Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Kolumbien
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Reisezeit und Klima
- Gesundheit und Impfschutz
- Flüge
- Airpässe
- Mietwagen und Hotels
Rundreisen und Erlebnisreisen
Privatrundreisen
- Kolumbiens Höhepunkte – Anden, Pazifik und Karibik
- Kolumbien – Das Kaffeeland
- Von den Anden zum Pazifik
- Die schönsten Strände: Cartagena und Santa Marta
- Strand & Meer: Santa Marta, Cartagena und San Andres
Kleingruppenrundreisen
- NEU: Authentisches Kolumbien
- Höhepunkte Kolumbiens
Karibikküste
- Cartagena – Die Perle der Karibikküste
- Mompox – Koloniales Insel-Dorf im Rio Magdalena
- Santa Marta – Einstieg in das höchste Küstengebirge der Welt
- Tayrona-Nationalpark – Palmengesäumte Strände
  und tropischer Regenwald
- San Andres/Providencia
   - San Andrés
   - Providencia
- Karneval Barranquilla
Pazifikküste
Nuqui
- El Cantil Lodge
- Pijiba Lodge
- Bahia Solano
Anden
Bogotá – das „Athen Südamerikas“
Cali – Die „Salsa-Hauptstadt“
Medellin – Auf den Spuren Boteros
Reisebausteine Andenhochland
- Auf den Spuren der spanischen Kolonialzeit
- Kaffeezone – Das „Kaffee-Dreieck“ rund um Armenia,
  Pereira und Manizales
- Archäologische Zone – Archäologischer Park San Agustín
Amazonas
Leticia
- Bootsfahrt auf dem Rio Amazonas
Regenwaldabenteuer
- Amazonas hoch und runter
- Amazonas Promo
- Urwaldexpedition
Llanos
- Villavicencio
Special Interest
- Trekkingtour „Ciudad Perdida“ – Die verlorene Stadt
- Motorrad-Tour durch Kolumbien
- Spanisch lernen
- Tauchen auf San Andrés/Providencia
Länderübergreifende Reisen
- Venezuela-Kolumbien-Rundreise
- 3-Länder-Kombi Panama, Kolumbien, Venezuela
- NEU: Kombination Kreuzfahrt und Baden:
  Mittelamerika und Karibik mit der Pullmantur Monarch
   
 

Kolumbien

Land der Extreme

Kolumbien ist das viertgrößte Land Südamerikas und steht an zweiter Stelle, was die Bevölkerungszahlen angeht. Es ist eines der vielseitigsten, abwechslungsreichsten und spannendsten Länder der Erde, aber auch das einzige südamerikanische Land, das eine wunderschöne Pazifik- und Karibikküste hat.

Die Bevölkerung besteht aus Mestizen, Mulatten, Weißen, Schwarzen und indianischen Eingeborenen, einer interessanten Mischung aus unterschiedlichen Wurzeln und Traditionen. Das Land wird auch als ein ethnisches Mosaik bezeichnet, was sich in der Kultur, Folklore, Kunst und im Handwerk widerspiegelt.

Tänzer bei Straßenumzug


Länderübergreifende Reisen


Venezuela-Kolumbien-Rundreise

13 Tage/12 Nächte, ab Caracas bis Bogotá

Rio Orinoco
Rio Orinoco

Bereiste Länder: Venezuela, Kolumbien

Höhepunkte und Charakter der Reise: Caracas, Ciudad Bolivar, Canaima, Orinoco-Delta, Bogotá, Villa de Leyva, Kaffeezone, Cartagena, Isla del Rosario

Lassen Sie sich von den schönsten Orten Venezuelas und Kolumbiens in den Bann ziehen. Sie entdecken Caracas, die Hauptstadt Venezuelas, das historische Ciudad Bolivar und besuchen einen der weltgrößten Nationalparks – den Canaima-Nationalpark. Anschließend lernen Sie die einmalige Flora und Fauna hautnah kennen. Im weitläufigen Flusssystem des Orinoco-Deltas sehen Sie die wunderschöne Vegetation des Deltas und besuchen einige Indianersiedlungen. Danach geht es weiter nach Bogotá. Hier locken die kleinen Parkanlagen und die koloniale Altstadt „La Candelaria“. Sie besuchen die Kaffeeplantagen des weltbesten Kaffees sowie die idyllischen Dörfchen der Kaffeezone. Anschließend führt Sie die Reise weiter in die romantische Stadt Cartagena. Die farbenprächtige Hafenstadt bezaubert mit ihrem karibischen Flair und rundet eine unvergessliche Reise perfekt ab.

Reiseverlauf

1. Tag: Caracas
Ankunft am Flughafen und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel in Caracas. (-/-/-)

2. Tag: Caracas – Ciudad Bolivar
Heute lernen Sie Caracas, die Hauptstadt Venezuelas, kennen. Sie verfügt über eine attraktive Lage, ein angenehmes Klima und ein modernes Stadtbild. Das schöne historische Zentrum umfasst das Geburtshaus Simón Bolívars, die Plaza Bolívar, das Parlament und andere interessante Gebäude. Die Fußgängerzone Sabana Grande beeindruckt die Besucher mit ihrer Atmosphäre und Geschäftigkeit. Am Nachmittag fahren Sie zum Flughafen und fliegen von dort aus nach Puerto Ordaz. Anschließend erfolgt der Transfer nach Ciudad Bolivar.
Übernachtung im Hotel in Ciudad Bolivar. (F/-/-)

Canaima-Nationalpark
Canaima-Nationalpark

3. Tag: Ciudad Bolivar – Canaima-Nationalpark
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug mit kleinen Cesnas nach Canaima. (Auf diesem Flug sind nur 10 kg Gepäck erlaubt, keine Koffer, weiteres Gepäck kann im Hotel in Ciudad Bolivar hinterlegt werden.) Der Canaima-Nationalpark gehört zu den größten der Welt. Diese Region ist in der Tat beeindruckend und von einmaliger Schönheit. Der Park ist Teil des Guyana-Schilds, der ältesten geologischen Formation der Erde. Die Landschaft ist äußerst abwechslungsreich. Sie treffen auf undurchdringlichen Dschungel, hügelige Savanne, Schwarzwasserflüsse und wunderschöne Wasserfälle. In der Ferne ragen die Tafelberge auf, jeder eine ökologische Insel mit ganz speziellen Eigenschaften. Der bekannteste ist der Auyan Tepui, in dessen Schlucht sich der Salto Angel, der höchste Wasserfall der Welt, befindet. Die Flora ist einzigartig, reich an seltenen Orchideen und Bromelien.
Sie unternehmen einen Ausflug zum Salto Sapo. Sie fahren mit dem motorisierten Einbaum über die Lagune von Canaima und erreichen nach einer kurzen Wanderung durch Savanne und Wald den Wasserfall. Ein schmaler Weg führt zwischen Felswand und Wasserfall auf die andere Seite. In der Regenzeit ein wahrlich atemberaubendes Erlebnis. Im Anschluss haben Sie noch Zeit, ein erfrischendes Bad zu nehmen.
Übernachtung in der Tapuy Lodge im Canaima. (F/M/A)

4. Tag: Canaima – Ciudad Bolivar
Der Morgen steht zur freien Verfügung. Sie können einen optionalen Überflug über den Salto Angel (wetterabhängig), den höchsten Wasserfall der Welt, buchen, einfach an der Canaima-Lagune relaxen oder in einem der Souvenirläden Kunsthandwerke erstehen. Gegen Mittag Flug zurück nach Ciudad Bolivar. In Ciudad Bolivar bleibt noch Zeit, auf einem Rundgang das historische Zentrum zu erkunden.
Übernachtung im Hotel in Ciudad Bolivar. (F/-/-)

5. Tag: Ciudad Bolivar – Orinoco-Delta
Sie fahren ca. 3 Stunden von Ciudad Bolivar nach Boca de Uracao, einem kleinen Ort im Norddelta. Von hier aus geht es mit dem Boot ca. 1 Stunde flussabwärts bis zur Lodge. Auf dieser Fahrt können Sie bereits die typische Vegetation des Deltas kennenlernen. Sie passieren einzelne Indianersiedlungen bis Sie schließlich in der Lodge ankommen, die wunderschön am Fluss liegt. Nach dem Mittagessen starten Sie zu Ihrem ersten Ausflug. Sie fahren mit dem Boot zu einem kleinen Seitenarm und wandern von dort durch die beeindruckende Vegetation des Deltas. Ein indianischer Führer erklärt Ihnen die Pflanzen, die Sie auf ihrem Weg sehen. Mit etwas Glück können Sie das typische Palmherz probieren, dessen Palme nur im Delta wächst (nicht garantiert), und lernen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Moriche-Palme kennen. Gegen Abend genießen Sie den Sonnenuntergang und können verschiedene Vögel wie Ibize, Reiher, Kormorane und Papageien beobachten.
Übernachtung in der Abujene Lodge im Orinoco-Delta. (F/M/A)

6. Tag: Orinoco-Delta – Caracas
Am Vormittag besuchen Sie eine Warao-Familie, wo Sie die Gewohnheiten und Traditionen dieser Indianer kennenlernen. Die Warao-Indianer leben in Pfahlbauten an den Ufern der Flussarme des Deltas. Durch kleine Brücken sind diese palmenbedeckten Bauten mit dem sumpfigen Festland verbunden. Im Anschluss geht es zurück nach Boca de Uracao und von hier aus weiter nach Maturin und Flug nach Caracas. In Caracas Transfer zum Hotel in Flughafennähe.
Übernachtung im Hotel in Caracas. (F/M/-)

