Vielseitiges Nordargentinien

Kleingruppen-Rundreise

Ab/Bis: Buenos Aires

Höhepunkte und Charakter:  Tangohauptstadt Buenos Aires, Iguazú-Wasserfälle, Inka-Kultur und faszinierende Natur in den Anden Argentiniens

 

Dauer:

10 Tage

Termine:

12.01.2022 - 21.01.2022
09.02.2022 - 18.02.2022
09.03.2022 - 18.03.2022
13.04.2022 - 22.04.2022
11.05.2022 - 20.05.2022
08.06.2022 - 17.06.2022
13.07.2022 - 22.07.2022
10.08.2022 - 19.08.2022
14.09.2022 - 23.09.2022
12.10.2022 - 21.10.2022
09.11.2022 - 18.11.2022
07.12.2022 - 16.12.2022

Preis ab:

1.713,00 EUR

pro Person im DZ

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Übersicht

Diese 10-tägige Reise wird Sie in den Bann des Nordens von Argentinien ziehen. Sie werden den Tango in den Straßen von Buenos Aires kennenlernen, die berühmten Iguazú-Wasserfälle besuchen, die farbenprächtige und abwechslungsreiche Landschaft der Anden erleben, exzellente Weine probieren und Schätze längst vergangener Zeiten entdecken. Es erwartet Sie ein Urlaub in Argentinien, den Sie nie vergessen werden.

Kurzreiseverlauf

1. Tag Buenos Aires
2. Tag Buenos Aires – Salta
3. Tag Salta – Cachi – Cafayate
4. Tag Cafayate – Salta
5. Tag Salta – San Antonio de los Cobres – Purmamarca
6. Tag Purmamarca – Humahuaca – Salta
7. Tag Salta – Puerto Iguazú
8. Tag Puerto Iguazú
9. Tag Puerto Iguazú – Buenos Aires
10. Tag Buenos Aires

Reiseverlauf im Detail

Reiseverlauf im Detail

1. Tag: Buenos Aires
Ankunft in Buenos Aires und Transfer zum Hotel. Nachmittags Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Am Abend nehmen Sie an einer Tangoshow mit Abendessen teil (ohne deutschsprechende Reiseleitung). Zuvor lernen Sie bei einem Tangokurs die Grundschritte dieser Musik.
Übernachtung im Hotel, Buenos Aires. (-/-/A)

2. Tag: Buenos Aires – Salta
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Flug nach Salta. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang in Salta. Sie besuchenSehenswürdigkeiten wie die Kathedrale und die rot-goldene San-Francisco-Kirche mit Konvent. Ein absolutes „Muss“ während eines Salta-Besuchs ist das MAAM-Museum (Archäologisches Museum) – hier erhalten Sie umfangreiche Einblicke in die Inka-Kultur der Gegend.
Übernachtung im Hotel, Salta. (F/-/-)

Höchster Punkt: 1.200 m

3. Tag: Salta – Cachi – Cafayate
Sie fahren heute zum bezaubernden Dörfchen „Cachi“. Auf dem Weg dorthin passieren Sie einige kleine Ortschaften, vorbei an der Schlucht des Escoipe-Flusses mit einem imposanten Blick auf die Cuesta del Obispo. Weiter geht es zum „Piedra del Molino“ (Mühlen-Stein), dem höchsten Punkt auf diesem Weg (3.457 m). Anschließend fahren Sie über die „Recta de Tin Tin“, früher Teil der Inka-Straße, vorbei am Nationalpark Los Cardones nach Cachi. Das idyllische, präkolumbianische Dorf liegt am Fuße des „Nevado de Cachi“, einem über 6.300 m hohen Berg. Sie haben Zeit für ein Mittagessen (nicht inklusive), danach führt Sie die Ruta 40 vorbei an malerischen Döfern wie Seclantás und Molinos nach Cafayate. 
Übernachtung im Hotel, Cafayate. (F/-/-)

Höchster Punkt: 3.348 m; Reisedistanz: 320 km

4. Tag: Cafayate – Salta
Cafayate ist eine hübsche Kleinstadt mit einer einladenden Plaza und einer schönen Kathedrale, die bekannt für ihre Weinproduktion ist. Sie besuchen ein Museum für Wein und Weinanbau und eine Bodgea. Nach dem Mittagessen (nicht inklusive) fahren Sie durch die „Quebrada de las Conchas“ (Schlucht des Las-Conchas-Flusses) mit ihren verschiedenen Felsformationen, die treffend benannt wurden, zum Beispiel „Die Schlösser“, „Die Kröte“ oder „Das Amphitheater“, zurück nach Salta.
Übernachtung im Hotel, Salta. (F/-/-)

Höchster Punkt: 1.683 m; Reisedistanz: 197 km

5. Tag: Salta – San Antonio de los Cobres – Purmamarca
Sie werden am heutigen Tag früh nach San Antonio de los Cobres aufbrechen. Während Ihrer Fahrt durch die schöne Quebrada del Toro kreuzen Sie mehrmals die Schienen vom „Zug in die Wolken“, der sich von Salta aus ca. 2.500 Meter in die Höhe schraubt, bis er in San Antonio de los Cobres ankommt. Nach dem Mittagessen (nicht eingeschlossen) geht es weiter durch die unendlich scheinende Puna-Hochebene, bis sich am Horizont die „Salinas Grandes“, die riesigen, weiß leuchtenden Salzseen auftun. Anschließend Fahrt auf der Cuesta de Lipan nach Purmamarca, am „Berg der sieben Farben“ gelegen.
Übernachtung im Hotel, Purmamarca. (F/-/-)

Höchster Punkt: 4.170 m, Reisedistanz: 338 km

6. Tag: Purmamarca – Humahuaca – Salta
Nach einem morgendlichen Besuch des siebenfarbigen Hügels und des Dörfchens Purmamarca fahren Sie weiter auf der Ruta 9 in Richtung Norden nach Tilcara, wo Sie die Reste einer Festung aus präkolumbianischer Zeit sehen können, welche den ehemaligen Handelsweg durch das Humahuaca-Tal von Salta nach Alto Peru, heute Bolivien, überwachte. Noch ein Stück nördlich, bereits in etwa 3.000 m Höhe, liegt das kleine Bergdorf Humahuaca. Hier lohnt es sich, neben Adobehäuschen, engen Gassen, Kunsthandwerk und einer kolonialen Kirche, ein Museum über regionale Folklore zu besichtigen. Rückfahrt nach Salta. Auf dem Weg machen Sie noch einen Stop in Maimará für einen tollen Ausblick auf die "Paleta del Pintor".
Übernachtung im Hotel, Salta. (F/-/-)

Höchster Punkt: 3.000 m, Reisedistanz: 319 km

7. Tag: Salta – Puerto Iguazú
Frühstück. Vormittag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Flug nach Puerto Iguazú. Transfer zum Hotel. Die Iguazu-Wasserfälle wurden von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt und liegen im Dreiländereck zwischen Brasilien, Argentinien und Paraguay.
Übernachtung im Hotel, Puerto Iguazú. (F/-/-)

8. Tag: Puerto Iguazú
Frühstück im Hotel. Danach unternehmen Sie einen Halbtagesausflug zur argentinischen Seite der Iguazú-Wasserfälle. Sie begeben sich auf drei Rundwege im Park: Garganta de Diablo - Teufelsrachen (abhängig vom Wasserstand des Flusses), um die Aussichtsplattform mit Blick auf den beeindruckendsten Wasserfall zu erreichen, den Oberen Rundweg, der eine Draufsicht auf die Kaskaden ermöglicht und den Unteren Rundweg, der Sie in engen Kontakt mit der Vegetation und den Wasserfällen bringt. Dabei haben Sie Zeit zum Mittagessen und für den optionalen Ausflug “Das große Abenteuer”, der im Boot zum Fuß einiger Wasserfälle sowie zu Fuß durch den Urwald führt. Bitte nach Einschränkungen erkundigen. Rückfahrt zum Hotel.
Übernachtung im Hotel, Puerto Iguazú. (F/-/-)

9. Tag: Puerto Iguazú – Buenos Aires
Heute unternehmen Sie einen Ausflug auf die brasilianische Seite der Wasserfälle nach Foz do Iguaçu. Hier haben Sie einen unvergesslichen Panoramablick auf die Wasserfälle. Auch dank der unzähligen Regenbögen sind die Wasserfälle ein traumhaftes Fotomotiv. Rückkehr zum Flughafen von Puerto Iguazú und Flug nach Buenos Aires. Transfer vom Flughafen zum Hotel.
Übernachtung im Hotel, Buenos Aires. (F/-/-)

10. Tag: Buenos Aires
Je nach Abflugzeit haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Flug nach Deutschland oder weiteres Programm in Argentinien. (F/-/-)

 

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Änderungen vorbehalten!

Hinweis: 

  • Von Januar bis März kann der Reiseverlauf aufgrund der Regenzeit im Nordwesten Argentiniens geändert werden. Die Puna ist eine außergewöhnliche Landschaft und ist vor allem durch die große Höhe (bis 4.170 m) charakterisiert, die wenig Sauerstoff in der Luft, hohen atmosphärischen Druck, starke Sonneneinstrahlung und starke Winde mit sich bringt. Menschen mit Erkrankungen der Atemwege, hohem Blutdruck oder Herzproblemen sollten vor der Reisebuchung ihren Arzt befragen.
  • Tag 2: Cabildo und Hochgebirgsmuseum montags, Markt San Miguel sonntags geschlossen.
  • Tag 3: Museum Pablo Diaz montags geschlossen.
  • Tag 5: Weinmuseum montags geschlossen.

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf

  • 9 Übernachtungen in Mittelklassehotels

  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf

  • Deutschsprechende, örtliche Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Interkontinentalflug wird auf Wunsch mit der Fluglinie Ihrer Wahl dazugebucht
  • Inlandsflüge: Buenos Aires – Salta Tag 02; Salta – Puerto Iguazú Tag 07; Puerto Iguazú – Buenoes Aires Tag 09; Kosten für Inlandsflüge auf Anfrage
  • Eintrittsgebühren
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Preise und Termine

Vielseitiges Nordargentinien

Reisedauer 10 Tage/09 Nächte | Ab/Bis Buenos Aires | Preise pro Person in EUR

Zimmerbelegung mit

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
01.01.22 - 31.08.22Rundreise37822078 17131524
01.09.22 - 31.12.22Rundreise41602285 18851676

 

Garantierte Durchführung ab 1 Teilnehmer (zum Preis "Alleinreisender") , maximal 16 Teilnehmer (Zubuchertour).

SIB (Seat-In-Bus-Tour): wechselnder internationaler Teilnehmerkreis, manche Exkursionen können je nach Reisedatum etwas variieren.

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular