Mo): Guatemala City Stadtbesichtigung – Antigua
Heute Vormittag erhalten Sie einen Eindruck von der Metropole Guatemala City. Sie begeben sich zur „Plaza Central“, dem Hauptplatz im historischen Zentrum. Eingefasst wird der Platz u. a. vom „Palacio Nacional“ (Nationalpalast) und der Kathedrale „Metropolitana“. Sie besuchen ein Museum der Mayakultur, welches eine umfassende Sammlung der Mayakunst beherbergt. Anschließend ca. 1-stündige Fahrt nach Antigua.
Übernachtung im Hotel ***, Antigua. (F/-/-)

Innenhof des Klosters von Antigua
Innenhof des Klosters von Antigua

3. Tag (Di): Antigua Stadtführung – Atitlán-See/Panajachel
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg, um das historisch bedeutsame, wie auch architektonisch einmalige Antigua zu erkunden. Antigua, eine der ältesten Städte Amerikas und frühere koloniale Hauptstadt ganz Zentralamerikas, wurde 1543 gegründet und 1773 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört. 1979 wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Zunächst begeben Sie sich zum Hauptplatz, wo sich Kathedrale und Stadtverwaltung befinden. Anschließend besuchen Sie die Ruinen eines Ordensklosters und eine Kaffee-Finca.
Am Nachmittag setzen Sie Ihre Fahrt durch das Hochland fort; Richtung Nordwesten erreichen Sie Panajachel, welches am Atitlan-See liegt. Dieser See wird umringt von fruchtbaren Hügeln; darüber thronend befinden sich drei mächtige Vulkane, die dem See eine ganz eigene und mystische Atmosphäre verleihen.
Übernachtung im Hotel ****, Panajachel. (F/-/-)

4. Tag (Mi): Panajachel – Bootsausflug zu drei Dörfern – Panajachel
Die einzigartige Atmosphäre des Atitlán-Sees und seiner Umgebung lernen Sie heute auf einem Bootsausflug kennen. Ziel des Ausflugs ist das Dorf Santiago Atitlán, am Fuße der mächtigen Vulkane gelegen und Zentrum der Tzutujíl Maya. Das Dorf blickt auf eine jahrhundertealte Maya-Vergangenheit zurück. Trotz des Einzugs des Tourismus spiegelt sich diese Vergangenheit noch heute in Tradition, Lebensweise und natürlich auch in dem Leben auf den Straßen und Märkten wider. Weiter geht es zu dem Ort San Antonio Palopó, welcher für seine Textilherstellung bekannt ist. Nach diesem interessanten Einblick besichtigen Sie noch das Dorf Santa Catarina Palopó und kehren anschließend nach Panajachel zurück.
Übernachtung im Hotel ****, Panajachel. (F/-/-)

auf den Treppen der Kirche Santo Tomás
auf den Treppen der Kirche Santo Tomás

5. Tag (Do): Panajachel – Chichicastenango-Markt – Quetzaltenango
Heute findet der schönste und farbenprächtigste Markt der Hochlandindianer in Chichicastenango statt. Nach dem Frühstück machen auch Sie sich auf den Weg, um sich dazu zu gesellen. Hier angekommen, haben Sie Gelegenheit, die typisch einheimischen, handgemachten Stoffe, kunstvolle Schnitzarbeiten und viele weitere einzigartige Handwerks- und Gebrauchsgegenstände der Region kennenzulernen. Weiterhin besuchen Sie hier die über 400 Jahre alte Kirche von Santo Tomás, in der katholische und alte Maya-Riten zu einem mystischen Synkretismus verschmelzen. Anschließend fahren Sie weiter nach Quetzaltenango.
Übernachtung im Hotel ***, Quetzaltenango. (F/-/-)

6. Tag (Fr): Quetzaltenango – Almolonga – Zunil – San Francisco El-Alto-Markt – Guatemala City
Heute Vormittag besuchen Sie zunächst die nahegelegene Ortschaft Almolonga. Diese ist besonders bekannt für ihre feinen Webarbeiten und den größten Gemüsemarkt Guatemalas. Nach einem Bummel durch den Ort fahren Sie weiter nach Zunil, ein hübscher Marktort, dessen Wirtschaft und Ortsbild von der Landwirtschaft geprägt wird. Anschließend fahren Sie weiter nach San Francisco El Alto, Guatemalas Hochburg für Textilien, und besuchen hier den Markt. Am Tag des Wochenmarktes (Freitag) werden neben den Waren des täglichen Bedarfs auch Pferde, Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine und andere Haus- und Hoftiere verkauft. Bevor Sie nach Guatemala City zurückkehren, besuchen Sie noch die farbig bemalte Kirche von San Andrés Xecúl.
Übernachtung im Hotel ***(*), Guatemala City. (F/-/-)

Flores
Flores

7. Tag (Sa): Guatemala City – Flores – Tikal – Flores
Heute nehmen Sie einen frühen Flug von Guatemala City aus nach Flores, welches sich im Regierungsbezirk Peten befindet. Dieser Bezirk ist der nördlichste und auch dschungelreichste Teil des Landes. Von Flores gelangen Sie per Bus zu den berühmten Ruinen von Tikal, welche sich inmitten dieses tropischen Regenwalds befinden. Diese archäologische Stätte zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Maya-Stätten ganz Zentralamerikas. Nach Meinung der Archäologen war die Blütezeit Tikals von 100 bis 900 n. Chr.; so soll das einstige Stadtgebiet eine Fläche von ca. 125 km² umfasst haben, auf dem heutigen Ausgrabungsgebiet von 16 km² sollen sich ca. 3.000 Gebäude befunden haben. Nach einer Führung zu und durch die interessantesten Teile der Anlage, wie Komplex „Q“, Nord- und Zentralakropolis, Zentralplatz, Tempel IV und „Mundo Perdido“ kehren Sie zum Mittagessen in das „Restaurante El Mesón“ ein.
Nach dieser Pause besichtigen Sie noch das Museum und kehren dann nach Flores/Santa Elena zurück.
Übernachtung im Hotel ****, Flores. (F/M/-)

Castillo San Felipe
Castillo San Felipe

8. Tag (So): Flores – Rio Dulce/Fuerte San Felipe – Livingston
Von der nördlichen Dschungel-Region Peten aus setzen Sie heute Ihren Weg in südöstlicher Richtung fort, der Sie an die Atlantikküste Guatemalas führt.
Am Rio Dulce angekommen besteigen Sie Ihr Boot. Ihre Bootstour führt zum Beispiel vorbei am „Castillo San Felipe“, gelegen an der Mündung des Izabal-Sees zum Río Dulce. Aufgabe dieser historisch bedeutsamen Festung aus kolonialen Tagen war es, den Eingang zum See und damit das Landesinnere vor Piratenüberfällen zu schützen.
Auf dieser Fahrt können Sie einfach Ihre Seele baumeln lassen und die üppige Vegetation und die Vielfalt exotischer Vögel genießen. Bevor Sie die Flussmündung zum Meer erreichen, bietet sich Ihnen ein weiteres Naturspektakel: Sie durchfahren den Canyon des Rio Dulce. An der Amatique-Bucht und somit der Karibik angekommen, erreichen Sie Livingston. Der Ort ist kulturelles Zentrum der Garífunas, eine der wenigen Kulturen in Guatemala, die nicht von den Mayas abstammt. Die UNESCO nahm die Garifuna-Kultur 2008 aufgrund ihrer Einzigartigkeit in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit auf.
Übernachtung im Hotel ***, Livingston. (F/-/-)

Livingston
Livingston

9. Tag (Mo): Livingston – Rio Dulce – Ruinen von Quirigua – Copan/Honduras
Den heutigen Tag beginnen Sie mit einer Bootsfahrt zurück nach Rio Dulce, wo bereits Ihr Bus wartet. Über die Carretera Al Atlantico fahren Sie weiter, entlang des Motaguatals, Richtung Südwesten zu den Ruinen von Quiriguá. Bei dieser beeindruckenden Maya-Stätte haben Sie Gelegenheit, die einzigartigen Stelen und die sogenannten „Zoomorphen“, riesige Sandstein-Blöcke, welche rundum mit Reliefarbeiten bedeckt sind, zu bewundern. Nach Ihrer Besichtigung brechen Sie auf in Richtung honduranische Grenze. Nutzen Sie die Fahrt, um die wunderschöne und abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft dieser Region zu bestaunen. An der guatemaltekisch-honduranischen Grenzstation „El Florido“ erledigen Sie die Einreiseformalitäten und erreichen schließlich Copan.
Übernachtung im Hotel ****, Copan. (F/-/-)

Ruinen von Copán
Ruinen von Copán

10. Tag (Di): Besichtigung der Ruinen von Copan und Museumsbesuch
Die Ruinen von Copan gehören neben Tikal, Chichen Itza und Uxmal zu den herausragendsten Bauwerken, welche die Maya je geschaffen haben. Gelegen sind diese Ruinen in einem wunderschönen, weiten Tal, umgeben von weitläufigen Tabakplantagen. Hier besichtigen Sie die Akropolis, den sehenswerten Ballspielplatz, die berühmte Glyphentreppe und die Plaza Central mit ihren künstlerischen Stelen. Am Nachmittag werden Sie darüber hinaus natürlich auch das Skulpturenmuseum besuchen.
Übernachtung im Hotel ****, Copan. (F/-/-)

Plaza Antigua, Guatemala City
Plaza Antigua, Guatemala City

11. Tag (Mi): Copan – Guatemala City
Heute fahren Sie zurück nach Guatemala City. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel ***(*), Guatemala City. (F/-/-)

12. Tag (Do): Guatemala City
Je nach Ihrer Abflugzeit können Sie heute nochmal richtig ausschlafen, ehe Sie zum Flughafen gebracht werden.
(F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
10. September 201721. September 2017
15. Oktober 201726. Oktober 2017
05. November 201716. November 2017
19. November 201730. November 2017
03. Dezember 201714. Dezember 2017
14. Januar 201825. Januar 2018
04. Februar 201815. Februar 2018
18. Februar 201801. März 2018
04. März 201815. März 2018
01. April 201812. April 2018
15. April 201826. April 2018
13. Mai 201824. Mai 2018
22. Juli 201802. August 2018
12. August 201823. August 2018
09. September 201820. September 2018
14. Oktober 201825. Oktober 2018
04. November 201815. November 2018
18. November 201829. November 2018
02. Dezember 201813. Dezember 2018

Flugreise – Leistungen:

  • Interkontinentalflug (optional)/Economy Class ab/bis Frankfurt inkl. Steuern/Gebühren, andere Abflughäfen bitte anfragen
  • Flug von Guatemala City nach Flores (Preis kann sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern)
  • Transfers, Landausflüge und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • 11 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgebühren zu den Sehenswürdigkeiten gemäß Reiseverlauf
  • deutschsprachige lokale Reiseleitung ab dem 2. Tag
  • Lokale Steuern
  • Trinkgeld für Kofferträger

Rundreise – Leistungen:

  • Leistungen wie bei Flugreise außer Transatlantikflüge

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Grenzgebühren an beiden Grenzstationen zwischen Guatemala/Honduras 5 USD pro Person/Grenzübertritt
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühr (ca. 3 USD pro Person)
  • Flughafengebühren für Guatemala bei Ausreise (ca. 30 USD pro Person)

Reisen auf Privatbasis auf Anfrage!

Höhepunkte Guatemalas Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
12 Tage/11 Nächte
Von/Bis
Guatemala City
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.09.1713.12.18 -2731 2206 2069
Flugreise01.09.1713.12.18 - 3831 3306 3169
Flugzuschläge Weihnachten/Neujahr und Ostern 170
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Falls Ihr gewünschter Flug nicht mehr verfügbar ist, fragen wir gern eine Alternative gegen Aufpreis an.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Guatemala


Kleine Guatemala-Rundreise mit Flores/Tikal

8 Tage/7 Nächte Rundreise ab/bis Guatemala City

Antigua
Antigua

Höhepunkte und Charakter der Reise: Kolonialbauten, Indianermarkt, Vulkane und Seen, Mayastätte Tikal

Rundreise: ab 1474 EUR

Diese kleine Rundreise führt Sie in nur acht Tagen zu den Höhepunkten Guatemalas. Von Guatemala City aus geht die Reise über Antigua nach Panajachel, am wunderschönen Lago Atitlán gelegen. Sie besuchen den Markt in Chichicastenango und die berühmten Ruinen von Tikal.

Kurzreiseverlauf

1. Tag (So): Guatemala City

2. Tag (Mo): Guatemala City Stadtrundfahrt – Antigua

3. Tag (Di): Antigua City Tour - Atitlán See/Panajachel

4. Tag (Mi): Panajachel - Bootsausflug zu drei Dörfern - Panajachel

5. Tag (Do): Panajachel/Atitlán - Chichicastenango Markt - Quetzaltenango

6. Tag (Fr): Quetzaltenango - Almolonga - Zunil - San Francisco El Alto Markt - Guatemala City

7. Tag (Sa): Guatemala City - Flores - Mayastätte Tikal - Flores - Guatemala City

8. Tag (So): Guatemala City


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag (So): Guatemala City
Nach der Ankunft am internationalen Flughafen La Aurora in Guatemala City werden Sie nach der Pass- und Zollkontrolle am Ausgang des Flughafens erwartet. Anschließend kurze Fahrt zum Stadthotel.
Übernachtung im Hotel ***(*), Guatemala City. (-/-/-)

Nationalpalast, Guatemala City
Nationalpalast, Guatemala City

2. Tag (Mo): Guatemala City Stadtrundfahrt – Antigua
Heute Vormittag erhalten Sie einen Eindruck von der Metropole Guatemala City. Sie besichtigen den „Plaza Central“, den Hauptplatz im historischen Zentrum. Eingefasst wird der Platz u. a. vom „Palacio Nacional“ (Nationalpalast) und der Kathedrale „Metropolitana“. Sie besuchen ein Museum der Mayakultur, welches eine umfassende Sammlung der Mayakunst beherbergt. Anschließend eine ca. 45-minütige Fahrt nach Antigua.
Übernachtung im Hotel ***, Antigua. (F/-/-)

3. Tag (Di): Antigua City Tour – Atitlán-See/Panajachel
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg, um das historisch bedeutsame wie auch architektonisch einmalige Antigua zu erkunden. Antigua, eine der ältesten Städte Amerikas und frühere koloniale Hauptstadt ganz Zentralamerikas, wurde 1543 gegründet und 1773 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört. Sie wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt! Nach der Besichtigung des quirligen Hauptplatzes, wo sich Kathedrale und Stadtverwaltung befinden, besuchen Sie die Ruinen eines Ordensklosters sowie eine Kaffee-Finca. Über die ganze Stadt verstreut findet man zahlreiche Klöster, Kirchen und Konvente. Nach dem Rundgang führt die Fahrt durch das zentrale Hochland bis zum Atitlán-See. Fruchtbare Hügel und drei mächtige Vulkane verleihen dem See eine märchenhafte Atmosphäre.
Übernachtung im Hotel ****, Panajachel. (F/-/-)

Lago Atitlán
Lago Atitlán

4. Tag (Mi): Panajachel – Bootsausflug zu drei Dörfern – Panajachel
Die einzigartige Atmosphäre des Atitlán-Sees und seiner Umgebung lernen Sie heute auf einem Bootsausflug kennen. Ziel des Ausflugs ist das Dorf Santiago Atitlán, am Fuße der mächtigen Vulkane gelegen und Zentrum der Tzutujíl Maya. Das Dorf blickt auf eine jahrhundertealte Maya-Vergangenheit zurück. Trotz des Einzugs des Tourismus spiegelt sich diese Vergangenheit noch heute in Tradition, Lebensweise und natürlich auch in dem Leben auf den Straßen und Märkten wider. Weiter geht es zu dem Ort San Antonio Palopó, welcher für seine Textilherstellung bekannt ist. Nach diesem interessanten Einblick besichtigen Sie noch das Dorf Santa Catarina Palopó und kehren anschließend nach Panajachel zurück.
Übernachtung im Hotel ****, Panajachel. (F/-/-)

handgefertigte Kleidung auf dem Markt von Chichicastenango
handgefertigte Kleidung auf dem Markt von Chichicastenango

5. Tag (Do): Panajachel/Atitlán – Chichicastenango-Markt – Quetzaltenango
Chichi, wie es von seinen Bewohnern auch genannt wird, ist in zweierlei Hinsicht besonders bekannt: es war und ist bis heute ein wichtiger überregionaler Marktort. Sowohl die Quiché Maya wie auch die Besucher finden hier ein reiches Angebot an landestypischen, handgearbeiteten Produkten und Andenken. Daneben schmelzen in der über 400 Jahre alten Santo-Tomás-Kirche vorchristliche und katholische Riten zu einem einmaligen Synkretismus zusammen. In Chichicastenango haben Sie Gelegenheit zu einem Bummel über den wohl schönsten und farbenprächtigsten Markt der Hochlandindianer. Danach besichtigen Sie die Santo-Tomás-Kirche. Anschließend fahren Sie weiter nach Quetzaltenango.
Übernachtung im Hotel ***, Quetzaltenango. (F/-/-)

6. Tag (Fr): Quetzaltenango – Almolonga – Zunil – San Francisco El-Alto-Markt – Guatemala City
Heute Vormittag besuchen Sie zunächst die nahegelegene Ortschaft Almolonga. Diese ist besonders bekannt für ihre feinen Webarbeiten und den größten Gemüsemarkt Guatemalas. Nach einem Bummel durch den Ort fahren Sie weiter nach Zunil, ein hübscher Marktort, dessen Wirtschaft und Ortsbild von der Landwirtschaft geprägt wird. Anschließend fahren Sie weiter nach San Francisco El Alto, Guatemalas Hochburg für Textilien, und besuchen hier den Markt. Am Tag des Wochenmarktes (Freitag) werden neben den Waren des täglichen Bedarfs auch Pferde, Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine und andere Haus- und Hoftiere verkauft. Bevor Sie nach Guatemala City zurückkehren, besuchen Sie noch die farbig bemalte Kirche von San Andrés Xecúl.
Übernachtung im Hotel ***(*), Guatemala City. (F/-/-)

Ruinen von Tikal
Ruinen von Tikal

7. Tag (Sa): Guatemala City – Flores – Mayastätte Tikal – Flores – Guatemala City
Im Norden Guatemalas befindet sich der Tieflanddschungel Guatemalas. Nach dem frühen und kurzen Flug nehmen Sie in Flores Ihr Frühstück ein, bevor Sie der Bus zu der berühmten Mayastätte Tikal inmitten des tropischen Regenwalds bringt. Dieses archäologische Juwel zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Maya Stätten, ehemaliges Heim für über 100.000 Einwohner. Die wichtigste Blütezeit Tikals lag zwischen 100 und 900 n. Chr. Aus dieser Zeit stammen beinahe alle heute sichtbaren Tempel, Pyramiden und Paläste. Allein auf dem heutigen Ausgrabungsgebiet von 16 km² finden sich über 3.000 Strukturen! Im Anschluss an die ausführliche Besichtigung durch die interessantesten Teile der Anlage kehren Sie zum Mittagessen ein. Nach dem Besuch des Sylvanus-G.-Morley-Museums Fahrt nach Flores/Santa Elena und Rückflug nach Guatemala.
Übernachtung im Hotel ***(*), Guatemala City. (F/M/-)

8. Tag (So): Guatemala City
Je nach Ihrer Abflugzeit können Sie heute nochmal richtig ausschlafen, ehe Sie zum Flughafen gebracht werden. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
10. September 201717. September 2017
15. Oktober 201722. Oktober 2017
05. November 201712. November 2017
19. November 201726. November 2017
03. Dezember 201710. Dezember 2017
14. Januar 201821. Januar 2018
04. Februar 201811. Februar 2018
18. Februar 201825. Februar 2018
04. März 201811. März 2018
01. April 201808. April 2018
15. April 201822. April 2018
13. Mai 201820. Mai 2018
22. Juli 201829. Juli 2018
12. August 201819. August 2018
09. September 201816. September 2018
14. Oktober 201821. Oktober 2018
04. November 201811. November 2018
18. November 201825. November 2018
02. Dezember 201809. Dezember 2018

Leistungen:

  • Flug von Guatemala City nach Flores und zurück (Preise können sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern)
  • 7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Transfers, Ausflüge und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • deutschsprachige lokale Reiseleitung ab dem 2. Tag
  • Eintrittsgebühren zu den Sehenswürdigkeiten gemäß Reiseverlauf
  • Lokale Steuern
  • Trinkgelder für Kofferträger

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühr (ca. 3 USD pro Person)
  • Flughafengebühren für Guatemala bei Ausreise (ca. 30 USD pro Person)

Reisen auf Privatbasis auf Anfrage!

Kleine Guatemala-Rundreise mit Flores/TikalPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
8 Tage/7 Nächte
Von/Bis
Guatemala City
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.09.1709.12.18 -1823 1474 1383
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Die angegebenen Preise gelten nicht über Weihnachten/Neujahr und in der Osterwoche.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Guatemala


Guatemalas wunderbarer Norden

5 Tage/4 Nächte ab/bis Guatemala City

Kirche von Cobán
Kirche von Cobán

Höhepunkte und Charakter der Reise: Mayastätte, Natur, Höhlen von Lanquin, Orchideen-Farm, Nebelwald

Rundreise: ab 835 EUR

Nebelverhangene und pinienbestandene Berge machen den landschaftlichen Reiz von Verapaz aus. Der größte und attraktivste Ort ist Cobán mit einem Hauch deutscher Immigrantenatmosphäre, bester Ausgangspunkt für den Endspurt nach Lanquín, einem Traumziel für Naturfreunde mit seiner Grotte und Sinterterrassen von Semuc Champey.

Kurzreiseverlauf

1. Tag: Guatemala City

2. Tag: Guatemala City - Mixco Viejo - Rabinal - Salama - Cobán

3. Tag: Cobán - Semuc Champey - Lanquin - Cobán

4. Tag: Cobán - Besuch einer Orchideenfinca - Biotop Del Quetzal - Guatemala City

5. Tag: Guatemala City


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: Guatemala City
Nach der Ankunft am internationalen Flughafen in Guatemala City werden Sie nach der Pass- und Zollkontrolle am Ausgang des Flughafens erwartet. Anschließend kurze Fahrt zum Stadthotel.
Übernachtung im Hotel ***, Guatemala City. (-/-/-)

Töpferwaren auf dem Markt von Rabinal
Töpferwaren auf dem Markt von Rabinal

2. Tag: Guatemala City – Mixco Viejo – Rabinal – Salama – Cobán
Nach dem Frühstück holt Sie Ihr Reiseleiter vom Hotel ab und Sie brechen in Richtung Norden auf. Auf dieser Fahrt haben Sie Gelegenheit, einen umfassenden Eindruck vom Abwechslungsreichtum der Landschaft und Natur des Landes zu gewinnen, und das innerhalb einer Distanz von nur 200 km. Erster Stop ist bei der Mayastätte Mixco Viejo. Dieser Ausgrabungsort ist eine Festung. In ihrer Entstehung datiert sie aus der spätklassischen Periode und erstreckt sich über 14 Hügel hinweg. Mixco Viejo umfasst zwölf Gruppen von Pyramiden! Als die Spanier das Land einnahmen war hier die aktive Hauptstadt der Pocomam Maya. Pedro Alvarado und seine Truppen benötigten mehr als einen Monat ständiger Attacken um diesen Ort zu erobern. Als sie dies schließlich geschafft hatten, verwüsteten sie die Stadt unter größtem Zorn. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter bis Rabinal. Der Kolonialort Rabinal wurde 1537 von dem Geistlichen „Fray Bartolomé de las Casas“ gegründet. Nach einem Besuch des für seine Töpferwaren bekannten Ortes fahren Sie weiter nach Salamá. Hier wird das Landschaftsbild ganz von einem immergrünen Regen- bzw. Nebelwald mit üppig bewachsenen Hügeln und saftigen Weiden geprägt.
Übernachtung im Hotel ***, Cobán. (F/-/-)

3. Tag: Cobán – Semuc Champey – Lanquin – Cobán
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg, um gleich zwei beeindruckende Naturwunder zu besuchen. Nach einer Fahrt über holprige Wege abseits der Touristenpfade gelangen Sie zunächst nach „Semuc Champey“, einer ca. 300 Meter langen Natur-Kalkstein-Brücke, auf welcher sich, treppenartig angeordnet, eine Reihe von Natur-Pools befindet. Mit ihrem klaren frischen Flusswasser laden diese Pools, deren Farbe von türkis bis smaragdgrün reicht, geradezu zu einem Bad ein. Genießen Sie die Einmaligkeit und unglaubliche Perfektion dieses Naturwunders bei einem Bad im erfrischenden Nass. Nach diesem erholsamen Erlebnis setzen Sie Ihren Weg zum zweiten Naturerlebnis fort: den Höhlen von Lanquin. Nach Angaben von Forschern erstrecken sich diese Höhlen einige Kilometer weit unter der Erde. Die ersten hundert Meter dieses Höhlensystems sind bereits mit einem Fußweg und mit Licht versehen, der Großteil ist jedoch noch völlig unberührt. Von hier aus kehren Sie wieder zurück nach Cobán und lassen den Tag geruhsam ausklingen.
Übernachtung im Hotel ***, Cobán. (F/-/-)

Quetzal im Biotop Del Quetzal
Quetzal im Biotop Del Quetzal

4. Tag: Cobán – Besuch einer Orchideen-Farm – Biotop Del Quetzal – Guatemala City
Auch der heutige Tag steht wieder ganz im Zeichen der Natur. Zunächst besuchen Sie eine Orchideen-Farm. Von hier aus geht es nun Richtung Süden. Sie erreichen das Biotop „Del Quetzal“. Benannt ist dieses Biotop nach dem „Quetzal“-Vogel, der hier eines seiner wenigen letzten Rückzugsgebiete hat. Bei der Tour durch das Biotop lernen Sie das Ökosystem des tropischen Nebelwaldes näher kennen. Auf der Wanderung durch die üppige Natur sehen Sie unter anderem auch eine Vielfalt von Epiphyten, die gerade bei der hohen Luftfeuchtigkeit dieses Nebelwaldes sehr gut gedeihen. Anschließend geht es zurück nach Guatemala City.
Übernachtung im Hotel ***, Guatemala City. (F/-/-)

5. Tag: Guatemala City
Frühstück im Hotel und eigene Abreise oder Anschlussprogramm. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine: täglich

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 4 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • deutschsprachige lokale Reiseleitung
  • Eintrittsgebühren zu den Sehenswürdigkeiten gemäß Reiseverlauf
  • lokale Steuern

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Flughafengebühren für Guatemala bei Ausreise (ca. 30 USD pro Person)
Guatemalas wunderbarer Norden Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
5 Tage/4 Nächte
Von/Bis
Guatemala City
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Guatemalas wunderbarer Norden ab 2 Personen 01.09.1731.10.18 1387 956 835 658
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Die angegebenen Preise gelten nicht über Weihnachten/Neujahr und in der Osterwoche.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Guatemala


Traditionelles Guatemala

8 Tage/7 Nächte ab/bis Guatemala City

Markt in Chichicastenango
Markt in Chichicastenango

Höhepunkte und Charakter der Reise: Mayastätte, Hochlanddörfer, Natur & Märkte

Rundreise: ab 765 EUR

In der Region nordwestlich von Guatemala City warten zahlreiche Märkte der Hochlanddörfer auf Sie. Beobachten Sie auf dieser Reise die immer noch traditionelle Lebensweise der Bergbewohner und genießen Sie die wunderbare Region um den Atitlan-See.

Kurzreiseverlauf

1. Tag (Mo): Guatemala City

2. Tag (Di): Guatemala City - Antigua

3. Tag (Mi): Antigua - Panajachel

4. Tag (Do): Panajachel - Quetzaltenango

5. Tag (Fr): Quetzaltenango - San Francisco El Alto - Huehuetenango

6. Tag (Sa): Huehuetenango - Todos Santos Cuchumatanes - Chichicastenango

7. Tag (So): Chichicastenango - Guatemala City

8. Tag (Mo): Guatemala City


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag (Mo): Guatemala City
Nach der Ankunft am internationalen Flughafen in Guatemala City werden Sie nach der Pass- und Zollkontrolle am Ausgang des Flughafens erwartet. Anschließend kurze Fahrt zum Stadthotel.
Übernachtung im Hotel ****, Guatemala City. (-/-/-)

Wahrzeichen Antiguas – Arco de Santa Catalina
Wahrzeichen Antiguas – Arco de Santa Catalina

2. Tag (Di): Guatemala City – Antigua
Am Morgen verlassen Sie Guatemala City und fahren nach Antigua. Dort starten Sie Ihre Stadtbesichtigung und besuchen die interessantesten Sehenswürdigkeiten Antiguas. Antigua, eine der ältesten Städte Amerikas und frühere, koloniale Hauptstadt ganz Zentralamerikas, wurde 1543 gegründet und 1773 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört. 1979 wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Übernachtung im Hotel ****, Antigua. (F/-/-)

3. Tag (Mi): Antigua – Panajachel
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter zum Atitlan-See. Unterwegs halten Sie kurz an, um die Mayastätte Iximche zu besichtigen. Anschließend erreichen Sie Panajachel am Atitlan-See.
Übernachtung im Hotel ****, Panajachel. (F/-/-)

Atitlán-See
Atitlán-See

4. Tag (Do): Panajachel – Quetzaltenango
Der Morgen startet mit einem Bootsausflug zum Indigena-Dorf Santiago Atitlan. Das Dorf liegt am Fuße mächtiger Vulkane direkt am Atitlan-See. Das besondere an diesem Dorf: es blickt auf eine zum Teil jahrhundertealte Maya-Vergangenheit zurück, was sich bis zum heutigen Tag in Tradition, Lebensweise und natürlich auch dem Leben auf den Straßen und Märkten widerspiegelt. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Quetzaltenango.
Übernachtung im Hotel ***, Quetzaltenango. (F/-/-)

5. Tag (Fr): Quetzaltenango – San Francisco El Alto – Huehuetenango
Auf dem Weg nach Huehuetenango besuchen Sie heute den farbenfrohen Tiermarkt in San Francisco El Alto, die Kirche von San Andres Xecul und das wunderschöne Tal von Almolonga.
Übernachtung im Hotel ***, Huehuetenango. (F/-/-)

6. Tag (Sa): Huehuetenango – Todos Santos Cuchumatanes – Chichicastenango
Am Vormittag besuchen Sie den prächtigen Markt von Todos Santos Cuchumatanes. Am Nachmittag fahren Sie nach Chichicastenango.
Übernachtung im Hotel ***, Chichicastenango. (F/-/-)

Santo-Tomas-Kirche
Santo-Tomas-Kirche

7. Tag (So): Chichicastenango – Guatemala City
Nach dem Frühstück brechen Sie auf, um den berühmten Markt der Hochlandindianer in Chichicastenango zu besuchen. Bevor Sie sich auf den Rückweg nach Guatemala City machen, besichtigen Sie außerdem noch die 400 Jahre alte Kirche Santo Tomas.
Übernachtung im Hotel ****, Guatemala City. (F/-/-)

8. Tag (Mo): Guatemala City
Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht, oder Sie starten Ihr Anschlussprogramm. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine: jeden Montag

Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • auf Seat-in Basis (Zubuchertour) mit englischsprachiger Reiseleitung
  • Eintrittsgebühren zu den Sehenswürdigkeiten gemäß Reiseverlauf
  • lokale Steuern

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Flughafengebühren für Guatemala bei Ausreise (ca. 30 USD pro Person)
Traditionelles Guatemala Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
8 Tage/7 Nächte
Von/Bis
Guatemala City
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Traditionelles Guatemala, ab 2 Personen mit englischsprachiger Reiseleitung01.09.1731.10.18 -1165 765 697
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Diese Rundreise kann auch als Privattour mit deutschsprachiger Reiseleitung gebucht werden. Preise auf Anfrage!

Die angegebenen Preise gelten nicht über Weihnachten/Neujahr und in der Osterwoche.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Guatemala


Guatemalas Maya-Welt

15 Tage/14 Nächte ab/bis Guatemala City

San-Andrés-Xecul-Kirche, Huehuetenango
San-Andrés-Xecul-Kirche, Huehuetenango

Höhepunkte und Charakter der Reise: Mayastätten, Hochlanddörfer, Natur und Märkte

Rundreise: ab 2035 EUR

Auf dieser Reise besuchen Sie einige der weltbekannten sowie wichtigen Mayastätten Guatemalas. Beobachten Sie die immer noch traditionelle Lebensweise der Bergbewohner und genießen Sie die wunderbare Region um den Atitlan-See. In der Region nordwestlich von Guatemala City warten zahlreiche Märkte der Hochlanddörfer auf Sie.

Kurzreiseverlauf

1. Tag (Mo): Guatemala City

2. Tag (Di): Guatemala City - Antigua

3. Tag (Mi): Antigua - Atitlán See/Panajachel

4. Tag (Do): Panajachel - Santiago Atitlan - Quetzaltenango

5. Tag (Fr): Quetzaltenango - San Francisco El Alto - Huehuetenango

6. Tag (Sa): Huehuetenango - Todos Santos Chuchumatanes - Chichicastenango

7. Tag (So): Chichicastenango - Guatemala City

8. Tag (Mo): Guatemala City – Coban

9. Tag (Di): Coban – Copan/Honduras

10. Tag (Mi): Copan – Quirigua – Rio Dulce

11. Tag (Do): Rio Dulce – Livingston – Tikal oder Flores

12. Tag (Fr): Tikal oder Flores - Ceibal-Stätte - Tikal oder Flores

13. Tag (Sa): Tikal oder Flores - Yaxha - Tikal oder Flores

14. Tag (So): Tikal oder Flores - Ruinen von Tikal - Guatemala City

15. Tag (Mo): Guatemala City


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag (Mo): Guatemala City
Nach der Ankunft am internationalen Flughafen in Guatemala City werden Sie nach der Pass- und Zollkontrolle am Ausgang des Flughafens erwartet. Anschließend kurze Fahrt zum Stadthotel.
Übernachtung im Hotel ****, Guatemala City. (-/-/-)

Kirche in Antigua
Kirche in Antigua

2. Tag (Di): Guatemala City – Antigua
Am Morgen verlassen Sie Guatemala City und fahren in Richtung Antigua, eine der ältesten Städte Amerikas. 1979 wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Dort besichtigen Sie die, im Kolonialstil erbaute, Stadt mit folgenden Sehenswürdigkeiten: Kirchen, Kloster und weitere koloniale Gebäude.
Übernachtung im Hotel ****, Antigua. (F/-/-)

Atitlán-See
Atitlán-See

3. Tag (Mi): Antigua – Atitlán-See/Panajachel
Sie fahren durch das Hochland in Richtung Nordwesten nach Panajachel, das am Atitlán-See liegt. Die fruchtbaren Hügel und die drei mächtigen Vulkane um den Atitlán-See verleihen dem See eine ganz eigene und mystische Atmosphäre. Unterwegs legen Sie einen kurzen Stop an der archäologischen Stätte Iximche ein.
Übernachtung im Hotel ****, Panajachel. (F/-/-)

4. Tag (Do): Panajachel – Santiago Atitlán – Quetzaltenango
Nach dem Frühstück lädt der See zu einer Bootstour ein. Über den See hinweg besuchen Sie das Dorf Santiago Atitlán am Fuße der mächtigen Vulkane und Zentrum der Tzutujíl Maya. Das Dorf blickt auf eine jahrhundertealte Maya-Vergangenheit zurück. Trotz des Einzugs des Tourismus spiegelt sich diese Vergangenheit noch heute in Tradition, Lebensweise und natürlich auch dem Leben auf den Straßen und Märkten wider. Nach dem Bootsausflug Weiterfahrt nach Quetzaltenango.
Übernachtung im Hotel ***, Quetzaltenango. (F/-/-)

5. Tag (Fr): Quetzaltenango – San Francisco El Alto – Huehuetenango
Auf dem Weg nach Huehuetenango besuchen Sie den farbenfrohen Tiermarkt in San Francisco El Alto, die Kirche von San Andres Xecul und das wunderschöne Tal von Almolonga.
Übernachtung im Hotel ***, Huehuetenango. (F/-/-)

6. Tag (Sa): Huehuetenango – Todos Santos Chuchumatanes – Chichicastenango
Am Morgen besuchen Sie den prächtigen Markt von Todos Santos Chuchumatanes. Am Nachmittag fahren Sie nach Chichicastenango.
Übernachtung im Hotel ***, Chichicastenango. (F/-/-)

Obststand

7. Tag (So): Chichicastenango – Guatemala City
Nach dem Frühstück besuchen Sie den schönsten und farbenprächtigsten Markt der Hochlandindianer in Chichicastenango. Hier haben Sie Gelegenheit, die typisch einheimischen, handgemachten Stoffe, kunstvolle Schnitzarbeiten und viele weitere einzigartige Handwerks- und Gebrauchsgegenstände der Region kennenzulernen. Anschließend besichtigen Sie die 400 Jahre alte Kirche Santo Tomas, in der katholische und alte Maya-Riten zu einem mystischen Synkretismus verschmelzen. Weiterfahrt nach Guatemala City.
Übernachtung im Hotel ****, Guatemala City. (F/-/-)

8. Tag (Mo): Guatemala City – Coban
Heute fahren Sie durch El Progreso und Baja Verapaz und Alta Verapaz nach Semuc Champey, um eine natürliche 300 Meter-Steinbrücke zu besichtigen, unter der der Cahabon-Fluss hindurchfließt. Anschließend besichtigen Sie die Höhlen von Lanquin. Am Nachmittag geht es nach Coban, um das Nachtquartier zu beziehen.
Übernachtung im Hotel ***, Coban. (F/-/-)

Maya-Stätte von Copan
Maya-Stätte von Copan

9. Tag (Di): Coban – Copan/Honduras
Am Morgen fahren Sie über die Grenze nach Honduras nach Copan, eine der faszinierendsten Maya-Stätten.
Übernachtung im Hotel ***, Copan. (F/-/-)

10. Tag (Mi): Copan – Quirigua – Rio Dulce
Nach dem Frühstück kehren Sie auf guatemalisches Gebiet zurück, um die Archäologie-Stätte von Quirigua zu entdecken. Am Nachmittag erfolgt die Weiterfahrt nach Rio Dulce.
Übernachtung im Hotel ***, Rio Dulce. (F/-/-)

11. Tag (Do): Rio Dulce – Livingston – Tikal oder Flores
Am Vormittag Bootsfahrt nach Livingston. Auf der Fahrt können Sie einfach Ihre Seele baumeln lassen und die üppige Vegetation und die Vielfalt exotischer Vögel genießen. Livingston liegt an der Flussmündung zum karibischen Meer. Weiterfahrt am Nachmittag zum Castillo de San Felipe, an der Mündung des Izabal-Sees zum Rio Dulce gelegen. Aufgabe dieser historisch bedeutsamen Festung aus kolonialen Tagen war es, den Eingang zum See und damit das Landesinnere vor Piratenüberfällen zu schützen.
Nach dem Mittagessen Transfer nach Tikal oder Flores.
Übernachtung im Hotel ***, El Remate. (F/-/-)

Ruine von Tikal
Ruine von Tikal

12. Tag (Fr): Tikal oder Flores – Ceibal-Stätte – Tikal oder Flores
Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Fluss Rio de la Pasión zur Ceibal-Stätte. Diese Stätte erhielt ihren Namen aufgrund der vielen Ceiba-Bäumen, die im umliegenden Regenwald wachsen, und liegt auf einer Anhöhe mitten im Dschungel. In der spätklassischen Periode war Ceibal eine große, dichtbevölkerte Stadt. Die Reliefs der Stelen (der Rundtempel – El Tigre) sowie zahlreiche Keramikfunde weisen auf die Putún-Maya aus dem heutigen Golf von Mexiko um 830 n. Chr. hin. Zu dieser Zeit war kaum noch ein anderer Maya-Ort bewohnt.
Übernachtung im Hotel ***, El Remate. (F/M/-)

13. Tag (Sa): Tikal oder Flores – Yaxha – Tikal oder Flores
Nach dem Frühstück fahren Sie zu der Mayaruine Yaxha. Diese Maya-Stätte liegt auf einem Berg über dem Nordufer der gleichnamigen Lagune Yaxha (bedeutet in der Mayasprache „Grünes Wasser“). Yaxha ist eine der größten Maya-Orte, die im Tiefen des Dschungels des Peten entdeckt wurde. Nach dem Mittagessen fahren Sie zurück nach Tikal oder Flores.
Übernachtung im Hotel ***, El Remate. (F/M/-)

14. Tag (So): Tikal oder Flores – Ruinen von Tikal – Guatemala City
Heute besuchen Sie die berühmten Ruinen von Tikal, welche sich inmitten des tropischen Regenwalds befinden. Diese archäologische Stätte zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Maya-Stätten ganz Zentralamerikas. Nach Meinung der Archäologen war die Blütezeit Tikals von 100 bis 900 n. Chr.; so soll das einstige Stadtgebiet eine Fläche von ca. 125 km² umfasst haben, auf dem heutigen Ausgrabungsgebiet von 16 km² sollen sich ca. 3.000 Gebäude befunden haben. Während einer Führung sehen die interessantesten Teile der Anlage, wie Komplex „Q“, Nord- und Zentralakropolis, Zentralplatz, Tempel IV und „Mundo Perdido“. Nach dem Mittagessen Transfer nach Flores. Nachmittags Flug nach Guatemala City und Transfer zum Hotel
Übernachtung im Hotel ****, Guatemala City. (F/M/-)

15. Tag (Mo): Guatemala City
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine: jeden Montag

Leistungen:

  • Inlandsflug Flores – Guatemala City
  • Transfers, Bootsfahrten und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 14 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • auf Seat-in Basis (Zubuchertour) mit englischsprachiger Reiseleitung
  • Eintrittsgebühren zu den Sehenswürdigkeiten gemäß Reiseverlauf
  • lokale Steuern

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Flughafengebühren für Inlandsflüge in Guatemala (ca. 3 USD pro Person)
  • Flughafengebühren für Guatemala bei Ausreise (ca. 30 USD pro Person)
  • Eventuell Kerosinzuschlag
Guatemalas Maya-Welt Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
15 Tage/14 Nächte
Von/Bis
Guatemala City
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Guatemalas Maya-Welt, ab 2 Personen mit englischsprachiger Reiseleitung01.09.1731.10.17- 2668 1891 1817
Guatemalas Maya-Welt, ab 2 Personen mit englischsprachiger Reiseleitung01.11.1731.10.18- 2847 2035 1909
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Diese Rundreise kann auch als Privattour mit deutschsprachiger Reiseleitung gebucht werden. Preise auf Anfrage!

Die angegebenen Preise gelten nicht über Weihnachten/Neujahr und in der Osterwoche.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Guatemala


Guatemala und Chiapas/Mexiko

12 Tage/11 Nächte ab/bis Guatemala City

Blumenverkauf in Chichicastenango bei Santo Tomás
Blumenverkauf in Chichicastenango bei Santo Tomás

Höhepunkte und Charakter der Reise: Guatemala City, Antigua, Atitlán-See, Panajachel, San Antonio Palopó und Santa Catarina Palopó, Markt in Chichicastenango, Quetzaltenango, Almolonga, Zunil, San Francisco El Alto, Huehuetenango, Ruinen von Zaculeu, San Cristobal de las Casas, Tzotzil- und Tzeltal-Dörfer, Agua Azul, Palenque, Corozal, Mayaruinen Yaxchilán, Bethel, Flores, Mayastätte von Tikal

Rundreise: ab 3211 EUR

Flugreise: ab 4311 EUR

Auf dieser Reise lernen Sie historische Kolonialstädte wie z. B. Antigua kennen, besuchen farbenfrohe Indianermärkte sowie Maya-Ausgrabungsstätten wie Tikal und Palenque. Sie sehen Kolonialbauten, Vulkane, Seen und erleben jede Menge Natur und Kultur. Lassen Sie sich von den Mayatraditionen und der wunderschönen Flora und Fauna Guatemalas und dem mexikanischen Bundesstaat Chiapas beeindrucken.

Kurzreiseverlauf

1. Tag (So): Guatemala City

2. Tag (Mo): Guatemala City – Antigua

3. Tag (Di): Antigua – Besuch einer Kaffee-Finca – Atitlan-See – Panajachel

4. Tag (Mi): Panajachel – Bootsausflug nach Santiago Atitlan – San Antonio Palopó und Santa Catarina Palopó – Panajachel

5. Tag (Do): Panajachel – Chichicastenango – Quetzaltenango

6. Tag (Fr): Quetzaltenango – Almolonga und Zunil – San Francisco El Alto – San Andrés Xecul – Huehuetenango

7. Tag (Sa): Huehuetenango – Ruinen von Zaculeu – Lagunen von Montebello – San Cristobal de las Casas/Mexiko

8. Tag (So): San Cristobal de las Casas – Tzotzil- und Tzeltal-Dörfer – San Cristobal de las Casas

9. Tag (Mo): San Cristobal de las Casas – Wasserfälle von Agua Azul – Palenque

10. Tag (Di): Palenque – Mayaruinen Yaxchilan – Bethel – Flores

11. Tag (Mi): Flores – Mayastätte Tikal – Flores – Guatemala City

12. Tag (Do): Guatemala City


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag (So): Guatemala City
Nach der Ankunft am internationalen Flughafen in Guatemala City werden Sie nach der Pass- und Zollkontrolle am Ausgang des Flughafens erwartet. Anschließend kurze Fahrt zum Stadthotel.
Übernachtung im Hotel ****, Guatemala City. (-/-/-)

Catedral Metropolitana, Guatemala City
Catedral Metropolitana, Guatemala City

2. Tag (Mo): Guatemala City – Antigua
Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung durch die Hauptstadt, Guatemala City. Sie besichtigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie z. B. den Hauptplatz (Plaza Central) im historischen Zentrum, der vom Palacio Nacional (Nationalpalast) und der Kathedrale „Catedral Metropolitana“ eingefasst wird. Im Museum der Mayakultur (Popol Vuh Museum) erhalten Sie einen ersten Eindruck und Überblick über die Geschichte des Landes. Das Museum beherbergt eine Sammlung von Gegenständen der Maya aus ganz Guatemala. Danach fahren Sie durch das panoramareiche Hochland ins Panchoy-Tal nach Antigua.
Übernachtung im Hotel ***, Antigua. (F/-/-)

Kirchenruine in Antigua
Kirchenruine in Antigua

3. Tag (Di): Antigua – Besuch einer Kaffee-Finca – Atitlan-See – Panajachel
Nach dem Frühstück lernen Sie die historisch bedeutsamste wie auch architektonisch einmalige Stadt nicht nur Guatemalas, sondern ganz Zentralamerikas kennen. Antigua ist eine der ältesten Städte Amerikas und frühere koloniale Hauptstadt ganz Zentralamerikas. 1543 gegründet und 1773 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört, wurde sie schließlich 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Dort besichtigen Sie die im Kolonialstil erbaute Stadt mit folgenden Sehenswürdigkeiten: Kirchen, Kloster und weitere koloniale Gebäude. Anschließend besuchen Sie eine Kaffee-Finca. Nun führt Sie die Fahrt durch das Hochland bis zum Atitlan-See. Fruchtbare Hügel und drei mächtige Vulkane verleihen dem See eine märchenhafte Atmosphäre. Diese können Sie bei einem Abendbummel am See und im farbenprächtigen und belebten Ort Panajachel genießen.
Übernachtung im Hotel ****, Panajachel. (F/-/-)

4. Tag (Mi): Panajachel – Bootsausflug nach Santiago Atitlan – San Antonio Palopó und Santa Catarina Palopó – Panajachel
Die einzigartige Atmosphäre des Atitlán-Sees und seiner Umgebung lernen Sie heute auf einem Bootsausflug kennen. Ziel des Bootsausflugs ist das Dorf Santiago Atitlán, am Fuße der mächtigen Vulkane gelegen und Zentrum der Tzutujíl Maya. Das Dorf blickt auf eine jahrhundertalte Maya-Vergangenheit zurück. Weiter geht es zu dem Ort San Antonio Palopó, welcher für seine Textilherstellung bekannt ist. Bis heute nutzen die Frauen den traditionellen Hüft-Webstuhl. Die Bewohner bestreiten ihren Lebensunterhalt weiterhin mit dem Anbau von Zwiebeln und Anis. Nach diesem interessanten Einblick besichtigen Sie noch das Dorf Santa Catarina Palopó und kehren dann nach Panajachel zurück.
Übernachtung im Hotel ****, Panajachel. (F/-/-)

Santo-Tomás-Kirche
Santo-Tomás-Kirche

5. Tag (Do): Panajachel – Chichicastenango – Quetzaltenango
Das heutige Tagesziel ist der berühmte Hochlandmarkt von Chichicastenango. Chichi, wie es von seinen Bewohnern auch genannt wird, ist in zweierlei Hinsicht ganz besonders bekannt: Nicht nur war und ist es bis heute ein wichtiger überregionaler Marktplatz, sondern es ist auch ein Ort, an welchem vorchristliche, schamanistische Rituale ausgeübt werden, die der Stadt eine ganz eigene Mystik verleihen. In Chichicastenango angekommen, haben Sie Gelegenheit zu einem Bummel über den wohl schönsten und farbenprächtigsten Markt der Hochlandindianer. Angeboten wird eine unglaubliche Vielfalt landestypischer, handgearbeiteter Produkte. Nach einem Bummel besichtigen Sie die über 400 Jahre alte Kirche ‚Santo Tomás‘. Hier haben Sie die Möglichkeit, katholischen und alten Maya-Riten beizuwohnen, die zu einem mystischen Synkretismus verschmelzen. Anschließend Fahrt nach Quetzaltenango.
Übernachtung im Hotel ***, Quetzaltenango. (F/-/-)

6. Tag (Fr): Quetzaltenango – Almolonga und Zunil – San Francisco El Alto – San Andrés Xecul – Huehuetenango
Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst Almolonga. Dieser Ort ist besonders bekannt für seine feinen Webarbeiten und den größten Gemüsemarkt Guatemalas. Danach fahren Sie weiter nach Zunil, dessen Wirtschaft und Ortsbild von der Landwirtschaft geprägt wird. Bei der Fahrt von Almolonga aus bergab bietet sich ein wunderbarer Anblick auf die weiß getünchte Kolonialkirche, die aus einem Meer rot gedeckter Häuser leuchtet. Weiter führt Sie die Rundreise zum Markt in San Francisco El Alto. Hier angekommen, genießen Sie einen beeindruckenden Panoramablick, welcher bis in das 17 km entfernte Quetzaltenango und die dahinter gelegenen Vulkane Santa Maria (3.771 m) und Chicabal (2.900 m) reicht. Bis heute ist San Francisco El Alto Guatemalas Hochburg für Textilien. In jedem Winkel des Ortes findet man Händler, die von Socken, Schals, Blusen, Sweat-Shirts, usw. bis hin zu Decken alles anbieten. Am Tag des Wochenmarktes (Freitag) werden neben den Waren des täglichen Bedarfs auch Pferde, Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine und andere Haus- und Hoftiere verkauft. Bevor Sie sich nach Huehuetenango begeben, besuchen Sie noch die in allen Farben bemalte Kirche von San Andrés Xecúl.
Übernachtung im Hotel ***, Huehuetenango. (F/-/-)

Zaculeu
Zaculeu

7. Tag (Sa): Huehuetenango – Ruinen von Zaculeu – Lagunen von Montebello – San Cristobal de las Casas/Mexiko
Am Vormittag besuchen Sie die Ruinenstadt Zaculeu, welche die ehemalige Hauptstadt der Mam-Indianer war. Die Mam, die im 13. Jahrhundert aus Chiapas in die westliche liegenden Provinzen einwanderten, mussten im 15. Jahrhundert aufgrund des eindringenden Quiché-Volkes weichen und errichteten daraufhin Zaculeu. Die United Fruit Company unternahm zwischen 1946 und 1950 umfassende Ausgrabungen und hüllte die Anlage in eine Zementschicht. Es befinden sich 43 Einzelstrukturen um acht Plazas. Am auffälligsten ist die 11 m hohe Tempelpyramide neben dem Eingang, welche einen wunderschönen Rundblick bietet. Anschließend Weiterfahrt zu der Grenzstation nach Mexiko, La Mesilla, wo Sie der mexikanische Fahrer willkommen heißt. Danach fahren Sie zu den Lagunen von Montebello, eine malerische Seenplatte im Süden von Chiapas. Hier befinden sich mehr als 50 kleine, mineralhaltige Seen inmitten von Tannen- und Eichenwäldern. Transfer ca. 4,5 Stunden bis nach San Cristobal de la Casas und zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel ***(*), San Cristobal de las Casas. (F/-/-)

8. Tag (So): San Cristobal de las Casas – Tzotzil- und Tzeltal-Dörfer – San Cristobal de las Casas
Am Morgen unternehmen Sie einen Rundgang durch San Cristobal de las Casas, dem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum der Maya-Bevölkerung im Hochland des südlichen Mexiko. Pittoreske Straßenzüge mit typisch niedrigen Häusern, deren Dächer noch teils mit Tonschindeln gedeckt sind, wechseln sich ab mit Plätzen und Kirchen. Sehen Sie hier z. B. die wunderschöne Kathedrale mit ihrer Fassadenverzierung in einer Mischung aus christlicher und prähispanischer Symbolik. Anschließend fahren Sie hinaus zu den Dörfern der Tzotzil- und Tzeltal-Ethnien in San Juan Chamula und Zinacantan. In deren Dorfkirchen werden bizarre spirituelle Rituale durchgeführt und auf den Straßen viele der hier typischen Kunsthandwerke und Alltagsgüter angeboten. Am frühen Nachmittag Rückkehr nach San Cristóbal de las Casas und Rest des Tages zur freien Verfügung. Das koloniale Zentrum von San Cristóbal bietet für einen Nachmittagsspaziergang viele schöne Ziel- und Aufenthaltsorte.
Übernachtung im Hotel ***(*), San Cristobal de las Casas. (F/-/-)

Wasserfälle von Agua Azul
Wasserfälle von Agua Azul

9. Tag (Mo): San Cristobal de las Casas – Wasserfälle von Agua Azul – Palenque
Nach dem Frühstück fahren Sie von San Cristóbal de las Casas in Richtung Palenque. Die Fahrtstrecke geht vom Hochland relativ schnell hinunter in die zentralen Täler des Bundesstaates Chiapas, wo das Klima und die Vegetation merklich tropischer werden. Nach rund 3 Stunden Fahrt erreichen Sie die Wasserfälle von Agua Azul. Genießen Sie hier ein wenig freie Zeit zur Erkundung dieses fast paradiesischen Ortes. Am Nachmittag geht es weiter zur Besichtigung der archäologischen Stätte von Palenque (UNESCO-Weltkulturerbe), der wohl schönsten Ruinenstadt der Maya inmitten des tropischen Urwalds von Chiapas. Um 300 v. Chr. gegründet, stand Palenque im 7. und 8. Jh. n. Chr. in seiner vollen Blüte. Der „Tempel der Inschriften“ beeindruckt mit mehr als 620 Hieroglyphen und erzählt die Geschichte des Mayakönigs Pakal ab dem Zeitpunkt seiner Thronbesteigung im Jahre 615 n. Chr. Am frühen Abend Ankunft im Hotel in Palenque.
Übernachtung im Hotel ***(*), Palenque. (F/-/-)

10. Tag (Di): Palenque – Mayaruinen Yaxchilan – Bethel – Flores
Heute geht es schon früh los. Sie fahren von Palenque zu dem Fluss Usumacinta, auf dem Sie eine wundervolle Bootsfahrt zur versteckt liegenden Stätte von Yaxchilán machen. Diese ist nur über das Wasser zu erreichen und ist bedeckt vom Urwald in einer Flussbiegung zu finden. Besonders schön sind hier die als Steinrelief herausgearbeiteten Ornamente und Abbildungen auf Dinteln und Stelen, die historische Ereignisse in der regionalen prähispanischen Maya-Geschichte aufzeigen. Am frühen Nachmittag geht es dann mit dem Boot über den Grenzfluss hinüber auf die Seite von Guatemala zu dem Flussdorf Bethel. Hier heißt Sie der guatemaltekische Fahrer willkommen. Fahrt nach Flores zu Ihrem Hotel.
Übernachtung im Hotel ****, Flores. (F/-/-)

Mayastätte Tikal
Mayastätte Tikal

11. Tag (Mi): Flores – Mayastätte Tikal – Flores – Guatemala City
Den heutigen Tag verbringen Sie mit der Besichtigung der Mayastätte Tikal, die sich inmitten des tropischen Regenwalds des Petén befindet. Dieses archäologische Juwel zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Mayastätten. Die Blütezeit Tikals lag zwischen 100 und 900 n. Chr. Das einstige Stadtgebiet soll eine Fläche von ca. 125 km² umfasst haben, allein auf dem heutigen Ausgrabungsgebiet von 16 km² finden sich über 3.000 Strukturen! Nach einer Führung durch die interessantesten Teile der Anlage, wie Komplex Q, Nord- und Zentralakropolis, Zentralplatz, Tempel IV und „Mundo Perdido“ kehren Sie zum Mittagessen in einem Restaurant ein. Anschließend besuchen Sie das Sylvanus G. Morley Museum. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Flug nach Guatemala City.
Übernachtung im Hotel ****, Guatemala City. (F/M/-)

12. Tag (Do): Guatemala City
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Deutschland. (F/-/-)

Optionaler Ausflug (bitte im Voraus buchen): Am Morgen machen Sie sich auf den Weg zum Vulkan Pacaya. Nachdem Sie die Stadt hinter sich gelassen haben, geht es vorbei an Kaffee- und Pacaya-Plantagen: die Pacaya-Palme ist eine Palmenart, deren Blüten als Salat oder Gemüse verzehrt werden, aber auch Namensgeber des Vulkans ist. Über San Vicente Pacaya gelangen Sie zum Ausgangspunkt. Innerhalb von zwei Stunden steigen Sie durch Eichen- und Pinienwälder zum aktiven Kegel und weiter bis zum Gipfel, wenn das Wetter sowie die vulkanischen Aktivitäten es erlauben. Sie laufen über frisches Lavageröll, und bei guter Sicht können Sie bis zur Pazifikküste blicken. Zurück am Startpunkt Rückfahrt nach Guatemala City und Transfer zum Flughafen.
WICHTIG: Dieser Ausflug unterliegt den aktuellen Wetterbedingungen und Vulkanaktivitäten.

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
05. November 201716. November 2017
19. November 201730. November 2017
03. Dezember 201714. Dezember 2017
14. Januar 201825. Januar 2018
04. Februar 201815. Februar 2018
18. Februar 201801. März 2018
04. März 201815. März 2018
01. April 201812. April 2018
15. April 201826. April 2018
13. Mai 201824. Mai 2018
22. Juli 201802. August 2018
12. August 201823. August 2018
09. September 201820. September 2018
14. Oktober 201825. Oktober 2018
04. November 201815. Novmber 2018
18. November 201829. November 2018
02. Dezember 201813. Dezember 2018

Flugreise – Leistungen:

  • Interkontinentalflug (optional)/Economy Class ab/bis Frankfurt inkl. Steuern/Gebühren, andere Abflughäfen bitte anfragen
  • Flug Flores – Guatemala City (Preis kann sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern)
  • Transfers, Landausflüge und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • 11 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • deutschsprachige Reiseleitung auf der gesamten Reise ab Tag 2 bis Tag 11 (jeweils andere Reiseleitung in Guatemala und Mexiko)
  • Eintrittsgelder zu den Sehenswürdigkeiten gemäß Reiseverlauf
  • Lokale Steuern
  • Trinkgelder für Kofferträger

Rundreise – Leistungen:

  • Leistungen wie bei Flugreise außer Transatlantikflüge

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flughafengebühren Flores – Guatemala City (3 USD pro Person)
  • Grenzgebühren Guatemala (10 USD pro Person)
  • Ausreisegebühren Mexiko (27 USD pro Person)
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Optionaler Ausflug

Teilnehmer: 2 – 16 Personen
Die Teilnehmerzahl kann pro Land unterschiedlich sein.

Durchführungstermine Rundreise „Guatemala und Chiapas/Mexiko“:
Reisebeginn: Sonntag in Guatemala City
Reiseende: Donnerstag in Guatemala City

Guatemala und Chiapas/Mexiko Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
12 Tage/11 Nächte
Von/Bis
Guatemala City
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.11.1713.12.18 -3211 2731 2606
Flugreise01.11.1713.12.18 - 4311 4311 4311
Flugzuschläge Weihnachten/Neujahr und Ostern 170
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Diese Rundreise kann auch als Privattour mit deutschsprachiger Reiseleitung gebucht werden. Preise auf Anfrage!

Die angegebenen Preise gelten nicht über Weihnachten/Neujahr und in der Osterwoche.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Guatemala

Weiter Weiter zu: Städte in Guatemala Weiter
Zurück Zurück zu: Guatemala – Infos, Flüge, Airpässe, Mietwagen Zurück


Guatemala – Infos, Flüge, Airpässe, Mietwagen | Rundreisen und Erlebnisreisen | Städte in Guatemala | Special Interest



© 1997 – 2017 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de