Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Nicaragua
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Reisezeit – Klima – Kleidung
- Gesundheit und Impfschutz
- Flug
- Mietwagen und Hotels
Rundreisen und Erlebnisreisen
- Höhepunkte Nicaraguas
- Gallo-Pinto-Tour – große Rundreise
- Mundo Nica
- Koloniale Städte und brodelnde Vulkane
Mietwagen-Rundreisen
- Abenteuer Nicaragua

- Nica Flexi
Reisebausteine
- Insel Ometepe
- Nicaragua für Einsteiger
- San Juan River – der wilde Südosten
- Morgan's Rock Delight's
Städte, Tagesausflüge
- Managua
- Granada
Baden, Strand und Wassersport
- Karibik
   - Corn Island
- Pazifik
   - Montelimar
   - San Juan del Sur
Special Interest
- Mombacho Regenwald- und Canopy-Tour
- Wanderreise Nicaragua
- Sportfischen
- Surfing Nicaragua
- Spanischkurs in Granada, San Juan del Sur oder Leon
Mittelamerika-Reisen
- Erlebnisreise Mundo Verde: Costa Rica – Nicaragua – Panama
- Reisen zu den Höhepunkten von Zentralamerika:
  Guatemala – Honduras – El Salvador – Nicaragua – Costa Rica
- Faszination Mittelamerika: Guatemala – Honduras – Nicaragua
- Costa Rica und Nicaragua – entlang des Pazifiks
Kreuzfahrten in der Karibik und im Pazifik
   
 

Nicaragua

Das Land der Seen und Vulkane

Im Westen an den Pazifik und im Osten an das Karibische Meer grenzend, bietet Nicaragua eine üppige Natur extremer Kontraste, Lebensfreude und magische Sagen. Erleben Sie Vulkane, Regenwälder, Lagunen vulkanischen Ursprungs und die unterschiedlichen Strände der Pazifik- und Karibikküste. Die Hauptstadt Managua wird von den Einwohnern „Xolotán“ genannt, was „dort, wo es viel Wasser gibt“ bedeutet. Die Stadt liegt in nächster Nähe zur Pazifikküste und den beiden größten Seen Nicaraguas. Im Nicaragua-See liegt die größte Süßwassersee-Insel der Welt: Ometepe. Mit ihren zwei Vulkanen und den zahlreichen Steinstatuen und Petroglyphen ist sie ein Highlight Nicaraguas. Die Corn Islands, die ca. 70 km vor der Karibikküste liegen, locken mit ihren weißen Sandstränden und dem türkisblauen Meer.


Rundreisen und Erlebnisreisen

An dieser Stelle machen wir Ihnen einige Vorschläge. Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage Ihre individuelle Wunschreise zusammen!


Höhepunkte Nicaraguas

8 Tage/7 Nächte Rundreise ab/bis Managua (mit individuellem Anschlussprogramm möglich)

Kathedrale von León
Kathedrale von León

Höhepunkte und Charakter der Reise: die touristischen Highlights: Managua, León, Granada, Vulkan Masaya, Isletas, Insel Ometepe

Rundreise: ab 704 EUR

Lernen Sie auf dieser 8-tägigen Gruppenrundreise die Höhepunkte Nicaraguas kennen. Lassen Sie sich verzaubern von der beeindruckenden Natur, den Vulkanen und den Kolonialstädten des größten Landes Mittelamerikas. Die Stationen dieser Reise sind ein Muss für jede Nicaragua-Reise. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, die Rundreise zu verlängern und Ihre Seele baumeln zu lassen.
Die beste Reisezeit ist von November bis April!


Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: Managua
Nach Ihrer Ankunft in Managua Transfer vom Flughafen zum Hotel.
Übernachtung im Hotel, Managua. (-/-/-)

Kaffeekirschen
Kaffeekirschen

2. Tag: Managua – Kaffeeregion – Matagalpa
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Nicaraguas. Vom Loma de Tiscapa haben Sie einen Überblick über Managua und fahren danach in das Hochland von Nicaragua, in die Kaffeeregion bei Matagalpa. Bei einem Stop haben Sie die Möglichkeit, den lokalen Kaffee zu probieren. Anschließend geht es weiter in den tropischen Regenwald, wo das heutige Hotel liegt. Am Nachmittag haben Sie Zeit, sich auszuruhen, die anliegende Kaffeeplantage zu erkunden oder an einer Vogelbeobachtungstour teilzunehmen.
Übernachtung im Hotel, Matagalpa. (F/-/A)

3. Tag: Matagalpa – León
Heute führt Sie die Rundreise in die heißeste Region des Landes, an die Pazifikküste nach León. Auf der anschließenden Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der ehemaligen Hauptstadt, kennen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel, León. (F/-/-)

Vulkan Cerro Negro
Vulkan Cerro Negro

4. Tag: León – Vulkan Cerro Negro (optional) – Las Peñitas – Reservat La Isla Juan Venado (optional) – León
Am Vormittag können Sie eine Tour zum aktiven Vulkan Cerro Negro buchen (optional). Sie können zu dem Krater wandern oder auf dem Vulkan sandboarden. Am Nachmittag geht es nach Las Peñitas. Spazieren Sie hier am Strand entlang oder schwimmen Sie im Pazifischen Ozean. Sie haben aber auch die Möglichkeit, eine Bootstour durch das Reservat La Isla Juan Venado (optional) zu unternehmen. Auf einer Länge von 20 km bildet tropischer Wald mit Mangroven den Lebensraum für eine artenreiche Tierwelt. Es gibt viele verschiedene Vogelarten, Schildkröten und mit etwas Glück auch Kaimane zu sehen. Rückkehr nach León.
Übernachtung im Hotel, León. (F/-/-)

Hinweis: Der Ausflug zum Vulkan Cerro Negro ist optional und kann vor Ort gebucht werden. Es handelt sich um einen ca. einstündigen Aufstieg über Vulkanasche. Eine mittlere bis gute körperliche Kondition ist für diese Wanderung erforderlich. Mindestteilnehmerzahl 2 Personen.

5. Tag: León – Insel Ometepe – Charco-Verde-Reservat (optional)
Heute starten Sie schon sehr früh, um den Nicaraguasee mit der Fähre zu überqueren. Nach Ankunft auf der Insel Ometepe besuchen Sie die Naturquelle „Ojo de Agua“, wo Sie sich bei einem Bad im klaren Quellwasser erfrischen können. Unterwegs passieren Sie Playa Santo Domingo und können sich dort nochmals am Strand vom Großen Nicaraguasee ausruhen. Oder aber Sie besichtigen das legendäre Charco-Verde-Reservat (optional), bekannt für den dunkelgrünen See, die üppige Vegetation und zahlreiche Vögel.
Übernachtung im Hotel, Ometepe. (F/-/-)

San Juan del Sur
San Juan del Sur

6. Tag: Insel Ometepe – San Juan del Sur – Granada
Nach dem Frühstück geht es zurück auf das Festland. Sie erreichen zunächst das farbenfrohe und berühmte Städtchen San Juan del Sur. Bei einem Spaziergang können Sie den Ort etwas erkunden und ein leckeres Mittagessen in einem der zahlreichen Strandrestaurants genießen (nicht eingeschlossen). Im Anschluss Weiterfahrt nach Granada, der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust, relaxen Sie im Hotelgarten oder genießen einen Drink in der populären Calzada Street.
Übernachtung im Hotel, Granada. (F/-/-)

Kunsthandwerk auf dem Markt von Masaya
Kunsthandwerk auf dem Markt von Masaya

7. Tag: Granada – Markt von Masaya – Nationalpark Vulkan Masaya – Las Isletas (optional) – Granada
Am Vormittag unternehmen Sie eine Besichtigung durch Granada, die älteste Siedlung in Zentralamerika. Sie besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie die Kirche La Merced und das Convento San Francisco. Anschließend besuchen Sie den größten Handwerksmarkt Nicaraguas in Masaya. Dort können Sie nicaraguanisches Kunsthandwerk sehen und erwerben. Danach geht es in den Nationalpark Vulkan Masaya, wo Sie die einzigartige Gelegenheit haben, in den Krater eines aktiven Vulkans zu schauen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben aber auch die Möglichkeit, am späten Nachmittag eine Bootstour entlang der beeindruckenden „Las Isletas“ zu unternehmen (optional). Nach der Bootstour fahren Sie zurück nach Granada.
Übernachtung im Hotel, Granada. (F/-/A)

8. Tag: Granada – Managua
Nach dem Frühstück Transfer nach Managua zum Flughafen. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
14. Juni 201921. Juni 2019
19. Juli 201926. Juli 2019
09. August 201916. August 2019
06. September 201913. September 2019
11. Oktober 201918. Oktober 2019
01. November 201908. November 2019

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf (Fahrzeuge auf Ometepe sind ohne Klimaanlage)
  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgebühren
  • Englischsprechende, örtliche Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Optionale Ausflüge
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Touristenkarte für Nicaragua (zur Zeit ca. 10 USD pro Person bei Einreise)
  • Flughafengebühren für Nicaragua bei Ausreise (zur Zeit ca. 47 USD pro Person, meistens im Langstreckenflug eingeschlossen)
Höhepunkte Nicaraguas Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
8 Tage/7 Nächte
Von/Bis
Managua
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise, in Gruppe mit festen Terminen, ab 2 Personen01.06.1908.11.19- 911 704 633
Privatreise, ab 1 Person01.06.1931.10.19 1980 1424 1216 955
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Die angegebenen Preise für die Privatreise gelten nicht im Zeitraum vom 10. bis 19.04.2019. Preise auf Anfrage.

Folgende Anschlussprogramme können individuell dazugebucht werden:

Ausführliche Reiserverläufe und Preise für alle Anschlussprogramme auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Nicaragua


Gallo-Pinto-Tour

Große Rundreise

15 Tage/14 Nächte Rundreise ab/bis Managua

Kultur

Höhepunkte und Charakter der Reise: Land und Leute kennenlernen, Natur, Kultur: Managua, Leon, Selva Negra, Apoyo-Lagune, Insel Ometepe, San Juan del Sur, Granada

Rundreise: ab 2606 EUR

Flugreise: ab 3806 EUR

Gallo Pinto ist eines der berühmtesten Gerichte in Nicaragua. Es ist einfach zuzubereiten und wird in jeder Familie gegessen. Es ist ein günstiges, aber sehr gesundes Mahl aus Reis und Bohnen. Diese Rundreise folgt genau diesem Rezept, indem sie die Unterschiede in Nicaragua zwischen der Pazifik- und der Atlantikseite aufzeigt, die natürliche Schönheit, die Kolonialstädte, die Reichen und Armen, das Alte und Neue. Sie werden Schwierigkeiten haben, so große Vielfalt irgendwo sonst auf der Welt auf so engem Raum und in so kurzer Zeit zu finden. Guten Appetit!

Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: Managua
Ankunft in Managua am Flughafen und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel, Managua. (-/-/-)

2. Tag: Managua – León Viejo – León
Nach dem Frühstück und einer kurzen Erläuterung der Tagesplanung werden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt besichtigen. Danach fahren Sie in die frühere Hauptstadt León. Unterwegs passieren Sie das alte León (León Viejo) und erfahren etwas über die turbulenten Kolonialzeiten in Nicaragua. Abendessen in der Stadt.
Übernachtung im Hotel, León. (F/-/A)

Parque Central León
Parque Central León

3. Tag: León – Las Peñitas – León
Am Vormittag besuchen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Leóns, wie z. B. die Kathedrale sowie das Museum von Rubén Darío. Danach fahren Sie in den Fischerort Las Peñitas, wo Sie zu Mittag essen. Anschließend können Sie sich ein wenig am Strand erholen, bevor Sie wieder nach León zurückkehren. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel, León. (F/M/-)

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass viele der Museen und Sehenswürdigkeiten montags geschlossen sind!

4. Tag: León – San Jacinto – Estelí
Heute verlassen Sie die Pazifikküste und fahren in Richtung Norden, in die Bergregion Nicaraguas. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie die heißen Quellen von San Jacinto, deren kochende Böden Zeugnis der starken vulkanischen Aktivität dieser Region sind. Nun geht es weiter nach Estelí, das für die Zigarrenproduktion weltweit bekannt ist. Bei einem Rundgang erhalten Sie Einblicke in die Zigarrenherstellung.
Übernachtung im Hotel, Estelí. (F/-/-)

5. Tag: Estelí – Finca La Cumplida
Nach dem Frühstück fahren Sie in das „goldene Dreieck“ des Kaffees. Auf der Finca La Cumplida werden Sie eine Menge über Kaffee und das soziale Zusammenleben auf einer Finca in Nicaragua erfahren.
Übernachtung im Haus des Eigentümers der Finca. (F/-/A)

6. Tag: Finca La Cumplida – Matagalpa – San Juan del Sur
Noch vor dem Frühstück sollten Sie sich unbedingt Zeit für die Beobachtung der einheimischen Vogelwelt nehmen. Nach dem Frühstück führt Sie die Reise wieder an die Pazifikküste nach San Juan del Sur. Unterwegs legen Sie einen kurzen Stop in Matagalpa, dem wirtschaftlichen Zentrum der Kaffeeindustrie, ein. Nach Ankunft in San Juan del Sur können Sie einen Strandspaziergang unternehmen oder im Pazifischen Ozean schwimmen. Das Abendessen werden Sie in einem Strandrestaurant genießen.
Übernachtung im Hotel, San Juan del Sur. (F/-/A)

Vulkaninsel Ometepe
Vulkaninsel Ometepe

7. Tag: San Juan del Sur – Insel Ometepe – Charco Verde – Ojo de Agua – Playa Santo Domingo
Am Morgen fahren Sie mit einer Fähre zur Insel Ometepe. Während des Transfers nach Playa Santo Domingo durchqueren Sie traditionelle Dörfer und das legendäre „Charco Verde“, bekannt für den dunkelgrünen See, die üppige Vegetation und die zahlreichen Vögel. Anschließend reisen Sie zu dem Naturschwimmbecken „Ojo del Agua“, in dem Sie sich entspannen und erfrischen können. Ankunft in Playa Santo Domingo. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel, Playa Santo Domingo. (F/-/A)

8. Tag: Playa Santo Domingo – Vulkan Maderas – Playa Santo Domingo
Nach dem Frühstück haben Sie die Gelegenheit, den Vulkan Maderas zu besteigen. Die Wanderung (ca. 8 Stunden) führt durch den Nebelwald bis zum wunderschönen Kratersee des Maderas. Bitte beachten Sie, dass die Wanderwege oft matschig sind. Daher ist gutes Schuhwerk und eine gute Kondition Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Ausflug. Alternativ können Sie zum Aussichtspunkt „Mirador“ laufen und von dort den wundervollen Ausblick auf die Insel und den See genießen.
Übernachtung im Hotel, Playa Santo Domingo. (F/P/-)

9. Tag: Insel Ometepe – Granada – Las Isletas – Granada
Heute vormittags Fahrt mit der Fähre wieder zum Festland und weiter über Land zur Kolonialstadt Granada. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootstour entlang der tropischen und romantischen „Las Isletas“. Diese Inseln sind Lebensraum für viele Vogelarten.
Übernachtung im Hotel, Granada. (F/M/-)

10. Tag: Granada – Laguna de Apoyo – Granada
Am Vormittag besichtigen Sie Granada mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie z. B. Casa de los Leones und das Kloster San Francisco. Danach unternehmen Sie einen Ausflug zur Lagune Apoyo, wo Sie Ihr Mittagessen einnehmen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel, Granada. (F/M/-)

Wandergruppe am Vulkan Masaya
Wandergruppe am Vulkan Masaya

11. Tag: Granada – Vulkan Masaya – Markt von Masaya – Granada
Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst den Nationalpark Masaya, wo Sie den aktiven Santiago-Krater beobachten. Anschließend erhalten Sie auf dem Markt von Masaya einen Einblick in das Leben der nicaraguanischen Bevölkerung. Hier besteht die Möglichkeit, preisgünstiges, landestypisches Kunsthandwerk zu erstehen.
Übernachtung im Hotel, Granada. (F/M/-)

Corn Island
Corn Island

12. Tag: Granada – Managua – Bluefields – Corn Islands
Am Morgen geht es zurück nach Managua zum Flughafen. Flug nach Bluefields an der Atlantikküste. Hier besuchen Sie die attraktivsten Plätze und erhalten einen ersten Eindruck der karibischen Atmosphäre. Danach fliegen Sie auf die Corn Islands, ein kleines Paradies in der Karibik. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel, Corn Islands. (F/-/-)

13. Tag: Corn Islands
Dieser Tag kann damit verbracht werden, im türkisen Wasser des karibischen Meeres zu schwimmen, am wunderschönen Riff zu schnorcheln, mit dem Fahrrad die Insel zu erkunden, die deliziösen Meeresfrüchte zu kosten oder einfach am Strand zu entspannen.
Übernachtung im Hotel, Corn Islands. (F/-/-)

14. Tag: Corn Islands – Managua
Der Morgen steht zu Ihrer freien Verfügung. Am Nachmittag fliegen Sie zurück nach Managua und fahren ins Hotel.
Übernachtung im Hotel, Managua. (F/-/-)

15. Tag: Managua
Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
P = Picknick-Mittagessen
A = Abendessen

Flugreise – Leistungen:

  • Interkontinentalflug (optional)/Economy Class ab/bis Frankfurt; andere Abflughäfen bitte anfragen; Business und First Class bitte anfragen!
  • Inlandsflüge in der Touristenklasse gemäß jeweiligem Reiseverlauf mit einem Gepäcklimit von 13 kg pro Person (Preise können sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern!)
  • Transfers, Ausflüge und Bootsfahrten gemäß jeweiligem Reiseverlauf (Fahrzeuge auf Ometepe sind ohne Klimaanlage)
  • 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder vor Ort
  • Deutsch- oder englischsprechende, örtliche Reiseleitung von Tag 2 bis 11
  • Englischsprechende, örtliche Reiseleitung in Bluefields an Tag 12
  • Informationsmaterial

Rundreise – Leistungen:

  • Leistungen wie bei Flugreise außer Transatlantikflüge und internationale Flughafensteuer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Touristenkarte für Nicaragua (zur Zeit ca. 10 USD pro Person bei Einreise)
  • Flughafensteuern für Inlandsflüge (zur Zeit ca. 2 USD pro Person)
  • Flughafengebühren für Nicaragua bei Ausreise (zur Zeit ca. 47 USD pro Person, meistens im Langstreckenflug eingeschlossen)
Rundreise: Gallo-Pinto-Tour Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
15 Tage/14 Nächte
Von/Bis
Managua
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise, englischsprechende Reiseleitung 01.06.1931.10.19- 3175 2606 2185
Flugreise, englischsprechende Reiseleitung, ab/bis Deutschland01.06.1931.10.19- 4375 3806 3385
Aufpreise für deutschsprechende Reiseleitung, Tag 2 – 1101.06.1931.10.19- 104 104 104
Flugzuschläge an Feiertagen (Daten auf Anfrage)   - 210 210 210
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Flugreise vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Flüge. Sollten diese bereits ausgebucht sein, bieten wir Ihnen gern Alternativen an (evtl. gegen Aufpreis).

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Nicaragua


Mundo Nica

16 Tage/15 Nächte Rundreise ab/bis Managua

Lago Nicaragua mit Blick auf den Vulkan Momotombo

Höhepunkte und Charakter der Reise: León, Besuch einer Schule, Bootsfahrt mit Einheimischen auf dem Rio San Juan, Granada, El-Jaguar-Reservat

Rundreise: ab 2196 EUR

Erleben Sie das ursprüngliche Nicaragua und lassen Sie sich von aktiven Vulkanen, faszinierenden Städten, leeren Stränden und tropischen Wäldern mit einer einzigartigen Flora und Fauna verzaubern. Diese Gruppenrundreise für Naturliebhaber und Abenteuerlustige führt Sie in die weniger bekannten Regionen Nicaraguas und lässt Sie in Kontakt mit den freundlichen Nicas kommen. Entdecken Sie die Kolonialstädte León und Granada, besteigen Sie einen aktiven Vulkan und lassen Sie sich in die Kunst der Zigarrenherstellung einweihen. Beobachten Sie Vögel im Naturreservat El Jaguar, fahren Sie auf dem Rio San Juan von San Carlos bis San Juan de Nicaragua und genießen Sie die traumhaften Sandstrände bei einem Ausflug zu den paradiesischen Pearl Keys in der Karibik. Diese Reise ist ein Geheimtip, um die unbekannten Seiten Nicaraguas kennenzulernen.

Ausführlicher Reiseverlauf:

1. Tag: Managua
Ankunft am Flughafen von Managua und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel, Managua. (-/-/-)

2. Tag: Managua – Naturreservat Juan Venado – Las Peñitas – León
Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Reiseleiter abgeholt und fahren zunächst zum Loma de Tiscapa, dem einstigen Platz des Präsidentenpalasts. Von dort oben haben Sie eine tolle Aussicht auf den Kratersee Tiscapa, die Stadt Managua und den Vulkan Momotombo. Anschließend geht es weiter Richtung Norden zum Naturreservat Juan Venado. Bei einer Bootstour lernen Sie die vielfältige Flora und Fauna des Reservats kennen und entdecken mit etwas Glück sogar Krokodile. Bevor es weiter nach León geht, erleben Sie bei guten Wetterverhältnissen noch einen traumhaften Sonnenuntergang am Pazifikstrand von Las Peñitas.
Übernachtung im Hotel, León. (F/-/A)

Besteigung Vulkan Cerro Negro
Besteigung Vulkan Cerro Negro

3. Tag: León – Vulkan Cerro Negro – León
Heute lernen Sie León, frühere Hauptstadt Nicaraguas, mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Je nach Interesse haben Sie die Möglichkeit, z. B. das Museum des berühmten Dichters Rubén Darío oder das Museum der Legenden und Traditionen zu besuchen. Nach einer kleinen Siesta geht es am frühen Nachmittag zum schwarzen Vulkan Cerro Negro östlich von León. Auch wenn Sie beim Aufstieg auf einen der jüngsten Vulkane der Welt ins Schwitzen kommen, lohnt sich die kleine Anstrengung. Oben angekommen können Sie ins Kraterinnere blicken und die phantastische Aussicht genießen. Nun geht es bergab, laufen oder rutschen Sie den Vulkan hinunter. Gegen Abend fahren Sie dann wieder zurück nach León.
Übernachtung im Hotel, León. (F/-/A)

4. Tag: León – San Jacinto – Estelí – Somoto
Am Vormittag brechen Sie auf in Richtung Nordnicaragua und machen Halt an den heißen Quellen von San Jacinto. Hier können Sie ein Naturschauspiel der besonderen Art erleben und sich von den Kindern des Dorfs entlang der brodelnden Schlammlöcher führen lassen. Die Fahrt geht dann weiter nach Estelí, das bekannt für den Tabakanbau und die Herstellung exzellenter Zigarren ist. Sie besichtigen eine Zigarrenfabrik, in der man Ihnen bei einem Rundgang die verschiedenen Stationen der manuellen Zigarrenherstellung erklärt. Am Nachmittag fahren Sie über eine Landstraße in Richtung Honduras, vorbei an Dörfern mit so klangvollen Namen wie Palacagüina und Yalagüina.
Übernachtung im Hotel, Somoto. (F/-/A)

5. Tag: Somoto – Cañon de Somoto – El-Jaguar-Reservat
Nach dem Frühstück fahren Sie die kurze Strecke zur Wildwasserschlucht Somoto, die zu den beeindruckendsten Naturschauspielen Nicaraguas gehört. Zunächst erkunden Sie abwechselnd zu Fuß oder schwimmend das Flussbett und fahren dann mit dem Boot aus der Schlucht heraus. Nach diesem einzigartigen Erlebnis reisen Sie durch die wunderschöne und abwechslungsreiche Berglandschaft bis zum El-Jaguar-Reservat in der Nähe von San Rafael del Norte. Am späten Nachmittag erreichen Sie das auf einer Höhe von 1.350 m hoch gelegene Reservat, das bekannt ist für seine große Anzahl an Vögeln, die Sie hier beobachten können.
Übernachtung im Reservat, San Rafael del Norte. (F/-/A)

Kaffeeverarbeitung
Kaffeeverarbeitung

6. Tag: El-Jaguar-Reservat
Heute stehen Sie früh auf, da sich die vielen Vogelarten des Reservats am besten in den frühen Morgenstunden beobachten lassen. Auch wenn Sie kein ausgesprochener Vogelfan sind, werden Sie an der Beobachtung der farbenprächtigen Tiere viel Freude haben. Nach dem Frühstück unternehmen Sie dann eine Wanderung durch das Reservat. Mit etwas Glück entdecken Sie auch das ein oder andere Säugetier oder Reptil. Nach dem Mittagessen brechen Sie erneut auf, dieses Mal um mehr über den Anbau des ökologischen Kaffees zu erfahren.
Übernachtung im Reservat, San Rafael del Norte. (F/M/A)

7. Tag: El-Jaguar-Reservat – Managua – San Juan de Nicaragua
Nach einer Tasse Kaffee verlassen Sie den Norden von Nicaragua und fahren zum Flughafen von Managua. Von dort fliegen Sie gegen Mittag nach San Juan de Nicaragua. Ihre Lodge befindet sich inmitten einer spektakulären Vegetation und wurde im Einklang mit der Natur errichtet. Mit etwas Glück können Sie verschiedene Affenarten, Tapire, Jaguare, zahlreiche Vögel, Reptilien und viele weitere Tiere beobachten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung in einer Lodge, San Juan de Nicaragua. (F/-/A)

8. Tag: San Juan de Nicaragua
Heute können Sie an einer der zwei folgenden Aktivitäten teilnehmen. Besuch des historischen Friedhofs mit anschließender Bootsfahrt zur Flussmündung, um die weitgefächerte Flora und Fauna zu beobachten. Oder Sie unternehmen eine Bootstour zur Beobachtung von Kaimanen und Krokodilen.
Übernachtung in einer Lodge, San Juan de Nicaragua. (F/-/A)

9. Tag: San Juan de Nicaragua – El Castillo de la Concepción
Am sehr frühen Morgen verlassen Sie die Lodge und fahren mit einem öffentlichen Linienboot bis nach El Castillo (Fahrtdauer ca. 7,5 Stunden). Am Nachmittag besichtigen Sie die bekannte Festung des Orts „La Fortaleza de la Limpia Pura e Inmaculada Concepcion“, die bereits zwischen 1673 und 1675 erbaut wurde, um eindringende Piraten abzuwehren. Dort erfahren Sie viele interessante Fakten über die Zeit des Goldrauschs und den Bau des Kanals, der letztendlich dann doch in Panama gebaut wurde. Lassen Sie den heutigen Abend bei einem gemeinsamen Abendessen am Flussufer ausklingen.
Übernachtung im Hotel, El Castillo de la Concepción. (F/-/A)

10. Tag: El Castillo de la Concepción – San Carlos – Solentiname
Nach dem Frühstück verlassen Sie mit dem öffentlichen Boot El Castillo und fahren zunächst nach San Carlos, der Hauptstadt der Rio-San-Juan-Region. Diese Kleinstadt liegt an der Mündung des Rio San Juan, des Rio Frio und des Nicaraguasees. Anschließend reisen Sie weiter nach Solentiname mit einem privaten Boot. Der Inselarchipel besteht aus etwa 35 Inseln vulkanischen Ursprungs, die über eine vielfältige Tierwelt verfügen und durch den Priester und Dichter Ernesto Cardenal bekannt geworden sind. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel, Solentiname. (F/M/A)

11. Tag: Solentiname – Los Guatuzos – Colon – San Juan del Sur
Direkt nach dem frühzeitigen Frühstück brechen Sie heute auf, um das Naturreservat Los Guatuzos kennenzulernen. Dieses liegt an den Ufern des Rio Papaturro und ist Heimat von Kaimanen, Flussschildkröten und Reptilien. Auch verschiedene Affenarten und eine Vielzahl von Wasservögeln lassen sich bei genauem Hinsehen beobachten. In der ökologischen Station von Los Guatuzos unternehmen Sie einen Spaziergang und überqueren eine 100 m lange Hängebrücke. Im Anschluss fahren Sie mit einem Privatboot weiter über den Nicaraguasee nach Colon. Hier wartet bereits unser Fahrer auf Sie und bringt Sie in den Badeort San Juan del Sur. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Die Strandpromenade mit ihren vielen kleinen Restaurants und Bars bietet wunderbar Gelegenheit für ein leckeres Fischessen.
Übernachtung im Hotel, San Juan del Sur. (F/-/-)

12. Tag: San Juan del Sur – San Jorge – Moyogalpa – Charco Verde – Playa Santo Domingo
Am Vormittag haben Sie noch freie Zeit in San Juan del Sur. Dann fahren Sie zum Hafen von San Jorge und setzen mit der Fähre auf die Insel Ometepe über. Von Moyogalapa geht es weiter zu Ihrem Hotel am schönen Playa Santo Domingo. Unterwegs besuchen Sie das sagenumwobene Charco Verde, bekannt für den dunkelgrünen See, die üppige Vegetation und zahlreichen Vögel.
Übernachtung im Hotel, Playa Santo Domingo. (F/-/A)

Blick auf Granada
Blick auf Granada

13. Tag: Playa Santo Domingo – Besuch im Projekt Tio Antonio – Granada
Nach einem gemütlichen Frühstück machen Sie sich wieder auf den Weg nach Moyogalpa. Um die Mittagszeit geht es mit der Fähre zurück auf das Festland. Auf dem Weg nach Granada besuchen Sie das Projekt Tio Antonio mit einer eigenen Werkstatt für Hängematten. Nach Ankunft in Granada besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie das Convento und Museo San Francisco und die Kirche La Merced. Außerdem sehen Sie sich den farbenprächtigen Markt mit seiner großen Auswahl an frischen Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen an.
Übernachtung im Hotel, Granada. (F/-/-)

14. Tag: Granada – Las Isletas – Privatinsel White Island – Granada
Am Morgen fahren Sie zum Nicaraguasee und erkunden zunächst die Küste der Isletas. Danach geht es zu einer Privatinsel, auf der Sie die Zeit bis zum Nachmittag verbringen werden. Genießen Sie die wunderschöne Insel und erfahren Sie Interessantes über das Inselleben von den Einheimischen. Das Mittagessen wird Ihnen ebenfalls auf White Island serviert. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel, Granada. (F/M/-)

15. Tag: Granada – Kochkurs – Laguna Apoyo – Pueblos Blancos – Vulkan Masaya – Granada
Nach dem Frühstück lernen Sie das historische Zentrum Granadas kennen. Im Anschluss steht ein Kochkurs in einem der beliebtesten Restaurants der Stadt auf dem Programm. Dabei lernen Sie einige typische Gerichte, wie z. B. Maistortillas, Vigoron oder Gallo Pinto vorzubereiten und natürlich zu verkosten. Anschließend führt Sie die Reise nach Catarina, von wo Sie einen tollen Blick über die Laguna Apoyo, einem ehemaligen Vulkankrater haben. An klaren Tagen hat man von diesem Punkt aus auch einen schönen Blick auf den Nicaraguasee und den Vulkan Mombacho. Nun geht es weiter nach Pueblos Blancos und den Ort San Juan de Oriente, der für hochwertige Töpfereien bekannt ist. Bei Dämmerung fahren Sie zum Nationalpark Vulkan Masaya und besichtigen den noch aktiven Krater Santiago. Der Blick in den Schlund des Kraters ist imposant, da der Vulkan riesige Mengen von Gas ausstößt. Am Abend treffen Sie sich zu einem letzten gemeinsamen Abendessen.
Unterkunft im Hotel, Granada. (F/M/A)

16. Tag: Granada – Managua
Frühstück im Hotel. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen von Managua gefahren. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Teilnehmer: 2 – 10 Personen

Reisetermine
vonbis
02. August 201917. August 2019
15. November 201930. November 2019

Flugreise – Leistungen:

  • Interkontinentalflug (optional)/Economy Class ab/bis Frankfurt; andere Abflughäfen bitte anfragen. Business und First Class bitte anfragen!
  • Inlandsflug in der Touristenklasse gemäß jeweiligem Reiseverlauf mit einem Gepäcklimit von 13 kg (Preis kann sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern!)
  • Transfers, Ausflüge und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • 15 Übernachtungen in zum Teil einfachen Hotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder vor Ort
  • Deutschsprechende, örtliche Reiseleitung
  • Informationsmaterial

Rundreise – Leistungen:

  • Leistungen wie bei Flugreise außer Transatlantikflügen und internationaler Flughafensteuer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Touristenkarte für Nicaragua (zur Zeit ca. 10 USD pro Person bei Einreise)
  • Flughafensteuer für den Inlandsflug Managua – San Juan de Nicaragua (zur Zeit ca. 2 USD pro Person)
  • Flughafengebühren für Nicaragua bei Ausreise (zur Zeit ca. 47 USD pro Person, meistens im Langstreckenflug eingeschlossen)
Mundo Nica Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
16 Tage/15 Nächte
Von/Bis
Managua
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Gruppenrundreise, deutschsprechende Reiseleitung, feste Termine01.06.1930.11.19- 2606 2196 2127
Privatreise, deutschsprechende Reiseleitung, jeden Freitag 01.06.1930.11.19- 3808 3398 2734
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Nicaragua


Koloniale Städte und brodelnde Vulkane

8 Tage/7 Nächte Rundreise ab Managua bis Granada

Kathedrale von Granada
Kathedrale von Granada

Höhepunkte und Charakter der Reise: koloniale Städte: Managua, León, Granada, Insel Ometepe, Vulkane, Isletas

Diese Rundreise kombiniert die gut erhaltene spanische Kolonialarchitektur Nicaraguas mit den aktiven und erloschenen Vulkanen. Die Gruppenrundreise führt Sie von der südlichen Pazifikküste in Richtung Norden, wo Sie die ersten Kolonialstädte kennenlernen. Sie erleben einzigartige und abwechslungsreiche Naturlandschaften und kommen in den Genuss, heimische Agrarprodukte, wie z. B. Drachenfrucht, Vanille, Zitrusfrüchte, Kaffee und sogar Rum zu probieren.

Kurzreiseverlauf

1. Tag: Managua – San Juan del Sur

2. Tag: San Juan del Sur – Insel Ometepe – San Juan del Sur

3. Tag: San Juan del Sur – Catarina & San Juan de Oriente – Finca San Pedro – León

4. Tag: León – Besuch Flor de Caña Rumfabrik – León

5. Tag: León – Managua – Markt von Masaya – Vulkan Masaya – Granada

6. Tag: Granada – Bootstour Las Isletas – Granada

7. Tag: Granada – Vulkan Mombacho – Kaffeetour Café Las Flores – Granada

8. Tag: Granada


Reiseverlauf

1. Tag: Managua – San Juan del Sur
Transfer von Managua nach San Juan del Sur.
Übernachtung im Hotel, San Juan del Sur. (-/-/-)

Insel Ometepe mit dem Vulkan Concepción und dem Vulkan Maderas
Insel Ometepe mit dem Vulkan Concepción und dem Vulkan Maderas

2. Tag: San Juan del Sur – Insel Ometepe – San Juan del Sur
Nach dem Frühstück fahren Sie nach San Jorge, wo Sie die Fähre zur Insel Ometepe nehmen. Nach Ankunft unternehmen Sie eine Schnuppertour über die Insel mit Ihren zwei Vulkanen. Anschließend besuchen Sie das sagenumwobene Charco Verde und lernen bei einem Spaziergang die Flora und Fauna der grünen Lagune kennen. Weiter werden Sie die präkolumbianischen Steinfiguren und Petroglyphen von Alta Gracia besichtigen. Danach haben Sie die Möglichkeit, bei Playa Santo Domingo im Nicaraguasee baden zu gehen. Am späten Nachmittag kehren Sie nach San Juan del Sur zurück.
Übernachtung im Hotel, San Juan del Sur. (F/-/A)

Laguna de Apoyo
Laguna de Apoyo

3. Tag: San Juan del Sur – Catarina & San Juan de Oriente – Finca San Pedro – León
Heute führt Sie die Reise auf der Panamericana zu den sogenannten Pueblos Blancas und zum Aussichtspunkt von Catarina, wo Sie eine herrliche Aussicht auf die Laguna de Apoyo genießen werden. Weiterfahrt zum Töpfereidörfchen San Juan de Oriente und zur Finca San Pedro. Auf der Finca werden einheimische Agrarprodukte wie Drachenfrucht, Zitrusfrüchte, Vanille und viele weitere exotische Nutzpflanzen angebaut. Auf einem Rundgang lernen Sie Wissenswertes über die Anbauprodukte Nicaraguas. Nach einem Imbiss (Picknick) aus selbstangebauten Produkten der Finca fahren Sie entlang des Managuasees nach León.
Übernachtung im Hotel, León. (F/P/-)