7. Tag: Caracas – Bogotá
Heute verlassen Sie Venezuela und lernen Kolumbien kennen. Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen. Sie fliegen gegen Mittag von Caracas nach Bogotá und lernen das kolonial-historische Zentrum La Candelaria kennen. Koloniale, pastellfarben gestrichene Häuser mit Stahlfenstern, massive Holztüren und kleinen Parkanlagen in den Innenhöfen schmücken diesen Stadtteil. Der spanische Einfluss ist sehr gut zu erkennen. Ebenfalls befindet sich hier in der Altstadt die Plaza Bolivar mit der Statue von dem Freiheitskämpfer Simón Bolívar, die Kathedrale, die Kapelle del Sagrario, das Kapitol und weitere geschichtsträchtige Bauten. Anschließend besuchen Sie das Museo de Oro. Es beherbergt mit 38.000 Exponaten die weltweit wichtigste Sammlung präkolumbianischer Goldkunstwerke. Es sind auch verschiedenste Keramik- und Textilarbeiten ausgestellt.
Übernachtung im Hotel in Bogotá. (F/-/-)

8. Tag: Bogotá – Villa de Leyva
Sie fahren nach Villa de Leyva. Auf dem Weg besuchen Sie Zipaquirá, das ehemalige Zentrum der Salzgewinnung der Muisca-Indianer. Die Hauptattraktion ist die Salzkathedrale, eine Kathedrale in der Salzmine zu Ehren der Schutzpatronin der Minenarbeiter. Nach Ankunft in Villa de Leyva erkunden Sie die Umgebung und besichtigen das Skelett eines Kronosaurus, welches vollständig erhalten ist. Weiterfahrt nach „El Infiermito“, dem astronomischen Zentrum der Muisca-Kultur. Anhand des Schattenwurfs der 34 hier stehenden Säulen bestimmten die Muisca-Indianer die Jahreszeiten. Anschließend besichtigen Sie das einstige Dominikanerkloster „Monasterio Santo Ecce Home“. Rückfahrt nach Villa de Leyva.
Übernachtung im Hotel in Villa de Leyva. (F/-/-)

9. Tag: Villa de Leyva – Armenia
Sie fahren von Villa de Leyva nach Bogotá und fliegen von Bogotá nach Armenia. Armenia befindet sich in der Kaffeezone Kolumbiens zwischen 1.000 und 2.000 m gelegen. Hier werden die besten Hochlandkaffees der Welt angebaut. Die hügelige Landschaft ist bedeckt mit Kaffeeplantagen, deren Felder einem Teppichmuster ähneln. Je nach Erntezeit blühen die Felder weiß oder sind mit einer Vielzahl rot leuchtender Kaffeebohnen bestückt. Sie lernen den Prozess der Kaffeetrocknung und -röstung kennen.
Übernachtung in einer Hacienda in der Kaffeezone. (F/-/A)

Valle de Cocora
Valle de Cocora

10. Tag: Cocora und Salento
Nach dem Frühstück fahren Sie durch die zauberhafte Landschaft der Kaffeezone in das Valle del Cocora. Ab Cocora folgen Sie dem Wanderweg nach Acaime und überqueren mehrere Brücken, die über den Rio Quindío führen. Auf dem Weg lernen Sie die bis zu 60 Meter hoch aufragenden Wachspalmen (Nationalbaum Kolumbiens) kennen und wandern weiter durch dichten Nebelwald. Die Landschaft wechselt von Nebelwald zu Paramo. Mit etwas Glück entdecken Sie verschiedene Kolibriarten. Sie besuchen eine Forellenzucht und haben die Möglichkeit, eine frisch zubereitete Forelle zum Mittagessen (nicht inklusive) zu kosten. Anschließend wandern Sie zurück nach Cocora. Am Nachmittag besuchen Sie Salento, ein idyllisches Dorf mit einer großen Plaza und einer typischen Architektur.
Übernachtung in einer Hacienda in der Kaffeezone. (F/-/A)

Cartagena
Cartagena

11. Tag: Armenia – Cartagena
Morgens Flug von Armenia über Bogotá nach Cartagena. Cartagena ist eine Hafenstadt an der karibischen Küste und versprüht ein elegantes und internationales Flair. Das historische Zentrum ist mit massiven Befestigungsmauern umgeben. Sie besuchen die koloniale Altstadt mit ihren verschiedenen Plätzen, Herrenhäusern und der Kathedrale. Des Weiteren besuchen Sie die das Konvent San Pedro sowie das Konvent de la Popa. Von hier aus genießen Sie einen grandiosen Rundblick über die Stadt, die Bucht und die vorgelagerten Inseln.
Übernachtung im Hotel in Cartagena. (F/-/-)

12. Tag: Cartagena
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie optional einen Ausflug zu den Islas del Rosario. Der Archipel ist von Korallenriffen umgeben und zum Nationalpark erklärt worden. Gönnen Sie sich einen entspannten Tag am Strand und genießen Sie das glasklare Wasser. Oder unternehmen Sie einen optionalen Tauchgang und erforschen die schönen Korallenbänke im warmen karibischen Meer.
Übernachtung im Hotel in Cartagena. (F/-/-)

13. Tag: Cartagena – Bogotá
Transfer zum Flughafen und Flug nach Bogotá. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

  • Inlandsflüge in der Touristenklasse gemäß jeweiligem Reiseverlauf (Flugpreise können sich jederzeit ändern!)
  • internationaler Flug Caracas – Bogotá in der Touristenklasse gemäß Reiseverlauf (Flugpreise können sich jederzeit ändern!)
  • Transfers, Ausflüge, Bootsfahrten usw. gemäß Reiseverlauf
  • 12 Übernachtungen in Hotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Verpflegung gemäß jeweiligem Reiseverlauf
  • deutsch- oder englischsprachige örtliche Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Interkontinentalflug (optional)/Economy Class mit Air France ab/bis Frankfurt inkl. Steuern/Gebühren, andere Fluggesellschaften und andere Abflughäfen bitte anfragen
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Eintrittsgebühren für Canaima-Nationalpark (ca. 10 USD pro Person)
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Venezuela-Kolumbien-Rundreise Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
13 Tage
Von/Bis
Caracas/Bogotá
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise01.01.1731.12.17 -a. A. a. A.-
 

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Kolumbien


3-Länder-Kombi Panama, Kolumbien, Venezuela

21 Tage/20 Nächte, ab Panama Stadt bis Caracas

traditioneller Tanz
traditioneller Tanz

Bereiste Länder: Panama, Kolumbien, Venezuela

Höhepunkte und Charakter der Reise: Panamakanal, Soberania-Nationalpark, Bogotá, Cartagena, Orinoco-Delta

Rundreise: ab 4874 EUR

Erleben Sie die lateinamerikanischen Karibik-Länder Panama, Kolumbien und Venezuela in nur einer traumhaften Reise. Sie lernen auf einer Regenwaldwanderung exotische Tiere und Pflanzen kennen, fahren durch den weltberühmten Panamakanal oder entdecken das kulturelle Leben von pulsierenden Metropolen wie Bogotá oder Panama City. Wir bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit, alle 3 oder nur 2 Länder zu kombinieren.

Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: Panama Stadt
Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Panama Stadt erfolgt Abholung (ohne Reiseleiter) und privater Transfer ins Hotel.
Übernachtung im Hotel in Panama City. (-/-/-)

2. Tag: Panama Stadt
An diesem Morgen begrüßt Sie Ihre Reiseleitung in der Hotel-Lobby, wo zunächst ein kurzes Informationsgespräch zu Ihrem weiteren Reiseverlauf stattfindet.
Daraufhin begeben Sie sich gemeinsam auf eine Erkundungstour durch Panama Stadt, welche als eine pulsierende, weltoffene und sehr geschichtsreiche Stadt gilt. Ihre Stadtbesichtigung beginnt mit einer Panoramafahrt durch Panama La Vieja, der ersten spanischen Siedlung der Stadt, welche im Jahre 1671 von dem berühmt-berüchtigten Piraten Henry Morgan zerstört wurde. Weiter führt Sie diese Tour zu einem der interessantesten Plätze der Stadt, dem Casco Viejo. Das reizende, koloniale Stadtviertel bietet zahlreiche Attraktionen wie die Kirche Santo Domingo, den wunderschönen Goldaltar der San-Jose-Kirche, die Kathedrale auf dem Unabhängigkeitsplatz, den Präsidentenpalast sowie zahlreiche weitere koloniale Gebäude.
Nach dem Mittagessen (nicht inklusive) fahren Sie durch das Bankenviertel, dem modernen Teil der Stadt, bis zu den Miraflores-Schleusen des Panamakanals. Sie besuchen das interessante Besucherzentrum an den Miraflores-Schleusen, welches Sie auf eine sehr anschauliche Weise über die Geschichte des Kanals und dessen Bedeutung für den Welthandel informiert.
Übernachtung im Hotel in Panama City. (F/-/-)

3. Tag: Panamakanal
Am Morgen werden Sie an Ihrem Hotel abgeholt und zum Hafen der Isla Flamenco (am Amador Causeway) gefahren (privater Transfer mit spanischsprachigem Fahrer, ohne Reiseleiter, Fahrtzeit: ca. 10 Minuten), wo Ihre Tour beginnt. Ein bilingualer Reiseleiter (Spanisch und Englisch) an Bord des Schiffs informiert Sie über die technischen und historischen Hintergründe des Panamakanals. Von Hafen aus geht es per Boot in 7 Stunden über den 90 Kilometer langen Wasserweg. Sie fahren in dieser Zeit durch die Miraflores-Schleusen, die Pedro-Miguel-Schleuse, das Gaillard Cut (die engste Stelle des Kanals), den Gatúnsee und die Gatún-Schleusen.
Die Endstation Ihrer Kanaldurchquerung ist Gamboa Stadt, wo Sie das Schiff verlassen und mit einem Shuttle-Bus zurück zum Hotel gebracht werden (Transferzeit ca. 30 min). Gruppenausflug mit deutschsprachigen Reiseleiter erst ab 4 Personen, sonst bilingualer Reiseleiter (Engl. + Span.) an Bord; Dauer: ca. 5 – 6 Stunden
Übernachtung im Hotel in Panama City. (F/M/-)

Der Panamakanal
Der Panamakanal

4. Tag: Gatun-Schleusen & San Lorenzo
Zugfahrt früh morgens nach Colon mit der historischen Kanal-Eisenbahn. Anschließend fahren Sie weiter zur Festung von San Lorenzo, die im 17. Jahrhundert errichtet wurde. Die schweren Kanonen sind heute noch auf das Meer gerichtet, so als würden die legendären Piraten jeden Moment auftauchen. Der Blick auf die üppige Vegetation und den Chagres-Fluss ist atemberaubend. Nach der Mittagspause Besuch der Gatun-Schleusen. Busfahrt zurück nach Panama Stadt.
Übernachtung im Hotel in Panama City. (F/-/-)

5. Tag: Soberania-Nationalpark
Am Morgen werden Sie von Ihrem Reiseleiter am Hotel abgeholt. Nach einer ca. 30-minütigen Autofahrt erreichen Sie den Soberania-Nationalpark. Sie unternehmen eine drei- bis vierstündige, einfache Wanderung durch die üppige Vegetation des tropischen Regenwalds. Affenarten wie der Weißgesicht-Kapuzineraffe, der Brüllaffe oder das Totenkopfäffchen sind hier häufig zu sehen. Auch andere Säugetiere wie das Dreizehen-Faultier, der Aguti oder der Ameisenbär haben hier ihren Lebensraum. Um die Mittagszeit kehren Sie zurück in Ihr Hotel (privater Transfer mit spanischsprachigem Fahrer und Reiseleiter).
Übernachtung im Hotel in Panama City. (F/-/-)

6. Tag: Gatunsee
Am Morgen erfolgt der Check-out von Ihrem Hotel. Anschließend werden Sie an Ihrem Hotel abgeholt und zum öffentlichen Anlegeplatz in Gamboa Stadt gefahren. Die Transferzeit beträgt etwa 40 Minuten. Zunächst überqueren Sie den Gatun-See mit einem Motorboot und bekommen so einen ersten Eindruck von der üppigen Flora und Fauna der Region sowie von den großen Schiffen, die sich auf der Durchfahrt des Panamakanals befinden. Während der Bootsfahrt werden Sie die „Bewohner“ des Dschungels beobachten können. Dazu zählen Faultiere, Affen, Krokodile, Leguane sowie verschiedene Vogelarten. Darüber hinaus werden Sie Zeuge der temporären Geschichte Panamas, indem Sie den Erweiterungsarbeiten des Kanals vom Boot aus zusehen.
Diese Tour führt Sie zu einem idyllischen, abgeschiedenen Gebiet des Panamakanals. Dort wird Ihnen ein köstliches, einheimisches Mittagessen mit Erfrischungsgetränken serviert. Nach dem Mittagessen haben Sie verschiedene Möglichkeiten, den Nachmittag (ohne zusätzliche Kosten) zu gestalten. Sie haben die Wahl zwischen Schwimmen, Angeln, Wandern und Kajak fahren. Am Nachmittag erfolgt der Bootstransfer zurück nach Gamboa, wo unser Fahrer Sie bereits erwartet, um Sie in Ihr Hotel zu bringen. Gruppen-Tagesausflug mit deutschsprachigem Reiseleiter. Dauer: ca. 8 Stunden
Übernachtung im Hotel (nahe Soberania-Nationalpark). (F/M/-)

Frauen und Kinder im Dorf der Eberá
Frauen und Kinder im Dorf der Eberá

7. Tag: Besuch eines Embera-Dorfes
Am Morgen werden Sie von Ihrem Reiseleiter am Hotel abgeholt. Nach einer einstündigen Autofahrt von Panama Stadt aus in Richtung Norden erreichen Sie die Ufer des Alajuela-Sees. Dort steigen Sie auf Einbaumboote um, die Sie über den See und anschließend über den Chagres- oder Pequeñi-Fluss bis hin zu einem kleinen Embera-Dorf bringen. Die Emberas sind ein einzigartiges und überaus freundliches Volk. Auch heute leben sie weitgehend so, wie es ihre Vorfahren auch getan haben.
Wenn Sie sich von ihren traditionellen Tänzen und ihrer Musik verzaubern lassen, werden Sie schnell die „Außenwelt“ vergessen haben. Sie sind herzlich dazu eingeladen, sich kleine Ornamente nach Art der Emberas auf den Körper malen zu lassen. Auch werden Sie die Gelegenheit haben, die berühmten Kunsthandwerke dieses Indianerstammes zu bestaunen sowie ein typisches Mittagessen mit ihnen zu teilen.
Je nach Witterung unternehmen Sie eine Wanderung in den nahegelegenen Regenwald. Am Nachmittag erfolgt die Rückfahrt in Ihr Hotel (privater Transfer mit spanischsprachigem Fahrer und Reiseleiter). Privater Tagesausflug mit deutschsprachigem Reiseleiter; Dauer: ca. 8 Stunden
Übernachtung im Hotel (nahe Soberania-Nationalpark). (F/M/-)

8. Tag: Panama Stadt – Bogotá
Transfer zum Flughafen von Panama Stadt ohne Guide (ca. 40 Minuten, abhängig vom Verkehr). Weiterflug nach Bogotá. Transfer zum Hotel.
Übernachtung im historischen Stadtkern Bogotás, Nähe La Candelaria. (F/-/-)

Hausfassade in Bogotá
Hausfassade in Bogotá

9. Tag: Bogotá – Zipaquirá
Vormittags besichtigen Sie zunächst die Altstadt La Candelaria, die mit kolonialen, in Pastellfarben gestrichenen Häusern geschmückt ist. Daraufhin besuchen Sie das Goldmuseum, wo Sie eine Vielzahl an Gold- und Silberstücken bestaunen können, die von verschiedenen präkolumbianischen Kulturen gefertigt wurden. Im Anschluss fahren Sie in das ehemalige Zentrum der Salzgewinnung der Muisca-Indianer, nach Zipaquirá. Die Hauptattraktion Zipaquirás ist die dreischiffige Salzkathedrale. Sie ist 120 Meter lang und wölbt sich auf einer Grundfläche von 8.500 m² in den salzhaltigen Fels. In das Innere dieser Höhlenkathedrale sind monumentale Kreuze, zierliche Engel und Madonnenstatuen aus Salzkristall gemeißelt. Neben der Hauptkathedrale gibt es kleine Kapellen und einen Kreuzweg, dessen 14 Stationen durch labyrinthartige Tunnel miteinander verbunden sind. Rückfahrt nach Bogotá.
Übernachtung im Hotel in Bogotá. (F/-/-)

10. Tag: Bogota – San Agustin
Nach dem Frühstück fahren Sie auf den Monte Monserrate, um eine herrliche Panoramaaussicht über die Stadt Bogotá zu genießen. Danach Transfer zum Flughafen und Flug nach Pitalito. Von dort aus fahren Sie ca. 40 Minuten nach San Agustin.
Übernachtung im Hotel in San Agustin. (F/-/-)

11. Tag: San Agustin
Morgens führt Ihre Reise Sie den archäologischen Park von San Agustín, der von der UNESCO 1995 zum Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Sie besichtigen seine bedeutenden Grabungsstätten und den Statuenwald mit einer Vielzahl an Skulpturen. Am Nachmittag fahren Sie nach Isnos und besuchen den Archäologischen Park Alto de los Idolos, der ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, mit seinem spektakulären Wasserfall Salto del Mortiño (180 Meter). Rückfahrt nach San Agustin.
Übernachtung im Hotel in San Agustin. (F/-/-)

12. Tag: San Agustin
Nach dem Frühstück besuchen Sie eine Kaffeeplantage. Es wird in der Regel das ganze Jahr geerntet, wobei Haupterntezeit im Mai, Juni und Oktober ist. Während Ihres Besuchs lernen Sie mehr über den Anbau, die Ernte und die Herstellung von Kaffee. Anschließend besuchen Sie den Estrecho de Magdalena. Von einer Aussichtsplattform haben Sie einen herrlichen Blick über den Fluss.
Übernachtung im Hotel in San Agustin. (F/-/-)

13. Tag: San Agustin – Popayán
Am Morgen fahren Sie in Richtung Popayán, das Sie nach einer fünfstündigen Fahrt erreichen. Die Stadt Popayán ist für ihre wunderschöne Kolonialarchitektur bekannt. Die Stadt besitzt eines der schönsten historischen Zentren Kolumbiens. Popayáns Feierlichkeiten der Osterwoche wurden 2009 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Während der Osterwoche finden in Popayán religiöse Musik-Festivals statt. Nach dem Mittagessen starten Sie einen Rundgang durch das koloniale Zentrum mit Besuch der „Casa Museo Valencia“, des kolonialen Kunstmuseums, verschiedener Kirchen und der Brücke „Puente del Humilladero“.
Übernachtung im Hotel in Popayan. (F/-/-)

Cartagena
Cartagena

14. Tag: Popayán – Bogota – Cartagena
Nach dem Frühstück bringt Sie ein Transfer zum Flughafen von Popayán zu Ihrem Flug (über Bogota) nach Cartagena. Ankunft in Cartagena und Transfer ins Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang. Die Tour beginnt am Bolivar-Park mit seinen hohen Bäumen, vier Brunnen und der Statue des großen Befreiers im Zentrum. An dem Platz befinden sich das „Museo del Oro“, das eine prächtige Sammlung von archäologischen Objekten aus der prähispanischen Zeit zeigt, und der „Palacio de la Inquisition“, bekannt durch sein großes Tor im Barockstil. Die Inquisition hielt ihre Sitzungen in diesem Palast ab und es war auch der Ort der Gefängnisse und Folterkammern für die mutmaßlichen Ketzer und Gegner der katholischen Kirche. Danach besuchen Sie das Kloster und die Kirche von „San Pedro Claver“, erbaut Mitte des 17. Jahrhunderts und nach dem „Apostel der Sklaven“ benannt.
Übernachtung im Hotel in Cartagena. (F/-/-)

15. Tag: Cartagena – Bogotá – Caracas
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Bogotá. Weiterflug nach Caracas. Dort werden Sie empfangen von unserem deutschsprachigen Guide und checken in Ihr Hotel ein.
Übernachtung im Hotel in Caracas. (F/-/-)

16. Tag: Caracas – Canaima-Nationalpark
Nach dem Frühstück Flug mit kleinen Cesnas nach Canaima. Auf diesem Flug sind nur 10 kg Gepäck erlaubt, keine Koffer, weiteres Gepäck kann in Caracas hinterlegt werden. In Canaima treffen Sie Ihren Guide für die weiteren Tage.
Sie unternehmen einen Ausflug zum Salto Sapo. Sie fahren mit dem motorisierten Einbaum über die Lagune von Canaima und erreichen nach einer kurzen Wanderung durch Savanne und Wald den Wasserfall. Ein schmaler Weg führt zwischen Felswand und Wasserfall auf die andere Seite. In der Regenzeit ein wahrlich atemberaubendes Erlebnis. Im Anschluss haben Sie noch Zeit, ein erfrischendes Bad zu nehmen.
Übernachtung in einer Lodge. (F/M/A)

17. Tag: Canaima
Dieser Tag steht zur freien Verfügung und kann zu fakultativen Ausflügen genutzt werden:

Salto Yuri (halber Tag)
Fahrt mit dem Jeep zum Fluss Caroni. Bootstransfer und anschließende Wanderung durch den Urwald zu den Yuri-Stromschnellen und Bad im Fluss.

Überflug Salto Angel (40 min)
Eines der Highlights ist der Überflug über den Salto Angel. Mit kleinen Flugzeugen geht es von Canaima Richtung Süden, entlang des Auyan Tepuis in die Teufelsschlucht, wo der Salto Angel in fast 1000 m freien Fall vom Auyan Tepui stürzt.

Ganztagesausflug zur Kavac-Schlucht
Kavac ist ein malerisches Indianerdorf am Fuße des Auyan Tepuis. Von hier aus wandern Sie zur gleichnamigen Schlucht. An deren Ende befindet sich ein beeindruckender Wasserfall, den man nur schwimmend erreicht. Bei Rückkehr nach Kavac wird das Mittagessen serviert.

Tages-Bootstour zur Orchideen-Insel
Sie fahren mit dem Jeep zur Bootsanlegestelle, wo Sie in ein Kanu aus Holz ohne Überdachung umsteigen und den Fluss Carrao hinauffahren. Sie besuchen ein kleines Indianerdorf sowie den „Pozo de Felicidad“ und machen einen Spaziergang entlang der Mayupa-Stromschnelle. Sie sehen die steilen Wände des Auyan Tepui, des größten aller Tafelberge, und tauchen ein in die verlorene Welt.

Tages-Bootstour zum Salto Angel (nur in der Regenzeit von Mitte Juni bis Dezember möglich)
Die Exkursion beginnt um 5 Uhr morgens. Ein Jeep bringt Sie zur Bootsanlegestelle, wo Sie in ein Kanu aus Holz ohne Überdachung umsteigen und den Fluss Carrao hinauffahren. Im Boot wird ein einfaches Frühstück, bestehend aus belegten Broten, Kaffee und Saft, serviert. Man passiert die Mayupa-Stromschnellen, den „Pozo de Felicidad“ und die Orchideeninsel. Nach drei Stunden erreichen Sie den Fluss Churun. Sie fahren weitere anderthalb Stunden flussaufwärts zur Insel Ratoncito, wo die Wanderung zum Salto Angel beginnt. Sie führt Sie durch dichten Regenwald mit Farnen, Palmen und zahlreichen anderen Pflanzen. Schließlich gelangen Sie zu einem Plateau, welches einen beeindruckend Ausblick auf den gesamten Wasserfall bietet. Rückkehr nach Ratoncito und Mittagessen. Im Anschluss Rückfahrt mit dem Boot nach Canaima, wo Sie gegen 17 Uhr ankommen.
Übernachtung in einer Lodge. (F/M/A)

18. Tag: Canaima – Ciudad Bolivar
Der Morgen steht zur freien Verfügung. Sie können einen optionalen Überflug über den Salto Angel (wetterabhängig), den höchsten Wasserfall der Welt, buchen, oder einfach an der Canaime-Lagune relaxen. Gegen Mittag dann Flug nach Ciudad Bolivar. Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel in Ciudad Bolivar. (F/-/-)

