Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Honduras
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Reisezeit – Klima – Kleidung
- Gesundheit und Impfschutz
- Flug
- Mietwagen und Hotels
Rundreisen und Erlebnisreisen
- Honduras Intensiv
- Höhepunkte Honduras
- Koloniales Honduras
- Abenteuer Mosquitia im Rio-Platáno-Biosphärenreservat
- Karibische Impressionen
- Kultur und Natur pur
- Honduras Aktiv
Reisebausteine
- Copán Intensiv – Kultur der Maya
- Karibisches La Ceiba
- Pico Bonito Lodge
Städte
- San Pedro Sula
- Tegucigalpa
Karibik: Baden, Strand und Tauchen
- Tela
- La Ceiba
   - Cayos Cochinos
- Islas de la Bahia
   - Insel Roatán
   - Insel Utila
   - Insel Guanaja
Special Interest
- Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark
- Yojoa-Binnensee
- Tagesausflüge ab/bis La Ceiba
Mittelamerika-Reisen
- Versteckte Schätze Zentralamerikas:
  Honduras – El Salvador – Nicaragua
- Faszination Mittelamerika: Guatemala – Honduras – Nicaragua
- Natur, Kultur und Mayas: Guatemala – Honduras – El Salvador
Kreuzfahrten in der Karibik
   
 

Honduras

Der ungeschliffene Diamant Mittelamerikas

Honduras ist ein vielfältiges und unverbrauchtes Reiseziel, das sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Von lebensfrohen Städten über faszinierende Regenwälder bis hin zu traumhaften Stränden ist hier alles geboten. Zudem gelten die Islas de la Bahia als Geheimtip unter Tauchern, und Copán im Landesinneren ist eine der bedeutendsten Stätten der klassischen Maya-Epoche. Im Westen des Landes lockt der fast unberührte Regenwald des Biosphärenreservates der Mosquitia mit einer Vielzahl von exotischen Pflanzen und Tieren.


Rundreisen und Erlebnisreisen

An dieser Stelle machen wir Ihnen einige Vorschläge. Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage Ihre individuelle Wunschreise zusammen!


Honduras Intensiv

Erleben Sie Natur, Kultur und Geschichte von Honduras

12 Tage/11 Nächte Rundreise ab/bis San Pedro Sula

Tucan

Höhepunkte und Charakter der Reise: Kultur, Natur, Geschichte: Copán, Nationalpark Cerro Azul Meambar, Tegucigalpa, Nationalpark La Tigra, Botanischer Garten von Lancetilla, Strände von Tela

Rundreise: ab 1937 EUR

Flugreise: ab 3037 EUR

Entdecken Sie in 12 Tagen die Höhepunkte von Honduras: die sensationellen Maya-Ruinen in Copán, die sympathische Hauptstadt Tegucigalpa, karibische Sandstrände in Tela, unzählige exotische Pflanzen- und Tierarten im botanischen Garten von Lancetilla und Teile des imposanten tropischen Regenwalds.

Kurzreiseverlauf

1. Tag: San Pedro Sula

2. Tag: San Pedro Sula - Copán

3. Tag: Copán

4. Tag: Copán – Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark

5. Tag: Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark

6. Tag: Cerro Azul Meambar - Tegucigalpa

7. Tag: Tegucigalpa - Nationalpark La Tigra - Tegucigalpa

8. Tag: Tegucigalpa - Trujillo

9. Tag: Trujillo

10. Tag: Trujillo – La Ceiba – Lancetilla – Tela

11. Tag: Tela - Nationalpark Punta Izopo - Tela

12. Tag: Tela - San Pedro Sula


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: San Pedro Sula
Empfang am Flughafen in San Pedro Sula und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel in San Pedro Sula. (-/-/-)

2. Tag: San Pedro Sula – Copán
Um 8:30 Uhr werden Sie an der Rezeption Ihres Hotels erwartet und rechtzeitig zur Busstation gebracht. Bewundern Sie die abwechslungsreiche Landschaft auf der ca. dreistündigen Busfahrt nach Copán Ruinas. Ihr Hotel liegt wenige Fußminuten von der Busstation entfernt.
Übernachtungen im Hotel im Zentrum von Copán Ruinas. (F/-/-)

Ruinen von Copán
Ruinen von Copán

3. Tag: Copán
Sie haben die Möglichkeit, einen lokalen Reiseleiter zu engagieren, oder auf eigene Faust zu den ca. eine halbe Stunde entfernten Mayastätten zu spazieren. Die Mayas gehören mit ihrer Zivilisation zu den größten Rätseln der Geschichte der Menschheit. Scheinbar aus dem Nichts entwickelten sie in kurzer Zeit eine Kultur, die uns heute noch beeindruckt. Bewundern Sie die weitläufige, vielfach im Schatten von riesigen Bäumen überwachsene Anlage.
Übernachtung im Hotel im Zentrum von Copán Ruinas. (F/-/-)

4. Tag: Copán – Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark
Nach dem Frühstück werden Sie am Hotel abgeholt und es beginnt eine abwechslungsreiche Fahrt an den Lago de Yojoa, in dessen Nähe der Nationalpark Cerro Azul Meambar liegt. Auf dem Weg besuchen Sie den eindrucksvollen Wasserfall Pulhapanzak, bevor Sie das Besucherzentrum des Parks erreichen. Der höchste Gipfel erreicht 2.047 m über Meer. Zu den ornithologischen Besonderheiten zählt nicht nur der Quetzal, der heilige Vogel der Mayas, sondern auch der grüne Tukan, verschiedene Papageien- und Loraarten, Truthähne und Motmots. Nasenbären, Pumas und Ozelote stellen nur einen kleinen Auszug aus der Fülle der Säugetiere dar, ganz zu schweigen von den ungezählten wirbellosen Tieren und den Orchideen. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter entdecken Sie einen Teil des Nationalparks.
Übernachtung im Besucherzentrum des Parks. (F/-/-)

Yojoasee
Yojoasee

5. Tag: Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark
Der ganze Tag steht für Entdeckungen im abwechslungsreichen Nationalpark zur Verfügung. Auf gut ausgebauten Pfaden und je nach Lust und Kondition unternehmen Sie Wanderungen bis hinauf in die Nebelwaldzone. Es bieten sich atemberaubende Ausblicke in die umliegenden, zum Teil unberührten Bergregenwälder und den nahe liegenden Yojoasee. Cerro Azul Meambar beliefert den Stausee des größten Kraftwerks von Honduras zu 20 % mit Wasser, der Yojoasee erhält von dort sogar 60 % seines Wassers.
Übernachtung im Besucherzentrum des Parks. (F/-/-)

6. Tag: Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark – Tegucigalpa
Heute fahren Sie in die Hauptstadt von Honduras, nach Tegucigalpa. Unterwegs besuchen Sie Comayagua und besichtigen die koloniale Kathedrale des ehemaligen Regierungssitzes. Die abwechslungsreiche Fahrt endet in Ihrem Hotel im Valle de Angeles bei Tegucigalpa.
Übernachtung im Hotel bei Tegucigalpa. (F/-/-)

7. Tag: Tegucigalpa – Nationalpark La Tigra – Tegucigalpa
Einige besonders schöne und ökologisch bedeutende Gebiete in der Umgebung von Tegucigalpa stehen unter Naturschutz, wie z. B. der Nationalpark La Tigra, dem Ziel des heutigen Tages. Sie unternehmen eine Wanderung durch das faszinierende Ambiente des Nebelwaldes. Am Nachmittag besuchen Sie das Tal Valle de Angeles, welches das honduranische Zentrum für Handwerkskunst beherbergt, wo sich gut Gelegenheit zum Kauf von Reiseandenken bietet.
Übernachtung im Hotel bei Tegucigalpa. (F/-/-)

Fort Santa Barbara, Trujillo
Fort Santa Barbara, Trujillo

8. Tag: Tegucigalpa – Trujillo
Heute durchfahren Sie den „Wilden Westen“ Honduras', der allerdings geographisch im Osten liegt. Die Fahrt führt durch traumhaft schöne und praktisch unbewohnte Landschaften. Lassen Sie sich von der ländlichen Umgebung und der ursprünglichen Schönheit der Landschaft verzaubern. Die Gegend ist äußerst dünn besiedelt, es kann Stunden dauern, bis Sie einem entgegenkommenden Fahrzeug begegnen. Ständig verlieren Sie an Höhe, vom Hochland hinunter an die Karibikküste. Der Kontrast der weiten und unberührten Ebenen zu den Palmenstränden der Karibik wird Sie begeistern.
Übernachtung im Hotel in Trujillo. (F/-/-)

9. Tag: Trujillo
Heute besichtigen Sie die Zeugnisse der kolonialen Vergangenheit Trujillos mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, z. B. das Spanierfort und das Grab des Piraten William Walker. Am Nachmittag bleibt Zeit, ein erfrischendes Bad im Meer zu nehmen und die schönen Strände zu genießen.
Übernachtung im Hotel in Trujillo. (F/-/-)

10. Tag: Trujillo – La Ceiba – Lancetilla – Tela
Weiterfahrt entlang der karibischen Küste nach Tela. Unterwegs besuchen Sie einige der Hauptattraktionen von La Ceiba. Es bietet sich auch Gelegenheit für ein gutes Mittagessen (nicht eingeschlossen) in karibischem Ambiente. Das reizvolle Bild der Landschaft wird geprägt durch 300 km Sandstrand, die daran anschließende Tiefebene und eine Gebirgskette. Diese erstreckt sich mit ihren Tälern und Flüssen entlang der gesamten Küste bis hin zur Region Moskitia. Besonders eindrucksvoll präsentiert sich diese Landschaft in der Umgebung von La Ceiba: Sandstrände, Lagunen und Mangroven, tropischer Regenwald sowie Bananen- und Ananasplantagen in der Ebene; ungefähr 15 km dahinter ragen stark bewaldete Berge bis in Höhen von knapp über 2.400 m auf. Bevor Sie das Hotel beziehen, besuchen Sie den Botanischen Garten von Lancetilla mit seinen über 1.000 verschiedenen Pflanzenarten sowie über 300 Vogelarten, darunter Papageien, Tukane, Kolibris und Eisvögel.
Übernachtung im Hotel in Tela. (F/-/-)

Nationalpark Punta Izopo
Nationalpark Punta Izopo

11. Tag: Tela – Nationalpark Punta Izopo – Tela
Heute entdecken Sie den Nationalpark Punta Izopo mit dem Kajak, das ideale Fortbewegungsmittel in den Mangrovenwäldern der Karibikküste. Sie paddeln durch kleine Kanäle und Flüsse, während Sie Ihr Reiseleiter in einem separaten Kajak begleitet. Durch lautloses Gleiten in engen Kanälen vorbei an riesigen Baumwurzeln haben Sie Gelegenheit, viele Wasservögel und mit ein wenig Glück auch Reptilien zu entdecken. Mittagessen im Garífunaort Triunfo (nicht eingeschlossen) und Rückkehr nach Tela am Nachmittag.
Übernachtung im Hotel in Tela. (F/-/-)

12. Tag: Tela – San Pedro Sula
Sie werden rechtzeitig von Ihrem Hotel abgeholt und an den internationalen Flughafen in San Pedro Sula zurückgefahren oder wahlweise zum Flughafen in La Ceiba. Ende des Programms oder Beginn eines Anschlussprogramms. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisebeginn: täglich

Flugreise – Leistungen:

  • Interkontinentalflug (optional)/Economy Class ab/bis Frankfurt inkl. Steuern/Gebühren, andere Abflughäfen bitte anfragen
  • Transfers, Ausflüge, Bootsfahrten usw. gemäß jeweiligem Reiseverlauf
  • 11 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Zimmer mit Dusche oder Bad/WC (teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool)
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder vor Ort
  • Privattour, deutsch- oder englischsprachige örtliche Reiseleitung (Tag 4 – 10) und zeitweise lokaler, nur englischsprachiger Führer (Tag 11: SIB-Basis – internationaler Teilnehmerkreis)

Rundreise – Leistungen:

  • Leistungen wie bei Flugreise außer Transatlantikflüge

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Internationale Flughafensteuern und Ausreisegebühren (zur Zeit ca. 40 USD pro Person)
Honduras Intensiv Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
12 Tage/11 Nächte
Von/Bis
San Pedro Sula
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.11.1631.10.17 -2337 1937 1537
Flugreise01.11.1631.10.17 - 3437 3037 2637
Flugzuschläge Hochsaison: genaue Termine auf Anfrage 60
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

HINWEIS: Wir behalten uns vor, die Reiseroute im Falle von schlechten Witterungsverhältnissen abzuändern. Der Charakter der Reise bleibt stets erhalten.

Die angegebenen Preise gelten nicht über Weihnachten/Neujahr und in der Osterwoche.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Honduras


Höhepunkte Honduras

8 Tage/7 Nächte Rundreise ab/bis San Pedro Sula

Maya-Ruinen von Copán
Maya-Ruinen von Copán

Höhepunkte und Charakter der Reise: Kultur, Natur, Geschichte: Copán, Yojoasee, Nationalpark Cerro Azul Meambar, Botanischer Garten von Lancetilla, Strände von Tela, Nationalpark Punta Sal, Cuero-y-Salado-Nationalpark

Rundreise: ab 1192 EUR

Flugreise: ab 2292 EUR

Während dieser 8-tägigen Rundreise entdecken Sie die geheimnisvollen Maya-Ruinen in Copán und erleben die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt von Honduras im Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark und dem botanischen Garten von Lancetilla. Entspannen Sie an den karibischen Sandstränden bei Tela und gleiten Sie im Boot durch den tropischen Regen- und Mangrovenwald des Nationalparks Cuero y Salado.

Kurzreiseverlauf

1. Tag: San Pedro Sula

2. Tag: San Pedro Sula – Copán

3. Tag: Copán

4. Tag: Copán – Botanischer Garten Lancetilla – Tela

5. Tag: Tela – Nationalpark Punta Sal (Janeth Kawas) – Tela

6. Tag: Tela – Yojoasee – Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark

7. Tag: Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark

8. Tag: Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark – San Pedro Sula


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: San Pedro Sula
Empfang am Flughafen in San Pedro Sula und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel in San Pedro Sula. (-/-/-)

2. Tag: San Pedro Sula – Copán
Sie werden am frühen Nachmittag im Hotel abgeholt und fahren nach Copán Ruinas. Auf der abwechslungsreichen Fahrt, die etwa drei Stunden dauert, erhalten Sie einleitende Informationen über die Maya und die aktuellen Ausgrabungen. Vor dem Abendessen bleibt genügend Zeit für einen Spaziergang im malerischen Dorf Copán Ruinas.
Übernachtungen im Hotel im Zentrum von Copán Ruinas. (F/-/-)

3. Tag: Copán
Heute besuchen Sie den archäologischen Park von Copán, auf dessen Gelände sich die Ruinen befinden. Eine der Besonderheiten von Copán ist die berühmte und einzigartige Hieroglyphentreppe mit ihren mehr als 2.500 Symbolen. Es handelt sich hier um die größte in Stein gehauene Überlieferung der Maya. Nach dem Rundgang besuchen Sie die nur wenige hundert Meter entfernten Sepulturas, die ehemaligen Begräbnisstätten der noblen Maya. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel im Zentrum von Copán Ruinas. (F/-/-)

Blauer Morphofalter
Blauer Morphofalter

4. Tag: Copán – Botanischer Garten Lancetilla – Tela
Sie fahren in Richtung Karibikküste entlang an Ananas-, Bananen- und Ölpalmenplantagen, bis Sie schließlich die kleine Küstenstadt Tela erreichen. Vor dem Einchecken im Hotel besuchen Sie den größten botanischen Garten von Mesoamérica, den Jardín Botánico de Lancetilla. Auf dem ehemaligen Versuchsgelände der United Fruit Company befinden sich über 1.000 verschiedene Pflanzenarten von verschiedenen Kontinenten. Der Park bietet eine unvergleichliche Farben- und Formenpracht von Nutz- und Zierpflanzen. Auch hat man über 300 Vogelarten gezählt, darunter Papageien, Tukane, Kolibris, Eisvögel und viele mehr.
Übernachtung im Hotel in Tela. (F/-/-)

Ankunft im Nationalpark Punta Sal
Ankunft im Nationalpark Punta Sal

5. Tag: Tela – Nationalpark Punta Sal (Janeth Kawas) – Tela
Die honduranische Nordküste wird zu großen Teilen von den Garifunas bevölkert, Nachfahren schwarzer Sklaven, die sich hier und auf den vorgelagerten Inseln niederließen oder angesiedelt wurden. Sie besuchen eine kleine, sehr authentische Gemeinde im Punta-Sal-Nationalpark, die zudem an einem der schönsten Strandabschnitte der Bucht von Tela liegt. Eine Bootstour auf der Lagune „Los Micos“ rundet das Tagesprogramm ab. Nachmittags Rückkehr nach Tela.
Übernachtung im Hotel in Tela. (F/-/-)

Blick auf den Lago de Yojoa
Blick auf den Lago de Yojoa

6. Tag: Tela – Yojoasee – Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie an den größten Binnensee Honduras, den Lago de Yojoa. Die Fahrt führt durch abwechslungsreiche Landschaften und verträumte Dörfer. Unterwegs Halt und Bademöglichkeit beim über 40 m hohen Wasserfall Pulhapanzak, den schon die Mayas für Zeremonien nutzten. Am frühen Nachmittag erreichen Sie das Ufer des Lago de Yojoa, der als DAS Vogelparadies in Honduras gilt! Über 350 Arten wurden rund um den See gezählt. Naheliegende Schutzgebiete und große Nationalparks begünstigen die Artenvielfalt und bieten Rast- und Ruheplätze für emigrierende Vögel. Gegen Abend fahren Sie hinauf zum Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark am Ostufer des Sees.
Übernachtung im Besucherzentrum des Parks. (F/-/-)

7. Tag: Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark
Am östlichen Ufer des Lago de Yojoa befindet sich eine ausgedehnte Bergregion mit zum Teil noch unberührten Wäldern, in denen Tukane, Truthähne, Loras, Motmots und viele weitere Vogelarten eine Zuflucht vor der menschlichen Besiedlung gefunden haben. Hier liegt der Nationalpark Cerro Azul Meambar, ein Pflichtziel für Naturliebhaber in Honduras. Man findet vom Kiefernwald über den tropischen Regenwald bis hin zum Bergregenwald verschiedenartige Waldzonen auf engem Raum. Die verschiedenen Vegetationstypen machen den Nationalpark zu einer besonders artenreichen Region mit hoher Biodiversität.
Übernachtung im Besucherzentrum des Parks. (F/-/-)

8. Tag: Cerro-Azul-Meambar-Nationalpark – San Pedro Sula
Nach dem Frühstück Transfer nach San Pedro Sula (für Internationale Abflüge muss dort noch eine Zwischenübernachtung gebucht werden). Alternativ bietet sich die honduranische Nordküste für einen Strandaufenthalt und als Ausgangspunkt für Verlängerungen in der wunderschönen Pico Bonito Lodge oder auf Roatan an (die Reise endet dann mit dem Transfer zur Lodge bzw. Fähr-/Flughafen La Ceiba). (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmern, Zubucherreise mit internationalem Teilnehmerkreis

Reisetermine
vonbis
06. Dezember 201613. Dezember 2016
17. Januar 201724. Januar 2017
14. Februar 201721. Februar 2017
14. März 201721. März 2017
25. April 201702. Mai 2017
30. Mai 201706. Juni 2017
25. Juli 201701. August 2017
31. Oktober 201707. November 2017
12. Dezember 201719. Dezember 2017

Flugreise – Leistungen:

  • Interkontinentalflug (optional)/Economy Class ab/bis Frankfurt inkl. Steuern/Gebühren, andere Abflughäfen bitte anfragen
  • Transfers, Ausflüge, Bootsfahrten usw. gemäß jeweiligem Reiseverlauf
  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Zimmer mit Dusche oder Bad/WC (teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool)
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder vor Ort
  • deutschsprachige Reiseleitung (Tag 2 bis einschl. 7)

Rundreise – Leistungen:

  • Leistungen wie bei Flugreise außer Transatlantikflüge

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Internationale Flughafensteuern und Ausreisegebühren (zur Zeit ca. 40 USD pro Person)
Höhepunkte Honduras Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
8 Tage/7 Nächte
Von/Bis
San Pedro Sula
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.11.1631.10.17 -1424 1192 1158
Flugreise01.11.1631.10.17 - 2524 2292 2258
Flugzuschläge Hochsaison: genaue Termine auf Anfrage 60
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Die Rundreise ist auch als Privattour möglich. Preise auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Honduras


Koloniales Honduras

9 Tage/8 Nächte Rundreise ab/bis San Pedro Sula

Comayagua
Comayagua

Höhepunkte und Charakter der Reise: Natur, Koloniale Architektur, Kultur

Rundreise: ab 1480 EUR

Lernen Sie eines der faszinierendsten und am wenigsten bekannten Länder Zentralamerikas kennen. Aufgrund der kolonialen Architektur, der Ruinen der Mayas und der einzigartigen Flora des Landes zählt Honduras immer noch als ein Geheimtip. Sowohl Kulturfreunde als auch naturbegeisterte Reisende werden an dieser Tour ihre wahre Freude haben.

Kurzreiseverlauf

1. Tag: San Pedro Sula

2. Tag: San Pedro Sula – Omoa – San Pedro Sula

3. Tag: San Pedro Sula – Lago de Yojoa – Comayagua

4. Tag: Comayagua – Tegucigalpa – Comayagua

5. Tag: Comayagua – La Esperanza – Gracias

6. Taq: Gracias und Umgebung

7. Tag: Gracias – Santa Rosa – Copan Ruinas

8. Tag: Mayastätte Copan

9. Tag: Copan Ruinas – San Pedro Sula


Ausführlicher Reiseverlauf

Sanpedrana-Kathedrale in San Pedro Sula
Sanpedrana-Kathedrale in San Pedro Sula

1. Tag: San Pedro Sula
Ankunft am Flughafen in San Pedro Sula und Transfer in Ihr Hotel.
Übernachtung im Hotel *** in San Pedro Sula. (-/-/-)

2. Tag: San Pedro Sula – Omoa – San Pedro Sula
Stadtrundfahrt durch San Pedro Sula mit Besuch des bunten Marktes Guamilito und des Anthropologischen Museums. Anschließend Fahrt an die Karibikküste nach Omoa. Die kleine, von den Spaniern errichtete Festung San Fernando bietet neben der anschaulichen Geschichte einen Rundblick über die Bucht von Omoa. Der Ort bietet eine gute Gelegenheit, vorzüglichen Fisch und Meeresfrüchte zu essen. Genießen Sie die Sonne und das Meer, bevor Sie gegen Abend nach San Pedro Sula zurückfahren.
Übernachtung im Hotel *** in San Pedro Sula. (F/-/-)

Pulhapanzak-Wasserfall
Pulhapanzak-Wasserfall

3. Tag: San Pedro Sula – Lago de Yojoa – Comayagua
Nach dem Frühstück fahren Sie in die ehemalige Hauptstadt Comayagua. Unterwegs besichtigen Sie den imposanten Wasserfall Pulhapanzak und besuchen den archäologischen Park Los Naranjos direkt am Lago de Yojoa. Der See ist der größte Binnensee Honduras'. Nach Ankunft in Comayagua bleibt noch Zeit für einen Rundgang durch den kolonialen Stadtkern.
Übernachtung im Hotel *** in Comayagua. (F/-/-)

4. Tag: Comayagua – Tegucigalpa – Comayagua
Am Morgen brechen Sie in die nur ca. 80 km entfernte Hauptstadt auf, die das politische Zentrum des Landes bildet. Auf einem kurzen Stadtrundgang erkunden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Tegucigalpa. Danach Weiterfahrt ins Valle de Angeles, bekannt für seine traditionelle Handwerkskunst der Lenca. Am Nachmittag Rückkehr nach Comayagua.
Übernachtung im Hotel *** in Comayagua. (F/-/-)

5. Tag: Comayagua – La Esperanza – Gracias
Heute fahren Sie über La Esperanza nach Gracias. La Esperanza befindet sich ca. 1.600 m über dem Meer und aufgrund dessen eignet sich die Gegend ideal für den Anbau von Obst und Gemüse. Zudem ist die Stadt eine der wenigen Orte in Honduras in denen man noch die Kultur der „Lencas“ findet. Weiterfahrt nach Gracias, das 1536 gegründet wurde. Ihr kolonialer Charme verleiht ihr ein einzigartiges Flair. Gracias war 1544 – 1549 Hauptstadt Zentralamerikas.
Übernachtung im Hotel *** in Gracias. (F/-/-)

La Campa
La Campa

6. Tag: Gracias und Umgebung
Am Vormittag besuchen Sie die drei Kolonialkirchen sowie das Spanierfort San Cristobal. Nach der Besichtigung begeben Sie sich ins malerisch gelegene Dörfchen La Campa, das vor allem wegen seiner Töpfereien und seiner gut erhaltenen Kirche aus dem 18. Jahrhundert bekannt ist. Gegen Abend Rückkehr nach Gracias.
Übernachtung im Hotel *** in Gracias. (F/-/-)

7. Tag: Gracias – Santa Rosa – Copan Ruinas
Heute verlassen Sie Gracias und fahren nach Santa Rosa, der wichtigsten Stadt im Westen von Honduras. Sie entdecken die koloniale Stadt und besuchen die Tabakfabrik, in der die berühmten Zigarren „Flor de Copan“ hergestellt werden (sonntags geschlossen). Am Nachmittag Weiterfahrt nach Copan Ruinas.
Übernachtung im Hotel *** in Copan Ruinas. (F/-/-)

Hieroglyphentreppe
Hieroglyphentreppe

8. Tag: Mayastätte Copan
Besuch des archäologischen Parks von Copan, auf dessen Gelände sich die Ruinen befinden. Eine der Besonderheiten von Copan ist die berühmte und einzigartige Hieroglyphentreppe mit ihren mehr als 2.500 Symbolen. Es handelt sich hier um die größte in Stein gehauene Überlieferung der Maya. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit für einen Spaziergang durch das koloniale Dorf Copan Ruinas.
Übernachtung im Hotel *** in Copan Ruinas. (F/-/-)

9. Tag: Copan Ruinas – San Pedro Sula
Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach San Pedro Sula. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisebeginn: täglich

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge, usw. gemäß jeweiligem Reiseverlauf
  • 8 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Zimmer mit Dusche oder Bad
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder vor Ort
  • Englisch- oder deutschsprachige örtliche Reiseleitung (Tag 2-9)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Internationale Flughafensteuern und Ausreisegebühren (zur Zeit ca. 40 USD pro Person)
Koloniales Honduras Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
9 Tage/8 Nächte
Von/Bis
San Pedro Sula
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.11.1631.10.17 -1726 1480 1131
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Die angegebenen Preise gelten nicht über Weihnachten/Neujahr und in der Osterwoche.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Honduras


Abenteuer Moskitia im Rio-Plátano-Biosphärenreservat

Treffen Sie die Indigenas im Regenwald

8 Tage/7 Nächte Rundreise ab/bis La Ceiba

La Moskitia
La Moskitia

Höhepunkte und Charakter der Reise: Natur, Bootsfahrten, Wandern, Tierbeobachtung im Río-Plátano-Biosphärenreservat

Die Moskitia ist ein nahezu unbewohntes und kaum erschlossenes Urwaldgebiet – das größte zusammenhängende Zentralamerikas. Durch die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt kommen Naturliebhaber und Abenteurer hier voll auf ihre Kosten.
Das Abenteuer führt Sie in das Biosphärenreservat der La Moskitia. Erst seit 1992 kann dieses Urwaldgebiet von Touristen besucht werden. Auf angepassten umwelt- und sozialverträglichen Tourismus wird großer Wert gelegt. Sie fahren mit dem Einbaum auf dem Rio Plátano entlang, übernachten in einem Urwalddorf, gehen auf Krokodiljagd und entdecken dabei die vielfältige Flora und Fauna in diesem fast noch unberührten Regenwald.


Kurzreiseverlauf

1. Tag: La Ceiba - Laguna de Ibans

2. Tag: Laguna de Ibans - Las Marias/Rio Plátano

3. - 7. Tag: Las Marias/Rio Plátano

7. Tag: Las Marias - Laguna de Ibans

8. Tag: Laguna de Ibans - Brus Laguna - La Ceiba


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: La Ceiba – Laguna de Ibans
Empfang am Flughafen von La Ceiba und Flug an die Miskitoküste, dem nördlichen Eingangstor der Moskitia und Treffpunkt von Mestizen, Ladinos und Indigenas. Die Indianer der Moskitia haben trotz einer wechselvollen Kolonialgeschichte viel von den alten Traditionen bewahrt und führen noch heute ein sehr ursprüngliches und naturverbundenes Leben.
Vom Flugzeug steigen Sie in einen motorisierten Einbaum, den „Tuktuk“, um die vielen, natürlichen Kanäle und malerischen Lagunen der Iban zu entdecken. In einem der Dörfer, dem heutigen Tagesziel, haben Sie Zeit, sich am Sandstrand zu entspannen und die Dorfbewohner und deren Lebensweise kennenzulernen.
Übernachtung in Laguna de Ibans. (-/-/-)

2. Tag: Laguna de Ibans – Las Marias/Rio Plátano
Sie besteigen ein Boot, welches Sie den Río Plátano aufwärts durch Mangrovenwälder nach Las Marías bringt. Auf der ca. 5-stündigen Fahrt geht es langsam aber sicher in den Regenwald hinein. Beobachten Sie die vielen Vögel, die den Fluss überqueren. Mit großer Wahrscheinlichkeit zählen Sie in wenigen Stunden über 150 Arten, von den insgesamt über 375 Arten, die in der Moskitia gezählt wurden.
Übernachtung in Las Marias. (F/-/-)

Familie Moskitia

3. – 7. Tag: Las Marias/Rio Plátano
Las Marias ist die letzte Gemeinde entlang des Flusses und Kernzone des Reservates Rio Plátano. Sie bietet ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten. Sie steigen in sogenannte „Pipantes“ (Einbäume), um zusammen mit den lokalen Reiseleitern die vielfältige Flora und Fauna entlang des Flusses zu entdecken. Bewundern Sie Felszeichnungen und versuchen Sie die seltsamen Petroglyphen zu interpretieren. Ihr Reiseleiter wird Ihnen ein paar Hypothesen, auch im Zusammenhang mit der verschollenen „Weißen Stadt“, erörtern.
Las Marias ist ein Wanderparadies und bietet Touren für jedermann. Sie wandern durch Regenwald, Heimat von über 350 Vogelarten. Mit ein wenig Glück entdecken oder hören Sie Affenhorden und andere Säugetiere wie den großen Ameisenbär, Wildschweine oder Reptilien. Lassen Sie sich von den Eingeborenen, den „Pechs“, in eine atemberaubende Welt führen, voller neuer Eindrücke und Sensationen. Während Ihres Aufenthalts übernachten Sie bei einheimischen Familien und lernen die Ess- und Lebensgewohnheiten der Regenwaldbewohner kennen.
Übernachtungen in Las Marias. (F/-/-)

7. Tag: Las Marias – Laguna de Ibans
Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern und kehren nach Laguna de Ibans zurück. Beobachten Sie die Flussufer und genießen Sie die eindrücklichen Impressionen. Eine frisch gepflückte Kokosnuss oder ein Bad im Meer wird Sie bei der Ankunft erfrischen.
Übernachtung in Laguna de Ibans. (F/-/-)

8. Tag: Laguna de Ibans – La Ceiba
Frühmorgens Flug von Moskitia nach La Ceiba. Ende der Reise oder Beginn eines Anschlussprogramms. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisebeginn: täglich

Leistungen:

  • Inlandsflüge von La Ceiba nach Brus Laguna (Moskitia) und zurück
  • Transfers, Ausflüge, Bootsfahrten usw. gemäß Reiseverlauf
  • 7 Übernachtungen in sehr einfachen Unterkünften im Zimmer mit Dusche/WC
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder vor Ort
  • Privattour, englischsprachige örtliche Reiseleitung und zeitweise lokaler Führer
  • 19 % Steuern und Taxen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Nationale und internationale Flughafensteuern und Ausreisegebühren (zur Zeit ca. 40 USD pro Person)
Abenteuer Moskitia im Rio-Platáno-BiosphärenreservatPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
8 Tage/7 Nächte
Von/Bis
La Ceiba
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.11.1631.10.17 -- a. A.a. A.
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Für diese Rundreise ist es leider nicht möglich, ein Einzelzimmer zu buchen!

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Honduras


Karibische Impressionen

Genießen Sie karibische Strände und Regenwald zugleich

7 Tage/6 Nächte Rundreise ab/bis San Pedro Sula

Strand, Palmen

Höhepunkte und Charakter der Reise: Wandern, Erholung: Nationalpark Punta Sal, Tela, Insel Utila oder Insel Roatan

Rundreise: ab 904 EUR

Hinter den traumhaften Stränden der Karibikküste erstrecken sich Flussmündungen, Lagunen, Sümpfe und Dschungel. Während einer Wanderung durch die Wälder kann man dort einzigartige Naturschauspiele bewundern.
Bestaunen Sie über 300 Vogelarten in Lancetilla, einem der größten botanischen Gärten. Genießen Sie ein Picknick an einem romantischen Wasserfall mitten im Urwald oder relaxen Sie im karibischen Flair der Stadt Tela. Sportlich bietet diese Rundreise vor allem auf der Insel Utila so einiges: einzigartige Tauchgänge, Kajaktouren, Ausritte und Wanderungen sind nur einige Möglichkeiten.


Kurzreiseverlauf

1. Tag: San Pedro Sula - Tela

2. Tag: Tela - Nationalpark Punta Sal - Tela

3. Tag: Tela – Nationalpark Punta Izopo – Tela

4. Tag: Tela - La Ceiba - Insel Utila

5. - 6. Tag: Insel Utila

7. Tag: Insel Utila - San Pedro Sula


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: San Pedro Sula – Tela
Sie werden vom Reiseleiter in Ihrem Hotel in San Pedro Sula abgeholt und fahren nach Tela. Kurz vor Tela besuchen Sie einen der größten botanischen Gärten überhaupt, den Jardin Botanico de Lancetilla. Hier finden Sie über 1.000 verschiedene Pflanzenarten. Der Park bietet eine unvergleichliche Farben- und Formenpracht von Nutz- und Zierpflanzen. Auch hat man über 300 Vogelarten gezählt, darunter Papageien, Tukane, Kolibris, Eisvögel und viele mehr. Der restliche Tag in Tela bietet genügend Zeit, um im Schatten der Palmen das karibische Ambiente zu genießen. Die typischen, nach lokalen Rezepten zubereiteten Meeresfrüchte laden zum Abendessen ein.
Übernachtung im Hotel in Tela. (-/-/-)

Punta y Sal
Punta y Sal

2. Tag: Tela – Nationalpark Punta Sal – Tela
Sie brechen auf, um mit dem Boot die Felszunge von Punta Sal zu erkunden, kreuzen den Westrand der großen Bucht von Tela und erreichen die weit ins Meer herausragenden Felsen. Sowohl der tropische Regenwald als auch der küstennahe Bereich des Meeres stehen unter Naturschutz. Eine geschützte Bucht lädt ein zu kleinen Wanderungen und bietet Gelegenheit zum Beobachten von Loras, Tukanen und Affen. Nachmittags Rückkehr nach Tela.
Übernachtung im Hotel in Tela. (F/-/-)

3. Tag: Tela – Nationalpark Punta Izopo – Tela
Heute entdecken Sie zusammen mit dem lokalen Reiseleiter den Nationalpark Punta Izopo mit dem Kajak, das ideale Fortbewegungsmittel in den Mangrovenwäldern der Karibikküste. Sie paddeln durch kleine Kanäle und Flüsse, während Sie Ihr Reiseleiter in einem separaten Kajak begleitet. Durch lautloses Gleiten in engen Kanälen vorbei an riesigen Baumwurzeln haben Sie Gelegenheit, viele Wasservögel und mit ein wenig Glück auch Reptilien zu entdecken. Nachmittag zur freien Verfügung am Strand von Tela.
Übernachtung in Tela. (F/-/-)

4. Tag: Tela – La Ceiba – Insel Utila
Sie werden zum Fährterminal in La Ceiba gefahren, um je nach Wunsch entweder die Morgen- oder die Nachmittagsfähre nach Utila zu erreichen. In Utila werden Sie vom Hotelpersonal in Empfang genommen und ins Hotel gefahren.
Übernachtung im Hotel auf der Insel Utila. (F/-/-)

Wasserschildkröte

5. – 6. Tag: Insel Utila
Die kleinste der drei „Islas de la Bahia“ ist bereits auf die Bedürfnisse des modernen Tourismus eingestellt, ohne dabei ein Ziel des Massentourismus zu sein. Die gute Infrastruktur fordert zu Aktivitäten wie z. B. Ausritte zu Pferd, Fischen, Wanderungen, Strandlaufen etc. auf. Utila ist ein Teil des zweitgrößten Korallenriffes der Erde und somit auch ein Paradies für Taucher und Schnorchler.
Dabei wird schon während der Tauchkurse auf einen schonenden Umgang mit dem Riff und seinen Bewohnern geachtet. Optional können Sie Aktivitäten wie Tauchausflüge, Kajaktouren etc. buchen. Aber auch zum Ausspannen ist Ihr Hotel bestens geeignet.
Übernachtungen im Hotel auf der Insel Utila. (-/-/-)

7. Tag: Insel Utila – San Pedro Sula
Mit dem Morgenflug geht es von Utila via La Ceiba zurück nach San Pedro Sula. Rechtzeitig erreichen Sie Ihren internationalen Anschlussflug. Ende der Reise oder Beginn eines Anschlussprogramms. (-/-/-)

Alternativ zum Aufenthalt auf der Insel Utila ist auch ein Aufenthalt auf der Insel Roatán gegen einen Aufpreis möglich.

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisebeginn: täglich

Leistungen:

  • Fähre La Ceiba – Utila
  • Inlandsflug Utila – San Pedro Sula (Flugpreise können sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern!)
  • Transfers, Ausflüge, Bootsfahrten usw. gemäß Reiseverlauf
  • 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC (teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool)
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder vor Ort
  • Privattour, englischsprachige örtliche Reiseleitung auf dem Festland (lokale englischsprachige Reiseleitung, SIB – seat in bus, am Tag 1 – 3)
  • 19 % Steuern und Taxen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Nationale und internationale Flughafensteuern und Ausreisegebühren (zur Zeit ca. 40 USD pro Person)
Karibische Impressionen Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
7 Tage/6 Nächte
Von/Bis
San Pedro Sula
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.11.1631.10.17 -1184 904 778
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Die angegebenen Preise gelten nicht über Weihnachten/Neujahr und in der Osterwoche.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Honduras


Kultur und Natur pur

Hier werden Geschichte, Kultur und karibisches Flair vereint

8 Tage/7 Nächte Rundreise ab/bis San Pedro Sula

Nationalpark Pico Bonito
Nationalpark Pico Bonito

Höhepunkte und Charakter der Reise: Kultur, Abenteuer, Baden: Nationalpark Capiro y Calentura, Trujillo, La Ceiba, Nationalpark Pico Bonito

Rundreise: ab 1131 EUR

Diese Rundreise bietet eine einzigartige Kombination aus Kultur-, Abenteuer- und Badeurlaub. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der historischen Stadt Trujillo, spazieren Sie durch Lagunen, Mangroven und tropischen Regenwald und erholen Sie sich an einem der karibischen Sandstrände. Für Abenteurer sind River Rafting oder eine Wanderung im Pico-Bonito-Nationalpark genau das Richtige.

Kurzreiseverlauf

1. Tag: San Pedro Sula

2. Tag: San Pedro Sula – Trujillo

3. Tag: Trujillo

4. Tag: Trujillo – La Ceiba

5. Tag: La Ceiba – Nationalpark Cuero y Salado – La Ceiba

6. Tag: La Ceiba – Nationalpark Pico Bonito – La Ceiba

7. Tag: La Ceiba – River Rafting – La Ceiba

8. Tag: La Ceiba – San Pedro Sula/Bay Islands


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: San Pedro Sula
Empfang am Flughafen von San Pedro Sula und Transfer zum zentral gelegenen Stadthotel.
Übernachtung im Hotel in San Pedro Sula. (-/-/-)

2. Tag: San Pedro Sula – Trujillo
Sie werden vom Reiseleiter in Ihrem Hotel in San Pedro Sula abgeholt. Auf der längeren Fahrt entlang der Karibikküste von Honduras werden Ihnen viele Sehenswürdigkeiten vorgeführt. An den Ufern des Rio Aguans, auf halbem Weg zwischen La Ceiba und Trujillo, dominieren Bananenplantagen die Landschaft. Die Fahrt bietet Ihnen gute Möglichkeiten für interessante Stops.
Übernachtung im Hotel in Trujillo. (F/-/-)

3. Tag: Trujillo
Heute besichtigen Sie die Zeugnisse der kolonialen Vergangenheit Trujillos, z. B. das Spanierfort und den alten Friedhof mit dem Grab des bekannten Piraten William Walker. Am Nachmittag bleibt Ihnen Zeit, ein erfrischendes Bad im Meer zu nehmen und die schönen Strände zu genießen.
Übernachtung im Hotel in Trujillo. (F/-/-)

Ananas
Ananas

4. Tag: Trujillo – La Ceiba
Heute setzen Sie die Reise nach La Ceiba fort. Besonders eindrucksvoll präsentiert sich diese Landschaft in der Umgebung von La Ceiba: Sandstrände, Lagunen und Mangroven, tropischer Regenwald sowie Bananen- und Ananasplantagen in der Ebene, dahinter stark bewaldete Berge bis in Höhen von knapp über 2.400 m über Meer. Bevor Sie Ihr Hotel beziehen, besuchen Sie den Zentralpark sowie das bekannte Schmetterlingsmuseum. 4 Übernachtungen im Hotel im Valle Cangrejal bei La Ceiba.
Übernachtung im Hotel bei La Ceiba. (F/-/-)

5. Tag: La Ceiba – Nationalpark Cuero y Salado – La Ceiba
Frühmorgens Aufbruch in das Lagunen- und Mangroven-Labyrinth von Cuero y Salado, welches Sie an Bord eines hand- oder dieselbetriebenen Bahnwagens erreichen. In diesen Lagunen und Kanälen sind eine Vielzahl von Vögeln und Säugetieren zu Hause, die vom Boot aus in aller Ruhe beobachtet werden können. Das geschulte Auge des einheimischen Bootsfahrers entlockt dem undurchdringlichen Blättergewirr manch „unsichtbares“ Geheimnis. Nachmittags Rückkehr ins Hotel bei La Ceiba.
Übernachtung im Hotel bei La Ceiba. (F/-/-)

6. Tag: La Ceiba – Nationalpark Pico Bonito – La Ceiba
Zusammen mit Ihrem Reiseleiter fahren Sie zum nahegelegenen Nationalpark Pico Bonito. Der Tag steht für ausgedehnte Wanderungen und Entdeckungen im Park zur Verfügung. Ein erfrischendes Bad an einem der zahlreichen Wasserfälle rundet den Ausflug in die Natur ab. Am Nachmittag Rückfahrt ins Hotel bei La Ceiba.
Übernachtung im Hotel bei La Ceiba. (F/-/-)

7. Tag: La Ceiba – River Rafting – La Ceiba
Den heutigen Tag widmen Sie den weißen Wassern des Río Cangrejal. Beim River Rafting entdecken Sie mit Ihrem lokalen Reiseleiter die wunderschöne Landschaft.
Übernachtung im Hotel bei La Ceiba. (F/-/-)

Strand Palmetto Bay auf Roatan
Strand Palmetto Bay auf Roatan

8. Tag: La Ceiba – San Pedro Sula/Bay Islands
Nach dem Frühstück Transfer zur Busstation oder zum Flughafen von La Ceiba, um nach San Pedro Sula zurückzukehren (Tickets nicht im Preis eingeschlossen). La Ceiba bietet den idealen Ausgangspunkt für einen Verlängerungsaufenthalt auf der Insel Roatán, Utila oder Guanaja. Ende der Rundreise oder Beginn eines Anschlussprogramms. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisebeginn: täglich

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge, Bootsfahrten usw. gemäß Reiseverlauf
  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC (teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool)
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder vor Ort
  • Privattour, deutsch- oder englischsprachige örtliche Reiseleitung (Tag 2 – 4) und zeitweise lokaler, nur englischsprachiger Führer (Tag 5 – 7: SIB-Basis – internationaler Teilnehmerkreis)
  • 19 % Steuern und Taxen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Internationale Flughafensteuern und Ausreisegebühren (zur Zeit ca. 40 USD pro Person)
Kultur und Natur pur Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
8 Tage/7 Nächte
Von/Bis
San Pedro Sula
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.11.1631.10.17 -1423 1131 960
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Die angegebenen Preise gelten nicht über Weihnachten/Neujahr und in der Osterwoche.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Honduras


Honduras Aktiv

Karibische Strände und Naturerlebnis

8 Tage/7 Nächte Rundreise ab/bis San Pedro Sula

Wasserfall Pulhapanzak
Wasserfall Pulhapanzak

Höhepunkte und Charakter der Reise: Natur, Abenteuer, Aktivreise

Rundreise: ab 1023 EUR

Auf dieser Reise können Sie die imposante Landschaft von Honduras aktiv erleben. Sei es bei Wanderungen durch den Nationalpark, Kajaktouren durch Mangrovenwälder oder beim Rafting auf dem Rio Cangrejal. Sie werden viele Gelegenheiten haben, um eine Vielzahl der heimischen Vogelarten, unter anderem den Quetzal, Säugetiere und weitere Lebewesen der tropischen Regen- und Bergnebelwälder zu beobachten. Langeweile kommt auf dieser Reise sicher nicht auf.

Kurzreiseverlauf

1. Tag: Ankunft San Pedro Sula

2. Tag: San Pedro Sula – Cerro Azul Meambar

3. Tag: Cerro Azul Meambar – Tela

4. Tag: Tela – Nationalpark Punta Izopo – Tela

5. Tag: Tela – Nationalpark Punta Sal – Tela

6. Tag: Tela – La Ceiba

7. Tag: La Ceiba

8. Tag: La Ceiba – San Pedro Sula


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft San Pedro Sula
Empfang am Flughafen von San Pedro Sula und Transfer zum zentral gelegenen Stadthotel.
Übernachtung im Hotel in San Pedro Sula. (-/-/-)

Lora

2. Tag: San Pedro Sula – Cerro Azul Meambar
Die Tour beginnt mit dem Besuch des Nationalparks Cerro Azul Meambar. Zu den ornithologischen Besonderheiten zählt nicht nur der Quetzal, sondern auch der grüne Tukan, verschiedene Papageien- und Loraarten, Truthähne und Motmots. Nasenbären, Pumas, Ozelote und verschiedene Beutelratten stellen nur einen kleinen Auszug aus der Fülle der Säugetiere dar. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter erwandern Sie einen Teil des Nationalparks.
Übernachtung im Besucherzentrum des Nationalparks. (F/-/-)

3. Tag: Cerro Azul Meambar – Tela
Das Besucherzentrum liegt auf 850 m über dem Meer am Eingang des Nationalparks und dem praktisch unberührten Regenwald. Wanderfreudige Besucher haben Gelegenheit, den Übergang des Regenwalds in den Bergnebelwald zu entdecken. Der Wasserfall Pulhapanzak ist ein weiterer Höhepunkt des Tages. Das klare und kühle Wasser lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Weiterfahrt an die Karibikküste nach Tela. Auf dem Weg besuchen Sie zudem den botanischen Garten von Lancetilla.
Übernachtung im Hotel in Tela.(F/-/-)

4. Tag: Tela – Nationalpark Punta Izopo – Tela
Heute entdecken Sie den Nationalpark Punta Izopo mit dem Kajak, das ideale Fortbewegungsmittel in den Mangrovenwäldern der Karibikküste. Sie paddeln durch kleine Kanäle und Flüsse, während Sie Ihr Reiseleiter in einem separaten Kajak begleitet. Durch lautloses Gleiten in engen Kanälen vorbei an riesigen Baumwurzeln haben Sie Gelegenheit, viele Wasservögel und mit ein wenig Glück auch Reptilien zu entdecken. Rückkehr nach Tela am Nachmittag.
Übernachtung im Hotel in Tela. (F/-/-)

tropischer Regenwald im Nationalpark Punta Sal
tropischer Regenwald im Nationalpark Punta Sal

5. Tag: Tela – Nationalpark Punta Sal – Tela
Tela ist Ausgangspunkt für die frühmorgendliche Bootsfahrt in den Nationalpark Punta Sal. Sowohl der tropische Regenwald als auch der küstennahe Bereich des Meeres stehen unter Naturschutz. Eine geschützte Bucht lädt ein zu kleinen Wanderungen und bietet Gelegenheit zum Beobachten der üppigen Flora und Fauna.
Übernachtung im Hotel in Tela. (F/-/-)

6. Tag: Tela – La Ceiba
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung am breiten Strand von Tela. Genießen Sie die karibische Atmosphäre, bevor Sie sich am Nachmittag auf eine abwechslungsreiche Fahrt nach La Ceiba machen.
Übernachtung im Hotel in La Ceiba. (F/-/-)

Pico-Bonito-Nationalpark
Pico-Bonito-Nationalpark

7. Tag: La Ceiba
Ihr Reiseleiter erwartet Sie morgens an der Rezeption des Hotels. Sie haben die Wahl, entweder ein River Rafting auf dem naheliegenden Rio Cangrejal oder eine Wanderung im Pico-Bonito-Nationalpark zu unternehmen. Beide Programme dauern bis gegen Abend.
Übernachtung im Hotel in La Ceiba. (F/-/-)

8. Tag: La Ceiba – San Pedro Sula
Heute werden Sie zur Busstation gebracht, um rechtzeitig nach San Pedro Sula zurückzukehren oder wahlweise zum Flughafen von La Ceiba (Tickets nicht im Preis eingeschlossen). La Ceiba ist der ideale Ausgangspunkt für einen anschließenden Bade- oder Tauchurlaub auf den vorgelagerten Inseln. Gerne organisieren wir Ihnen die Flüge auf eine der Inseln oder ein Anschlussprogramm. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisebeginn: täglich

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge, Bootsfahrten usw. gemäß Reiseverlauf
  • 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 1 Übernachtung im einfachen Besucherzentrum des NP Azul Meambar
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Privattour, englisch- oder deutschsprachige Reiseleitung an Tag 2 – 3
    lokaler, nur englischsprachiger Führer an Tagen 4, 5 und 7: SIB-Basis – internationaler Teilnehmerkreis
  • 19 % Steuern und Taxen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Internationale Flughafensteuern und Ausreisegebühren (zur Zeit ca. 40 USD pro Person)
Honduras Aktiv Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
8 Tage/7 Nächte
Von/Bis
San Pedro Sula
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.11.1631.10.17 -1291 1023 863
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Die angegebenen Preise gelten nicht über Weihnachten/Neujahr und in der Osterwoche.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Honduras

Weiter Weiter zu: Copán – Maya-Kultur, La Ceiba Weiter
Zurück Zurück zu: Infos, Flüge, Hotels, Reisezeit Zurück


Honduras – Infos, Flüge, Hotels, Reisezeit | Honduras – Rundreisen und Erlebnisreisen | Honduras – Copán – Maya Kultur, La Ceiba | Honduras – Städte San Pedro Sula, Tegucigalpa | Honduras – Baden, Strand und Tauchen in der Karibik – Tela, Roatán, Utila, Guanaja | Honduras – Special Interest, Länderübergreifende Reisen



© 1997 – 2017 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de