4. Tag: León – Besuch Flor-de-Caña-Rumfabrik – León
Bei einem Stadtrundgang am Vormittag besuchen Sie die Kathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe), von deren Dach Sie einen spektakulären Blick über die Stadt haben, das Museum Rúben Darío, das Kunstmuseum Gurdían-Ortiz und das Museum der Legenden. Am Nachmittag fahren Sie nach Chichigalpa, vorbei am größten aktiven Vulkan des Landes, San Cristobal. Dort besuchen Sie die Fabrik des legendären Rum Flor de Caña und erhalten einen Einblick in dessen Herstellung.
Übernachtung im Hotel, León. (F/-/-)

Vulkan Masaya
Vulkan Masaya

5. Tag: León – Managua – Markt von Masaya – Vulkan Masaya – Granada
Nach dem Frühstück besuchen Sie die Ruinen des ursprünglichen León, das 1610 durch einen Vulkanausbruch zerstört wurde. León Viejo war eine der ersten spanischen Siedlungen in Amerika. Anschließend Fahrt in die Hauptstadt Managua, wo Sie eine kurze Rundfahrt unternehmen. Als Nächstes steht der Markt von Masaya auf dem heutigen Programm. Hier bekommen Sie einen Überblick über das Handwerk der nicaraguanischen Künstler. Bevor Sie gegen Abend nach Granada weiterfahren, legen Sie einen Stop beim aktiven Vulkan Masaya ein. Das Leuchten aus dem Krater in der Abenddämmerung wird Sie begeistern.
Übernachtung im Hotel, Granada. (F/-/-)

6. Tag: Granada – Bootstour Las Isletas – Granada
Am Morgen unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung durch Granada in typischen Pferdekutschen. Sie besuchen dabei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie z. B. das alte Franziskanerkloster, den Uhrturm der Kirche La Merced, das Haus der drei Welten und die Tabakmanufaktur von Doña Elba. Im Anschluss fahren Sie mit den Kutschen zum Bootshafen, von wo aus Sie die Bootstour starten. Die „Las Isletas“ ist eine Ansammlung kleiner Inseln aus Lava im Nicaraguasee, welche Ihnen die Flora und Fauna dieses Lebensraums näherbringt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel, Granada. (F/-/-)

Vulkan Mombacho
Vulkan Mombacho

7. Tag: Granada – Vulkan Mombacho – Kaffeetour Café Las Flores – Granada
Heute werden Sie einen weiteren Vulkan kennenlernen, denn Granada liegt am Fuße des nichtaktiven Vulkans Mombacho. Mit LKWs fahren Sie den steilen Weg bis zum Krater hoch, wo Sie einen wunderschönen Ausblick auf Granada und den Nicaraguasee genießen werden. Im Nebelwaldreservat um den Krater unternehmen Sie eine lehrreiche Wanderung, bei der Sie den Lebensraum, der dort lebenden Tiere und Pflanzen kennenlernen. Auf der Rückfahrt halten Sie bei der Hacienda Las Flores an und erfahren Interessantes über den Kaffee, dessen Anbau und Verarbeitung. Nach einer Verkostung des Kaffees fahren Sie zurück nach Granada und genießen ein gemeinsames Abschiedsessen in einem der besten Restaurants der Stadt.
Übernachtung im Hotel, Granada. (F/-/A)

8. Tag: Granada
Nach dem Frühstück endet die erlebnisreiche Rundreise. Transfer zum Flughafen für Ihre Rückreise oder für ein Anschlussprogramm (gegen Aufpreis möglich). (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
P = Picknick-Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge und Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf (Fahrzeuge auf Ometepe sind ohne Klimaanlage)
  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgebühren
  • Deutschsprechende, örtliche Reiseleitung von Tag 2 bis Tag 7

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Optionale Ausflüge
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Touristenkarte für Nicaragua (zur Zeit ca. 10 USD pro Person bei Einreise)
  • Flughafengebühren für Nicaragua bei Ausreise (zur Zeit ca. 47 USD pro Person, meistens im Langstreckenflug eingeschlossen)
Koloniale Städte und brodelnde VulkanePreise pro Person in EUR
Reisedauer:
8 Tage/7 Nächte
Von/Bis
Managua/Granada
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Rundreise, deutschsprechende Reiseleitung, in Gruppe mit festen Terminen01.06.1931.10.19- a. A.a. A. a. A.
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Nicaragua

Weiter Weiter zu: Mietwagen-Rundreisen Weiter
Zurück Zurück zu: Infos, Flüge, Hotels, Reisezeit Zurück


Nicaragua – Infos, Flüge, Reisezeit, Klima | Nicaragua – Rundreisen und Erlebnisreisen | Nicaragua – Mietwagenrundreisen | Nicaragua – Insel Ometepe, San Juan River | Nicaragua – Städte Managua, Granada | Nicaragua – Baden an der Karibikküste | Nicaragua – Baden an der Pazifikküste | Nicaragua – Special Interest | Nicaragua – Mittelamerika-Reisen



© 1997 – 2019 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de