Orinoco-Delta
Orinoco-Delta

19. Tag: Ciudad Bolivar – Orinoco-Delta
Nach dem Frühstück Transfer über Puerto Ordaz nach Boca de Uracoa (ca. 3,5 Stunden), einem kleinen Ort im Norddelta. Von hier aus fahren Sie ca. 1 Stunde flussabwärts bis zu Ihrer nächsten Unterkunft. Auf der Fahrt können Sie bereits die typische Vegetation des Deltas kennenlernen. Sie passieren einzelne Indianersiedlungen, bis Sie schließlich an der Lodge ankommen, die wunderschön am Fluss liegt. Nach einem Begrüßungscocktail und Mittagessen starten Sie zu Ihrem ersten Ausflug. Sie fahren mit dem Boot zu einem kleinen Seitenarm und unternehmen von dort einen kleinen Spaziergang durch die beeindruckende Vegetation des Deltas. Ihr Führer erklärt Ihnen die Pflanzen, die Sie auf ihrem Weg sehen, und Sie lernen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Moriche-Palme kennen. Mit etwas Glück können Sie das typische Palmherz probieren, dessen Palme nur im Delta wächst (nicht garantiert).
Übernachtung in einer Lodge (nur kaltes Wasser verfügbar). (F/M/A)

20. Tag: Orinoco-Delta – Caracas
Bei einem Besuch einer Warao-Familie bekommen Sie einen kleinen Einblick in deren aktuelle Lebenswelt. Die Warao-Indianer leben in Pfahlbauten an den Ufern der Flussarme des Deltas. Durch kleine Brücken sind diese palmengedeckten Bauten mit dem sumpfigen Festland verbunden. Im Anschluss geht es mit dem Boot zurück nach Boca de Uracoa und Transfer nach Maturin. Von dort Flug nach Caracas. In Caracas Transfer zum flughafennahen Hotel.
Übernachtung im Hotel in Caracas. (F/-/-)

21. Tag: Caracas
Nach dem Frühstück bleibt noch etwas Zeit zum entspannen, bevor es zum internationalen Abflug zum Flughafen geht. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

HINWEIS: Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen, maximal 14 Personen (Zubuchertour)
Die Teilnehmerzahl kann pro Land unterschiedlich sein.

Reisetermine
vonbis
03. März 201723. März 2017
17. März 201706. April 2017
21. Juli 201710. August 2017

Leistungen:

  • Nationale Flüge in Kolumbien und Venezuela
  • Ausflüge gemäß Programm
  • Transfer auf privater Basis
  • Übernachtung und Verpflegung wie angegeben
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitung (bei 2 – 3 Personen Kanaltransit in Panama mit lokal englischsprachiger Reiseleitung)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Internationale Flüge
  • Nationale und internationale Flughafengebühren, Ausreisesteuer
  • Eintrittsgebühr Canaima
  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • Kofferträger
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
3-Länder-Kombi Panama, Kolumbien, VenezuelaPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
21 Tage/20 Nächte
Von/Bis
Panama Stadt/Caracas
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise03.03.1706.04.17 -5698 4874-
Rundreise21.07.1710.08.17 -5833 4942-
 

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Kolumbien


Kombination Kreuzfahrt und Baden: Mittelamerika und Karibik mit der Pullmantur Monarch

15 Tage ab/bis Panama

Pullmantur Monarch
Pullmantur Monarch

Erleben Sie Mittelamerika und die Karibik in einer Kombination aus Kreuzfahrt und Badeaufenthalt – so hört sich doch entspannter Urlaub an, oder?
Während Ihrer Kreuzfahrt an Bord der Pullmantur Monarch haben Sie die Gelegenheit, im Rahmen von Landausflügen Colón in Panama, Cartagena in Kolumbien, Montego Bay auf Jamaika, Grand Cayman auf Cayman Islands und Puerto Limón in Costa Rica zu besuchen. Im Anschluss an die Kreuzfahrt entspannen Sie weitere Tage in Ihrem All-Inclusive-Resort in Panama.
Kombinieren Sie also feinsandige Traumstrände, wunderschöne Kolonialstädte, hervorragende Shoppingmöglichkeiten und viel mittelamerikanisches Flair zu Ihrem persönlichen Traumurlaub.


Ausführlicher Reiseverlauf und Reisetermine: Kombination Kreuzfahrt und Baden: Mittelamerika und Karibik mit der Pullmantur Monarch

Inhaltsverzeichnis Kolumbien

Zurück Zurück zu: Special Interest Zurück


Kolumbien – Infos, Flüge, Hotels, Reisezeit | Rundreisen und Erlebnisreisen | Karibikküste | Pazifikküste | Anden | Amazonas | Special Interest | Südamerika-Reisen



© 1997 – 2017 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de