Wanderreise

Rundreise

Ab/Bis: Montevideo

Höhepunkte und Charakter: Montevideo, Nationalpark San Miguel/Chuy, La Coronilla, Cerro Verde, Santa-Teresa-Park, Punta del Diablo, Laguna Negra, Estancia Guardia del Monte, Laguna Castillos, Valizas, Cabo Polonio

 

Dauer:

9 Tage

Termine:

täglich

Preis ab:

0,00 EUR

pro Person im DZ

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Übersicht

Erkunden Sie das touristisch noch unentdeckte Uruguay mit seinen Traumstränden, tropischen Palmenwäldern und seiner vielfältigen Flora und Fauna zu Fuß in nur 8 Tagen. Wandern Sie entlang der wunderschönen, einsamen Ozeanküste von „Barra Chuy“, reiten Sie durch die endlose Pampa und genießen Sie den Anblick der einzigartigen Ombuwälder und Lagunen.

Beste Reisezeit für Wandern und Trekking von September bis Dezember!

Kurzreiseverlauf

1. Tag Montevideo
2. Tag Montevideo – Nationalpark San Miguel/Chuy (brasilianische Grenze)
3. Tag Nationalpark San Miguel/Chuy – La Coronilla
4. Tag La Coronilla – Cerro Verde – Nationalpark Santa Teresa – Punta del Diablo
5. Tag Punta del Diablo – Laguna Negra – Estancia Guardia del Monte
6. Tag Estancia Guardia del Monte – Laguna Castillos – Estancia Guardia del Monte
7. Tag Estancia Guardia del Monte – Valizas
8. Tag Valizas – Cabo Polonio
9. Tag Valizas – Montevideo

Reiseverlauf im Detail

Reiseverlauf im Detail

1. Tag: Montevideo
Begrüßung am Flughafen in Montevideo und Transfer zum Hotel. Ein leckeres Willkommens-Asado (Barbecue) erwartet Sie im berühmten Hafenmarkt Mercado del Puerto. Am Nachmittag Stadtrundgang durch die Altstadt von Montevideo.
Übernachtung im Hotel Plaza Fuerte *** in Montevideo. (-/M/-)

2. Tag: Montevideo – Nationalpark San Miguel/Chuy (brasilianische Grenze)
Am Vormittag werden Sie zur brasilianischen Grenze in der Provinz Rocha gefahren, der schönsten Provinz Uruguays. Hier befinden sich unberührte Strände, smaragdfarbene Küsten und eine Vielzahl wunderschöner Lagunen. Anschließend wandern Sie durch die Berge von San Miguel und genießen einen wundervollen Panorama-Blick von der Spitze des „Cerro Picudo“. Die Aussicht über das riesige Flachland und die Lagune bietet eine einzigartige Kulisse. Dieses Gebiet ist die Heimat einer vielfältigen Vogelwelt. Sie werden neben zahlreichen Vogelarten auch eine beeindruckende Flora entdecken. Ebenfalls sehen Sie ein kleines Fort, welches 1734 von den Spaniern erbaut und nach dessen völliger Zerstörung im Jahr 1737 von den Portugiesen wieder neu aufgebaut wurde.
Übernachtung im Fortin San Miguel in Chuy. (F/M/A)

3. Tag: Nationalpark San Miguel/Chuy – La Coronilla
Heute fahren Sie nach Barra del Chuy Beach, wo Sie ein Picknick-Mittagessen serviert bekommen. Anschließend machen Sie einen Spaziergang entlang der wunderschönen einsamen Ozeanküste von „Barra Chuy“ nach La Coronilla. Besucher finden nur selten zu diesem Strand, so dass Sie Ihren Marsch in aller Ruhe genießen können. Einige Meilen weiter gelangen Sie nach La Coronilla, wo Sie nach der Überquerung einer abenteuerlichen Hängebrücke Ihr Ziel erreichen. Sie besuchen „Karumbe NGO“ und erfahren alles über die Meeresschildkröten dieser Region.
Übernachtung im Hotel Parque Oceanico Beach **** in La Coronilla. (F/P/A)

4. Tag: La Coronilla – Cerro Verde – Nationalpark Santa Teresa – Punta del Diablo
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Küstenwanderung entlang unberührter Strände und über Sanddünen nach Cerro Verde, wo Sie mit etwas Glück Meeresschildkröten und Delphine sehen werden. Weiter geht es zum Nationalpark Santa Teresa. Sie kommen an einem gestrandeten Schiffswrack vorbei, eine kleine Erinnerung an unzählige hier vor der Küste gesunkene Schiffe. Nach einem Picknick-Mittagessen mitten im Wald fahren Sie nach Punta del Diablo (Optional können Sie nach Punta del Diablo auch wandern).
Übernachtung im Hotel Posada Nativos *** in Punta del Diablo. (F/P/A)

5. Tag: Punta del Diablo – Laguna Negra – Estancia Guardia del Monte
Nachdem Sie sich früh am Morgen mit einem leckeren Frühstück gestärkt haben, fahren Sie über eine sehr schöne Panoramaroute nahe der Laguna Negra (schwarze Lagune wegen ihres schwarzen Wassers) zu den Palmenwäldern. Diese sind hier in Uruguay einzigartig. Und trotz vieler Legenden weiß niemand, wie sie entstanden sind. Einige sind über 300 Jahre alt und sie geben der Umgebung einen sehr exotischen Touch. Weiterfahrt zur Estancia Guardia del Monte. Guardia del Monte ist ein ehemaliger Grenzposten aus der Kolonialzeit, der heute als Estancia genutzt wird. Die Estancia ist direkt an einer Lagune gelegen und leistet mit seinen Feuchtgebieten einen sehr wichtigen Beitrag zum uruguayischen Ökosystem.
Übernachtung auf der Estancia Guardia del Monte. (F/M/A)

6. Tag: Estancia Guardia del Monte – Laguna Castillos – Estancia Guardia del Monte
Während der heutigen wunderschönen Wanderstrecke über private Estancia-Ländereien gelangen Sie zum Sumpfgebiet, wo Sie mit Sicherheit einige der folgenden Vogelarten sichten werden: Ibis, Reiher, Störche und eine ganze Legion von Zugvögeln, die von Alaska und den Falklandinseln kommend in Uruguay Rast machen. Nach dem Mittagessen auf der Estancia Wanderung zu den Palmenhainen.
Übernachtung auf der Estancia Guardia del Monte. (F/M/A)

7. Tag: Estancia Guardia del Monte – Valizas
Nach dem Frühstück Fahrt nach Valizas. Sie unternehmen eine Wanderung in die allerletzten Ombú-Wälder. Die Bäume stehen sonst nur vereinzelt oder in kleinen Gruppen, haben tief verschlungene, oberirdische Wurzeln und werden bis zu 500 Jahre alt. Die Estancia gehört mit seinen Originalmauern aus der Kolonialzeit, der Lagune und dem Ombú-Wald zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Übernachtung im Hotel Posada Valizas *** in Valizas. (F/M/-)

8. Tag: Valizas – Cabo Polonio
Am Vormittag wandern Sie zwischen dem Ozean und den Dünen zu den Buena Vista Hügeln. Die riesigen an eine Wüste erinnernden Wanderdünen geben der Umgebung eine ganz eigene Schönheit. Entweder fahren Sie auf kleinen Booten auf dem Valizas-Fluss von der Meeresmündung oder mit den vorhandenen Allrad-Fahrzeugen über die Dünen nach Cabo Polonio, einem abgelegenen Fischerörtchen, welches man nur zu Pferd oder wie erwähnt per Boot oder mit extra dafür vorgesehenen Allrad-Fahrzeugen erreichen kann. Nach dem Mittagessen haben Sie die Möglichkeit, eines der weltgrößten Seehundreservate zu besichtigen. Mit ganz viel Glück können hier auch Franca-Wale gesichtet werden. Rückkehr nach Valizas.
Übernachtung im Hotel Posada Valizas *** in Valizas. (F/M/-)

9. Tag: Valizas – Montevideo
Nach dem Frühstück Transfer zur Busstation und Fahrt mit dem Bus nach Montevideo zum Flughafen für Ihre Heim- oder Weiterreise. (F/-/-)

 

F = Frühstück
M = Mittagessen
P = Picknick
A = Abendessen

Änderungen vorbehalten!

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • Übernachtungen im Zimmer mit Dusche oder Bad und WC
  • Vollpension
  • Eintrittsgelder vor Ort
  • Deutschsprachige örtliche Reiseleitung, außer am 1., 6. und 9. Tag englischsprachige Reiseleitung


Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Preise und Termine

Aufgrund der aktuellen Situation liegen uns noch nicht alle Preise von unseren Partnern vor.

Bitte erfragen Sie die aktuellen Preise direkt bei uns
 

Wanderreise

Reisedauer 9 Tage/8 Nächte | Ab/Bis Montevideo | Preise pro Person in EUR

Zimmerbelegung mit

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
01.01.21 - 31.12.21Rundreisea. A.a. A.a. A.a. A.


ab 2 Personen

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular