Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
Lateinamerika www.lateinamerika.de
USA/Kanada www.american-tours.com
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, Lateinamerika „individuell zu bereisen“, z. B.

Inhalt Brasilien
- Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen
- Landeskunde
- Reisezeit und Klima
- Gesundheit und Impfschutz
- Flüge
- Stopover in Lissabon
- Stopover in Madrid
- Airpässe
- Mietwagen und Hotels
Rundreisen und Erlebnisreisen
- Kontrastreiches Brasilien
- Brasilien einmal anders erleben
- Urwald und Strände
- Von den Großen Wassern zu den Samba-Metropolen
Mietwagenrundreisen
- Unberührte Küstenabschnitte im Nordosten
- Höhepunkte Bahias
- Estrada Real – Reise entlang der „königlichen Straße“
- Costa Verde – die grüne Küste
- Bonito & Pantanal
- Santa Catarina – Entdeckungstouren durch den Süden Brasiliens
- Der große Süden – Mietwagenreise durch die Bundesstaaten
  Santa Catarina und Rio Grande do Sul
Der Südosten – Sudeste
- Rio de Janeiro – Magie am Zuckerhut
   - Karneval in Rio de Janeiro
- Baderesorts in der Nähe von Rio de Janeiro
   - Angra dos Reis – Land der „Könige“
   - Paraty – der „goldene Hafen“
   - Armação dos Búzios – das brasilianische Ibiza
- Costa Verde – die grüne Küste
- Ouro Preto – die barocke Märchenstadt
   - Ouro Preto & Belo Horizonte
   - Estrada Real – Reise entlang der „königlichen Straße“
- São Paulo – Wirtschaftsmotor des Landes
Der Nordosten – Nordeste
- Unberührte Küstenabschnitte im Nordosten
- Höhepunkte Bahias
- Salvador da Bahia – das schwarze Rom
- Baderesorts in der Nähe von Salvador da Bahia
   - Praia do Forte und Imbassai
   - Morro de São Paulo
- Península de Maraú
- Chapada Diamantina – Aktiv-Baustein und Trekking
  im Grand Canyon Brasileiro
- Fortaleza – Badefeeling pur
- Recife – das kleine Rio
   - Olinda – wunderschöne Kolonialstadt
- Natal – die sonnige Strandmetropole
- Porto de Galinhas – Jericoacoara – Cumbuco
- Lençois Maranhenses & Emotions Trail
  Brasiliens Sahara mit feinem Sand und Lagunen
- Parque Nacional Marinho Fernando de Noronha -
  Wale, Delphine, Riesenschildkröten, Tauchen
Der Norden – Norte
- Amazonas – Lebensader in der grünen Hölle
- Manaus – das Tor zum Amazonas
- Río Amazonas – Flussfahrt durch den tropischen Regenwald
- Abenteuer im Urwald – das besondere Dschungelerlebnis
- Lodges im Amazonasregenwald
- Belém – Hafen der Neugier
- Die Urwaldinsel Marajó
- Amazonas-Kreuzfahrten
Der zentrale Westen – Centro Oeste
- Brasília – Utopie in Stein
- Abenteuerreise in das Indianerschutzgebiet Xingu
- Pantanal – größte Feuchtlandschaft der Erde
   - Nordpantanal
   - Südpantanal
   - Pantanal & Bonito
   - Bonito & Pantanal – Mietwagenreise in die größte
     Feuchtlandschaft der Erde
Der Süden – Sul
- Iguaçu – Die Großen Wasser
   - Yacutinga Lodge
- Blumenau – Bayern in Brasilien
- Curitiba – die ökologische Hauptstadt Brasiliens
- Abenteuer auf der Schiene – Bahnreise von Curitiba
  nach Morretes & Natur pur auf der Ilha do Mel
- Florianópolis – Inselstadt im Atlantik
   - Abenteuer Ilha de Santa Catarina
   - Franca-Wale in Praia do Rosa
- Santa Catarina – Entdeckungstouren durch den Süden Brasiliens
- Porto Alegre – Hafenmetropole des Südens
   - Nationalpark Aparados da Serra
- Der große Süden – Mietwagenreise durch die Bundesstaaten
  Santa Catarina und Rio Grande do Sul
Special Interest
- Portugiesischkurs: Sprachschule in Salvador da Bahia
- Wind- und Kite-Surfen in Jericoacoara
- Surfen in Barra da Lagoa, Ilha de Santa Catarina
- Fußball in Brasilien – Das Wunder von Rio de Janeiro
- Tauchen auf Fernando de Noronha
- Biking in Brasilien
- Brasilianische Tänze und Rhythmen
Schiffsreisen
- Naturerlebnis Amazonas & Traumstrände der Karibik
- Regenwald, Traumstrände & Metropolen der Atlantikküste
- Die grüne Schatzkammer der Erde – Amazonaskreuzfahrt
  Iquitos – Belém
- Río Amazonas – Flussfahrt durch den tropischen Regenwald
- Brasiliens südliche Atlantikküste und Karneval
  mit der Celebrity Infinity und Celebrity Eclipse
- Brasiliens Dschungel, Traumstrände und Tango mit der MS Albatros
Länderübergreifende Reisen
- Große Südamerikareise
- Peru – Brasilien
- NEU: Naturwunder und Weltkulturstätten
- Länderkombination – Metropolen der Atlantikküste
   
 

Brasilien

Das Land des grünen Goldes

Brasilien ist ein Land so groß wie ein Kontinent, in der Ausdehnung etwa vergleichbar mit der Fläche Europas. Die Hälfte des Landes nimmt das Amazonas-Gebiet ein. Auf einer Amazonas-Kreuzfahrt oder in einer Dschungel-Lodge lernen Sie das weltgrößte Süßwasser- und Sauerstoffreservoir kennen. Brasilien hat Grenzen zu fast allen südamerikanischen Staaten, sein größter Nachbar jedoch ist der Atlantische Ozean. Auf einer Länge von über 7.500 km finden sich Strände, Strände und schließlich die Metropolen Brasiliens. Traumziele sind z. B. Rio de Janeiro, eine Stadt in einzigartiger Lage mit so berühmten Stränden wie Copacabana und Ipanema, oder das farbenprächtige Salvador da Bahia, Mittelpunkt der afro-brasilianischen Kultur.

Iguassu-Wasserfälle
Kind am Amazonas


Der zentrale Westen – Centro Oeste


Brasília

Utopie in Stein

Brasília
Brasília

Der Traum von Größe – Brasílias Architekten haben ihn realisiert. Brasília, die futuristische Hauptstadt von Brasilien gehört als Bundesbezirk zu keinem der brasilianischen Staaten und ist ein architektonisches Gesamtkunstwerk. Die „Stadt der Zukunft“ ist ein Paradies für Beobachter mit einer Liebe zum Detail.
Brasília ist die erste im 20. Jahrhundert neu erbaute Hauptstadt der Welt. Der Stadtplan wurde in Form eines Flugzeugs von Lúcio Costa entworfen. Der deutsche Architekt Oscar Niemeyer war als Chef des staatlichen Bauamts für das Projekt Brasília und den Entwurf der großen öffentlichen Gebäude verantwortlich. In nur vierjähriger Bauzeit erhielt Brasilien seine neue Hauptstadt im Landesinneren, mit der Juscelino Kubitschek die Hoffnung verband, sie könne für die Brasilianer zum Anreiz werden, ihre geliebte Küstenregion zu verlassen.
Der beste Standpunkt, um den Grundriss der Stadt, und damit die Idee des Konzepts zu verstehen, ist der Fernsehturm an der höchstgelegenen Stelle der Avenida Monumental. Ein Muss ist ein Besuch der Kathedrale und der futuristischen Parlamentsgebäude.
Ein Tip für Genießer: Das Nationaltheater Brasílias präsentiert häufig erstklassige Konzerte mit Künstlern von Weltrang – zu günstigen Eintrittspreisen!
Und bedenken Sie: Brasília ist eine Diplomaten- und Politikerstadt. Deshalb besitzt sie eine große Auswahl an erstklassigen Restaurants und Hotels.


Reiseverlauf

1. Tag:
Ankunft am Flughafen und Transfer zum Hotel. Während einer halbtägigen Stadtrundfahrt lernen Sie die Landeshauptstadt Brasília näher kennen. Sie besuchen die Don-Bosco-Kirche, den Fernsehturm, den Buriti Palast sowie die Sport-, Kultur-, Regierungs- und Armeesektoren.
Falls Sie an diesem Tag erst am Abend anreisen, wird die Stadtrundfahrt am Vormittag des kommenden Tages durchgeführt. (-/-/-)

2. Tag:
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Leistungen:

  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 1 Übernachtung mit Frühstück im Hotel Ihrer Wahl
  • Halbtägige Stadtrundfahrt
  • Deutschsprachige lokale Reiseleitung, weitere Sprachen auf Anfrage

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Hotelvarianten

Hotel Kubitschek Plaza *****

Hotel Kubitschek Plaza
Hotel Kubitschek Plaza
Lage:Im nördlichen Hotelviertel von Brasília gelegen, 20 km vom Flughafen entfernt
Hotel:Hotel mit 2 Restaurants, 3 Bars, Swimmingpool, Massage, Sauna und Fitnesscenter, Business Center
Zimmer:389
Standard:Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Telefon, TV, Radio, Minibar, Safe, Internetzugang

Hotel Golden Tulip Brasilia Alvorada ****

Hotel Golden Tulip Brasilia Alvorada
Hotel Golden Tulip Brasilia Alvorada
Lage:Im nördlichen Hotel- und Tourismussektor Brasílias, neben dem Paranoá-See und der Residenz des brasilianischen Präsidenten, gelegen. Ca. 10 Minuten von der Stadtmitte und 15 Minuten vom Flughafen entfernt.
Hotel:Hotel mit kleinem Anlegehafen, internationalem Restaurant, Bar, 2 Swimmingpools, Spa, Trockensauna, Dampfsauna, Fitness Center, 3 Tennisplätzen, Business Center
Zimmer:448
Standard:Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Telefon, TV, Internetzugang, Minibar, Safe

Brasília – „Utopie in Stein“Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
2 Tage/1 Nacht
Von/Bis
Brasília
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Hotel Kubitschek Plaza ***** – STD 01.01.1731.12.17- 394 333-
Hotel Golden Tulip Brasilia Alvorada **** – STD01.01.1730.04.17- 375 322-
 01.05.1731.12.17 -a. A. a. A.-
 

* Preise zu Karneval, Ostern und Weihnachten sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage!

Änderungen vorbehalten!

Brasília Preise pro Person in EUR
Transfers & Ausflüge SaisonSIB1 Pers.2 Pers.3 Pers. 4 Pers.
Transfer,
Flughafen/Hotel, Dauer: 0,5 Stunden
01.01.1731.12.17 -86 64 45 40
City Tour *,
mit Besuch der Don-Bosco-Kirche, des Fernsehturms, des Buriti-Palasts, der Sport-, Kultur-, Regierungs- und Armeesektoren, Dauer: 3 Stunden
01.01.1731.12.17- 206 120 112 101
Brasília bei Nacht,
inklusive Abendessen, Besuch des Fernsehturms, des Buriti-Palasts, des Regierungsviertels, der Kathedrale, des „Platzes der drei Gewalten“ sowie des „Palasts der aufgehenden Sonne“. Dauer: 2,5 Stunden
01.01.17 31.12.17- 270 185 178 167
Stippvisite Brasília,
City Tour inklusive Transfers ab/bis Flughafen und Mittagessen (Anreise am Vormittag, Weiterreise am gleichen Tag), Dauer: 5 Stunden
01.01.1731.12.17 -354 250 221 206

* Eintrittsgebühr zum JK Memorial nicht eingeschlossen, SIB: Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen.

Änderungen vorbehalten!

Inhaltsverzeichnis Brasilien


Abenteuerreise zu den Xingu-Indianern

Traditionelle Feste im Indianerschutzgebiet Xingu

11 Tage/10 Nächte ab/bis Brasília bzw. ab Brasília/bis Cuiabá

Undurchdringlich wirkt der brasilianische Regenwald, die Stämme der Ureinwohner scheinen unerreichbar und sind uns meist nur aus Büchern und Reportagen bekannt.

Sind Sie Ethnologe bzw. möchten Sie das Leben der Naturvölker Brasiliens sowie deren Kultur und Traditionen hautnah erleben? Tourismus Schiegg ermöglicht Ihnen dank der Kooperation mit Josef Köpf die Teilnahme an verschiedenen Festen im Kreis ausgewählter Stämme im Gebiet des Xingu. Nutzen Sie diese einmalige Chance, entfliehen Sie dem Alltag und lassen Sie sich ein auf eine Reise mit Expeditionscharakter, bei der auf jeglichen Komfort verzichtet wird.

Das Volk der Xingu-Indianer umfasst eine Gruppe von 14 brasilianischen indigenen Stämmen, welche vier unterschiedliche Sprachen sprechen und am Oberlauf des Río Xingú im Bundesstaat Mato Grosso leben. Während der Einwanderung der Europäer im 16. Jahrhundert waren die Indianer in diese Region geflohen. Die Stromschnellen des Flusses schützten sie vor den Eindringlingen, und so lebten Ende des 19. Jahrhunderts ca. 3.000 Ureinwohner (im oberen Xingú). Aufgrund verschiedener Epidemien sank die Bevölkerungszahl, mittlerweile leben aber wieder ca. 5.000 Indianer in den verschiedenen Stämmen. Im Jahr 1961 wurde am Alto Xingú der „Parque Indigena do Xingu“ gegründet, um einen Schutzraum für die verbliebene indigene Bevölkerung zu schaffen.

Trotz der 14 verschiedenen Stämme, die in über 30 Siedlungen wohnen und vier verschiedene Sprachen sprechen, leben die Xinguanos ähnliche Sitten und Gebräuche. Zu den Stämmen zählen unter anderem die Awetí, Kalapalo, Kamayurá, Kuikuro, Matipu, Mehinako, Nahukuá, Trumai, Waura und Yawalapiti.

Jedes Jahr feiern die exotischen Stämme mehrere traditionelle Rituale, wie z. B. das Fischfest, das Totenfest und das Pequifest. Diese Feierlichkeiten stehen dafür, Mensch und Natur in Einklang zu halten, oder im Fall des Totenfests, die Seelen der Verstorbenen auf den Weg in den ewigen Frieden zu führen. Hierbei ist der Tanz das wichtigste Kommunikationsmittel, und es werden ganze Tage und Nächte damit verbracht.

Anlässlich dieser Feste gestatten die Indianer den Besuch von Touristen im Dorf. Dies bietet Kultur- und Ethno-Begeisterten die Möglichkeit, eine der letzten indigenen Bevölkerungen Südamerikas und der Welt hautnah zu erleben. Dabei fließt ein Teil des Reisepreises dieser einmaligen Reise in die indianische Gemeinde, um die Aufrechterhaltung ihrer Projekte im Sinne eines sanften Tourismus zu ermöglichen.

Exkursion zu den Xingu-Indianern

Reiseverlauf

1. Tag (Montag, 14.08.2017): Anreise nach Brasília
Nach Ankunft in Brasilia Transfer zum Hotel. Übernachtung im Mittelklassehotel. (-/-/-)

2. Tag (Dienstag, 15.08.2017): Brasília – Canarana
Gegen 11:00 Uhr werden Sie am Hotel abgeholt (mit dem gesamten Gepäck) und werden eine Stadtrundfahrt in Brasilia unternehmen. Sie haben Gelegenheit, in einem typischen Restaurant zu Mittag zu essen (nicht im Preis enthalten). Um ca. 16:30 Uhr werden Sie bei der Busstation sein und gemeinsam mit den anderen Reiseteilnehmern und Ihrem Reiseleiter im öffentlichen Überlandbus (ca. 15 Stunden) nach Canarana im Bundesstaat Mato Grosso fahren. Canarana ist erst durch die Besiedlung dieser Region entstanden, vor 30 Jahren war hier noch alles Urwald und Steppe. Die Fahrt führt über Goiania, entlang dem Fluss „Rio Araguaia“ durch die Serra Roncador, vorbei an endlos erscheinenden Weideflächen und Sojafeldern. Übernachtung an Bord des Busses. (F/-/A)

3. Tag (Mittwoch, 16.08.2017): Canarana
Nach Ankunft am Busbahnhof gegen 09:30 Uhr verbringen Sie den restlichen Tag in Canarana und Umgebung. Am Vormittag kann optional die Stadt besichtigt werden. Am Nachmittag besuchen Sie eine nahegelegene Fazenda deutscher Auswanderer, wo Sie an einem typisch brasilianischen Churrasco teilnehmen werden. Übernachtung in der Pousada in Canarana. (-/-/A)

4. Tag (Donnerstag, 17.08.2017): Canarana – Indianerdorf
Nach dem Frühstück um ca. 07:00 Uhr ca. 3-stündiger Transfer im Geländewagen zum Curiseva-Fluss. Hier wechseln Sie in Boote und fahren entlang des Rio Curiseva. Der Bootstransfer kann je nach Wasserstand 2 – 3 Stunden in Anspruch nehmen.
Am Spätnachmittag beziehen Sie Ihr Camp im Dorf. Dieses ist sehr einfach. In einer Oca (Indianerhaus) oder einer einfachen Hütte, die manchmal als Schul- oder Versammlungsgebäude genutzt wird, werden nebeneinander Hängematten mit Moskitonetzen gespannt. Auch die Verpflegung während Ihres Aufenthaltes im Dorf ist sehr einfach. Sie wird von einem Guide aus mitgebrachtem Proviant zubereitet und nicht von den Indianern zur Verfügung gestellt. Die Indianer selbst ernähren sich fast ausschließlich von Fisch aus dem Fluss und Maniok von ihren Pflanzungen. Im Dorf laufen die Vorbereitungen für das Fest. Übernachtung im Hängemattenlager (auf Wunsch auch im Zelt) im Dorf. (F/BL/A)

Javarifest

5. Tag (Freitag, 18.08.2017): Indianerdorf
Es kann an dörflichen Aktivitäten, wie z. B. Fischfang teilgenommen, oder aber einfach nur das Dorfleben beobachtet werden, oder Sie haben Gelegenheit zur Besichtigung der Maniokpflanzungen. Am Abend finden die ersten Festveranstaltungen statt. Übernachtung im Hängemattenlager (auf Wunsch auch im Zelt) im Dorf. (F/M/A)

6. Tag (Samstag, 19.08.2017): Indianerdorf
Heute können Sie ebenfalls an dörflichen Aktivitäten teilnehmen. Im Vordergrund stehen die traditionellen Feste, die nicht nur Ethnologen begeistern werden. Es finden tagsüber sowie nachts Festaktivitäten statt, Flötenspieler und Mädchen aus der Seklusion tanzen von Oca zu Oca. Vor dem Männerhaus werden die Baumstämme für die Verstorbenen aufgestellt und geschmückt. Am Spätnachmittag werden dort die Angehörigen der Verstorbenen bemalt, ihre Haare geschnitten und für die Trauerzeremonie vorbereitet. Das Beweinen beginnt, die ganze Nacht wird nun die Trauer für die Verstorbenen in weinendem Klagen ausgedrückt. In langen Reihen tanzen hunderte Männer wie Frauen in stampfendem Rhythmus über den Platz. Weitere Stämme kommen hinzu. Nach Einbruch der Dunkelheit wird mit wildem Geschrei der Feuerraub zelebriert. Übernachtung im Hängemattenlager (auf Wunsch auch im Zelt) im Dorf. (F/M/A)

7. Tag (Sonntag, 20.08.2017): Indianerdorf
Am frühen Morgen beginnt der Huka-Huka-Ringkampf, den Sie beobachten können. Der Huka Huka ist ein sehr wichtiger Teil des Festes und die Huka-Kämpfer sind körperlich sehr gut trainiert. Im Anschluss an den Kampf werden den Häuptlingen der Besucherstämme in einer feierlichen Zeremonie von den Mädchen des Stammes Fisch und Maniokfladen überreicht. Gegen Mittag Weiterfahrt in ein benachbartes Dorf eines anderen Stammes. Übernachtung im Hängemattenlager (auf Wunsch auch im Zelt) im Indianerdorf. (F/M/-)

8. Tag (Montag, 21.08.2017): Indianerdorf
Den heutigen Tag können Sie das normale Dorfleben, ohne Festlichkeiten erleben. Sie können am Fischfang teilnehmen, mit auf die Maniokpflanzungen gehen oder beim Backen der Maniokfladen zuschauen. Übernachtung im Hängemattenlager (auf Wunsch auch im Zelt) im Indianerdorf. (F/M/A)

9. Tag (Dienstag. 22.08.2017,): Indianerdorf – Canarana
Im Laufe des Vormittages treten wir die Rückfahrt auf dem Fluss an. Mit viel Glück werden Sie auf der Fahrt viele Tiere, wie z. B. Kaimane, Tapire, Capivaras, Fischotter und viele mehr sehen. Gegen Abend erreichen Sie Canarana. Übernachtung in der Pousada in Canarana. (F/M/A)

10. Tag (Mittwoch, 23.08.2017): Canarana
Nach dem Frühstück kann der Tag an einem kleinen See am Ortseingang von Canarana verbracht werden. Im Hotel können Sie sich nochmals für die Busfahrt frisch machen – es werden dafür 1 – 2 Zimmer mit Dusche zur Verfügung stehen, die gemeinsam nacheinander genutzt werden. Gegen 17:30 Uhr Fahrt im Überlandbus nach Brasília oder gegen 17:00 Uhr weiter ins Pantanal, nach Cuiabá. Übernachtung an Bord des Busses. (F/-/-)

11. Tag (Donnerstag, 24.08.2017): Canarana – Brasília/Cuiabá
Am frühen Morgen Ankunft am Busbahnhof von Cuiabá bzw. Brasília. Begleitung zum Anschlusshotel oder Flughafen durch die Reiseleitung. Individuelles Anschlussprogramm. Ende der Leistungen. (-/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
BL = Box Lunch
A = Abendessen

garantierte Durchführung ab 4 Teilnehmern, maximal 9 Teilnehmer.

Reisetermine
vonbis
14. August 201724. August 2017

Weitere Termine im Juni und Oktober auf Anfrage!

Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge, Bootsfahrten, usw. gemäß jeweiligem Reiseverlauf
  • Fahrten im Überlandbus Brasília – Canarana -Brasília bzw. Cuiabá (Verpflegung in eigener Regie)
  • Transfer Canarana – Kalapalodorf – Canarana im Geländewagen und motorisierten Kanu bzw. per Flug
  • Eintrittsgenehmigung ins Indianerdorf
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • 10 Übernachtungen, davon 1 in Brasilia, 2 an Bord des Überlandbusses ab/an Canarana, 2 in einer Pousada in Canarana und 5 im Hängemattenlager im Indianerdorf
  • Deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung und internationaler Teilnehmerkreis

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge (von/nach Brasilia bzw. Cuiabá)
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Versicherungen
  • Eventuelle Geschenke für die Indianer
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Erweiterungsprogramme:
Wenn Sie die Region des Pantanal bzw. Amazonas-Regenwalds näher erkunden möchten, empfehlen wir, eine Verlängerung im Nordpantanal in einer Lodge einzuplanen. Tierliebhaber kommen ebenfalls bei einem Aufenthalt in der Cristalino Jungle Lodge auf ihre Kosten. Alternativ ist Erholung während eines Badeaufenthalt in und um Salvador da Bahia, z. B. in einer unserer angebotenen landestypischen Pousadas in dem Fischerdorf Praia do Forte empfehlenswert.

Abenteuerreise zu den Xingu-Indianern Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
11 Tage/10 Nächte
Von/Bis
Brasília/Cuiabá
Ab
4 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Exkursion zum Stamm der Aweti01.01.17 31.12.17-a. A. a. A.a. A.
 

Hinweis: Das obige Programm kann abgeändert werden, falls aufgrund von Absage lokaler Festlichkeiten, klimatischer Gegebenheiten, Problemen bei den Zufahrtswegen, etc. die Sicherheit oder das Wohlbefinden der Reisenden gefährdet ist.

Änderungen vorbehalten!

Bemerkungen:

Inhaltsverzeichnis Brasilien

Weiter Weiter zu: Der zentrale Westen Brasiliens – Pantanal Weiter
Zurück Zurück zu: Der Norden Brasiliens Zurück


Brasilien – Infos, Flüge, Airpässe, Mietwagen | Brasilien – Rundreisen und Erlebnisreisen | Brasilien – Mietwagenrundreisen | Brasilien – Special Interest | Brasilien – Schiffsreisen & Kreuzfahrten | Brasilien – Länderübergreifende Reisen
Regionen: Der Südosten | Der Nordosten | Der Norden | Der zentrale Westen | Der Süden



© 1997 – 2017 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@lateinamerika.de