Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Peru
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Reisezeit und Klima
- Gesundheit und Impfschutz
- Flüge
- Airpässe
- Mietwagen und Hotels
Rundreisen und Erlebnisreisen
Gruppenrundreisen
- Faszination Südperu
- Nordperu – Auf den Spuren der Präinka-Kulturen
Privatrundreisen
- NEU: Höhepunkte Perus individuell entdecken
- Faszination Nordperu
- NEU: Peru kompakt
Mietwagenreisen
- Das Reich der Inkas auf vier Rädern erfahren
- Den archäologischen Norden entdecken
Das Küstentiefland – Costa
Lima – Stadt der Könige
- Hotels
- Erlebnisbausteine & Ausflüge Lima
Die Nordküste
- Trujillo und Chiclayo – Archäologische Schätze in der Wüste
- Lima, Huaraz und Trujillo – Berge und alte Kulturen
- Mystische Königreiche in Nordperu
- Erholung an den nördlichen Stränden Perus
Die Südküste
- Paracas und Nazca – seltene Tierwelt und
  geheimnisvolle Scharrbilder in der Wüste
- Arequipa – die weiße Stadt und das Colca-Tal
- Von Arequipa über den Colca-Canyon zum Titicacasee
Das Bergland – Sierra
- Cuzco und Umgebung – Das Kernland der Inkas
- Inka-Trail – Auf den Spuren der Inkas nach Machu Picchu
- Lares Trek mit Machu Picchu
- Salkantay Mountain Lodge Trekking zum Machu Picchu
- Trekkingtour nach Choquequirao
- Mit der Andenbahn oder dem Andenbus
  von Cuzco zum Titicaca-See
Titicaca – der heilige Inca-See
- Puno – Folklore-Hauptstadt Perus
- Von Puno über den Titicaca-See nach La Paz
Der Urwald – Selva
Iquitos – auf dem Amazonas durch den tropischen Urwald
- M/V Cattleya – Kreuzfahrt auf dem Amazonas
- Lodges
   - Ceiba Tops Lodge
   - Explorama Lodge – Canopy Walkway
Puerto Maldonado – Tambopata Wildlife Reserve
- Lodges
   - Reserva Amazonica Lodge
   - Sandoval Lake Lodge
   - Heath River Wildlife Center
Manu-Nationalpark – Lodges
   - Cock-of-the-Rock Lodge
   - Manu Wildlife Center
   - Manu Biotrip
Special Interest
- Spanischkurs: Sprachschule in Cuzco
- Mountainbiking
- Motorrad Adventure „Auf den Spuren der Inkas!“
- Programme für Ornithologen
- Sport- und Abenteuertouren
- Trekkingtouren
Länderübergreifende Reisen
- Fotoreise: Mit der Kamera die Höhepunkte von Peru, Bolivien und
  Chile entdecken
- Peru-Bolivien-Chile-Rundreise
- Große Südamerikareise
- NEU: Naturwunder und Weltkulturstätten
- Peru-Bolivien-Rundreise intensiv
- Motorradtour in die Zeit der Inkas – Argentinien, Chile, Peru, Bolivien
- Highlights Südamerikas
   
 

Peru

Im Reich der Inkas

Peru ist ein lohnendes Ziel für Naturfreunde und Liebhaber alter Hochkulturen.
Die geographische Vielfalt reicht von der Trockenküste am Pazifik über das Hochland mit seinen Ebenen, tiefen Schluchten und eisbedeckten, über 6000 m aufragenden Gebirgsketten der Anden bis zum tropischen Regenwald im Amazonasbecken.
Wenige Teile Südamerikas weisen eine derartig reiche Kulturgeschichte auf wie die peruanische Küste und das peruanische Hochland: die Inkahauptstadt Cuzco, die verloren geglaubte Inkafestung Machu Picchu oder die Ruinen von Sacsayhuamán. Der mythenumwobene Titicacasee, auf 3818 m das höchstgelegene schiffbare Gewässer der Erde, galt als Hort der Götter.
Ebenso einzigartig ist das Erbe der Kolonialzeit. In Städten wie Lima, Cuzco und Arequipa, in denen sich der Gold- und Silbersegen konzentrierte, lebte eine Oberschicht in verschwenderischem Luxus, zu dem prachtvolle Residenzen und kostbar ausgestattete Kirchen gehörten.
Heute zeugen farbenfrohe Trachten und geschäftige Märkte von der traditionsreichen Lebensweise der Indianer. Nicht zuletzt gehört auch die oft chaotische moderne Realität mit zum Reiseerlebnis. Peru entwickelt sich immer noch; es muss sich nicht nur mit den Anforderungen moderner Wirtschaftsentwicklung, sondern auch mit der kulturellen Zersplitterung auseinandersetzen, die mit der spanischen Eroberung vor über 450 Jahren begann.

Peruaner
Machu Pichu gesamt


Special Interest


Sprachschule in Cuzco

Acupari Sprachschule
Acupari Sprachschule

Das auf Inka-Fundamenten errichtete Kolonialhaus beherbergt die Sprachschule, die eine Einrichtung der Deutsch-Peruanischen Kulturgesellschaft Region Inka ist. Während des Sprachkursaufenthalts erfolgt die Unterbringung der Schüler in einer sorgfältig ausgesuchten peruanischen Gastfamilie.

Fremdsprachen lernen ist eine interkulturelle Erfahrung, denn Sprachkenntnisse schlagen Brücken zur Verständigung und Begegnung zwischen den Völkern. Das ist der Rahmen für das TANDEM-Sprachprogramm und das besondere Erlebnis während Ihres Aufenthalts in der Sprachschule für Spanisch in Cusco: sich im interkulturellen Miteinander bewegen und voneinander lernen. Im begleitenden TANDEM-Konversationstraining mit Ihren peruanischen Sprachpartnern und im Zusammensein mit Ihrer Gastfamilie sind Sie von Anfang an Teil des gesellschaftlichen Umfelds.

Der Sprachkurs findet in einer Minigruppe mit max. 5 Teilnehmern oder als individuell angepasster Einzelunterricht statt.

Reiseverlauf

Innenhof der Sprachschule
Innenhof der Sprachschule

Standardkurs:
20 Stunden a 50 Minuten
in der Freizeit Tandem-Konversationsübung
Unterrichtszeit: Montag bis Freitag:
09:10 – 10:50 Uhr 1. Block
10:50 – 11:10 Uhr Kaffeepause
11:10 – 12:50 Uhr 2. Block

Intensivkurs:
20 Stunden a 50 Minuten am Vormittag plus 6 Stunden Einzelunterricht am Nachmittag
in der Freizeit Tandem-Konversationsübung
Unterrichtszeit: Montag bis Freitag:
09:10 – 10:50 Uhr 1. Block
10:50 – 11:10 Uhr Kaffeepause
11:10 – 12:50 Uhr 2. Block
15:20 – 17:00 Uhr 3. Block

Leistungen:

  • Spanischkurs wie gebucht
  • TANDEM mit peruanischen Sprachpartner(inne)n
  • Unterkunft in einer Gastfamilie im Einzelzimmer (Doppelzimmer auf Anfrage) mit Halbpension
  • Empfang am Flughafen Cuzco und Transfer zur Gastfamilie
  • Kursmaterialien und Informationsmappe
  • Gepäckaufbewahrung, Safe
  • Einstufungstest
  • Kursbescheinigung nach Europäischem Referenzrahmen

Weitere Serviceleistungen (im Kurspreis eingeschlossen):

  • Stadtrundgang
  • jeden Mittwochnachmittag: Salsa Kurs
  • einmal im Monat Salsa-Disco
  • jeden Freitag: peruanisches Essen kochen
  • zweimal im Monat: tolle Tagesausflüge
  • Filmabende und kulturelle Veranstaltungen
  • Tischtennis
  • Besuch bei Schamanen nach Absprache
  • Coffee break täglich von 10:50 bis 11:10 Uhr

Kursbeginn für Minigruppe:
jeden Montag

Der Einzelunterricht kann zu jedem gewünschten Termin beginnen.

Sprachkurs in Cuzco Preise pro Person in EUR
Reisedauer: Von/Bis
Cuzco
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Minigruppe Standardkurs; 1 Woche, 20 Stunden 01.01.1731.12.17- 363- -
Minigruppe Standardkurs; 2 Wochen, 20 Stunden01.01.1731.12.17 -704 --
Minigruppe Standardkurs; 3 Wochen, 20 Stunden 01.01.1731.12.17- 1056- -
Minigruppe Standardkurs; 4 Wochen, 20 Stunden01.01.1731.12.17 -1384 --
Minigruppe Intensivkurs; 1 Woche, 20 Std. + 6 Std. Einzelunterricht01.01.1731.12.17- 450- -
Minigruppe Intensivkurs; 2 Wochen, 20 Std. + 6 Std. Einzelunterricht01.01.17 31.12.17- 876- -
Minigruppe Intensivkurs; 3 Wochen, 20 Std. + 6 Std. Einzelunterricht01.01.17 31.12.17- 1315- -
Minigruppe Intensivkurs; 4 Wochen, 20 Std. + 6 Std. Einzelunterricht01.01.17 31.12.17- 1741- -
Einzelunterricht Standardkurs; 1 Woche, 20 Stunden01.01.1731.12.17 -519 --
Einzelunterricht Standardkurs; 2 Wochen, 20 Stunden 01.01.1731.12.17- 1009- -
Einzelunterricht Standardkurs; 3 Wochen, 20 Stunden01.01.1731.12.17 -1470 --
Einzelunterricht Standardkurs; 4 Wochen, 20 Stunden 01.01.1731.12.17- 1960- -
 

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Peru

PRAKTIKUM IN CUZCO

Wir bieten Ihnen im Anschluss an einen Sprachkurs die außerordentliche Gelegenheit, in einer peruanischen Institution mitzuarbeiten und als freiwillige Helfer einen Beitrag zu leisten, der Ihnen einen realistischen Einblick in den sozialen und soziokulturellen Problemkreislauf dieser sogenannten Dritten Welt ermöglicht.

Institutionen:
Kinderklinik – Sonderschule für geistig behinderte Kinder und Jugendliche – Waisenheim – Krankenhaus – Kindertagesstätte – Straßenkinderprojekt – Hotel

Bevorzugte Spezialgebiete:
Physiotherapie – Heilpädagogik – Logopädie – Kinderbetreuung – Handarbeit und Werken – Psychologie und Psychotherapie – Medizin und Krankenpflege – Garten- und Gemüseanbau

Allgemeines soziales Engagement:
Kreative Mitarbeit, Hilfsbereitschaft, erprobte Sensibilität und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen aus sozialen Randgruppen

Arbeitszeiten:
Bevorzugter Mindestzeitraum: 1 Monat (in einigen Ausnahmen ab 2 Wochen)
Montag bis Freitag – je nach Institution auch an Wochenenden (Heimbetrieb)
halbtags oder ganztags (nur in Sonderfällen auch stundenweise)

Jede Anfrage wird von uns individuell bearbeitet, so dass bei der Suche nach einer geeigneten Stelle Ihre persönlichen Wünsche, Vorstellungen und Kriterien entsprechend berücksichtigt werden können.

Preisgünstige Wohnmöglichkeiten während der Praktikumszeit können organisiert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Tourismus Schiegg auf Anfrage.

Inhaltsverzeichnis Peru


Mountainbiking – Cuzco

„Best-Downhill Cuzco und Umgebung“

Halbtagesausflug

Lernen Sie Cuzco mit seinen schönsten, archäologischen Sehenswürdigkeiten sowie das einzigartige, umliegende Hochland auf zwei Rädern kennen.
Nach dem Testen der Mountainbikes und dem Briefing für die Tour beginnt der Ausflug. Je nach Erfahrungen und Fähigkeiten der Radfahrer wird die Strecke ausgewählt, entweder auf asphaltierten Straßen oder auf Feldwegen. Alle Rundkurse enden in der Stadt Cuzco.


Ausflugsdauer:ca. 3 Std.
Location:Off road
Schwierigkeitsgrad:Leicht, Moutainbike-Erfahrungen nicht notwendig

Leistungen:

  • Transfers zum Ausgangspunkt
  • Ausrüstung (Helm, Handschuhe, Erste-Hilfe-Kit, Flickwerkzeug, Vorderradaufhängung für Mountain-Bike)
  • Briefing
  • englischsprachige örtliche Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Eintrittsgelder
  • Tourist Ticket
  • Getränke und Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Preise und weitere Reiseverläufe für Mountain-Bike-Ausflüge auf Anfrage:

  • Das Heilige Tal der Inka – Pisac bis Calca (Halbtagesausflug)
  • Das Heilige Tal der Inka – Yanahuara bis Ollanta Inca Bridge (Halbtagesausflug)
  • Ausflug zu den Salzterrassen von Maras und Moray (Ganztagesausflug)

Alle Mountainbike-Ausflüge sind auch in Gruppen möglich. Garantierte Durchführung ab 3 Teilnehmern. Preise auf Anfrage!

Inhaltsverzeichnis Peru


Motorrad-Adventure

„Auf den Spuren der Inkas!“

22 Tage/21 Nächte

Andenpanorama
Andenpanorama

Höhepunkte der Motorradtour: Lima – Nasca – Puerto Inka – Arequipa – Puno/Titicacasee – Cusco – Urubamba-Tal – Abancay – Nasca – Pisco – Paracas – Lima

Erleben Sie auf dem Motorrad Peru mit seiner kontrastreichen Natur von der Küste bis in die Anden und entdecken Sie die beeindruckenden Kulturstätten des Landes! Von der Hauptstadt Lima führt Sie die Motorradtour die Pazifikküste entlang, vorbei an den rätselhaften Scharrbildern von Nasca bis nach Arequipa. Besuchen Sie mit dem Titicacasee den höchsten schiffbaren See der Welt. Entdecken Sie Cuzco, die einstige Inkahauptstadt. Der Besuch von Machu Picchu, der „Verlorenen Stadt der Inkas“, bildet sicher einen der Höhepunkte der Reise. Nach einem Ausflug ins Urubamba-Tal, dem „Heiligen Tal der Inkas“, führt die Fahrt mit unzähligen Kurven und Pässen über Abancay zurück zur Küste. Besuchen Sie den Nationalpark Paracas und erleben Sie die Tierwelt von „Klein-Galapagos“ auf den Ballestas-Inseln.
Gefahren werden ca. 3.100 km, die Etappen sind ausgewogen und es bleibt genug Zeit, die wunderschönen Orte zu genießen.


Pazifikstrand Andental

Reiseverlauf

1. Tag (Sa): Ankunft in Lima
Ankunft auf dem internationalen Airport JORGE CHAVEZ in Lima. Transfer ins Hotel im Stadtteil Miraflores und Übernachtung.

2. Tag (So): Lima
Der Tourstart erfolgt in Lima, der Stadt der Könige oder auch der Hauptstadt des Andenstaats Peru. Besichtigung der Plaza de Armas, Präsidentenpalast und anderer Sehenswürdigkeiten (Stadtbesichtigung nicht im Preis enthalten – 30 USD p. P.). Übernachtung in Lima.

Pazifikküste
Pazifikküste

3. Tag (Mo): Lima – Ica (ca. 310 km)
Wir fahren auf der Panamericana Richtung Süden bis nach Ica. Die Straße ist gut und die Landschaft mehr als interessant. Nachdem wir Lima hinter uns gelassen haben, können wir den Anblick der Pazifikküste genießen. Unendliche Sanddünen und grüne Oasen bis nach Ica. Übernachtung in Ica.

4. Tag (Di): Ica – Nasca (ca. 170 km)
Weiter geht es auf der bekannten Panamericana Richtung Süden, vorbei an riesigen Weinanbaugebieten links und rechts der Straße. Nach Ankunft in Nasca Hotelbezug. Anschließend haben wir etwas Zeit, unser Motorrad näher kennenzulernen bei Geschicklichkeitsfahren in der Wüste. Übernachtung in Nasca.

5. Tag (Mi): Flug über die Scharrbilder von Nasca
Die bekannten Linien von Nasca überfliegen wir mit einem Kleinflugzeug (nicht im Preis enthalten – ca. 50 USD p. P.). Ein Mosaik gigantischer, stilisierter Zeichnungen, die einen Affen, eine Spinne, einen Kolibri und zahlreiche geometrische Formen darstellen. Übernachtung in Nasca.

6. Tag (Do): Nasca – Puerto Inca (ca. 180 km)
Weiterfahrt Richtung Süden, nach 180 km erreichen wir die wunderschöne Bucht Puerto Inca, abseits der Panamericana 15 km vor Chale gelegen. In dieser Bucht sind auch Pelikane und Pinguine anzutreffen. Hier finden wir ideales Gelände, um etwas offroad zu fahren. Übernachtung in Puerto Inca.

7. Tag (Fr): Puerto Inca – Arequipa (ca. 400 km)
Weiter geht die Fahrt nach Arequipa. Die zweitgrößte Stadt Perus liegt ca. 1.000 km südlich von Lima und hat ihren Beinamen „die weiße Stadt“ den Gebäuden aus Tuff, einem weißen Vulkangestein, zu verdanken. Übernachtung in Arequipa.

8. Tag (Sa): Arequipa
Vormittags Besuch des Klosters Santa Catalina, eines Bauwerks aus dem 16. Jahrhundert (nicht im Preis eingeschlossen). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Arequipa.

9. Tag (So): Arequipa – Puno (ca. 320 km)
Abfahrt nach Puno an den Titicacasee. Auf dieser Strecke geht es nun ins Hochland auf über 4.000 m Höhe. Hier können wir die ersten Vicuñas, Alpacas und Lamaherden bestaunen. Übernachtung in Puno.

10. Tag (Mo): Puno – Titicacasee
Besuch der Schwimmenden Schilfrohrinseln der Uros (nicht im Preis eingeschlossen – ca. 15 USD p. P.). Übernachtung in Puno.

11. Tag (Di): Puno – Cusco (ca. 390 km)
Weiterfahrt zum „Nabel der Welt“, nach Cusco. Cusco, geschichtsträchtige Stadt voller Legenden und Mythen, war einst die Hauptstadt des mächtigen Inkareiches. Heute ist Cusco das wichtigste Touristenziel in Südamerika. Die archäologischen Stätten wie Sacsayhuaman, Pisac, Ollantaytambo und Machu Picchu erlauben es dem Besucher, in die magische Kultur der Inkas einzutauchen. Übernachtung in Cusco.

12. Tag (Mi): Machu Picchu
Tagesausflug mit dem Zug zum Machu Picchu, der „verlorenen Stadt der Inkas“ (Ausflug mit Zug- und Busfahrt und Eintritten nicht im Preis eingeschlossen – ca. 120-150 USD p. P.). Übernachtung in Cusco.

13. Tag (Do): Urubamba-Tal
Mit den Motorrädern geht die Fahrt ins Urubamba-Tal, dem „heiligen Tal der Inkas“. In Pisac besuchen wir den berühmten Indigena-Markt. Aber auch viele Kulturdenkmäler aus der Zeit der Inkas stehen auf dem Programm (Eintrittsgebühren nicht im Preis eingeschlossen). Übernachtung in Cusco.

14. Tag (Fr): Cusco
Der Tag steht zur freien Verfügung. Genießen Sie einen Bummel durch die schöne Kolonialstadt oder besuchen Sie Kirchen oder Museen. Übernachtung in Cusco.

15. Tag (Sa): Cusco – Abancay (ca. 290 km)
Die Fahrt führt auf einer Straße mit vielen Kurven durch eine traumhafte Umgebung nach Abancay. Übernachtung in Abancay.

Fahrt auf der Panamericana
Fahrt auf der Panamericana

16. Tag (So): Abancay – Nasca (ca. 360 km)
Von Abancay nach Nasca, die Königsetappe mit vielen Kurven und Pässen bis auf eine Höhe von 5.000 m. Es geht immer auf und ab, Höhenunterschiede von mehr als 4.000 m an einem Tag. Übernachtung in Nasca.

17. Tag (Mo): Nasca
Wir besichtigen den Friedhof von Chauchila aus der Nasca-Kultur in der Nähe von Nasca. Übernachtung in Nasca.

18. Tag (Di): Nasca – Paracas (ca. 220 km)
Wir fahren auf der Panamericana weiter Richtung Norden vorbei an Ica. Wein- und Baumwollanbaugebiete säumen unseren Weg. Übernachtung in Paracas.

Offroad-Fahrt
Offroad-Fahrt

19. Tag (Mi): Islas Ballestas – Nationalpark Paracas
Vormittags Bootstour zu den Inseln von Ballestas, die auch „Klein-Galapagos“ genannt werden. Nachmittags Fahrt mit den Motorrädern in den Nationalpark Paracas (Bootsausflug und Eintritte nicht im Preis enthalten). Übernachtung in Paracas.

20. Tag (Do): Paracas – Lima (ca. 235 km)
Fahrt entlang der Panamericana nach Lima zum Hotel in Miraflores, von wo aus wir unsere Tour gestartet haben. Übernachtung in Lima.

21. Tag (Fr): Lima
Der Tag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Lima.

22. Tag (Sa): Lima – Rückflug nach Europa
Transfer zum Flughafen von Lima und Abflug nach Europa.

Hinweise: Die Tour ist geeignet für Motorradfahrer/innen, die regelmäßig Motorrad fahren. Offroad-Erfahrung ist nicht erforderlich. Diese Tour ist für Teilnehmer gedacht, die neben dem Fahrspaß mit dem Motorrad auch Land, Leute und die Inka-Kultur kennenlernen wollen.
Gefahren werden insgesamt ca. 3.100 km, die Straßen von einem Etappenziel zum anderen sind meist sehr gut zu befahren.

Leistungen:

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Unsere Motorräder
Unsere Motorräder

Unsere Motorräder: Permanent weiterentwickelt und optimiert ist die XT660R heute zu einer unvergleichlich vielseitigen Enduro gereift, die Fahrspaß, Alltagstauglichkeit und ein hohes Maß an Sicherheit bietet. Doch nicht nur im Gelände, sondern auch in der Stadt und insbesondere im ganz normalen Alltagsverkehr stellt die XT660R ihr breites Repertoire an Einsatzmöglichkeiten unter Beweis. Der kraftvoll agierende Motor, der erste Einzylinder mit elektronischer Benzineinspritzung, mobilisiert bereits bei mittleren Drehzahlen jede Menge Drehmoment und fühlt sich dadurch auf steilen Bergetappen gleichermaßen wohl wie in der City. Dazu kommt ein robustes Chassis mit stabilem Rahmen, soliden Federelementen und wirkungsvollen Scheibenbremsen. Mit allen diesen Eigenschaften ist die XT660R bestens gerüstet für grenzenlose Abenteuer auf und abseits der Straße. Unsere Motorräder sind gepflegt, haben sich 100%ig bewährt und stellen die peruanischen Mechaniker und Ersatzteillieferanten nicht vor unlösbare Probleme. Sie machen Spaß auf und abseits peruanischer Straßen.

Reisetermine, Preise sowie weitere Reiseverläufe auf Anfrage!

Inhaltsverzeichnis Peru


Programme für Ornithologen

Sport- und Abenteuertouren (Biking, Rafting, Reiten)

Trekkingtouren

Trekking und Rafting im Tal und in der Schlucht von Cotahuasi

5 Tage/4 Nächte

Reiseverlauf und -preis auf Anfrage.

Auf dem Inka-Trail nach Machu Picchu

Ausführlicher Reiseverlauf

Lares Trek mit Machu Picchu

Ausführlicher Reiseverlauf

Salkantay Montain Lodge Trekking

7 Tage/6 Nächte

Ausführlicher Reiseverlauf

Trekkingtour nach Choquequirao

5 Tage/4 Nächte

Ausführlicher Reiseverlauf

Inhaltsverzeichnis Peru

Weiter Weiter zu: Länderübergreifende Reisen Weiter
Zurück Zurück zu: Der Urwald Perus Zurück


Peru – Infos, Flüge, Airpässe, Mietwagen | Peru – Rundreisen und Erlebnisreisen | Peru – Mietwagenreisen | Special Interest | Länderübergreifende Reisen
Regionen: Das Küstentiefland | Das Bergland | Der Urwald



© 1997 – 2017 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de