Kontrastreiches Ecuador

Privatrundreise

Ab/Bis: Quito/Guayaquil

Höhepunkte und Charakter:  Abwechslungsreiche Natur, Koloniale Städte, Vulkan Cotopaxi, Zugfahrt Teufelsnase, Inkastätte Ingapirca

 

Dauer:

8 Tage

Termine:

täglich

Preis ab:

1.784,00 EUR

pro Person im DZ

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Übersicht

Diese abwechslungsreiche 8-tägige Rundreise führt Sie zu den Höhepunkten des Andenlandes Ecuador. Erleben Sie die unterschiedlichsten Naturlandschaften vom Vulkan Cotopaxi über die Wasserfallroute und die berühmte Zugfahrt an der "Teufelsnase" bis zum wasserreichen Hochland des Cajas-Nationalparks. Entdecken Sie die schönen Kolonialstädte Quito und Cuenca, indigene Dörfer und mit Ingapirca die größte Inkastätte Ecuadors. Den Abschluss bildet die Fahrt an die Küste zur tropischen Hafenstadt Guayaquil.

Reiseverlauf im Detail

Reiseverlauf im Detail

1. Tag: Quito
Ankunft am Flughafen von Quito und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Anschließend Transfer zum Hotel in Quito.
Übernachtung im Hotel nach Wahl in Quito. (-/-/-)

2. Tag: Quito: Stadtbesichtigung – Äquatordenkmal
Heute lernen Sie Quito, die Hauptstadt Ecuadors, kennen. Die Altstadt wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Gewinnen Sie während einer Stadtrundfahrt durch die Metropole bleibende Eindrücke. Sie sehen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Regierungsgebäude, die Plaza de la Independencia, sowie die Kirchen von San Francisco und La Compañía. Im Anschluss besuchen Sie die Marienstatue am Panecillo, welche Ihnen eine tolle Aussicht auf die Stadt bietet, und das im Norden gelegene Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ (Mitte der Welt).
Übernachtung im Hotel nach Wahl in Quito. (F/-/-)

3. Tag: Quito – Nationalpark Cotopaxi – Baños
Früh morgens fahren Sie auf der Panamericana in den Cotopaxi Nationalpark. Das seit 1975 geschützte Hochlandgebiet gehört sicherlich zu den attraktivsten Naturschutzgebieten des Landes. Der Cotopaxi ist der höchste noch aktive Vulkan der Welt. Wenn Sie möchten, können Sie vom Parkplatz aus etwa 1 Stunde bis zum Refugium José-Rivas aufsteigen. Bei einem Spaziergang nahe des flachen Sees "Laguna de Limpiopungo" in einer Höhe von knapp 4000 m lernen wir die typische Vegetation des sogenannten "Páramos" kennen (Lunchbox inklusive). Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Baños, dem lebhaften Wallfahrtsort mit seinen berühmten Thermalquellen und seiner schönen Kathedrale.
Übernachtung im Hotel nach Wahl in Baños. (F/P/-)

4. Tag: Baños – Wasserfall Pailon del Diablo – Chimborazo – Riobamba
Baños ist ein beschauliches Bergstädtchen, das auch als "Tor zum Dschungel" bezeichnet wird, da hier das Hochland allmählich in die Dschungelregion übergeht. Heute machen Sie einen Ausflug in die malerische Umgebung von Baños mit ihren zahlreichen Wasserfällen, wie zum Beispiel dem „Pailón del diablo“ oder dem „El Manto de la Novia“. Sie haben heute auch etwas Zeit, um bei einem Spaziergang die idyllische Kleinstadt Baños etwas zu erkunden. Auf dem Weg nach Riobamba fahren Sie zum höchsten Berg Ecuadors, dem Chimborazo. Aufgrund der Elypsenform der Erde und der äquatornahen Lage des Chimborazo, ist der Berg vom Erdmittelpunkt aus gemessen, der höchste Berg der Welt. Sie besuchen den Nationalpark, haben jedoch keine Zeit für die Wanderung zur Berghütte.
Übernachtung im Hotel nach Wahl in Riobamba. (F/-/-)

5. Tag: Riobamba – Zugfahrt Teufelsnase – Ingapirca – Cuenca
Frühmorgens fahren Sie zum Bahnhof in Alausi (etwa 2 Stunden) und eindrucksvolle Fahrt mit der Andenbahn über die Nariz del Diablo – Teufelsnase (Abfahrt um 8 Uhr - Stand Januar 2022: Derzeit fährt der Zug aufgrund der Coronasituation nicht. Bei Zugausfall wird die Strecke mit dem Auto zurückgelegt.)  Weiterfahrt nach Süden. Die Ruinenstätte Ingapirca ist Ecuadors bedeutendste präkolumbianische Inka-Ruinenstätte und liegt in den südlichen Anden auf einer Seehöhe von über 3.000 m. Ingapirca bedeutet im ursprünglichen Sinn "Inca Steinmauer". Lange vor den Inkas lebten in diesem Gebiet die Kanari, die damals ihren noch heute sichtbaren Mondtempel errichteten. Abends Ankunft in Cuenca.
Übernachtung im Hotel nach Wahl in Cuenca. (F/-/-)

6. Tag: Cuenca: Stadtführung – Panamahutfabrik
Morgens Stadtrundfahrt durch den kolonialen Teil Cuencas. Cuenca ist die Kulturmetropole Ecuadors und das Zentrum der Kunst und des Handwerks. Die gemütliche und nostalgische Atmosphäre wird durch die kopfsteingepflasterten Bürgersteige, blumengeschmückten Plätze und noble Fassaden mit ihren reich verzierten Eisenbalkonen unterstrichen. Ausserdem besuchen Sie eine Panama Hut Fabrik. Am Nachmittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung und können die schöne Stadt auf eigene Faust weiter erkunden.
Übernachtung im Hotel nach Wahl in Cuenca. (F/-/-)

7. Tag: Cuenca – Cajas-Nationalpark – Guayaquil
Nach dem Frühstück verlassen Sie Cuenca und fahren zum Cajas Nationalpark. Etwa 200 Lagunen sind auf einer Höhe von 3.150 m bis 4.450 m verteilt. Nach einer Wanderung (Lunchbox inklusive) erfolgt die Weiterfahrt in die pulsierende Metropole Guayaquil: der größten Stadt des Landes. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt "by night" durch Guayaquil, Ecuadors größter Stadt. Sie sehen u.a. die Kathedrale, die Uferpromenade Malecón 2000 und den alten Stadtteil Peñas.
Übernachtung im Hotel nach Wahl in Guayaquil. (F/P/-)

8. Tag: Guayaquil
Transfer zum Flughafen von Guayaquil. (F/-/-)

 

F = Frühstück
M = Mittagessen
P = Picknick-Mittagessen
A = Abendessen

Änderungen vorbehalten!

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 7 Übernachtungen in der gewünschten Kategorie mit den jeweils angegeben (oder vergleichbaren) Hotels
    Superior: Hotel Patio Andaluz, Quito/ Hotel Spa Sangay, Baños/Hacienda Abraspungo, Riobamba/Hotel Cruz del Vado, Cuenca/Hotel Wyndam, Guayaquil
    Standard: Hotel Ikala, Quito/Hotel La Floresta, Baños/Mansión Santa Isabella, Riobamba/Hotel Los Balcones, Cuenca/Hotel Unipark, Guayaquil
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Eintritts- und Nationalparkgebühren
  • Zugfahrt über die Teufelsnase
  • Deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Reise

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Internationaler Langstreckenflug (kann über Tourismus Schiegg dazugebucht werden)
  • Alle Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Preise und Termine

Kontrastreiches Ecuador

Reisedauer 8 Tage/7 Nächte | Ab/Bis Quito/Guayaquil | Preise pro Person in EUR

Zimmerbelegung mit

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
01.01.22 - 31.12.22Superior-Hotels377325872045a. A.
01.01.22 - 31.12.22Standard-Hotels320920231784a. A.

 

Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten und Neujahr auf Anfrage.

Die Rundreise ist gut mit einem Galapagos-Aufenthalt (Kreuzfahrt oder Island Hopping) kombinierbar.

 

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular